Posenbau

Jason

Well-Known Member
So sehen jetzt die Posen nach der dritten Lackierung aus und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
41605684zm.jpg


41605686yq.jpg


41605688fh.jpg


41605692pv.jpg

Wie ich schon geschrieben habe, glatt wie ein Kinderpopo. Das Weiß ist fast wie immer ein wenig vergilbt, aber daran hab ich schon gewöhnt. Wenn man mit einem neu geöffneten Lack lackiert, bleibt das Weiß so wie es nach dem Anstrich ist. Und dieser ist schon wieder älter.
Nun bleiben sie noch ein paar Tage zum trocknen und aushärten hängen, dann gehen sie auf die Reise. Nun möchte ich hoffen, dass ich Minimax und Fantastic Fishing damit eine Freude bereiten kann. Die Bauphase hat zwar etwas gedauert, aber, (ich will mich nicht in den Himmel heben), schön sind sie wieder geworden. Ich bin zufrieden und möchte meinen, dass sie auch ihren Anforderungen gewachsen sind. Bisher war doch jeder zufrieden. Ausbleien müsst ihr sie aber selber, denn ich hab vor meinem Urlaub noch ne Menge Arbeit vor mir.
Und selbstverständlich baue ich weiter und versende die Posen in alle Himmelsrichtungen.

Gruß Jason

Edit: Nochmals Danke an dawurzelsepp für das sehr gute Material.
 

Jason

Well-Known Member
Hier läuft ja gar nichts mehr. Na ja, die dunkle Jahreszeit kommt ja erst noch. Ich habe mal bei einer weiter gemacht.
41974771dh.jpg

Minimax , hast du die Schilfpose von mir schon mal getestet? Diese hier wird genauso von der Länge und Gewicht.
Über Erfahrungsberichte bin ich immer sehr dankbar.

Gruß Jason
 

Minimax

Well-Known Member
Hier läuft ja gar nichts mehr. Na ja, die dunkle Jahreszeit kommt ja erst noch. Ich habe mal bei einer weiter gemacht.
41974771dh.jpg

Minimax , hast du die Schilfpose von mir schon mal getestet? Diese hier wird genauso von der Länge und Gewicht.
Über Erfahrungsberichte bin ich immer sehr dankbar.

Gruß Jason
Ja, lieber Jason, natürlich gerne
ich hatte Die Pose im Einsatz bei meinen Touren über die Teiche in Südbrandenburg.
Es ist ein Echtes Kunstwerk aus Schilfrohr, Garn und Lack.
20210722_160941.jpg

Das herrliche Stück ist 23cm lang und mit 5AA perfekt ausgebleit. Ich habe die Pose als Waggler gefischt, und die Öse auf der Schnur mit zwei Gummistoppern fixiert. 4 AA als Hauptbebleiung direkt am Fuss, 1 AA als Indicator ca. 15cm vorm Haken. Damit ist nur noch die Orange Spitzenpartie zu sehen. Liegt das Indicator Schrot auf oder wird angehoben, schiebt sich die weisse Partie aus dem Wasser.

Es liegt in der Natur der Machart, das Die Pose nicht als feinste Lift-Spargelwuchs Montage gefischt werden sollte, dafür müsste man zuviel Blei auf die Indicator Position verschieben. Es klappt aber perfekt, sie wie oben beschrieben klassisch auszubleien und den Köder nicht aufliegen, sondern schwebend knapp über Grund anzubieten. Auch vorsichtige Bisse kleiner Giebel und Plötzen werden so durch untertauchen angezeigt. Und durch die dicke Antenne ( hab ich mir extra so gewünscht) ist sie auch auf Distanz gut sichtbar, und auch die ca. 4g Bebleiund und die Pose selbst tragen dazu bei die Pose mühelos auf diese Distanz zu werfen. Hinzu kommt, das man auch ordentlich grosse Köder, Wurm/Teig/4Mais etc ausbringen kann.
Die Pose ist also nicht nur wunderschön sondern eine Taugliche Stillwasserpose für Wassertiefen von 1-2 Metern, mittlere Distanz stattliche Köder und Satzer-taugliches Gerät :love
Hg
Minimax
 
Zuletzt bearbeitet:

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
hast du die Schilfpose von mir schon mal getestet?
Dann hier mein Ergebnis, meine Schilfpose aus deiner Werkstatt hat keine Endoese, darum muß ich sie mit zwei Posengummis auf der Schnur befestigen. Mit drei AAA-Bleien steht sie bis zum orangen Posengummi im Wasser, so das die Spitze passen noch zu sehen ist . Bisse sind, egal ob kleine am Nuckeln sind oder mittlere Ziehen, gut zu erkennen. Mit der glücklich machenden Rute in 4,2 mtr. sind dann Wurfweiten von 20 Meter gut zu erreichen und sie ist dabei durch den dicken Kopf auch gut erkennbar.
085.jpg

Vorfach wurde hierbei eingeschlauft, bei Benutzung eines Wirbels müßte man weniger Blei nehmen. Bezüglich der Länge, meine ist nur 18 cm lang, das wird die erhöhte Tragkraft von Minimax seiner Pose erklären. Aber das sollte bei diesen tollen Posen egal sein, jede ist ja ein Unikat.
 

Thomas.

Mr. Diaflash
Ja, lieber Jason, natürlich gerne
ich hatte Die Pose im Einsatz bei meinen Touren über die Teiche in Südbrandenburg.
Es ist ein Echtes Kunstwerk aus Schilfrohr, Garn und Lack.
20210722_160941.jpg

Das herrliche Stück ist 23cm lang und mit 5AA perfekt ausgebleit. Ich habe die Pose als Waggler gefischt, und die Öse auf der Schnur mit zwei Gummistoppern fixiert. 4 AA als Hauptbebleiung direkt am Fuss, 1 AA als Indicator ca. 15cm vorm Haken. Damit ist nur noch die Orange Spitzenpartie zu sehen. Liegt das Indicator Schrot auf oder wird angehoben, schiebt sich die weisse Partie aus dem Wasser.

Es liegt in der Natur der Machart, das Die Pose nicht als feinste Lift-Spargelwuchs Montage gefischt werden sollte, dafür müsste man zuviel Blei auf die Indicator Position verschieben. Es klappt aber perfekt, sie wie oben beschrieben klassisch auszubleien und den Köder nicht aufliegen, sondern schwebend knapp über Grund anzubieten. Auch vorsichtige Bisse kleiner Giebel und Plötzen werden so durch untertauchen angezeigt. Und durch die dicke Antenne ( hab ich mir extra so gewünscht) ist sie auch auf Distanz gut sichtbar, und auch die ca. 4g Bebleiund und die Pose selbst tragen dazu bei die Pose mühelos auf diese Distanz zu werfen. Hinzu kommt, das man auch ordentlich grosse Köder, Wurm/Teig/4Mais etc ausbringen kann.
Die Pose ist also nicht nur wunderschön sondern eine Taugliche Stillwasserpose für Wassertiefen von 1-2 Metern, mittlere Distanz stattliche Köder und Satzer-taugliches Gerät :love
Hg
Minimax
Dann hier mein Ergebnis, meine Schilfpose aus deiner Werkstatt hat keine Endoese, darum muß ich sie mit zwei Posengummis auf der Schnur befestigen. Mit drei AAA-Bleien steht sie bis zum orangen Posengummi im Wasser, so das die Spitze passen noch zu sehen ist . Bisse sind, egal ob kleine am Nuckeln sind oder mittlere Ziehen, gut zu erkennen. Mit der glücklich machenden Rute in 4,2 mtr. sind dann Wurfweiten von 20 Meter gut zu erreichen und sie ist dabei durch den dicken Kopf auch gut erkennbar. Anhang anzeigen 384178
Vorfach wurde hierbei eingeschlauft, bei Benutzung eines Wirbels müßte man weniger Blei nehmen. Bezüglich der Länge, meine ist nur 18 cm lang, das wird die erhöhte Tragkraft von Minimax seiner Pose erklären. Aber das sollte bei diesen tollen Posen egal sein, jede ist ja ein Unikat.
dann will ich auch mal, kurz und knapp, die Pose steht Perfekt:love angelehnt an einer Shimano DUX
20210904_162812.jpg
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
Meine kommt nach dem Angeln auch immer wieder in die Vitrine, eigentlich sind sie ja zum Angeln zu Schade. Aber da Jason ja immer schreibt, wenn sie dann mal verloren gehen würde, ....
Morgen will ich mal dieses Modell ausprobieren, aber dafür sollte dann die Bolo dran glauben müssen,
091.jpg
1/2 ltr. Maden ist besorgt.
 

Jason

Well-Known Member
Danke für eure positiven Erfahrungsberichte. Es ist immer wieder schön zu hören, dass die Posen , in denen ich viel Zeit investiere, gut funktionieren. Letztendlich liegt es aber daran, das sie korrekt ausgebleit ist. Dann schnackelt das schon.
Der Alex hat mit vor kurzem geschrieben, das er zum fischen war und nur Grundzeug eingepackt hatte. Die Döbel hatten nur an der Oberfläche gefressen, so das er sich was einfallen lassen musste. Kurzum baute er sich am Wasser eine Pose aus Hundspetersilie, ganz primitiv. Und was soll ich sagen, er hat mit der Pose drei Döbel verhaften können. Lange Rede, kurzer
Sinn, "Jede Pose fängt".
Ich kann getrost unbesorgt meinen Stil beim bauen weiterführen und das habt ihr mir bewiesen.
Lieber Thomas. , die Posen zieren deine Vitrine vom Allerfeinsten. Aber ich verspreche dir, wenn du meine ausführst, und sie flöten geht, baue ich dir eine Neue.
Aber da Jason ja immer schreibt, wenn sie dann mal verloren gehen würde, ....
Und dazu stehe ich.

Gruß Jason
 

Jason

Well-Known Member
Meine kommt nach dem Angeln auch immer wieder in die Vitrine, eigentlich sind sie ja zum Angeln zu Schade. Aber da Jason ja immer schreibt, wenn sie dann mal verloren gehen würde, ....
Morgen will ich mal dieses Modell ausprobieren, aber dafür sollte dann die Bolo dran glauben müssen, Anhang anzeigen 384197 1/2 ltr. Maden ist besorgt.
Einer meiner ersten Werke. Ohne viel Schnick Schnack. Wünsche die viel Petri.

Gruß Jason
 

Thomas.

Mr. Diaflash
So, war dann heute morgen mal los um wenigstens einen teil meines vorhaben zu erfüllen, leider konnte ich die Posen von Bimmelrudi nicht testen weil ich Hirni meine Lesebrilleoldie2 vergessen habeab160. aber versprochen die sind als nächstes dran.
zu der Pose von Jason, da brauche ich nichts drüber zu schreiben, die Arbeit hat mir Minimax abgenommen, genauso könnte ich es eins zu eins widergeben.
gefischt habe ich in einer Entfernung von ca. 15-20m.
ab hier lasse ich mal Bilder sprechen.
20210905_090448.jpg
der erste von mehr als 30
20210905_094108.jpg

hier kann man sehen das das gelb der Pose bei strahlenden Sonnenschein wunderbar zusehen ist.
20210905_114438.jpg

ich hatte sie mit
20210905_105654.jpg

so Jason seine wandert jetzt wider in die Vitrine und Rudis kommen im Rucksack(Bericht folgt)
noch mal`s danke euch zwei für die Tollen Posen
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
Hier noch ein Bericht vom zweiten Test von Jason seiner Pose.
Es handelt sich um diese Pose:
IMG_20210904_163652.jpg
Ausgebleit trägt sie 3 AAA Bleie, zwei Stopper und einen kleinen Wirbel, dazu dann einen 14er Haken und zwei bis drei Maden.
IMG_20210905_175110.jpg
So steht sie dann im Waser IMG_20210905_215836.jpg
Foto ist durch die Sonneneinstrahlung und Reflexion nicht besonders, es schaut vom Körper nur ca ein mm und dann der Stiel mit der roten Perle heraus. Bei der heutigen Weissfischangelei der bis 15 cm Klasse war vom Zittern und seitlichem Verschieben bis zum abrupten Abtauchen alles vorhanden, aber man konnte alles gut erkennen. Wurfweite mit der 7 mtr Bolo, 20er Schnur bis ca. 25 bis 30 mtr, Bolo dann als Posen- Rute verwendet um an größere Fische zu gelangen.
Alles in allem ist auch dieses Modell voll einsetzbar, das nächste Mal wird es auf größere Fische gehen, heute kam man durch den Kindergartenschwarm kaum durch. Tolle Arbeit unseres Künstlers.
 

Minimax

Well-Known Member
Lange Rede, kurzer
Sinn, "Jede Pose fängt".
Ja, also nicht ganz, beziehungsweise nein, oder vielleicht sogar ganz entschieden: nein das stimmt nicht.
Nicht umsonst gibt es bestimmte Prinzipien bei der Posengestaltung, die sich in verschiedenen Typen bzw. Typengruppen je nach Gewässer, Köder, Zielfisch & Methode niedergeschlagen haben, und das nicht ohne Grund. Form follows Function.

Ich will jetzt nicht der bedingungslosen Unterordnung unter das Diktat der Nützlichkeit das Wort reden, denn dann wären wir sofort wieder bei den reizlosen aus Transparentem Plastik hergestellten Industrieposen, und niemand würde mehr herrliche Kostbarkeiten aus Naturmaterialien, Garn und Lack herstellen.

Dennoch gibt es viele Möglichkeiten, auch "Klassische" Posen nahe ans funktionale Optimum zu bringen. Dazu gehört vor allem immer ein Auge aufs Gewicht zu haben. Ziel muss sein: Maximalste Tragkraft bei minimalem Eigengewicht (Kluwe-Yorck Regel). Je besser das Verhältnis, desto besser die Pose aus funktionaler Sicht.

Das kann bei klassischen Posen geschehen durch 1. Klare Vorgabe des Verwendungszwecks und des methodischem Einsatzspektums 2. durch Auswahl der Materialien (Balsa+ Federkiele!) 3. Geschicktes und Realistisches Abschätzen der angestrebten Haltbarkeit und Einsatzdauer.(Jede Wicklung, jede Lackschicht verändert das o.g. Verhältnis ungünstig zur Funktion).

Ich sehe klassische, Handgemachte Posen in diesem ternären Spannungsfeld.
20210906_002638.jpg

Dazu muss natürlich gesagt sein, das jede der 3 Achsen höchst individuell ist. Aber wenn ich Posen gebaut habe, oder baue versuche ich in die Mitte mit Tendenz nach oben zu zielen.
Hg
Minimax
 

Bankside Dreamer

Well-Known Member
Erzähl, was hast du vor? Hast du was in Arbeit? Ich war jetzt auch mal zu Gange, da ist mir eine Zwischenwicklung aufgegangen. :devil Da werde ich wohl was dazwischen wickeln müssen. Wird schon werden.

Gruß Jason

Aufgehende Wicklungen sind immer ärgerlich, da hast Du recht. Zum Glück passiert das nur selten. Wobei Deine Wicklungen wirklich sehr kunstvoll sind.

Ich bastele gerade an den damals von mir ausgelobten OCC-Posen. Sechs Stück habe ich nun gewickelt und einmal lackiert. Drei Stück muss ich noch bauen, dann werde ich alle Posen zu Ende lackieren. Eigentlich wollte ich sie bereits fertig haben aber irgendwie war der innere Schweinehund dann doch stärker. Da warst Du mit Deinen OCC-Posen bereits fleißiger. thumbsup
 
Oben