Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

Hm, also ich erkenne da nix, was so nicht in Ordnung ist.#c

(Von dem Lager mal abgesehen.)

Bei der Schnur hätte ich da auch keine Bedenken, ich habe gefühlt schon par100 Mal Schnüre um und wieder aufgespult; Warum sollte die danach platt sein?|kopfkrat
Grüße JK
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

Hm, also ich erkenne da nix, was so nicht in Ordnung ist.#c

(Von dem Lager mal abgesehen.)

Bei der Schnur hätte ich da auch keine Bedenken, ich habe gefühlt schon par100 Mal Schnüre um und wieder aufgespult; Warum sollte die danach platt sein?|kopfkrat
Grüße JK
Eben. Wo ist das Problem?
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

:q


leider zu früh gefreut; drin war der falsche Stuhl.:g

Ich mag den Thread.:m
Hat mich doch gerade an meine Bestellung bei Angelplatz erinnert...



Mail ging soeben raus:


Sehr geehrte Damnen und Herren, sehr geehrter Herr H.,

inzwischen sind seit Eingang meiner Rücksendung bei Ihnen über drei Wochen verstrichen ohne das ich von Ihnen gehört habe.
Wann kann ich mit der korrekten Lieferung der am 22.05.2018 bestellten Ware rechnen?

Mit freundlichen Grüßen


:g
 

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

Ich müsste Spule und Ersatzspule umspulen, habe aber keine Spule an einer anderen Rolle frei. Dann soll ich die Rolle auf meine Kosten einsenden. Wenn ich Pech haben erklärt man mir, das ich ja selbst bereits nachgedruckt habe und das man mir die Rolle gegen Rechnung wieder in Stand setzt. Dazukommen dann worst case nochmals Portokosten.

Da besorge ich das Lager lieber selbst. Aber das ändert doch nichts daran, dass das original Lager defekt ist.so ein Lager ist doch ein Centartikel und wäre im Brief billigst zu versenden.

Wäre ich der Garantiepflichtige, wäre ich froh, so preiswert aus der Sache raus zu kommen.
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

@ Frank:

Besorge dir mal eine billige, möglichst große Rolle, z.B. auf Ebay. Die sollte aber wenigstens eine E-Spule haben. Dann hast du immer deine persönliche Umspulstation zu Hause... #h#h
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

@Testudo
Im Prinzip haste ja schon recht, dass sowas ginge ...
aber was dann wohl für Massen an Ersatzlageranforderungen etc. an den Händler oder Zentralvertrieb erfolgen würden ... :q

Mein Mitteilungsstand seitens der Händler ist eher, dass es bei vielen Herstellern gar keine Ersatzteile mehr gibt, und wenigstens bis zu den 200€ Preisklasse Rollen sowieso nur noch Komplettaustausch stattfindet.
Hatte ich so 2017 schon, kam einfach andere Rolle zurück. Von daher "save the line" oder vergess sie.
Abspulen geht auch gut mit Akkuschrauber, leerer Schnurspule und ein bischen Schraube+Bolzen.
Runterspulen, nachunterfüttern, wenden muss man sowieso öfter, sonst ist es suboptimal.

Von daher ist das selberwechseln aller Standardverschleißteile sowieso schon mal besser, weil langfristig weitreichender (nachhaltig :q) und durch das "erste Mal" = Experimentieren muss man eben erst mal durch.

Gutes Gelingen! #6
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

Hi, das Lager unter diesen Umständen selber zu besorgen ist wahrscheinlich nicht die schlechteste Idee; Aber dafür, dass Du bereits an der Rolle rumgefummelt hast, kann ja weder Spro noch die Domäne was.:q

Ich verstehe schon, dass Dir das nicht sonderlich schmeckt, aber ich denke man sollte schon so fair sein denen ihre Rechte zuzugestehen. Wer weiß schon wieviele "neue" Lager sonst plötzlich defekt wären. Ich denke ich würde als Gewerbetreibender auch nicht auf Zuruf irgendwelche Ersatzteile verschenken, eh...verschicken - seien sie noch so günstig; Dazu kommen wahrscheinlich auch noch Personalkosten in vielfacher Höhe des eigentlichen Pfennigartikels.|kopfkrat


Grüße JK
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

Hi, das Lager unter diesen Umständen selber zu besorgen ist wahrscheinlich nicht die schlechteste Idee; Aber dafür, dass Du bereits an der Rolle rumgefummelt hast, kann ja weder Spro noch die Domäne was.:q

Ich verstehe schon, dass Dir das nicht sonderlich schmeckt, aber ich denke man sollte schon so fair sein denen ihre Rechte zuzugestehen. Wer weiß schon wieviele "neue" Lager sonst plötzlich defekt wären. Ich denke ich würde als Gewerbetreibender auch nicht auf Zuruf irgendwelche Ersatzteile verschenken, eh...verschicken - seien sie noch so günstig; Dazu kommen wahrscheinlich auch noch Personalkosten in vielfacher Höhe des eigentlichen Pfennigartikels.|kopfkrat


Grüße JK
Wenn der Kunde "zu Fuß" kommt ja. Wenn es mit Versand einher geht und man den Kunden praktisch nicht kennt, ist es eine Rechenaufgabe.
 

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

Ja natürlich habe ich reingeguckt, das sollte man aber auch besser tun, denn man kann sich gar nicht vorstellen, wie teuer die Hersteller das Fett einkaufen, zumindest handeln sie demnach.

Aber dadurch ist das Kugellager ja nicht kaputt gegangen, sondern es liegt ein Materialfehler vor zumal die Lager heute ja fast alle gekapselt sind.

Wenn man so ein Lager einzeln kauft kostet es vielleicht 2 Euro, im EK beim Händler geht es um Centbeträge. Wer allen ernstes glaubt, ich möchte mich damit bereichern, das ich dafür einen Hersteller anschreibe, um ein solchen Wertgegenstand zu erschleichen......

Ist doch schon lächerlich, oder?

Edit Die Personalkosten kommen dazu? Ja aber Wareneingang, Test, Reparatur, Verpackung, Versand, NullRechnung stellen, Buchen nur die Schritte die mir ad hoc einfallen, wie sieht es da mit Personalkosten aus?
 
Zuletzt bearbeitet:

Andal

Teilzeitketzer
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

Du vergißt, dass das was man heute Hersteller nennt, nichts mehr selber herstellt... die Zeiten der Deutschen Angelgräte Manufaktur sind eindeutig vorbei.

Was die Marken heute anbieten unterliegt, damals wie heute, gewissen Spielregeln. Die kann man einhalten, oder es bleiben lassen.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

Wer allen ernstes glaubt, ich möchte mich damit bereichern, das ich dafür einen Hersteller anschreibe, um ein solchen Wertgegenstand zu erschleichen......
Geht doch nicht um Dich - sei Dir als valide abgenommen und Absolution erteilt! :m

Es geht den Herstellern schon bei den vielen Millionen Käufern um einige Millionen Kreti&Pleti, und davon würden schon einige tun, nur um es auf dem Flohmarkt wieder zu verkaufen, oder sowas ;)

Wie Andal schreibt.
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

Ich mag den Thread.:m
Hat mich doch gerade an meine Bestellung bei Angelplatz erinnert...



Mail ging soeben raus:


Sehr geehrte Damnen und Herren, sehr geehrter Herr H.,

inzwischen sind seit Eingang meiner Rücksendung bei Ihnen über drei Wochen verstrichen ohne das ich von Ihnen gehört habe.
Wann kann ich mit der korrekten Lieferung der am 22.05.2018 bestellten Ware rechnen?

Mit freundlichen Grüßen


:g
Na, das ist ja mal frech: Angelplatz hat meine Mail nicht mal beantwortet sondern kommentarlos eine Rückzahlung via Paypal veranlasst. #c
Stellt sich mir im Nachhinein dann die Frage ob es wirklich ein Versehen war, dass mir ein falscher Stuhl geschickt wurde, oder hat man versucht mir ein Austauschartikel für einen nicht lieferbaren Artikel unterzujubeln?
Und wann hätten die wohl von sich aus reagiert, wenn ich nicht nachgefragt hätte? In drei Wochen sollte wohl genug Zeit da gewesen sein um eine Email zu schreiben?
Einzig positiv am gesamten Ablauf war, dass ich kurzfristig eine Retourenschein erhalten habe.
Notiz an mich: Angelplatz steht ab sofort auf meine Blacklist.:g

Grüße JK
 

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

So die Rolle läuft wieder. Das Kugellager war ohne erkennbare Schäden komplett fest.

Der Ersatz hat sage und schreibe 92 Cent zzgl. Steuer gekostet und 1,30 Euro fürs Porto. Ich hab gleich 3 Lager gekauft, die mach ich zu Geld, wenn es mal knapp wird.:vik:

Die nächsten Rollen bestelle ich direkt in China, schlechter kann der Service da auch nicht sein.
 

asphaltmonster

AnRHEINer
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

@Testudo: das der „Hersteller“ nicht direkt mit den Kunden sondern über Händler zusammenarbeitet ist ein ganz normales Procedere
Damit schützt der Hersteller die Händler und sichert Arbeitsplätze.

Wenn du dich über den Händler beschwert hättest, weil er dir die Lager nicht bestellt oder die Schnur nicht abgespult hat, könnte ich ja noch ein wenig Verständnis aufbringen...
Außerdem bekommt der „Erbauer“ der Rolle die Lager bestimmt auch nur von einem Zulieferer der von kleinen chinesischen Wanderarbeiter-Fingern fertigen lässt.

Und wenn man sich vor dem Kauf bei einem Onlinehändler die AGB und die aktuelle Gesetzeslage zur Gemüte führt weiß man wann der Kunde und wann der Händler die Rücksendekosten zu tragen hat und kann dementsprechend reagieren und sich vielleicht berechtigterweise beschweren.

Sicherlich ist es ärgerlich wenn ein Bauteil dessen Preis im Pfennigbereich liegt den Geist aufgibt - aber in der Zeit wo man den Beitrag schreibt und die Antworten liest hat man die Schnur auch von Hand abgespult oder einen Angelfreund gefragt ob er einem aushilft.
 

fifire

New Member
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

waveinn.com
Zwei Tage nach dem avisierten Liefertermin wurde mir mitgeteilt, dass die als vorrätig angebotene Ware nicht vorrätig ist. Ich wählte eine kostenneutrale farbliche Alternative. Der überforderte Kundenservice hatte dann nach meiner dritten Mail begriffen, was ich wollte, schickte ein Paket per GLS auf die weite Reise von Spanien nach Deutschland ... wo es nie ankam. Bin jetzt ohne meine Wunschköder in Urlaub gefahren. Mittlerweile, nach knapp 40 Kalendertagen gebe ich auf. Bei den Antworten des Kundenservices habe ich den Eindruck, mit einer Maschine zu reden. Sinnlos. Kundenorientierung = 0.
Kann vor diesem Shop nur warnen.
 

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

@Testudo: das der „Hersteller“ nicht direkt mit den Kunden sondern über Händler zusammenarbeitet ist ein ganz normales Procedere
Damit schützt der Hersteller die Händler und sichert Arbeitsplätze.

Wenn du dich über den Händler beschwert hättest, weil er dir die Lager nicht bestellt oder die Schnur nicht abgespult hat, könnte ich ja noch ein wenig Verständnis aufbringen...
Außerdem bekommt der „Erbauer“ der Rolle die Lager bestimmt auch nur von einem Zulieferer der von kleinen chinesischen Wanderarbeiter-Fingern fertigen lässt.

Und wenn man sich vor dem Kauf bei einem Onlinehändler die AGB und die aktuelle Gesetzeslage zur Gemüte führt weiß man wann der Kunde und wann der Händler die Rücksendekosten zu tragen hat und kann dementsprechend reagieren und sich vielleicht berechtigterweise beschweren.

Sicherlich ist es ärgerlich wenn ein Bauteil dessen Preis im Pfennigbereich liegt den Geist aufgibt - aber in der Zeit wo man den Beitrag schreibt und die Antworten liest hat man die Schnur auch von Hand abgespult oder einen Angelfreund gefragt ob er einem aushilft.
Warum sollte ich als Kunde völlig unnötiger weise Unannehmlichkeit auf mich nehmen und die eine Schnur, die nicht billig war, hin und herspulen? Als ehemaliger Mitarbeiter in der Branche ist dir aber schon klar, daß der Kunde immer noch König ist?

Es wäre doch genau so einfach möglich, die Rolle ohne Spulen in Empfang zu nehmen und instand zu setzen. Es ist doch kein Problem, die Rolle eben auch ohne Spulen wieder zu versenden

Man muss ja nicht jeden Blödsinn mitmachen, den die Firmen uns diktieren möchten. Und wenn die Gewährleistung greift erst recht nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bimmelrudi

Well-Known Member
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

Problem dabei...der Händler schickt das Ding zum Hersteller, der, sofern du deine Ansprüche waren möchtest, ein vollständiges Produkt erwartet...und zwar unabhängig davon ob es was gravierendes oder simples ist.
Der Hersteller muß zudem auch nicht zwingend reparieren, er kann dir genausogut ein funktionierendes gleiches Produkt zukommen lassen.
Das ist heutzutage auch gängige Praxis.

Behälst du die Spule und schickst die Rolle ohne ein, kann der Hersteller die Annahme verweigern oder dich dazu auffordern, die einbehaltene Spule zu bezahlen, völlig legitime Praxis, egal in welcher Branche.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

Problem dabei...der Händler schickt das Ding zum Hersteller, der, sofern du deine Ansprüche waren möchtest, ein vollständiges Produkt erwartet...und zwar unabhängig davon ob es was gravierendes oder simples ist.
Der Hersteller muß zudem auch nicht zwingend reparieren, er kann dir genausogut ein funktionierendes gleiches Produkt zukommen lassen.
Das ist heutzutage auch gängige Praxis.

Behälst du die Spule und schickst die Rolle ohne ein, kann der Hersteller die Annahme verweigern oder dich dazu auffordern, die einbehaltene Spule zu bezahlen, völlig legitime Praxis, egal in welcher Branche.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
Das ist zwar die Wahrheit, aber genau das wollen die Kollegen nicht hören und noch viel weniger wahrhaben. Is' halt so. #h
 

Astacus74

Member
AW: Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

Behälst du die Spule und schickst die Rolle ohne ein, kann der Hersteller die Annahme verweigern oder dich dazu auffordern, die einbehaltene Spule zu bezahlen, völlig legitime Praxis, egal in welcher Branche.

Naja ich hatte mir vor Weihnachten 2 Brandungsrollen bestellt promte Lieferung alles gut nur die Ersatzspulen aus Kunststoff da war noch von der Gußform der Grat dran schön überlackiert.


Nach einem Telefonat mit Angelplatz und der Erklärung das ich die Rollen zum Fischen zwischen den Jahren bräuchte, durfte ich nur die Ersatzspulen zurückschicken und man sagte mir zu die Ersatzspulen zuzuschicken.


Nach ca.1 Monat hatte ich die erste Ersatzspule (aber kein Kunststoff sondern Alu) und vor 2 Monaten die zweite (war nicht lieferbar)
also außer der Wartezeit alles gut.


Also wenn irgendwas nicht stimmt mit bestellten Sachen erstmal anrufen und dann freundlich nachfragen wie man das Problem beseitigt, das hat bei mir bislang immer geklappt.


Gruß Frank
 
Oben