Pressemitteilung "Die Linke": Kormoranmanagement Thema im Bundestag

Thomas9904

Well-Known Member
Pressemitteilung

Jan Korte
Mitglied des Deutschen Bundestages
Mitglied im Vorstand der Fraktion DIE LINKE.
Sprecher der Landesgruppe Sachsen-Anhalt

Kormoranmanagement Thema im Bundestag

Berlin.

Die Fraktion DIE LINKE hat am Donnerstag im Bundestag den
Antrag gestellt, einen bundesweiten Kormoranmanagementplan zu erarbeiten und umzusetzen, um Schäden von der Fischerei abzuwenden und die Artenvielfalt zu bewahren.

Ausgangspunkt für ein Management soll die Erarbeitung konsensfähiger Bestandszahlen und ökologisch sinnvoller Bestandsziele für den Kormoran sein.

Der Bundestagsabgeordnete Jan Korte erklärte in seiner am Donnerstag zu Protokoll gegebenen Rede im Bundestag:
„Wenn wir die Vorgaben der EU-Wasserrahmenrichtlinie einhalten wollen, wenn wir wollen, dass Wiederansiedlungsprojekte für den Lachs oder den Stör
erfolgreich sind und wenn wir Arten wie den Aal und die Äsche – genauso wie den Kormoran – weiterhin erhalten wollen, können wir nicht auf Europa warten sondern müssen jetzt etwas tun.“

Artenschutz dürfe weder an derWasseroberfläche enden, „noch sollte er sich auf Tiere mit hübschen Knopfaugen beschränken“, so der Abgeordnete aus Sachsen-Anhalt.

Er rief alle Parteien auf, bei diesem drängenden Thema am gleichen Strang zu ziehen. Der Bundestag hätte „einmal die Möglichkeit, über die Parteigrenzen hinweg konkrete Lösungen für den Artenschutz, für die Fischerei und für über drei Millionen Anglerinnen und Angler in der Bundesrepublik zu finden.“

DIE LINKE sei zu einem konstruktiven Dialog bereit.
Korte sagte, die Erholung des Kormoranbestandes sei ein Erfolg für den Artenschutz. Es sei aber wichtig, auch die Folgen im Blick haben, die ein gewachsener Bestand dieser Art auf andere Tierarten hat.

Aufgrund erheblicher Schäden am Fischbestand in natürlichen Gewässern und in Fischzuchten sei es dringend an der Zeit zu handeln. Der Artenerhalt in manchen Gewässern sei nur noch den Besatzmaßnahmen der Fischereiberechtigten zu verdanken.

Die Anglerverbände hätten aber
„verständlicherweise keine Lust mehr, nur noch Kormoranfutter in die Flüsse zu kippen“, so Korte.

- - - - -
Der Antrag von Jan Korte und der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, „Ökosysteme schützen, Artenvielfalt erhalten – Kormoranmanagement einführen“
(Drucksache 17/5378, abrufbar unter:
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/053/1705378.pdf)
wurde am Donnerstag in erster Lesung im Bundestag behandelt. Nach Behandlung in den entsprechenden Ausschüssen des Bundestags (Federführend ist der Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, mitberatend sind Umweltausschuss, Tourismusausschuss und Ausschuss für die Angelegenheiten der EU) wird er in zweiter Lesung im Bundestagsplenum behandelt und schließlich wird
(meistens direkt im Anschluss) in dritter Lesung endgültig abgestimmt. Das wird nach bisheriger Planung im vor der Sommerpause im Juli sein.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Pressemitteilung "Die Linke": Kormoranmanagement Thema im Bundestag

Ein gutes angelpolitisches Signal - man glaubt es ja kaum..

Da werden tatsächlich mal von deutschen Politikern Anregungen der Angler nicht nur ernst genommen, sondern auch in den Bundestag eingebracht ...

Und das - so finde ich - in durchaus angemessener Weise und ich finde auch gut, dass hier für ein Parteiengrenzen überschreitendes Verfahren geworben wird.
Er rief alle Parteien auf, bei diesem drängenden Thema am gleichen Strang zu ziehen. Der Bundestag hätte „einmal die Möglichkeit, über die Parteigrenzen hinweg konkrete Lösungen für den Artenschutz, für die Fischerei und für über drei Millionen Anglerinnen und Angler in der Bundesrepublik zu finden.“
Werden wir natürlich bei den anderen Fraktionen nachhaken, wie die dazu stehen..
 

Gardenfly

Active Member
AW: Pressemitteilung "Die Linke": Kormoranmanagement Thema im Bundestag

leider von der Opposition, also wird schon aus Prinzip dagegen geredet :c
 

Professor Tinca

Ükelchampion 2019
AW: Pressemitteilung "Die Linke": Kormoranmanagement Thema im Bundestag

leider von der Opposition, also wird schon aus Prinzip dagegen geredet :c

Da hast du nicht ganz unrecht aber wenigstens steht es mal zur Debatte.
Wollen doch mal sehen wer sich wie dazu äussert. . . .|bigeyes:)

Thomas war schneller.:)
 

Veit

I ♥ Zander
AW: Pressemitteilung "Die Linke": Kormoranmanagement Thema im Bundestag

Find ich topp, dass mal so ein sinnvoller Vorschlag kommt unabhängig von welcher Partei.
 

derflip

Member
AW: Pressemitteilung "Die Linke": Kormoranmanagement Thema im Bundestag

Da ist die Linke mal wieder auf Wählerfang. Da schaut der SED Abkömmling doch tatsächlich ob die Angler bei denen nicht vllt ein Kreuz machen könnten.
 

Fanne

Angry Birds Suchti
AW: Pressemitteilung "Die Linke": Kormoranmanagement Thema im Bundestag

Da ist die Linke mal wieder auf Wählerfang. Da schaut der SED Abkömmling doch tatsächlich ob die Angler bei denen nicht vllt ein Kreuz machen könnten.


[edit by Thomas9904]
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Pressemitteilung "Die Linke": Kormoranmanagement Thema im Bundestag

Nochmal und als letzte Warnung vor Verwarnungen:
Hier gehts NICHT um Parteipolitik!

Hier gehts darum, dass eine Partei (vollkommen wurscht welche) endlich mal was zielführendes im Interesse der Angler macht.

Kann, soll und darf sich jede andere Partei im Bundestag liebend gerne anschliessen und zeigen, dass die Parteien im Bundestag auch mal was Sinnvolles hinkriegen!!

Eine Koalition aller Parteien für Angler statt gegen Angler wie bei unseren Verbänden - wenn dies nicht hinkriegen, machts denen vielleicht mal die Politik vor, hätte auch was..
 

Professor Tinca

Ükelchampion 2019
AW: Pressemitteilung "Die Linke": Kormoranmanagement Thema im Bundestag

Obwohl der ärgste Gegner des Antrages wahrscheinlich ja die andere Oppositionspartei, die Grünen, sein werden ;-)))
Durch den Atomunfall-in-Japan-Aktionismus haben die z.Z. einen enormen Zulauf an Wählerstimmen.#t

Schlecht für uns. Aber im Moment noch nicht genug Einfluss. Hoffen wir dass es so bleibt.:m

Egal . . . btt
 

Veit

I ♥ Zander
AW: Pressemitteilung "Die Linke": Kormoranmanagement Thema im Bundestag

Da ist die Linke mal wieder auf Wählerfang. Da schaut der SED Abkömmling doch tatsächlich ob die Angler bei denen nicht vllt ein Kreuz machen könnten.
Statt gleich solche Mutmaßungen zu erheben, sollte man sich doch einfach mal freuen, dass es eine Partei gibt, die sich mit dem Thema ernsthaft befasst. Man kann nur hoffen, dass die anderen Fraktionen im Bundestag nicht ähnlich unkonstruktiv denken, wie du.
Wer mich kennt, kennt auch meine Meinung zu dieser Partei ;), aber dieser Antrag der Linke-Fraktion sieht doch beim besten Willen nicht populistisch aus.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Pressemitteilung "Die Linke": Kormoranmanagement Thema im Bundestag

Kann, soll und darf sich jede andere gerne anschliessen!!
Träum du mal ruhig weiter, denn wie mit dem Thema umgegangen wird zeigt
uns doch die politische Vergangenheit und wird es erst recht die Zukunft tun.
Bei einer zu erwartenden Grünen Regierung mit dem Koalitionspartner SPD,
können wir wohl froh sein, überhaupt noch angeln gehen zu dürfen!
Ich glaube, dass wir zukünftig bestenfalls die Fische fangen dürfen, die der
Kormoran übrig lässt.

Taxidermist
 

Professor Tinca

Ükelchampion 2019
AW: Pressemitteilung "Die Linke": Kormoranmanagement Thema im Bundestag

aber dieser Antrag der Linke-Fraktion sieht doch beim besten Willen nicht populistisch aus.
Denke ich auch.

Es ist legitim, dass Parteien(welche auch immer) mit Anträge und Forderungen an die Öffentlichkeit drängen.
Sie wollen schliesslich ihren Bekanntheitsgrad steigern und im Gedächtnis bleiben.

Wer nix unternimmt, wird nicht gewählt. Selbst wenn Angler und Fischer explizit als Zielgruppe auserkoren wurden, was soll`s?
Solange es dem schwarzen Vogel an den Hals geht, ist es mir egal wer den Stein ins Rollen bringt.:m
 
Zuletzt bearbeitet:

zorra

Member
AW: Pressemitteilung "Die Linke": Kormoranmanagement Thema im Bundestag

Deutschland wird Grün und keiner merkt es......was die Eu nicht schafft kriegen die Linken auch nicht auf die Reihe....den Vorschlag in Ehren......die Goldzahntiger machen uns den Gar aus.:c
....und nicht vergessen der letzte Angler macht das Licht aus.
gr.zorra
 
AW: Pressemitteilung "Die Linke": Kormoranmanagement Thema im Bundestag

Ausgerechnet diese Partei ergreift die Initiative!#d

Wie ich die Partei hasse|krach:
 

cafabu

Active Member
AW: Pressemitteilung "Die Linke": Kormoranmanagement Thema im Bundestag

Weiß einer ob dieser Jan Korte eventuell Angler ist?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies ein politischer Schachzug ist. Einfach zu unpopulär vom Thema her und sehr weit weg von ihren Kernthemen.
Bin aber gespannt wie es weitergeht.
Carsten
 
Oben