Raubfisch Stammtisch

schwerhoeriger

Well-Known Member
Heda,

also ich war gestern Abend am Rhein auf Zander aber der Rhein hat nur genommen und nix gegeben. Ich dachte ich habe Ruhe an meinem Spot da er ja beschwerlich zu erreichen ist aber nix da da dackelten doch zwei Deppen (anders kann ich die nicht beschreiben) zu mir. Gut den Coronaabstand haben se eingehalten ohne einen Gruß wurde angefangen zu fischen. Ich dann so: He Jungs seit Ihr noch richtig im Kopf? Es gibt klare Regeln für den Abstand die stehen bei euch auch im Schein drin und dann hat man auch zu fragen:. Die Antwort: Reg dich ab hier ist Platz genug! War echt perplex über die Antwort. Habe dann mal meinen Ton geändert und gesagt, dass sie die Beine unter die Arme klemmen und die Hufe machen sollen. Der eine hat dann wohl erkannt wer ich bin und sind auch abgezischt! Irgendwie schadet die Coronazeit manchen Menschen doch deutlich.

Grussen Michael
 

Skott

Well-Known Member

schwerhoeriger

Well-Known Member
Na ja,

bei solchen Ausmaßen hätten die sich wohl auch nicht neben mich hingestellt:roflmao

Heute liefs mal wieder beschissen beim Angeln wenn nichts funzt wie man es sich vorstellt isses einfach nix und mit nem dicken Hals fischen gleich gar nix! :annoyed
Hätte ich nach 30 min wieder zusammen gepackt wärs auch gut gewesen -> abgeschneidert..................

Grussen Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

Andal

Teilzeitketzer
Dann gleich open source.......

du nimmst den Hecht aus, schuppst und reinigst ihn. Dann sehr vorsichtig salzen und normal pfeffern und mit dünnem Bacon einschlagen. Dann setzt du ihn auf ein Bett ganz feiner, nur minimal blanchierter Julienne (also feine Streifen von Wurzelgemüse). Rund um den Fisch legst du Weintrauben und gießt etwas mit dem Trinkwein an.... Jetzt, je nach Größe für 35-60 min bei 180°C in den Ofen. Rundumhitze, mittlere Schiene. Bei den Trauben nehme ich gerne Meraner Kurtrauben, ohne Kerne. Isst sich einfach besser.

Tranchieren, anrichten mit dem Gemüse, den Trauben, etwas vom Bratsaft und neuen Kartoffeln. Dazu Weisswein, vorzugsweise einen Riesling, Spätlese aus der Steillage.

Achtung mit dem Salz, der Bacon ist schon salzig. Lieber am Tisch nachsalzen, wenn nötig.

Das ganze schmeckt auch mit Zandern, Wittlingen, oder nicht zu großem Köhler... eigentlich mit allen Fischen, die man als ganze Fische machen kann und will.
 

Andal

Teilzeitketzer
Wäre auch eine fesche Rute zu einem akzeptablen Preis!
 

schwerhoeriger

Well-Known Member
Sers,

also der Schwall hat mir mehr versprochen als er letztendlich war. Weiß der Deibel was aktuell los ist es läuft nicht rund.
Gut nach drei mal Planken gab es wenigstens Fisch! Am Wochenende wird wieder Hoffnung geschöpft.

Grussen Michael
 

Anhänge

  • 20201129_151624_001[1].jpg
    20201129_151624_001[1].jpg
    902 KB · Aufrufe: 17
Oben