One Combo Challenge - OCC

Bankside Dreamer

Well-Known Member
Also bei der Challenge dann schlängelnd und zappelnd auf dem Boden zum Angelplatz robben ? :laugh2

Also wer mag dürfte natürlich auch gerne auf die herkömmliche Art & Weise bzw. auf seinen zwei Beinen zum Ufer schreiten.
Das mit dem auf dem Boden Herumrobben ließe sich auch im Anschluss noch mit einer Pulle Siegerschampus realisieren.

Merke: Betrunken ist man erst, wenn man am Boden liegt und sich festhalten muss. ab149
 

Minimax

Well-Known Member
Ihr könnt die Korinthen zählen, so oft ihr wollt. Ich mach die Regeln nicht komplizierter! ;)

Aberaberaberaber, was ist denn eigentlich mit der Pi-Rol? Zählt die auch als Rolle, Onkel Andal?

dass der hier bereits erwähnte Haselnussstecken
.
Wir müssten nur aufpassen, uns dabei nicht selbst wieder zu einer Kaulquappe zurückzuentwickeln, bei soviel "Back to the Roots". :D
Haselnussrute muss nicht automatisch eine I.F.D.* auf Lausbubenart sein. Dame Berners hat im 15. Jh ne Bauanleitung für ne Haselnussrute gegeben, das einem die Ohren schlackern. (Ne Transkription in modernem Englisch gibts irgendwo im Netz) Schnitzen, aushöhlen, Flammen, monatelange Trocknungsphasen, käme die Anleitung aus Japan würde sie jedem Tenkara-Weaboo die Tränen in die Mangaaugen treiben. Und das krasse ist: Die Mittelalter Haselnussrute ist teleskopierbar!

Ohne da ein besonderes Interesse zu verfolgen, ich dachte übrigens das man sich auch mit ner Stippe zur Challenge anmelden kann?




*Improvised Fishing Device
 

BaFO

Member
Mahlzeit Jungs,
lieber @Andal ich möchte mich nun auch zur Challenge anmelden. Meine Combo ist:
Rute: Minimax Mk. IV, ca. 1,5lbs, 10ft
Rolle: Mitchell 300
Schnur: 0,18er und 0,22er Stroft GTM

Weitere Schnurstärken und Bissanzeigesysteme verwende ich je nach Erfordernissen.
Hg,
Minimax
Anhang anzeigen 366828
@Minimax
was eine wunderbare Kombo! Zum Zungeschnalzen!!! ☺️☺️☺️
 

Andal

Teilzeitketzer
Das Rähmli hatte ich nun gar nicht auf dem Zettel aber man muss den Wahnsinn ja auch nicht direkt übertreiben. :D

Bezüglich der Definition, was nun eine Rolle ausmacht, hatte ich schon die Überlegung, dass der hier bereits erwähnte Haselnussstecken
wohl gegen das Reglement verstoßen würde. Ohne "Schnuraufwickelgerät" keine Combo und daher höchstens eine Ohne Combo Challenge.

Zu einem späteren Zeitpunkt könnte ich mir so eine Stecken-Challenge allerdings sehr gut vorstellen. Gestartet wird lediglich mit ein paar kleinen Utensilien, die zuvor festgelegt werden. Dann muss sich jeder auf dem Weg zum Wasser irgendwo einen adäquaten Stecken organisieren. Wer es braucht noch eine Pose improvisieren und sich natürlich selbst noch einen Naturköder des Vertrauens (Raupe, Laubwurm etc.) besorgen. Quasi eine Survival-Challenge, nur mit einem Haken und etwas Schnur + einem Messer, zum Ernten des Steckens und für alle anfallenden Arbeiten.
.
Wir müssten nur aufpassen, uns dabei nicht selbst wieder zu einer Kaulquappe zurückzuentwickeln, bei soviel "Back to the Roots". :D
Mir wäre schon ein ganzer Sack voller Challenges für die kommenden Jahre eingefallen. :)
 

Andal

Teilzeitketzer
Haselnussrute muss nicht automatisch eine I.F.D.* auf Lausbubenart sein. Dame Berners hat im 15. Jh ne Bauanleitung für ne Haselnussrute gegeben, das einem die Ohren schlackern. (Ne Transkription in modernem Englisch gibts irgendwo im Netz) Schnitzen, aushöhlen, Flammen, monatelange Trocknungsphasen, käme die Anleitung aus Japan würde sie jedem Tenkara-Weaboo die Tränen in die Mangaaugen treiben. Und das krasse ist: Die Mittelalter Haselnussrute ist teleskopierbar!

Ohne da ein besonderes Interesse zu verfolgen, ich dachte übrigens das man sich auch mit ner Stippe zur Challenge anmelden kann?




*Improvised Fishing Device
Das wäre auch mal für einen kurzen Zeitraum eine Challenge. "Bastle vor Ort eine Angelrute und fange damit einen Fisch!".
 

Tikey0815

Grundel Kür Fürst !
Teammitglied
Hat der Typ sich da etwa Rutenringe an den Haselnussstecken gebaut?
Wenn schon Haselnussstecken, dann doch bitte klassisch, mit angebundener Schnur an der Rutenspitze. ab7
Ich würd ja noch nen schwarzbraunes Farbdöschen mitnehmen, Naturpinsel werde ich schon finden ;)
 

Sir. Toby

Active Member
Zu einem späteren Zeitpunkt könnte ich mir so eine Stecken-Challenge allerdings sehr gut vorstellen. Gestartet wird lediglich mit ein paar kleinen Utensilien, die zuvor festgelegt werden. Dann muss sich jeder auf dem Weg zum Wasser irgendwo einen adäquaten Stecken organisieren. Wer es braucht noch eine Pose improvisieren und sich natürlich selbst noch einen Naturköder des Vertrauens (Raupe, Laubwurm etc.) besorgen. Quasi eine Survival-Challenge, nur mit einem Haken und etwas Schnur + einem Messer, zum Ernten des Steckens und für alle anfallenden Arbeiten.
.
Wir müssten nur aufpassen, uns dabei nicht selbst wieder zu einer Kaulquappe zurückzuentwickeln, bei soviel "Back to the Roots". :D
Also bekommt quasi jeder zum Start ein Rambo Messer in die Hand gedrückt.
Da ist im Griff ja alles enthalten ;)

Als Bonus Ausstattung hätte ich aber gerne noch „blaues Licht „ und ein Stirnband ab91
 

Bankside Dreamer

Well-Known Member
Ohne das Vid gesehen zu haben; aber selbstverständlich..!
Ich fische gelegendlich mit improvisierten Ruten und binde immer 2-3 Drahtringe an - man glaubt kaum, wie gut man damit fischen kann...thumbsup

Meinst Du so wie ganz früher, wo einfach runde Metallringe mit Garn an die Ruten aus Greenheart Wood gebunden wurden?
Ob das the Yellow from the Egg ist? ab52
 

thanatos

Well-Known Member
Habe mich nun auch für eine Combo entschieden , habe hier etwa 15 Fischarten
kleinster Gründling , größter Wells .
die Rute " Carbogreen " 4,2 m , WG 5- 15
die Rolle - Achsrolle von Noris
20210218_182005.jpg
20210218_182005.jpg
20210218_182005.jpg
20210218_182054.jpg
 
Oben