Ordnung muss sein

Dieses Thema im Forum "Autos" wurde erstellt von Elmar Elfers, 7. März 2019.

By Elmar Elfers on 7. März 2019 um 14:21 Uhr
  1. Elmar Elfers

    Elmar Elfers Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Februar 2018
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    133
    Ort:
    Hamburg
    Boardie Dennis Knoll war mit seinem Beitrag Stein des Anstoßes, Euch mal meine Ausstattung meiner „Angelkarre“ vorzustellen. Wobei das Ende noch nicht erreicht ist, denke ich. Irgendwas kommt immer wieder dazu oder wird ausgetauscht. Ein stetiger Prozess

    Sauberer Sitz
    Ein Stellenwechsel steht an. Die Wathose ist noch klitschnass, aber so richtig Bock habe ich nicht, mich auszupellen. Damit es keine feuchten Sitze gibt, ziehe ich einfache Schonbezüge (gibt es von diversen Firmen auch im Autofachhandel) über den Autositz. Nach dem Fischen verschwindet er wieder im Staufach im Kofferraum.
    Sitz.JPG

    Luftiger Rutentransport
    Auf deutschen Straßen sollte man sich nicht mit den Rutenhalter blicken lassen, denke ich. Aber bei unseren skandinavischen Nachbarn zum Beispiel sieht man es nicht so eng. Verschiedene Modelle hält der Markt bereit: mal mit Magnet, mal mit Saugnapf. Für einen Spotwechsel einfach die Ruten festspannen.
    Halter.JPG
    Meine Ausführung

    Halter_2.JPG
    Freund Jesper bringt ordentlich was unter

    Sicherer Transport zum neuen Spot
    Natürlich gibt es diverse Halterungen auch für den Innenbereich. Sie werden zwischen den Kopfstützen befestigt, finden Halt an den Seitenscheiben oder kommen unter dem Autohimmel zum Einsatz. Je nach PKW-Modell lassen sich die Ruten aufgebaut oder geteilt festsetzen. Es gibt Ausführungen für Spinn- und Fliegenruten.
    Transport.JPG

    Luftgetrocknet
    Gerade Hecht-Streamer nehmen ja nach Material eine ordentliche Portion Wasser auf. Während des Fischens landen sie in der Box, dürfen aber nach dem Angeltag zum Trocknen abhängen. Dafür klebe ich einfach ein Fliegen-Pad oder Stück Schaumstoff in den Kofferraum, pike die guten Stücke hinein und lasse sie an der Luft trocknen.
    Trocknen.JPG

    Rutenständer
    Auch hier lässt sich aus verschiedenen Modellen wählen. Ich bekam vor vielen Jahren ein C&F-Modell von meiner Frau geschenkt. In den unterschiedlich großen Rillen finden Spinn- und Fliegenruten Platz. Aber Achtung bei Wind! Diese Ausführung ist offen und die Ruten können – wenn sie eine dünnen Blank haben – heraus „geweht“ werden. Der Autolack wird nicht zerkratzt, da zwischen Magnet und Blech Kunststoff sitzt. Ich stelle meine Rute beim Aufbau oder in der Angelpause in den Halter.
    Magnet.JPG

    Übersichtlich verstaut
    IKEA ist doch im Prinzip auch ein Angelladen, oder? Hier fand ich schon vieles für meinen Bindeschrank oder das Angelzimmer. Gerade bei den Boxen wurde ich schnell fündig. Ich habe immer eine große Wanne für nasse Stiefel, Klamotten oder Kescher im Kofferraum. Eine andere Box ist ideal für den Transport von Wathose und -schuhe, Gravel Guards und Gürtel. Eine alte Decke fängt zusätzlich Dreck & Co auf.
    Kiste.JPG

    Mach’s mit Matte
    Nicht neu, aber immer noch bewährt: die Fußmatte als Sockenschutz. Nassem Gras, spitzen Steinen oder sandigem Untergrund nimmt sie den Schrecken und garantiert Euch beim An- und Ausziehen von zum Beispiel der Wathose trockene Füße.
    Matte.JPG

    Notfallset
    Manchmal nerve ich mich selber. Der Angeltag ist rum, alles ist feinsäuberlich verstaut und nach dem Schließend er Kofferraumklappe fällt mein Blick auf die beiden Ruten im Rutenhalter … Wieder alles rauskramen, um Schere oder Knipper zu suchen? Nein, für diese Fälle habe ich mir ein kleines Notfallset angelegt. Die Schneidewerkzeuge warten bei mir im Seitenfach des Kofferraums. Warum ich nicht die Zähen nutze? Weil ich keine Lust habe, zum Beispiel minutenlang auf dickem Fluorocarbon zu kauen.
    Schere.JPG

    Saugnapf an der Scheibe
    Kurze Pause am Auto. Jetzt hat mein kleiner Haken seinen Auftritt. Mit einem Saugnapf hält er super an der Scheibe und ich kann Watjacke, Weste oder Chest Pack aufhängen, falls der Untergrund matschig, nass oder staubig ist. Ja, ich könnte auch den Autoschlüssel suchen, den Kofferraum öffnen, die Jacke hineinlegen, dann wieder Jacke anziehen, den Kofferraum schließen und den Schlüssel wieder verstauen. Mir gefällt meine Hakenlösung aber besser ;)
    Saugnapf.jpg

    Jetzt schon mal ein schönes Wochenende! Ich starte morgen Richtung Dänemark thumbsup
     

Kommentare

Dieses Thema im Forum "Autos" wurde erstellt von Elmar Elfers, 7. März 2019.

    1. Lajos1
      Lajos1
      Hallo,,

      solche Rutenhalter mit Saugnäpfen habe ich in Österreich rund 25 Jahre lang benutzt, sehr praktisch, diese Dinger. Probleme mir der Polizei gabs da nie. Bei uns siehts da wahrscheinlich anders aus, aber hier brauche ich die auch nicht und bei meinem derzeitigen Auto eh nicht.

      Petri Heil

      Lajos
    2. Dennis Knoll
      Dennis Knoll
      Mega geiler Thread und tolle Inspirationen. Auch wenn mir bei der Halterung auf der Motorhaube bei fahrt bange werden würde o_O

      Klasse
    3. Peter_Piper
      Peter_Piper
      Hallo @Elmar Elfers, danke für den Bericht. thumbsup
      Eine Frage habe ich aber: Wie bekommst du die Feuchtigkeit aus dem Auto, wenn du die Streamer zum trocknen im Wageninnere lagerst? Oder werden sie zuhause weiter getrocknet? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich je nach PKW die Feuchtigkeit sehr lange im Inneren hält. (Gerade im Smart meiner Frau :laugh2). Freue mich über die "Auflösung" des Problems.
    4. Elmar Elfers
      Elmar Elfers
      Ich habe auch immer wieder verschiedene Aussagen gehört. Die reichten von "ist erlaubt" über "ist nicht erlaubt" bis "hat die Polizei nicht gestört". Muss man wohl austesten ;-)

      Danke Dir für die "Inspiration" ;-) Ich muss auch immer wieder neues Vertrauen aufbauen. In Schweden ist mir mal eine Fliegenrute aus der Halterung gerutscht. Hatte das zu kurze Ende mit dem Schraubgewinde aufgelegt und mit dem Gummi gesichert. Reichte nicht ... Kein schöner Anblick ;-) Wenn aber alles festsitzt, sind auch Geschwindigkeiten von 80 bis 100 drin.

      Ich habe bisher zum Glück kein Problem mit Feuchtigkeit im Wagen. Vertielt sich scheinbar überall und setzt sich nicht ab. Ein Kumpel legte sich aber immer so Luftentfeuchter aus dem Autohandel in den Wagen. Half wohl ganz gut.
      Peter_Piper gefällt das.
    5. Dennis Knoll
      Dennis Knoll
      Die Teile habe ich mir nun auch besorgt und davon ist einer im Kofferraum zu finden. Gerade wenn man die Köder abtropfen lässt, nicht ganz unwichtig.
      Aber da tickt auch jedes Auto anders. Bei dem jetzigen Auto gab es noch keine Probleme, das Auto davor durfte ich teils von Innen bei Frost kratzen, obwohl außen kein Frost war o_O
    6. Elmar Elfers
      Elmar Elfers
      Das Kratzen im Innenraum kenne ich noch von meinem alten VW Polo Kombi. Mein Focus ist da nicht anfällig. Allerdings friert ihm bei ordentlich unter null Grad der Türverschluss ein. Dann komme ich rein, aber die Tür schließt nicht mehr ... Aber das ist noch mal ein ganz anderes Thema ;-)

      So, ich muss jetzt packen. Bitte nicht wundern, wenn ich erst nach meinem Urlaub hier wieder reinschaue. Die nächste Woche gehört bedrucktem Papier, Kaminfeuer, Rotwein und Beine hoch in Nordseenähe (ok, ans Wasser geht es natürlich auch;))
    7. Hering 58
      Hering 58
      Na denn mal schönen Urlaub und komm erholt wieder.:)
    8. Elmar Elfers
      Elmar Elfers
      Danke, hat geklappt ;-) Kaminfeuer, viel Regen und Wind, eine Forelle am Band und lange Spaziergänge mit Hund und Frau brachten eine ordentliche Portion Erholung.
      Zander Jonny gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden