OT: Angelboot-Versicherung

Dieses Thema im Forum "Schleppangeln" wurde erstellt von Markus W, 1. September 2004.

  1. Markus W

    Markus W New Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Freunde des Schleppangelns,
    ich hätte da mal ne Frage zum Thema Bootsversicherung.
    Wie und wo seit Ihr mit Eurem Boot versichert?
    Ist auch bei "führerscheinfreien Booten" so eine Versicherung Pflicht, oder reicht die eigene priv. Haftpflicht?

    Danke & Gruß,
    Markus
     
  2. Lotte

    Lotte auf den wolf gekommen!!!

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Zwischenahn
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    moin-moin,

    meines wissens ist bei einem boot überhaupt keine versicherung pflicht. aber höchst ratsam und zwar in allen fällen. wenn etwas passiert kann das ganz schnell sehr, sehr teuer werden. also nicht lange überlegen und das boot mit einer vollkasko versichern (€ 1000,00 selbstbeteiligung). das ist nicht so teuer. ist dann übrigens auch gegen diebstahl, feuer usw. versichert.
     
  3. Dxlfxn

    Dxlfxn Guest

    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    Die Frage, ob dein führerscheinfreis Boot von Deiner Haftpflicht abgedeckt ist, kann ich Dir nicht beantworten. Da mußt du Deine Versicherung fragen.
    Eine Bootsversicherung ist aber ratsam. Es gibt ja noch weitere Risiken, die man z.B. beim Auto so nicht hat. Wasserverschutzung durch Öle/Fette, Bergungskosten, wenn das Boot an einer unfallträchtigen Stelle gesunken ist - oder im hafen, was ja auch nicht selten passiert. Dazu kommen Risiken beim Trailertransport usw...

    Ich habe mein Boot bei Eerdmanns Jachtversicherungen in Holland versichert. Vollkasko
    incl. persönlicher Gegenstände auf dem Boot (Diebstahl). Wie das Leben so spielt, hatte ich ganz kurz (3 Monate nach Versicherungsabschluß) einen Trailerunfall auf der Autobahn. Boot unbeschädigt, Trailer Achse kaputt, Bergungskosten pp.
    Der Gesamtschaden belief sich auf etwa 1800 Euro. Hab ganz schön geschwitzt, was die Versicherung da macht. Die haben alles, bis auf die kleine Selbstbeteiligung übernommen. Ich freue mich noch heute über meine damalige Entscheidung.
     
  4. Agalatze

    Agalatze Die AALGLATZE

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    5.099
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    bei fast allen versicherern ist sowas nicht mitversichert und stellt ein eigenes risiko dar.
    einige haben zwar kleine unmotoriesierte schlauchboote mit drinnen und das surfrisiko eingeschlossen, aber das ist schon mehr als üblich.
    um was für ein boot handelt es sich denn ?
    wenn du willst kann ich dir auch beitragsinfo geben.
     
  5. langelandsklaus

    langelandsklaus Active Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    GM - Gummersbach
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    Beim Trailertransport läuft die Haftpflicht mit über des Zugfahrzeug - Ansonsten kann ich nur, wie Dolfin schreibt eine Vollkasko empfehlen und die HP natürlich auch !
     
  6. Markus W

    Markus W New Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    Hallo Freunde des Schleppangelns,
    Danke für Eure schnellen Antworten.
    Es ist nur ein kleineres Angelboot Quicksilver 450 SF mit 6-8 PS Motor.
    Der Gesamtwert inkl. Angelequipment Motor und Trailer ist ca. € 6500,-.

    @ Agalatze
    Klar, gerne kannst Du mir mal ein paar Infos zu kommen lassen.

    Danke & Gruß,
    Markus
     
  7. Walleye1

    Walleye1 Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    Bei Eerdmans versichern!!
     
  8. angelloenne

    angelloenne Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2001
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen / Börßum
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    Versicherungen gibt es genug,man sollte aber unbedingt darauf achten was die Vers. im Schadensfall übernimmt.Meine Vers. ist Pantenius,Vollkasko inkl. Inventar ,Ausrüstung, Motor Trailer und pers. Sachen mit Fester Taxe bei Totalverlust.Habe mich für Pantaenus entschieden, weil mein Bekanter mit seiner Segelyacht Mastbruch hatte und der Masten noch so einige Aufbauten zerstörte,die Vers. hat Anstandslos bezahlt ohne großes hin und her ,wie man das so kennt.
     
  9. Agalatze

    Agalatze Die AALGLATZE

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    5.099
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    @ angelloenne
    was soll die versicherung denn auch machen ? war ein kaskoschaden und damit sind sie zur leistung verpflichtet. klar hört man hin und wieder von dingen wo versicherungen aus bestimmten gründen nicht zahlen, aber keiner hört und sieht wieviele schäden anstandslos bezahlt werden.
    und wenn man einen guten berater hat ist das wichtiger als die versicherung die da hinter steht. das kann ich nur jedem raten, darauf viel mehr wert zu legen.
     
  10. FrankHB

    FrankHB Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heiligenhafen
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    Moin Moin

    Eine Vollkakso Versicherung mit fester Taxe ( kein Abzug alt gegen neu) kann ich nur empfehlen.

    Ich bin schon über 10 Jahre bei Wehring und Wolfes in Hamburg mit verschiedenen Booten, die ich hatte, versichert.

    Aufpassen muss man, dass in den Vertragsbedingungen bei den Bergungskosten steht, dass sie zusätzlich zur Versicherungssumme gezahlt werden und mit in dem Beitrag enthalten sind.

    Es gibt nämlich Versicherer - als Beispiel - ein Boot liegt auf dem Meeresgrund und muss geborgen werden, die Bergung kann einfach sein, aber auch etwas komplizierter werden und dadurch auch teurer.

    Für den Verlust des Bootes würde man nun z.B. 30.000 Euro Versicherungssumme bekommen.
    Nun gehen einige Versicherer dabei und ziehen davon noch die Bergungskosten ab.

    Also wie gesagt, muss man bei den Bedingungen schon aufpassen.
    Ferner habe ich bei meiner Versicherung zu einem Festpreis meine Angelsachen, die im und am Boot sind, mit versichert.

    Die wollten dafür nur ein paar Fotos und dann haben wir uns auf eine Summe geeinigt.
    Kommt aber auch nur zum tragen, wenn Alles geräubert wird.

    Was ich noch mal anmerken wollte, wenn man z.B. in voller Gleitfahrt ein Stück Tampen oder Fischernetz in die Schraube bekommt und der Motor aus voller Drehzahl stehen bleibt, können kapitale Schäden entstehen, die dann aber versichert sind, weil das lt. Versicherung unter Havarie läuft.

    Ich habe 2 x meine Versicherung in Anspruch nehmen müssen, mit Booten die ich vor der Trophy hatte, allerdings alles in der Nordsee passiert ( da schwimmt mehr Shiet rum als in der Ostsee).

    Gruß Frank

    PS: Langelandklaus

    Soweit hast Du Recht - sowie Du aber Deinen Trailer abkuppelst vom Zugwagen und er sich aus welchen Gründen auch immer selbstständig macht und einem anderen einen Schaden zufügt, ist der Trailer nicht versichert.

    Habe meinen Trailer auf grünes Kennzeichen extra haftpflichtversichert, ist nur Kleingeld - kostet nicht viel.
     
  11. langelandsklaus

    langelandsklaus Active Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    GM - Gummersbach
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    Hast recht - die extra HP kostet für so einen Trailer ca. € 25.- bis 30.- im Jahr #6
     
  12. Mac Gill

    Mac Gill Earl of all

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baesweiler
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    Gibt (gab) es nicht mal ein Boardpartner der extra solche Versicherungen anbietet?
    Nur so eine waage Erinnerung...
     
  13. Fishing-Toby

    Fishing-Toby Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    Ich habe mein Boot bei Eerdmanns Jachtversicherungen in Holland versichert. Vollkasko
    Hie Dolfin,
    ich habe mein Boot bei der Mannheimer Versicherungs AG versichert.
    Quicksilver 460 KK mit 40 PS Merkury 4 Takter und Harbeck Trailer alles Baujahr 1999. Versicherter Wert 15.000 Euro Haftpflichtversicherung und Kaskoversicherung mit 150 Euro Selbstbeteiligung mit Rückstufung 40 % zu einem Kurs von 261,00 Euro. Kann der Holländer günstiger? Würde mich freuen über eine Info.
    Gruß Toby
     
  14. Agalatze

    Agalatze Die AALGLATZE

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    5.099
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    @ markusw
    also für dein boot zahlst du ohne sb und der sportboothaftpflichtversicherung ca. 150-180 euro. habe das mal gecheckt.
    @ fishingtoby
    ich weiss nicht ob der holländer günstiger kann, aber es gibt allemale günstigere als deine.
     
  15. Fishing-Toby

    Fishing-Toby Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    Hallo Boardys,
    bitte teilt mit mit welche, damit ich Angebote einholen kann.
    Gruß Toby
     
  16. langelandsklaus

    langelandsklaus Active Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    GM - Gummersbach
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    Moin Toby,

    klick mal hier da habe ich meine Tupperdose versichert ;)
     
  17. Fishing-Toby

    Fishing-Toby Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    Hie Klaus,
    habe eine Anfrage bei der von dir empfohlenen Versicherung gestartet, bin wirklich gespannt. Schönen Dank.
    Gruß Toby
     
  18. FrankHB

    FrankHB Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heiligenhafen
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    Moin Moin

    Das mit der Bootsversicherung finde ich ein ganz wichtiges Thema.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass alle Versicherungen top sind, nur in einem Schadensfall merkt man die Unterschiede.

    Deswegen würde ich es auch gut finden, wenn jemand einen Schadensfall hatte, mal über die Regulierung zu berichten.
    Dann kann man sich wirklich eine gute Versicherung aussuchen,
    Ich fange da mal mit an.

    Ich hatte in der Nordsee nachts gegen 2 Uhr mir einen Tampen eingefangen, genau vor der Hafeneinfahrt Fedderwardersiel ( damals hatte ich ein Segelboot).

    Ich musste den Rettungskreuzer anfunken, der mich in den Hafen schleppte.

    Wie sich später herausstellte, hing an dem Tampen noch ein größerer Anker.

    Ich habe meine Versicherung angerufen - die stand sofort mit Rat und Tat zur Seite - das Schiff sollte auf Kosten der Versicherung sofort in die Werft nach Hooksiel geschleppt werden.

    Dort bekam ich einen nagelneuen Antrieb, die Schleppkosten - damals in Höhe von DM 500,-- wurden übernommen.
    Es wurde Alles zu meiner vollen Zufriedenheit erledigt.

    Der zweite Schaden ereignete sich, als ich mit einem 10 Meter Motorboot mit Wellenantrieb nachts von Wangerooge nach Bremen unterwegs war.

    Ich bin über eine treibende Palette mit Drahtgeflecht gefahren und der Motor ist aus voller Drehzahl sofort stehen geblieben.
    Wieder den Rettungskreuzer angerufen, der hat mich dann 6 Stunden nach Bremerhaven geschleppt.

    Das kostete damals DM 1800,--
    Das hat die Versicherung wie im ersten Fall auch übernommen.

    Das Schiff kam in eine Werft, dort wurde das Getriebe zerlegt und ich bekam ein neues Getriebe, sowie neue Motorhalterungen und eine neue Schiffswelle samt Schraube.

    Beim ersten Schaden waren es ca. DM 14.000,-- und beim zweiten
    ca. DM 20.000,--.

    In solchen Fällen schickt die Versicherung einen Sachverständigen.
    Da muss man etwas aufpassen und sollte man mit dem, was der Sachverständige sagt nicht einverstanden sein, spricht man noch mal mit seiner Versicherung.

    Bei einer guten Versicherung wird man sich auf jeden Fall einig, da durch unsachgemässe Reparatur ein weiteres Risiko besteht , dass man wieder in einen Seenotfall gerät und sich und das Schiff gefährdet.

    Und dieses Risiko geht keine Versicherung ein.

    Diese beiden Schadensfälle wurden von meiner langjährigen Bootsversicherung Wehring und Wolfes reguliert.

    Dann hatte ich mir die Bayliner Trophy neu gekauft und in Großenbrode Ostern 2000 ins Wasser gelassen.
    Da habe ich den Fehler begangen und habe einen Anbieter aus München als Versicherer genommen, der etwas günstiger war.

    Am Dienstag nach Ostern bekam ich einen Anruf von der Marina, dass an unserem Steg 3 Außenborder entwendet worden sind.
    Nur mal zur Info - zwei 10 PS- 4 Takter und ein 75 PS- 4 Takter.

    Mein Schleppmotor hatte noch nicht mal 1 Stunde gelaufen.

    Von seiten der Wasserschutz war Alles klar.
    Die Schadensregulierung hat dann bei mir über 2 Monate gedauert und ich habe sehr viele Telefonate mit der Versicherung deswegen führen müssen.

    Nun hatte ich es bereut, wegen ein paar Euro den Versicherer gewechselt zu haben.

    Nach der Regulierung habe ich dort sofort gekündigt und bin jetzt wieder bei Wehring und Wolfes.

    Dort habe ich gegen einen kleinen Aufpreis auch meine ganzen Angelsachen, Downrigger usw. mit versichern können.

    Also ist nicht immer das günstigste Angebot das Beste.

    Bei manchen ausländischen Versicherungen muss man aufpassen, da gibt es eine Klausel - Gerichtsstand ist Sitz der Versicherung.

    Es wäre schön wenn auch andere mal über ihre Erfahrungen berichten würden.

    Gruß Frank

    Hier ein paar Links:
    http://www.profinautic.com/de/service/yachting.php?kkk=versich

    http://www.wehring-wolfes.de/
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2004
  19. langelandsklaus

    langelandsklaus Active Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    GM - Gummersbach
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    Moin Frank,

    erst mal muß ich sagen - klasse, wie ausführlich Du das schilderst #6

    Habe nur mal ne Frage: Die zweite Versicherung, ist der Sitz der Gesellschaft genau in Münschen oder aber in Ottobrunn ??? |kopfkrat
     
  20. FrankHB

    FrankHB Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heiligenhafen
    AW: OT: Angelboot-Versicherung

    Moin Klaus

    Den Namen der Münchner Versicherung schicke ich Dir per PM

    Gruß Frank
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden