Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

MarcinD

Member
Hallo zusammen,

ich suche gerade für meine KöFi Rute eine Freilaufrolle zumHechtangeln. In diversen Threads hier und auch in andere Foren stolpert man immer wieder über die Okuma Longbow XT Baitfeeder. Die würde mir für mein Vorhaben in der 640er Variante reichen.

https://www.angeln-neptunmaster.de/karpfenangeln/angelrollen/freilaufrollen/okuma-longbow-xt-baitfeeder-640-240m-0-25mm-freilaufrolle/a-9476/?ReferrerID=7.00&gclid=EAIaIQobChMI-6aTuobw2AIVgwvTCh2-CgWrEAQYBSABEgKX5fD_BwE

Aber aus reinem Interesse, will ich hier nochmal kurz nachfragen:
Was ist so besonders an dieser Rolle, und gibt es vergleichbare oder bessere Alternativen bei einem Preis von 55 €?

Vielen Dank.
 

Franz_16

Mitglied
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

@MarcinD
Besonders ist, dass sie relativ robust und relativ günstig ist.

Eine Freilaufrolle zum Hechtangeln ist so eine Sache - meistens lässt sich der Freilauf nicht fein genug einstellen. Als Alternative kann man auch einfach einen Haushaltsgummi um den Blank legen und dort die Schnur einklemmen - dann kann man mit offenem Bügel angeln und der Fisch kann beim Biss frei abziehen.

Sieht dann so aus, wie im Anhang zu sehen.
Viele Karpfenruten haben mittlerweile auch einen kleinen Clip eingearbeitet, der die gleiche Aufgabe erfüllt.

Wenn man sich für die Methode entscheidet kann man im Prinzip jede Rolle dazu verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

MarcinD

Member
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

OK, danke. Wäre auch ein Möglichkeit.

Ist zwar wieder etwas OT, aber welche Rollengröße braucht man für mein Vorhaben? Und vorallen welche Größe von welcher Marke. Da komme ich im Moment noch nicht ganz drauf klar.
Was bei dem einen eine 3000er ist bei dem anderen eine 4000 usw..
 

Franz_16

Mitglied
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

Das kommt drauf an was man vor hat.

Wo will man angeln? Nahdistanz oder auf großer Entfernung?
Will man die Rolle evtl. auch für andere Einsatzzwecke nutzen?

"Gehen" tut erstmal alles.

Ich persönlich nehme fürs schwerere Köderfischangeln mein Karpfengeschirr. Das was die Rolle betrifft dann eine 6000er ist.

Wenn ich mit Pose im kleinen Teich oder Fluss unterwegs bin, gehts auch ne Nummer kleiner, da missbrauche ich dann einfach Spinnrollen der Größe 4000.
 

MarcinD

Member
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

Ah, ok.

Eine Daiwa Revros 3000er wäre da wahrscheinlich ne Nummer zu klein. Die hätte ich noch "über".

Geangelt wird an Vereinssee (Hecht) bis 25 Meter oder MLK auch so bis 20 Meter.
 

Franz_16

Mitglied
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

Damit kannst du auf jeden Fall mal den Anfang machen.
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

Eine Freilaufrolle zum Hechtangeln ist so eine Sache - meistens lässt sich der Freilauf nicht fein genug einstellen.
Der Freilauf der Longbows war schon immer sehr fein einstellbar, deutlich feiner wie überhaupt nötig.
Den könnte jede handlange Plötze problemlos bedienen.
So auch bei der XT.
Intern hat sich zwischen alter Longbow und neuer XT quasi fast nichts geändert.
Das Wickelbild der XT ist für mein Empfinden etwas besser geworden gegenüber der älteren Longbow.
Die größte offensichtliche Änderung befindet sich am Bremsknopf.
Dieser ist bei der XT kleiner und flacher geworden.
Läßt sich zwar ebenfalls gut greifen und einstellen (Klicker ist etwas lauter gegenüber der alten Longbow), erzeugt bei mir aber den Eindruck von Einsparmöglichkeit...wirkt halt etwas billiger.

Auch die werksseitige Fettung ist geblieben, sowohl im Getriebe wie auch an den Bremsscheiben.
Schau ich mir mal andere Rollen an, so sehen die häufig gerade bei der Bremse furztrocken aus.

Die XT wird sicherlich genauso ihren Job machen wie ihr Vorgänger, da hab ich keinen Zweifel dran.
Vergleicht man sie einach mal mit den günstigsten Baitrunner-Modellen von Shimano, sehe ich die Longbows deutlich vorne vom Preis/Leistungsverhältnis.;)

@MarcinD: Wenn du sie voewiegend zum KöFi-Angeln auf Hecht oder auch zum allroundigen Grundangeln nehmen willst, würde ich eher eine Größe höher gehen. die 640 ist etwas klein dafür.
Die 655 würde da schon besser passen, damit bist deutlich besser und universieller aufgestellt.
Ganz nebenbei ist sie auch noch etwas günstiger
https://www.angeln-neptunmaster.de/karpfenangeln/angelrollen/freilaufrollen/okuma-longbow-xt-baitfeeder-655-325m-0-30mm-schnurfassung-freilaufrolle/a-9477/
 

Xianeli

Besser Mitglied als Ohneglied
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

Bin da bei bimmelrudi. Mit der longbow xt macht man ebenso wenig falsch wie mit seinen Vorgängern. Preis / Leistung passt da einfach. Der Freilauf ist sehr fein einstellbar. Als Größe würde ich ebenfalls die 655 vorziehen. Die kann man eigentlich dann für fast alles "missbrauchen" :)
 

MarcinD

Member
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

OK, danke für Eure Rückmeldungen.

Und ich habe wieder ein typisches Forumproblem. Komme mit der Meinung, dass es eine Freilaufrolle wird. Marke und Modell schon fix.

Nun muss ich wieder etwas überlegen. Marke Modell ist ok, aber nun steht wieder die Frage ob Freilauf oder nicht. |kopfkrat

Aber das ist jetzt nun wieder mein Problem. Hab vorher nie eine Freilauf in der Hand gehabt und dachte, dass ist für KöFi mit Pose eine gute Sache.
 

bombe20

Thomasianer
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

ich sehe den freilauf als zusätzlichen sicherheitsaspekt. andere sind wiederum der meinung den freilauf nicht zu brauchen, weil sie, wie franz oben beschrieben hat, mit der gummimethode angeln oder weil weniger mechanik enthalten ist, die kaputt gehen könnte.
 

Franz_16

Mitglied
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

@MarcinD
Das Tackle muss geeignet sein. Alles andere ist ausschließlich persönlicher Geschmack.

Meine erste Freilaufrolle war eine Silstar Carp
https://www.ebay.de/itm/SILSTAR-GXB-40-CARP-FREILAUFROLLE-Nr-1045-/332454373881

Mehr als 20 Jahre alt, unzählige Fische auf dem Buckel und man kann damit auch heute noch so ziemlich alles fangen was im Süßwasser schwimmt.

Viel entscheidender als das "Mit was" ist das "Wie" komme ich an den Fisch. ;)
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

Wenn du mit Pose fischen willst, brauchst du kein Freilauf.

Wie Franz schon schrieb, Gummi auf die Rute vor der Rolle, Schnur da einklemmen und Bügel auf.

Die Pose beobachtet man eh die meiste Zeit.


Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
 

DeralteSack

Diplomzyniker
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

Letztendlich ist es reine persönliche Geschmackssache.
Ich bin ein wenig verzogen vom Karpfenangeln, wo ich seither Freilauf bevorzuge.
Das hat sich bei mir auch auf das Ansitzenden auf Hecht und Zander ausgewirkt, egal ob auf Grund oder Pose.
Oftmals entscheide ich erst am Wasser, welche Montage und Technik jetzt wohl Sinn macht.
Ich bevorzuge auch hier ne Longbow im 60er Format.
Wenn ich auf Grung gehe, macht der Freilauf Sinn. Auch bei Pise nutze ich ihn gerne, obwohl es nicht unbedingt nötig ist.
Mit meiner Freilaufrolle bin ich flexibel und gerade die Longbow bietet mir ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Man muss den Freilauf ja nicht unbedingt nutzen.
 

MarcinD

Member
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

Habt Ihr vielleicht auch Empfehlungen für die Variante mit Frontbremse, also ohne Freilauf. Budget max. 60 €.
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

Mach mal, dann gibt es bald jemanden, der mir berichten kann ob das ein würdiger Nachfolger ist.:q
 

Franz_16

Mitglied
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

puuuh... das ist tatsächlich ein ein sehr verlockender Kurs ;)

@MarcinD
Ich habe mich mal mit einer ganzen Reihe Mitchell Blade Alu Rollen eingedeckt. Die gab es beim Bode in irgendeiner Weihnachtsaktion mal zu 29€. Metallrollen. Robust. Günstig. - Wenns solche Angebote gibt muss man zuschlagen.

Grundsätzlich kannst du im Prinzip alle Frontbremsrollen auch zum Ansitzangeln nehmen. Die Auswahl ist unüberschaubar.

In der angegebenen Preisklasse bis 60€ würde ich persönlich vielleicht mit einer Fin Nor Megalite liebäugeln. Aber wie gesagt... es gibt zig andere die man genausogut nehmen könnte.
 

Peter_Piper

Well-Known Member
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

Guten Abend,
Franz sagte es bereits, gehen tut fast alles,...auf die Kombi kommt es letztendlich an. Muss alles irrgendwie zum ZF/Vorhaben passen. Mein Tipp, sch dir mal Rollen mit "Fast Drag" / "Quick Drag". wäre ne Option.
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
AW: Okuma Longbow XT Baitfeeder 640 - Gibt es Alternativen?

Mach mal, dann gibt es bald jemanden, der mir berichten kann ob das ein würdiger Nachfolger ist.:q
Das kann ich dir auch so sagen bzw. hab ich es weiter vorne schon.
Hab ja selbst die longbow lb60, mein alter Herr seit Oktober ne longbow xt655.
Nehmen sich beide nix.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
 
Oben