Raubfische an der Seenplatte

bobbl

Well-Known Member
Kurzes Update vom Samstag: 15 km am GBS geschleppt. Einige Stellen mit dem Köderfisch am System abgeworfen, der auch während Pausen als tote Rute im Wasser hing. Ergebnis: Nicht mal ein Zupfer in sieben, acht Stunden.

Als nächstes geht's wieder an dej KBS. Da gab es zumindest schon Erfolge.
 

Buds Ben Cêre

ehemals Singvogel
Gestern abend vom Ufer aus am GBS. Man, das mit dem Unterwassergrünzeug wird ja immer schlimmer. War am Nachtliegeplatz vom Boot und da konnte man quasi nur über dem Kraut hinweg blinkern. Egal..., in drei Stunden ein 65er Hecht und drei um die 35-40cm, scheint ja ordentlich Nachwuchs drin zu sein. Ich denke das ist auch der Grund @bobbl warum beim Schleppen eher wenig geht. Die stecken alle in Ufernähe im Kraut.
 

bobbl

Well-Known Member
Gestern abend vom Ufer aus am GBS. Man, das mit dem Unterwassergrünzeug wird ja immer schlimmer. War am Nachtliegeplatz vom Boot und da konnte man quasi nur über dem Kraut hinweg blinkern. Egal..., in drei Stunden ein 65er Hecht und drei um die 35-40cm, scheint ja ordentlich Nachwuchs drin zu sein. Ich denke das ist auch der Grund @bobbl warum beim Schleppen eher wenig geht. Die stecken alle in Ufernähe im Kraut.
Wo warst du da? Besonders viel Kraut ist mir dort bisher nicht aufgefallen. Ich werde heute wieder mit dem Kajak starten, aber nicht wieder am GBS. Vermutlich am KBS in die Dämmerung hinein.
 

Buds Ben Cêre

ehemals Singvogel
direkt rechts neben dem grossen Trimaran bei Ramsberg. Da ist so ein kleines Plateau. Mein Gott, was hab ich früher dort Zander gefangen Nachts auf Spinner und Wobbler...teilweise in 5m Entfernung vom Ufer. Vielleicht können wir im Oktober und November mal zusammen ne Runde drehen mit den Jaks. Montag muss ich erstmal ins Krankenhaus und bin dann 2 Wochen oder so ausser Gefecht.
 

bobbl

Well-Known Member
direkt rechts neben dem grossen Trimaran bei Ramsberg. Da ist so ein kleines Plateau. Mein Gott, was hab ich früher dort Zander gefangen Nachts auf Spinner und Wobbler...teilweise in 5m Entfernung vom Ufer. Vielleicht können wir im Oktober und November mal zusammen ne Runde drehen mit den Jaks. Montag muss ich erstmal ins Krankenhaus und bin dann 2 Wochen oder so ausser Gefecht.
Das würde mich sehr freuen. Erstmal wünsche ich dir alles Gute für deinen Kh Termin!

Ich war gestern und heute am KBS. Gestern habe ich va mit Köderfisch geschleppt und das bis neun. Das Ergebnis: 0

Heute kam ich erst um halb sechs aufs Wasser und musste um sieben wieder zusammenpacken. Ein schöner Hecht schnappte sich den Köderfisch an der toten Rute und hing leider im Kiemenbereich, sodass er stark blutete.

Beim Werfen gab es mal wieder keinerlei Aktion. Bisher ist es wirklich das effektivste, einen Köderfisch im Mittelwasser baumeln zu lassen oder hinter dem Kajak herzuziehen.

Der KBS gefällt mir von den Seen bisher mit Abstand am besten. Es ist unglaublich, wie viel Strukturen es dort im Wasser gibt und man hat dort deutlich mehr Ruhe als auf dem GBS, wo gefühlt auch 10 x so viel geangelt wird.

Das Projekt Wels gebe ich für dieses Jahr auf. Die große Wärme ist wohl vorbei, aber vielleicht erwische ich ja bis Ende Dezember noch andere schöne Fische.

Viele Grüße
 

Anhänge

Lajos1

Well-Known Member
Heute kam ich erst um halb sechs aufs Wasser und musste um sieben wieder zusammenpacken. Ein schöner Hecht schnappte sich den Köderfisch an der toten Rute und hing leider im Kiemenbereich, sodass er stark blutete.

Beim Werfen gab es mal wieder keinerlei Aktion. Bisher ist es wirklich das effektivste, einen Köderfisch im Mittelwasser baumeln zu lassen oder hinter dem Kajak herzuziehen.

Der KBS gefällt mir von den Seen bisher mit Abstand am besten. Es ist unglaublich, wie viel Strukturen es dort im Wasser gibt und man hat dort deutlich mehr Ruhe als auf dem GBS, wo gefühlt auch 10 x so viel geangelt wird.

Das Projekt Wels gebe ich für dieses Jahr auf. Die große Wärme ist wohl vorbei, aber vielleicht erwische ich ja bis Ende Dezember noch andere schöne Fische.
Hallo,

Petri Heil zum Hecht. Das mit dem Waller wird schon noch werden.

Gruß

Lajos
 

Buds Ben Cêre

ehemals Singvogel
@bobbl
Danke! Das machen wir. Meine Favoriten wenns kälter wird sind der KBS und der Igelsbachsee. Hätte aber auch nichts gegen einen nächtlichen Ansitz am Altmühlsee einzuwenden, wenn der Wind passt. Den brauchts meines Erachtens am Altmühlsee ausserhalb des Hafengebiets.
 

Buds Ben Cêre

ehemals Singvogel
@Buds Ben Cêre
Am Igelsbachsee hab ich noch einen Besuch offen, den hebe ich mir mal auf. Für den KBS bin ich leicht zu begeistern. Gibt's am AMS bei einem Ansitz realistische Erfolgsaussichten?
[/QUOTE]


also wenn der Berufsfischer noch was dringelassen hat schon. Hab Ende Oktober / November nachts schon einige Zander gefangen. Wie gesagt, Wind brauchts. Am besten eine steife Brise.
 

Raul84

Schneidertag Veteran
Freitag bei steifer Brise für ein paar Stunden am Rothsee Spinnfischen gewesen (hauptsächlich Dropshot). Brachte drei Barsche um die 30 cm und eine winzigen Kaulbarsch.
 

bobbl

Well-Known Member
Na immerhin gabs Fisch, petri! Ich kann heute von fünf Stunden tiefenentspanntem paddeln samt angeln am kbs berichten. Nicht einen Biss gabs.
 

bobbl

Well-Known Member
Habe heute den letzten Besuch am IBS gemacht. Einen Biss gab es auf Köderfisch in über 10m Tiefe, ansonsten 5h Totentanz bei ekligem Wind. Kalt wars
 

Buds Ben Cêre

ehemals Singvogel
Ich war vor zwei Wochen auch mal am RS und musste wieder mal feststellen dass es mir nicht liegt, auf 50m Ufer mit 10 anderen in der Reihe zu stehen. Wenn man nur geradeaus werfen kann wirds schnell stupide. Klar, alle wollen ihre Karte vollmachen, bevor der See am 1.11. wieder dicht ist, was für eine bescheuerte Regelung, insbesondere weil es dann auf Zander erst interessant wird. Aber dadurch, dass mittlerweile nahezu alles interessante an Ufer gesperrt ist, wird der See für mich zunehmend uninteressant, große Räuber hin oder her.
 

Lajos1

Well-Known Member
Ich war vor zwei Wochen auch mal am RS und musste wieder mal feststellen dass es mir nicht liegt, auf 50m Ufer mit 10 anderen in der Reihe zu stehen. Wenn man nur geradeaus werfen kann wirds schnell stupide. Klar, alle wollen ihre Karte vollmachen, bevor der See am 1.11. wieder dicht ist, was für eine bescheuerte Regelung, insbesondere weil es dann auf Zander erst interessant wird. Aber dadurch, dass mittlerweile nahezu alles interessante an Ufer gesperrt ist, wird der See für mich zunehmend uninteressant, große Räuber hin oder her.
Hallo,

die Absenkung, weswegen die Sperre erfolgt, dient der Vernichtung oder zumindest Dezimierung der eingeschleppten Dreikantmuscheln.
Ich tue mich da halt als Rentner leicht, da ich grundsätzlich nie am Wochenende fischen gehe und unter der Woche sind da nicht viel Angler unterwegs. Letzte Woche waren es zwei, die ich sah, ich hatte aber auch schon Tage mit Null Anglern. Der Kleine Brombachsee hat weitaus mehr gesperrte Uferflächen als der Rothsee, da sind es ja gerademal die Dämme und der, nicht sonderlich große geschützte Bereich des Schutzgebietes.
Auf 50 Meter Ufer zehn Angler, da würde ich auch davonlaufen. Ist mir aber an den Seen noch nie passiert, da ich noch nie zehn Angler am gesamten See dort sah. Liegt natürlich an meiner Angelzeit. Nur montags bis freitags und nur vormittags.
Wenn ich Samstag oder Sonntag mal losgehe, nun an den Gewässern meines Vereins finde ich da jederzeit den einen oder anderen Kilometer, wo kaum gefischt wird, da man da halt etwas laufen muss, da trifft man dann auf null bis maximal zwei Angler smile01.

Petri Heil

Lajos
 
Oben