Raubfischfänge 2024

Mefourlauber

hat zu selten urlaub
Ich bin der Meinung, der Zander verdient Ruhe, um sich erfolgreich zu vermehren - ist allerdings reine persönliche Meinung von mir.
Dafür ein like. Letzten Endes schaden sich die Angler ja auch selber für die Zukunft. Die laichbereiten Fische tun mir leid, ich höre mit den Zandern immer am 01.03. auf, auch wenn ich bis 01.04. dürfte.

Aber ein Cappi und überhaupt Klamotten sollte doch kein Kommentar wert sein.
 

Professor Tinca

Posenangler
Teammitglied
Petri zu Deinen Fängen.
Ich bin der Meinung, der Zander verdient Ruhe, um sich erfolgreich zu vermehren - ist allerdings reine persönliche Meinung von mir.

Die "Nays" Cap geht allerdings gar nicht.

Werbung im a.b. - bist Du beim Schöne unter Vertrag?

Petri,

R. S.
Das Belehrende - oder das gewollte moralische Überhöhen der eigenen Meinung ist Dir nicht zu nehmen.

Möchte ich auch gar nicht erst versuchen.

Petri!

R. S. coffeegirl


Shame Facepalm GIF by MOODMAN
 

Breamhunter

Hochleistungsspinner
durch "Pleiten , Pech und Pannen bereits 2 schöne Zander verloren durch Materialfehler den ich jetzt endlch finden konnte, es lag tatsächlich an zu harten Klemmhülsen die die Stahlvorfächer beim Quetschen beschädigt haben Resultat zwei verlorene Zander .
Man könnte vorher nach dem Quetschen auch mal einen Trocken Zugtest machen. Dann wäre das bestimmt aufgefallen ;)
Echt scheiße für die Fische egal ob man sie verwertet hätte oder sie einem danach aus der Hand gefallen wären.Aber auch das gehört zum Hobby dazu,
Und Schuld waren bestimmt die zu harten Quetschhülsen :mad:
 

rustaweli

AB-Matze
Dicke Petris erst einmal allen für die schönen, teils beeindruckenden Fänge!
Ob hier, bei den Salmos, Heringen wie Mefos!
Bei Schonzeiten bin ich derzeit etwas gespalten. Mag da garnicht mehr so nach Datum schauen. Ok, Zander fangen gerade an oder sind mittendrin.
Bei mir ist der Barsch derzeit das Thema und ich verfolge Wassertemperatur wie Sonnenstunden samt täglicher Lichtfaktoren. Laut Bücher geht es ja bis in den Juni, aber werde kommende Tage trotzdem los. Die Temperaturen sind hier schon bei 11°, die Tage auch länger wie heller. Glaube sie sind fast/bald durch.
Was Klamotten, Marken, Geschmack angeht - ach kommt schon. Leben und leben lassen. Jemanden deswegen angehen?
Dazu - für mich ist Dustin extrem sympathisch samt Wecki u Team. Wunderschöne, durchdachte Köder und die Klamotten sind top. Die kann man locker auch in der Freizeit tragen, sehr gut gemacht! Wenn ich mich noch beim Handball(sind ne Handballfamily) und den Lifestyle umschaue, sind die Klamotten wunderbar 1:1 übertragbar. Adiletten, weisse Nays Socken anstelle Hummel o Kempa, chillige Shorts und stylische Shirts. Meine Kids zumindest feiern den Style. Vielleicht sollte er mal in diese Nische vordringen. :laugh2
Aber Menschen anhand von Klamotten und Vorlieben verurteilen? Darum liebe ich Berlin und Stuttgart...
 

Enrico Zöfel

Well-Known Member
Man könnte vorher nach dem Quetschen auch mal einen Trocken Zugtest machen. Dann wäre das bestimmt aufgefallen ;)

Und Schuld waren bestimmt die zu harten Quets....
ist geschehen ;) und Gott sei Dank fehlt mir die Erfahrung :laugh2:laugh2:laugh2. Ist bemerkenswert das es mit der alten Marke wieder funktioniert, wo diese besagten Quetschhülsen sehr weich sind.Und das Stahlvorfach ist nicht rausgerutscht sondern gerissen, beim Trockentest war nichts. Ob man da als Brassenjäger so mitreden kann puhhhhhhhhhh.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Enrico Zöfel

Well-Known Member
Ja der Zander verdient seine Ruhe ,wenn er in der SCHONZEIT ist und wenn man Ihn in den Flachwasserzonen zwischen 1und 3 Metern beangelt und nicht bei 5oder 6 Metern dort findest du mit Sicherheit keine Nester. Jedes Jahr solche unsinnigen Bemerkungen, allgemein nicht persönlich, möchte man den Zander bei diesen Aussagen vernünftig schonen ,müsste die Schonzeit schon im Oktober anfangen und im Juni enden. Und da das bei uns noch nicht der Fall ist kann man hier ja man glaubt es kaum ganz regulär und ohne schlechtem Gewissen Zander angeln. So auch gestern geschehen ein letztes mal vor der Schonzeit auf dem beangelten Gewässer. Petri statt Neid und vielleicht auch mal seine eigenen Pleiten und Pannen benennen, steht uns allen sehr gut. In diesem Sinne euch allen einen schönen Restfeiertag.
Zander 61cm 31.03.2024.jpg
 

Breamhunter

Hochleistungsspinner
Ob man da als Brassenjäger so mitreden kann puhhhhhhhhhh.....
Naja nun, ich bin seit über 30 Jahren in halb Europa zum Hechtangeln unterwegs. (Irland, Schweden, Mecklenburg Seen und Bodden)
Ich baue meine Stahlvorfächer immer selber und bis jetzt ist noch nichts passiert. Und ich denke mal daß ein irischer Hecht ü1meter Hecht ein "bißchen" mehr Dampf hat als ein Zander.
Meinen größten Zander (85cm ca. 11 Pfd) habe ich übrigens (als Beifang) auf die beringte 8 Meter Stippe mt 0,14er Mono und 10er Haken auf Maden gefangen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rheinspezie

Fischender Gentleman
Es ging mir um die Marken-Darstellung verbunden mit dem Posten von Fängen.

Das hätte auch eine Fox Mütze sein können, völlig egal!
Für mich ist das Schleichwerbung. Ein kleiner "Skandal" schon dass die Mützen als Werbeträger der Angel Firma noch teuer an die Angler verkloppt werden,

die dann noch kostenfrei als "stolzes Werbeplakat" herumlaufen, gut fangen und dann hier im Privaten umgewollt/gewollt
Werbung schalten.

"Denkt mal darüber nach".

Versteckte Werbung nervt.

Ich kann auch zu jeder Gross Barsch Fang Meldung ein Profiblinker-Cap daneben legen.
Toll - oder!?
ABER KEINE SORGE, DAS WAR ES DANN VON MEINER SEITE.
WEITER MIT FÄNGEN!

R. S.
 

Rheinspezie

Fischender Gentleman
Gerne in den Thread "Das geht mir auf die Nerven" verschieben,

Ich freue mich dort auf weiteren regen Austausch!

R. S.
 

Captain_H00k

Well-Known Member
Aus dem Rhein,gefangen letztes Jahr....nicht von mir.Köder=3 Maden.

Der Fänger aber scheinbar richtiger Angler...so nen alten,imposanten Barsch so auf die Steine zu legen...und selbst wenn er entnommen wurde,bei so nem Tier noch schlimmer.
Dann ist das Bild von letztem Jahr und nichtmal von Dir ?
Ist mir ein Rätsel wieso man sowas postet,für mich ein eher trauriger Anblick,und absolut Null Verständnis für solche Angler.
In meinen Augen mehr als schlecht...
 

Lil Torres

Immer-mehr-Allrounder
Die "Nays" Cap geht allerdings gar nicht.
leeve bernd us kölle am rhing. ich lese dich ja wirklich gerne, auch wenn du manchmal deine ganz speziellen 5-minuten hast... ab97

aber hey, das muss doch nun wirklich nicht sein. es soll doch hier und vor allem generell, jeder das tragen können was er möchte und für richtig hält. ich wette, dass auch du hin und wieder mal 'ne marke trägst und nicht gleich dafür abgestempelt, bzw. als markenbotschafter beschimpft werden magst. ich persönlich trage auch oft klamotten von diversen angelgeräteherstellern, sei es korda, trakker, nash, fox usw. dies tue ich übrigens nicht, weil ich mit den firmen irgendwas am hut habe. nein, ganz im gegenteil. ich finde so manche klamotten von den vorhin genannten marken einfach cool, stylisch oder funktionell. wenn du mit der marke nays im speziellen aber nicht so cool bist, darfst du auf der anderen seite leute, welche diese marke hier tragen, nicht so mies anmachen. wir angler stehen so schon nicht im besten licht, wenn wir uns aber selbst wegen solchen bescheuerten dingen hier anmaulen, habe ich für die zukunft keine guten hoffnungen mehr.

just my 2 cents...

Ich bin der Meinung, der Zander verdient Ruhe, um sich erfolgreich zu vermehren - ist allerdings reine persönliche Meinung von mir.

diese meinung teile ich mit dir, das sollte am ende aber jeder für sich selbst entscheiden. so lange es weiterhin erlaubt ist, eine bestimmte fischart bis zum tag x zu befischen, verurteile ich niemanden dafür. ich persönlich würde es nicht tun, vorhin habe ich zu einem ähnlichen thema hier im forum auch schon etwas geschrieben. ich hinterfrage da eher die vereinsführung, so manche regelungen sind einfach müll. ich spreche da aber jetzt konkret von meinen hausgewässern im rheinland, wie es im rest der republik abläuft, weiß ich nicht und es ist zudem wohl auch sehr unterschiedlich geregelt.

also, jeder wie er es für richtig hält...

das war's von mir aber jetzt auch zu dem thema. sei mir nicht böse, leeve jung. ich musste das aber jetzt mal los werden.

allen erfolgreichen ein dickes petri heil. thumbsup
 

Enrico Zöfel

Well-Known Member
So ist es und beeinflussen kann es auch keiner geangelt wurde z.B. mit Fox Rage Ködern oh wieder versteckte Werbung, die Färbung ist nicht das "Leichkleid" eines Milchners , das ist was du sehen möchtest ,denn das war ein Rogner.
Milchner mit "Leichkleid" in diesem Gewässer sehen so aus.Natürlich und bevor wieder ein sinnloser Kommentar kommt der Fisch wurde verwertet und hat sehr gut geschmeckt.
zander58cm 11.11 (4).jpg
Manchmal denkt man ohne jemanden angreifen zu wollen, woher nehmen Leute diese Aussagen , Sie kennen weder die Gewässer noch deren Eigenschaften und blasen so ein Schwachsinn raus. Du hast meinen Text nicht richtig gelesen und versuchst lediglich mich in ein schlechtes Licht zu rücken , denn ich habe doch klar geschrieben das ich die Fische in 5-6 Metern Wassertiefe befische um eben die Fische die sich bereits an Ihren Leichplätzen befinden nicht zu stören und das sind nun mal die Flachwasserzonen wo sich nicht selten alle 3 Spezies aufhalten (Hecht,Zander,Barsch) und natürlich je nach Wassertemperatur ihr Leichgeschäft vollziehen, das mag in deinem Gewässern anders sein denn ich wohne wesentlich nördlicher.Das heißt nicht das diese Leute keine Erfahrung im angeln oder Wissen im Umgang mit der Flora und Fauna haben, aber vom Rhein hier hoch gibt es Gewässerspezifisch gravierende Unterschiede und somit erklären sich Regional gesehen auch die unterschiedlichen Schonzeiten.Schleichwerbung genauso ein Schwachsinn wer bezahlt mich denn dafür Dustin?????????Nächste Saison ist es vllt Rapala oder was weiß ich völlig egal mein Grund dafür ist ganz einfach der das man erkennt das die Fänge keine alten sind , denn Neider gibt es viele und dazugehörige Kommentare noch mehr, ist es nicht schöner sich auch über die Fänge anderer erfreuen zu können?
 
Zuletzt bearbeitet:

Enrico Zöfel

Well-Known Member
Guten Morgen Leute ich bin zurück vom Kurzurlaub an der alten Heimat (kleines Dorf am Salzhaff Nähe Wismar) und ja ich habe geangelt zwar ohne Biss ,aber mit Kindheitserinnerungen , es gab sie noch den einen oder anderen Tümpel allerdings war die Zeit zu knapp 1 Tag zum angeln und es ging auf Giebel die gab es dort zu Hauf. Naja jetzt zurück, hielt mich nicht viel zu Hause ,so ging es gestern früh am kleinen Fluss.

Zielfisch Rapfen, ich weiß das kennt Ihr nicht von mir und ob dieser räuberische Friedfisch hierher gehört ,hm da habe ich auch so meine Zweifel. Ich hatte letztes Jahr schon einmal mein ersten Rapfen überhaupt mit 31cm zu klein und auch nicht so ...... da kommen wir noch zu.:laugh2
Gesagt getan stand ich nun da, bei meiner Ankunft sah ich es gleich rauben ein gutes Zeichen???Mir fehlen dazu die Erfahrungen, Jigspinner schnell durchgeleiert, Gummifisch dasselbe Spiel ,Wobbler und dann wechsel ich auf einen noch flacher mit Werbung ohne Bezahlung laufenden Lurefans x68 Wobbler aus dem letzten Hecht und Barsch Adventskalender , da raubt es kurz in der Bahn des Wobblers , nun kurbelte ich einfach schneller und tatsächlich gab es den brutalen Einschlag und der Fisch ging sofort in die Bremse. Mein zweiter Rapfen des Lebens maß 73cm, Leute ich war überwältigt ich hatte gehofft vielleicht einen Rapfen von 40cm zu erwischen, aber so ein Großer vor meiner Haustür(50km) wow.
Rapfen 73cm bearbeitet2.jpg
Rapfen 73cm bearbeitet.jpg

Rapfen 73cm (1).jpg

Zugegeben ich hatte recherchiert, das aber bereits letztes Jahr als Zielfische standen Döbel,Alland oder Rapfen auf dem Plan , den Döbel konnte ich erreichen. Ansonsten waren aber einige Fehl bzw. Erkundungsfahrten dabei die Schneidertage, Arbeit und nicht zu letzt etwas Geld kosten, aus diesem Grund mache ich die Hintergründe unkenntlich. Durch die recherchen entschloss ich mich am Morgen auch zu einer etwas kräftigeren Rute Lieblingsköder Ultraboost 10-50gr. Wurfgewicht die einer meiner leichten Zanderjiggen ist gepaart mit einer 2500er Stradic ,Hauptschnur 8fach geflochtene mit 0,16mm Durchmesser und einem 2,50m langem Fluorcarbonvorfach.Zuerst sollte es eine meiner Barschkombos sein 30gr. WG aber 0,06geflochtene Hauptschnur , nach dem ersten Drill war ich froh mich anders entschieden zu haben. Ich habe das Raubfischangeln im Blut, warum ganz einfach ich wollte eigentlich danach auf Aland angeln Friedfischruten hatte ich ja dabei, ich konnte die Wobblerrute nicht aus der Hand legen. Tatsächlich gab es noch einen zweiten Einschlag kurz vor den Füßen und ich konnte einen 75er Rapfen überlisten krass , diese Art der Angelei neigt tatsächlich auch zur Sucht. Dennoch eine ehrliche Aussage als Bemerkung die Fische springen einem nicht in den Kescher selbst wenn es raubt, Geduld ist auch hierbei angesagt wer durchhält wird belohnt.
Rapfen-75cm-bearbeitet.jpeg

Rapfen-75cm-bearbeitet2.jpeg

Rapfen 75cm (1).jpg
Euch allen ein schönes Wochenende ,Gesundheit und den einen oder anderen nassen Kescher.
 

Professor Tinca

Posenangler
Teammitglied
Ja. Der Rapfen ernährt sich im Jungfischalter zwar(wie auch der Barsch und Friedfische) von Kleintieren ist aber später ein reiner Raubfisch.

Die Begriffe Raubfisch und Friedfisch sind ja inzwischen veraltet und die Begriffe Großtierfresser und Kleintierfresser viel treffender, da die Übergänge fließend sind.

Auch große Brachsen, Alande, Döbel ernähren sich mindestens zeitweise räuberisch und zB Barsch und Zander auch von Würmern, Süsswassergarnelen und anderen Kleintieren.
 
Oben