Petition gegen drohendes Angelverbot an der Leine

Newsmeldung

An der Leine droht ein Nachtangel-sowie weitere Angelverbote am Tag. Angler vor Ort haben eine Petition gestartet.

q3rgherhre.JPG

An der Leine droht ein Angelverbot

Die Leineaue zwischen Hannover und Ruthe soll als NATURA2000 Gebiet ausgewiesen werden. Dies hat ein Nachtangelverbot sowie weitere Angelverbote am Tag zu Folge. Angler vor Ort haben eine Petition gegen das drohende Angelverbot gestartet.

Mit einer digitalen Unterschrift in der Petition unterstützt Ihr da Angler beim Kampf gegen das drohende Angelverbot an ihren Gewässern.
Drei Schritte werden abgefragt:
1. Name und Adresse und Mailadresse
2. Warum und wieso man teilnimmt (optional)
3. Dann bekommt man an seine Mailadresse einen Bestätigungslink, den man bestätigen muss

Hier kommt Ihr zur Petition, um die Angler zu unterstützen:
https://www.openpetition.de/petition/online/wir-wehren-uns-gegen-das-angelverbot-an-der-leine#petition-main
 
Ich nicht. Warum?
1. Kenne keine Petition, welche wirklich was gebracht hat.

2. Brüssel bereit gerade eine schwere Klage gegen Dtl. vor. Gründe sind viel zu wenig ausgewiesene Naturschutzgebiete sowie viel zu lasche Regeln in denen welche bestehen.

3. Meine Daten! Wer was machen will soll sich in Vereinen organisieren, Druck auf Vorstände machen, diese auf Landesverbände usw. .
Sein Kreuz an der "richtigen" Stelle bei Wahlen machen oder sich gar politisch engagieren. Anhand meiner Erfahrungen und der daran gebunden Aktivitäten, brachten Petitionen nie etwas, ausser Datenabgabe. Und ich war sehr aktiv in einigen Bereichen.

Es lebe die demokratische EU!
 
Männer, da könnt Ihr noch so viele Sad Smileys setzen! Seit Ihr wirklich schon soweit ins TV/WWW Bürgertum gerückt worden das Ihr ernsthaft glaubt mit Datenabgabe, ein paar Netzklicks und Buchstaben etwas bewegen zu können? Das sind Mittel zur Beruhigung, zur Ventilbewegung, nicht mehr! Und wenn man es feststellt, ist die Energie verpufft und man konzentriert sich auf das nächste Problem. Aber fein im Netz oder vor dem TV. ;)
 
Wer was dagegen macht kann verlieren wer nichts macht hat schon verloren.

Kommt nicht von mir ;hat ein anderer aber auch Sinngemäß so gesagt.
Dann macht was! Aber wie gesagt, MACHT was! Tretet dort in die Vereine ein, ohne zu angeln. Macht Druck auf den Landesverband, steht als Vereine mehrmals im Monat vorm Rathaus, mehrmals im Monat vorm Landtag. Polarisiert, macht aufmerksam, kommt in die Medien, holt die breite Bevölkerung ab,...... Das ist machen, nicht klicken und Co!
Schon mal im Leben politisch aktiv gewesen, also so richtig? Mit Petitionen braucht mir keiner kommen. Da lacht die Obrigkeit müde.
 
Tretet dort in die Vereine ein, ohne zu angeln. Macht Druck auf den Landesverband, steht als Vereine mehrmals im Monat vorm Rathaus, mehrmals im Monat vorm Landtag.

Das müsen die Leute vor Ort machen.
Wir können(und sollten) sie aus der Ferne aber mit unseren Stimmen unterstützen. Diese können den Verantowrtlichen dann vorgelegt werden.
Dafür gebe ich meine "Daten" gern her. Denn ich bin gegen solche ideologisch motivierten Verbote.
 
Dann macht was! Aber wie gesagt, MACHT was! Tretet dort in die Vereine ein, ohne zu angeln. Macht Druck auf den Landesverband, steht als Vereine mehrmals im Monat vorm Rathaus, mehrmals im Monat vorm Landtag. Polarisiert, macht aufmerksam, kommt in die Medien, holt die breite Bevölkerung ab,...... Das ist machen, nicht klicken und Co!
Schon mal im Leben politisch aktiv gewesen, also so richtig? Mit Petitionen braucht mir keiner kommen. Da lacht die Obrigkeit müde.
Ich kann dich beruhigen, Rustaweli, hier geschieht schon einiges und bleibt nicht auf eine Petition beschränkt, deren Wirksamkeit sicherlich nicht durchschlagend sein wird. Die ansässigen Vereine der Region, mehr als 25, haben sich schon zusammengetan, es finden Gespräche mit der Politik statt, wie man hört, mit zumindest Teilerfolgen. Dem zuständigen Landesverband, AV Niedersachsen, muss man nicht Druck machen, der ist sehr aktiv und konnte in vergangener Zeit in anderen Regionen Niedersachsens Angelverbote mit toller Expertise verhindern. Nur hier läuft es deutlich schwieriger ab, die Politik ignorierte den LV bei den neuesten Verbotsvorhaben, Studien und Experten wurden gar nicht erst berücksichtigt. Rein willkürliche, ideologische Entscheidungen der Politik.
Auch gerichtliche Klagen mit Unterstützung des LV sind geplant. Die Petition kann halt zusätzlich ein Zeichen sein, dass die Angler und deren Unterstützer nicht alles klaglos hinnehmen.
 
Hallo , ich habe hier schon einmal eine Petition unterschrieben -
die Reaktion in meinem Postfach : Angebote netter nicht mal richtig deutsch schreibender
Mädchen ,die mich alten Sack toll finden und mich unbedingt kennen lernen wollten .
Na das war ja noch lustig - aber die Anwälte die einige hundert €ronchen haben wollten um
auf eine Anzeige zu verzichten weil ich ja illegal Musik runter geladen habe ,
Kinderpornos , Waffen ,Drogen etc.pp -- Na vielleicht hab ich ja was --
frage mich wieviel Dumme muß es geben die Zahlen , das man so was aufzieht ??
Gründet einen Verband - zum Schutz vor krankhafter Schützerei -
ich bin dabei .
 
Hallo , ich habe hier schon einmal eine Petition unterschrieben -
die Reaktion in meinem Postfach : Angebote netter nicht mal richtig deutsch schreibender
Mädchen ,die mich alten Sack toll finden und mich unbedingt kennen lernen wollten .
Ich habe schon mehrere Petitionen unterschrieben und ich habe nie irgendwelche zweifelhaften Emails bekommen.

Wenn du auf eine Fake-Petition reingefallen sein solltest und es dem Ersteller nur darum ging, Daten zu sammeln, dann mag das was anderes sein. Aber die hier wurde von einem Obmann eines betroffenen Vereins gestartet. Ich denke die Gefahr, nach der Unterzeichnung Mails von jungen Damen zu bekommen, ist in diesem Fall wohl maximal minimal.
 
Tja, wenn man gehört werden will muss man halt die Politiker nerven! Sachlich, ich habe die Petition gezeichnet, den Landtag angeschrieben, die Untere Naturschutzbehörde und den grünen OB. Wenn genug Anfragen vorhanden sind wird man sich schon in eine andere Richtung bewegen, wenn öffentliches Interesse besteht befasst man sich damit auch....
 
Oben