Pimp my rod: Loomis

Uwe_H

Longhorn
AW: Pimp my rod: Loomis

Polli, du Wahnsinnsknabe, ich hoffe, du weisst was du da tust!!! Den Garantiezettel kannste dann jetzt wohl entsorgen...und ich weiss wo du wohnst, falls etwas schief geht!!! Pass mir auf mein Lieber...
 

Reisender

Schlachtschiffveteran
AW: Pimp my rod: Loomis

Polli !!!

Du weißt ja wo du Schrott lassen kannst !!! BEI MIR !!! Denn was du mir Richtigen Material nicht Fängst, Fange ich mit Zerbröselten Sachen |supergri |supergri |supergri
 

Tisie

Active Member
AW: Pimp my rod: Loomis

Hallo Erich,

fluefiske schrieb:
Ich habe 2 solcher Ruten gebaut.Sie werden schneller,die Schnurklasse ändert sich kaum,aber die höhere Beschleunigung ist spürbar.
ich hatte mal eine alte DAM-Rute gekürzt, die war danach deutlich schneller und besser mit einer höheren Schnurklasse zu werfen. Ich habe dann eine Vollkohlefaserspitze eingesetzt, aber das war auch nicht so optimal. Die Abstimmung zwischen abgesägter Spitze und dem neuen Einsatz ist extrem schwierig, ich habe da keinen harmonischen Übergang hinbekommen ... naja, war ein Experiment.

Ich überlege, ob ich meine zwei alten Shimano-Fliegenruten (4/5 und 6/7), die gar nicht so schlecht sind und trotzdem nur noch im Schrank rumstehen, für mein Lieblingswaldflüßchen einkürze ... der finanzielle Aufwand und das Risiko hält sich in Grenzen, fehlt nur noch die Zeit. Na mal schauen ;)

Viele Grüße, Matthias
 

polli

Member
AW: Pimp my rod: Loomis

So.
Bin wieder vom Dienst zurück.
Rollenhalter sind aufgebohrt.
Leider hab ich die Kamera Zuhause vergessen, deshalb keine "Bohräkdschnn".
Bilder vom Zusammenbau gibts dann morgen...
 

fluefiske

Member
AW: Pimp my rod: Loomis

Hallo Polli !
Jetzt nicht vergessen,einen Film einzulegen:q.
Aktuell : Seltz 10cm dickes Eis.
@Matthias
Nimm die 4/5 er und bau sie um,im Schrank fängt sie keine Fische.Neuer Kork,RH und etwas Kleinkram kosten nicht viel,und vielleicht gibt es Deine Lieblingsrute.
Gruß Erich
 

Uwe_H

Longhorn
AW: Pimp my rod: Loomis

fluefiske schrieb:
Hallo Polli !
Jetzt nicht vergessen,einen Film einzulegen:q.
Aktuell : Seltz 10cm dickes Eis.
Gruß Erich
Das Eisproblem wird sich ja bestimmt in der nächsten Zeit von alleine regeln...wir haben einen Ausflug nach Seltz Anfang März geplant...das sollte doch klappen, schliesslich liegt Seltz ja nicht in der Hinterpfalz!!! :q:q:q
 

polli

Member
AW: Pimp my rod: Loomis

Uwe_H schrieb:
Das Eisproblem wird sich ja bestimmt in der nächsten Zeit von alleine regeln...wir haben einen Ausflug nach Seltz Anfang März geplant...das sollte doch klappen, schliesslich liegt Seltz ja nicht in der Hinterpfalz!!! :q:q:q
Das hab ich mal dezent überhört....
Kommt schließlich auf den Standpunkt an...|supergri
Das 10 cm Eisproblem dürfte doch mit 5er Tungstenperle und Tuck-Cast zu lösen sein, oder??
Aktuell:
Habe Gestern noch meinen Rutenwinder ausgepackt.
Leider hat dieser den Geist aufgegeben.
So war ich Gestern noch ein Stündchen untewegs, um in diversen Fachmärkten ein Grillmotor zu ergattern.
Die Blicke der Fachverkäuferinnen warn ihr Geld wert.
Fluefiske.
Hab heut Post aus GG bekommen...
Tja, jetzt noch ein Stückchen Kuchen und es geht in die nächste Runde...
 

polli

Member
AW: Pimp my rod: Loomis

Jetzt war ich fleißig und werde ein paar Pics einstellen.

Der Blank passt saugend in den aufgebohrten Rollenhalter.
Nun muß noch das Gewindestück mit dem Spacer verklebt werden.
Ich benutze hierfür 5 min Epoxi.
Die Teile sind vorsichtig aufzurauhen (ich habe an einer Kaufrute schon einmal Meine Redington-Rolle auf den Beton klatschen sehen müssen, nur weil ab Werk der Rollenhalter schlecht verklebt war, und sich nuter der Last des Gewindedruckes auseinandergeschoben hatte...), und mit aceton zu reinigen.
Mit Aceton ist äußerstse Vorsicht geboten, zum einen weil es Gesundheitsschädlich ist, zum anderen weil es den Lack am Spacer angreifen könnte.
Also mit Vorsicht und nur an den Teilen, welche später unter dem Aluminium sind.
 

Anhänge

polli

Member
AW: Pimp my rod: Loomis

Das 5min Epoxi wird gemäß Anleitung angemischt.
Meißt handelt es sich um eine 1:1 Mischung (1 Teil Harz, 1 Teil Härter ). Und weil dieser Typ Epoxi sehr reaktiv ist, ist er sehr gut zu mischen. Sonst bleiben Stellen, an denen sich der Überschuß einer Komponente befindet weich!
Teile gut benetzen ( Vorsicht, dass nicht an Stellen Harz aufgetragen wird, an denen es später zu sehen ist ) und zusammenfügen.
Kontrolle und zum trocknen aufstellen ( Na, welche Schnur fischt der Autor auf seinem Spinngetackel? ). Hier im Bild kann das Harz nach unten laufen. Von der Bohrung weg, durch die später der Blank geschoben wird.
Wichtig: Immer Aceton und ein paar saubere Tempo bereithalten.
Falls ein Unglück passiert, ist Hilfe griffbereit
Wenn ich heute noch Zeit finde wird der Rollenhalter noch auf den Blank geklebt.
 

Anhänge

fluefiske

Member
AW: Pimp my rod: Loomis

Hallo Polli !
Zum Beseitigen von Kleberesten verwende ich Isoprophylalkohol 70% (solltest Du Dir aber nicht selbst reinziehen),ist nicht so aggressiv wie Aceton.Das nehme ich nur,um den Pinsel zu reinigen (nicht meinen,da reicht duschen).Zum Kleben verwende ich Uhu-Endfest 300 und zwar das grüne mit einer Verarbeitungszeit von 2 Stunden.Besonders beim Kleben des Korks ,der ja auch von innen mit Kleber bestrichen wird,ist das von Vorteil,da man etwas mehr Zeit braucht.
Gruß Erich
 

polli

Member
AW: Pimp my rod: Loomis

So.
Es geht in die nächste Runde.
Hochzeit...

Als erstes steht der (Spring-)Punkt auf dem Programm. Auch Overlap, oder Spine genannt. Die Blankteile hierzu an den Enden mit Malertape abkleben. Auf der Tischplatte und Fingerrücken ablegen und mit der freien Hand durchbiegen.
Nun bemerkt man folgendes: Der Blank wird sich in einer Vorzugsstellung "einpendeln". ( Exkurs: Kohlefaser wird in Matten um Stahlkerne gewickelt. Am Anfang und Ende der Matte entstehen durch unterschiedliche Produktionstechnischen Gegebenheiten die Overlaps. Bitte, zwei? Ja, innen und außen. Beide sind "fühlbar". Es interessiert aber nur der stärkere)

Dies ist der Overlap, die stärkste "Faser" des Blanks. Mit dem Filzer markieren, und mehrmals durch drehen in versch. Richtungen (auch mit geschlossenen Augen ) überprüfen.
Jetzt scheiden sich die Geister.
Entweder man windet die Ringe auf dem Overlap oder auf der gegenüberliegenden Seite ein. Das eine Mal hat man mehr Kraft beim Drill, das Mal hat man mehr Dynamik im Vorschwung.
Hierzu bitte auch die Abhandlungen in den div. Foren beachten#6 #6
An dieser Stelle gerne auch die Beiträge der Overlappäpste.
( Ich bin im übrigen der Meinung dass dieses Thema überbewertet ist, zumindest für meine bescheidenen werferischen Möglichkeiten...)
Wichtig ist m.E. dass die Ringe auf dem Sprungpunkt und nicht im Winkel versetzt angewunden sind.
Trotzdem: Genau zu bauen ist nicht schwerer als ungenau. Deshalb: Overlap genau bestimmen. Dann wirds die bessere Rute.
 

Anhänge

polli

Member
AW: Pimp my rod: Loomis

Spitzenring und Rollenhalter gegenüber des Overlaps.
Montiert wird wieder mit 5-Min. Epoxi.
Die Bohrung des Rollenhalters ist so eng, dass ich nicht unterfüttern brauche.
Ausreichend Epoxi in die Bauteile, und etwas an den Blank.
Hochzeit.
Unter drehen den Rollenhalter (hat vorher natürlich probegesessen...) aufschieben.
Ringe positionieren.
Feierabend...
 

Anhänge

Daniel1983

Member
AW: Pimp my rod: Loomis

Hoi,

wenn Ihr nach Selz geht sagt bescheid da komm ich doch glatt mit!

Is gleich bei mir um die Ecke komme aus Rastatt! War zwar erst einmal da

war aber ganz o.k!

TL Daniel
 

polli

Member
AW: Pimp my rod: Loomis

Es geht in die nächste Runde.
Der Griff soll montiert werden.
Hierzu muß er erstmal passen!!
Bis es soweit ist wie auf dem ersten Bild, ist noch Fleißarbeit vonnöten:
Der Griff muss aufgeweitet werden. Hierzu nehme ich eine grobe Rundfeile.
Er darf am Ende dann schon mit etwas "Press" passen.
Da ich bei meiner Rute den Griff noch zusätzlich "pimpe", wird noch Kork gebohrt und vorbereitet. Es handlt sich um Champagnerkorkscheiben aus einer Ebay-Auktion. Ich hatte noch Reststücke vom Bau meiner Yellow Line über.
Es mußten nur noch aus 50 Scheiben zwei feinporige herausgesucht werden.
Diese werden zusammengeklebt.
Ich benutze Wasserfesten Leim.
Andere nehmen Epoxi.
 

Anhänge

polli

Member
AW: Pimp my rod: Loomis

Passt alles nach Wunsch, geht es weiter.
Der Griff wird montiert.
5 Min Epoxi gleichmäßig und nicht zu wenig auf den gereinigten Blank verteilen.
Griff aufschieben.
Zum Ende hin muß man schon drehen und ein wenig Kraft aufwenden bis er richtig sitzt.
Die Verklebung sollte an allen Stellen gut sein, damit später nix quietscht:
das hatte ich auch schon bei einer (Namhaften) Serienrute...

Nach dem Trocknen wird alles zum Schleifen auf der Drehmaschine vorbereitet:
An Uwes Rute wird das Ende des Westerngriffes angefast, damit dort nicht später Kork an der scherfen Kante abbröselt, zudem siehts schicker aus.
An meiner Rute wird das Ende etwas abgenommen. Vielleicht wirds auch eine Zigarre. Das ergibt sich beim Schleifen...

- Ich habe eine wesentlich kleinere Hand, und der Griff liegt mir in der Urfassung nicht gut in der Hand.
Also wird er verlängert und etwas Schlanker am Ende.
An der dünnsten Stelle ist er 26 mm dick. Läuft er auf der Drehbank nicht zu unrund, kann es noch die von mir bevorzugte Zigarrenform geben.
 

Anhänge

polli

Member
AW: Pimp my rod: Loomis

An exponierten Stellen wird zum Schutz Malertape aufgezogen.
Dies ist zum einen das vordere Ende, damit man beim Anfasen der Kante nicht den Blank beschädigt.
Am Übergang zum Rollenhalter, damit man nicht den Rollenhalter zerkratzt.

Vorne kommt noch ein Schutz zum Spannen im Drehfutter.
Und gaaanz vooooorsichtig spannen, damit der Blank nicht nachgibt.
Ein "Knacks" und 200 € sind Müll.....
Uwe:
Locker bleiben....
Von 5 Blanks bleibt immer einer Heile..:q
 

Uwe_H

Longhorn
AW: Pimp my rod: Loomis

Sieht gut aus Polli...ich habe schon mit deinem Versicherungsvertreter gesprochen...er hat gemeint, es sieht schlecht aus für dich wenn du den Blank runinierst...das wird dir vom Haushaltsgeld abgezogen!!!:q:q:q
 
S

stephan_81

Guest
AW: Pimp my rod: Loomis

@Polli
gibt es einen bestimmten grunde dafür, dass du den griff erst auf den blank klebst und dann bearbeitest!
habe meine griffe bisher immer auf gewindestangen befestigt und den griff in form gebracht bevor er an den blank kam!
anders wäre es mir viel zu unsicher für den blank!
wollte aber eigentlich nur mal hören, ob es einen grund dafür gibt, oder ob es einfach dein "personal style" ist!
gruß
stephan
 

polli

Member
AW: Pimp my rod: Loomis

Das ist "personally Style".
Ich habe dann gleich an der Rute im Gefühl wie sichs anfühlt...;)
Wenn man den Blank gut mit Tape schützt, und nicht so fest anzieht passiert nix.
Schell laufen lassen beim Schleifen.
Noch zwei Bilder meiner anderen Baustelle:
CNC-gefräster Tippet-Dispencer.
Aus Sicht CFK aus Luftfahrt und Formel 1!!!!
Wiegt "nackisch" 4 gramm.
 

polli

Member
AW: Pimp my rod: Loomis

Jetzt kommen noch ein paar Bilder:
Der geschütze Blank.
Der geschützte Rollenhalter.
Bilder von meinem CNC Tippetdispencer.
 

Anhänge

Oben