PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

Thomas9904

Well-Known Member
Redaktionell




PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt​

Die spendensammelnde Tierrechtsorganisation PETA hat nach eigenen Angaben den Angler Matze K. wegen "Catch and Release" angezeigt

Die in der Meldung anfgeführten Informationen ("einer der bekanntesten Angler Deutschlands", "...und Youtube-Filme für mehr als 65.000 Fans dreht") lassen keinen Zweifel zu, dass es sich hierbei um den Angeljournalisten und Produktentwickler Matze Koch handeln muss.

Quelle
https://www.peta.de/verstoss-gegen-...zeigt-angler-aus-ostfriesland-an#.WiZBfVXiaM9

Als Grund führt PETA das Oktobervideo von Matze Koch an:
Während er zumindest einige der großen Fische nach dem Wiegen und Messen wieder ins Wasser zurücksetzt, werden die kleinen Fische als Köder benutzt oder abends an die Katze verfüttert, so die Aussage von Matze K. in seinem Oktobervideo. Nach PETAs Auffassung verstößt er mit diesen Praktiken gegen § 17 des Tierschutzgesetzes.
Beim gegenständlichen Video könnte es sich um Matzes Oktobervideo auf dem Kanal der Kollegen von Fisch und Fang handeln:
[youtube1]KfZW0JS__sM[/youtube1]
https://www.youtube.com/watch?v=KfZW0JS__sM

Witzigerweise wurde zumindest der Hecht auf dem Titelbild (s.o.) des Videos in den Niederlanden gefangen, wo das deutsche Tierschutzgesetz nun Gott sei Dank definitiv nicht gilt, sondern das zurücksetzen der Hechte größtenteils sogar gesetzlich vorgeschrieben ist.

----------------------------------------​

Dass die "juristischen" Auffassungen von PETA nicht immer mit der von Gerichten übereinstimmen, wurde ja schon mehrfach belegt.

Als "Beweis" für die "Rechtsauffassung" von PETA wird der Fall Augenthaler angeführt. Was die Tierrechtler nicht erwähnen: Das Verfahren gegen Klaus Augenthaler wurde eingestellt - gegen eine Auflage von ca. 3.000 Euro.

Übrigens: Auch im Fall Klaus Augenthaler hat Matze Koch mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg gehalten, und in seinem leidenschaftlichen Statement wohl so manchem Angler aus der Seele gesprochen:

https://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=319473

Aber nicht nur im Fall Klaus Augenthaler, Matze Koch hat sich in der Vergangenheit immer wieder zu angelpolitischen Themen geäußert.
Wir berichteten u.a. auch über die sehr deutlichen Worte die er an den NABU richtete.
https://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=330294

Und auch PETA war bereits Thema bei Matze Koch:
https://www.youtube.com/watch?v=JR-dAXlJJXM


Ihr seht:
Matze Koch ist ja nun nicht gerade bekannt dafür, mit seiner Meinung hinterm Berg zu halten.

Wird werden also verfolgen, wie diese Geschichte weiter geht und versuchen euch auf dem Laufenden zu halten.

Thomas Finkbeiner

Update: 05.12.2017 15 Uhr 10 - Videostatement von Matze Koch

Matze Koch hat ein erstes, kurzes Videostatement abgegeben:

https://www.facebook.com/186728311395573/videos/1444933085575083/

Sein Statement in Stichworten:

- ihm liegt bislang nichts vor
- es ware eine Frage der Zeit
- er hat einen Anwalt beauftragt
- er lässt sich den Mund nicht verbieten
- zum laufenden Verfahren (falls es denn eines gibt) kann er sich im Moment nicht äußern
 
Zuletzt bearbeitet:

RuhrPur

Member
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

Da bin ich ja mal gespannt was dabei rauskommt
 

Dennis Knoll

Angeln-mit-Stil
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

Das wird jetzt Mal richtig spannend.
Vor allem weil in der Vergangenheit bereits eines von Matze Kochs Videos gegenüber der PETA mal einfach so gelöscht worden war und er mit seiner Meinung ja - wie bereits erwähnt - nicht hinter dem Berg hält. Vor allem weil er es deutlicher schafft die Missstände der PETA darzustellen, als PETA es schaffen das Gegenteil zu zeigen.


Peinlich wird es vor allem dann, wenn man weiß, das Matze Koch sehr viel in den Niederlanden angelt und besagte Release Szenen auch daher kommen.
 
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

Sie zielen nicht auf das C&R in NL.....sie zielen auf die Köfis.........


Das ganze hat System und geht langsam ins "Finale"

Aber selbst das werden wie immer wenige Angler verstehen......

|wavey:
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

Anzeige wegen C+R, steht ja auch bei denen in der Überschrift, die Verwendung von Köfis ist ein zusätzlicher Punkt, den sie einbringen.

Aber PETAs "Meinung" in deren Veröffentlichung, dass das Töten eines Fisches zur Verwendung als Köderfisch NICHT vom Tierschutzgesetz gedeckt sei, ist so kaum haltbar. Dass Landesfischereigesetze das anders sehen und selbst teilweise wie in Baden-Württemberg nicht mal den lebenden Köderfisch per se verbieten, wissen die Leute von PETA entweder nicht oder es ist ihnen eben egal.
 

50er-Jäger

Well-Known Member
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

Ich bin gespannt, der Ostfriese wird den Vögeln schon den Marsch blasen...

Frage für mich, wann werden diesen Leuten, die nachweislich nur ******** verzapfen die Möglichkeit solcher schritte per Gesetz genommen?Ich finde irgendwann ist Schluss...
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

Oh ha, mal schauen ob der werte Matze, dann in Zukunft noch weiterhin so lauthals ins Mikro posaunt.|kopfkrat

Wünsche ihm auf jeden Fall die Energie und den besten Rechtsbeistand um dies in unserem Sinne zu beenden.
 

Leech

Member
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

Anzeige wegen C+R, steht ja auch bei denen in der Überschrift, die Verwendung von Köfis ist ein zusätzlicher Punkt, den sie einbringen.

Aber PETAs "Meinung" in deren Veröffentlichung, dass das Töten eines Fisches zur Verwendung als Köderfisch NICHT vom Tierschutzgesetz gedeckt sei, ist so kaum haltbar. Dass Landesfischereigesetze das anders sehen und selbst teilweise wie in Baden-Württemberg nicht mal den lebenden Köderfisch per se verbieten, wissen die Leute von PETA entweder nicht oder es ist ihnen eben egal.
Wenn es nur auf das C&R in NL abgeht, kann man ihn in Deutschland kaum dafür verknacken, geltendes Recht in NL einzuhalten.

Und bezüglich der KöFi ist die Meinung sowieso dumm bei PETA.
Man entnimmt den Köderfisch zur Verwertung - nämlich um damit weitere Fische als auswertbare Lebensmittel zu fangen.
Und wenn das Argument ist: "Du darfst die nicht für deine Katze fangen", dann fliegen sie damit ohnehin aufs Gesicht, weil man im Zweifel die KöFi als verwertbare Nahrung für die Katze gefangen hat. #c
 
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

Anzeige wegen C+R, steht ja auch bei denen in der Überschrift, die Verwendung von Köfis ist ein zusätzlicher Punkt, den sie einbringen.

Aber PETAs "Meinung" in deren Veröffentlichung, dass das Töten eines Fisches zur Verwendung als Köderfisch NICHT vom Tierschutzgesetz gedeckt sei, ist so kaum haltbar. Dass Landesfischereigesetze das anders sehen und selbst teilweise wie in Baden-Württemberg nicht mal den lebenden Köderfisch per se verbieten, wissen die Leute von PETA entweder nicht oder es ist ihnen eben egal.

Sie benutzen das C&R als Flyer und schreiben das Köfi...bla bla unten drunter......

Na ja längeres thema,keine lust drauf.... ist mir aber auch mittlerweile egal.......

#h
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

Und bezüglich der KöFi ist die Meinung sowieso dumm bei PETA.
Man entnimmt den Köderfisch zur Verwertung - nämlich um damit weitere Fische als auswertbare Lebensmittel zu fangen.
Und wenn das Argument ist: "Du darfst die nicht für deine Katze fangen", dann fliegen sie damit ohnehin aufs Gesicht, weil man im Zweifel die KöFi als verwertbare Nahrung für die Katze gefangen hat. #c
Seh ich auch so..

ABER:
"Tierschutz" (oder was PETA als Tierrechtler dafür halten) ist nun mal Offizialdelikt.

Bedeutet, wenn Behörden (wie bei einer Anzeige z. B.) davon erfahren, MUSS ermittelt werden zuerst mal.

Unabhängig davon, wie abstrus Vorwürfe sind.

Das wird dann im jeweiligen Ermittlungsverfahren geklärt.

Deswegen auch die vielen Einstellungen von Verfahren.

Aber ermittelt werden MUSS eben zuerst mal...
 

Naturliebhaber

Well-Known Member
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

Ich bin gespannt, der Ostfriese wird den Vögeln schon den Marsch blasen...

Frage für mich, wann werden diesen Leuten, die nachweislich nur ******** verzapfen die Möglichkeit solcher schritte per Gesetz genommen?Ich finde irgendwann ist Schluss...
Rational betrachtet ist Matze Koch auf der sicheren Seite, wenn er nachweisen kann, dass das Angeln, das Anlass für die Anzeige ist, in den Niederlanden stattfand.

Sollte das nicht der Fall sein, wird es absehbar für ihn zumindest stressig, weil PETA die Nummer medienwirksam durchziehen wird und er wohl keine Lust hat, wie Augenthaler zu zahlen.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

Wenn er statt Niederlande in Ostfriesland geangelt hat (geht ich mal von aus), seh ich laut deren Fischereigesetzen (NIedersachsen) auch kein größeres Problem wie damals in Bayern mit Augenthaler, wo es ja den § 11 Afvig mit Entnahmegebot gibt, oder wie S-H oder Saarland, wo es im Fischereirecht explizites C+R- Verbot gibt (im Saarland sogar vom Verbandspräsi Schneiderlöchner gut geheissen, wir berichteten) ..

Kenn ich aus NDS nicht, da sollte das entscheiden, welchen Fisch man mitnimmt als Angler und welchen nicht, nach meiner (momentanen) Kenntnis erlaubt sein bzw. zurücksetzen maßiger Fische nicht per se verboten sein.
 

Naturliebhaber

Well-Known Member
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

Wenn er statt Niederlande in Ostfriesland geangelt hat (geht ich mal von aus), seh ich laut deren Fischereigesetzen (NIedersachsen) auch kein größeres Problem wie damals in Bayern mit Augenthaler, wo es ja den § 11 Afvig mit Entnahmegebot gibt, oder wie S-H oder Saarland, wo es im Fischereirecht explizites C+R- Verbot gibt (im Saarland sogar vom Verbandspräsi Schneiderlöchner gut geheissen, wir berichteten) ..

Kenn ich aus NDS nicht, da sollte das entscheiden, welchen Fisch man mitnimmt als Angler und welchen nicht, nach meiner (momentanen) Kenntnis erlaubt sein bzw. zurücksetzen maßiger Fische nicht per se verboten sein.
Die Anzeige erfolgte laut verlinktem Artikel wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Da sollten die Landesgesetze keine Rolle spielen.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

damit kommen/kamen sie aber (noch) nicht (nie) durch, meines Wissens, wurde immer der Bezug zu den Landesgesetzen hergestellt. ..

Zudem ist ja in Landesgesetzen wie in Brandenburg sogar das zurücksetzen nicht erwünschter Fische geregelt (und das ist ja gültig, also TSG-konform bis zur Normenkontrolle), dass man die unverzüglich zurücksetzen soll eben.

Aber das werden im Ernstfall sicher Anwälte tätig werden (sollte das Verfahren nicht von vorne herein eingestellt werden), die ihren Job verstehen, denk ich mal..
 

mefofänger

Member
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

die sollen mal lieber bei der EU auf den busch hauen schließlich wollen diese die fangquoten nach oben setzen. und in so einem schleppnetz werden die fisch erdrückt und ersticken quallvoll und zwar 95% ALLER FISCHE die ins schleppnetz schwimmen enden so. ein schleppnetz unterscheidet nicht ob groß oder klein, geschützt oder nicht geschützt, es fängt alles. aber der angler mit gesunden menschenverstand,der die tiere respektiert, und auch noch den rest seines lebens angeln möchte den muß man anzeigen. Respekt das sind schon ganz "schlaue leute" die hinter peta stehen. einfach nur #q#q#q
 
Zuletzt bearbeitet:

Dennis Knoll

Angeln-mit-Stil
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

Die wollen halt Anglern abschaffen.
Die wollen eine emotionale Befangenheit schaffen, um damit noch mehr Spender zu bekommen. Und dazu braucht man medienwirksame Anzeigen, die in erster Linie an bekannte Angler gerichtet sind.

Der Rest nimmt dann seinen Lauf und BILD und c.o. greifen es im besten Falle auf. Und am Ende finden sich dadurch wieder ein paar verwirrten Veganer und andere Lebensverweigerer, die vor allem schnell zu Weihnachten die Knippe öffnen und Geld geben um ihr Gewissen zu erleichtern.

Aber Angler abschaffen? Ich glaube das interessiert die meisten nicht einmal.
 

Leech

Member
AW: PETA meldet: Bekannter Angler Matze Koch aus Ostfriesland angezeigt

Seh ich auch so..


Bedeutet, wenn Behörden (wie bei einer Anzeige z. B.) davon erfahren, MUSS ermittelt werden zuerst mal.
Ich glaube keiner unter uns Anglern macht der Polizei ernsthaft Vorwürfe, dass sie ihrer Arbeit nachgehen.
Ich glaube auch nicht, dass sich die Kommisare freuen, wenn Sie wegen KöFi ermitteln muss, die zuhause an eine Katze verfüttert werden.

Kenn ich aus NDS nicht, da sollte das entscheiden, welchen Fisch man mitnimmt als Angler und welchen nicht, nach meiner (momentanen) Kenntnis erlaubt sein bzw. zurücksetzen maßiger Fische nicht per se verboten sein.
Bei uns hier in den Gewässern testen sie jetzt ja schon Entnahmeobergrenzen.
Bei uns in den Gewässern MÜSSEN Karpfen ab x-cm zurückgesetzt werden.
Aber es wird immer auch gesagt, dass C+R jetzt nicht unbedingt gern gesehen wird.
Was aber nicht heißt, dass es per se illegal ist
 
Oben