reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

Sledge

Active Member
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

Unterm Strich ging es mir darum, daß man mit der 760er eben all das abdeckt, was der TE wollte. Vor- und Nachteile angeführt, und gut is. Was da jemand draus macht..., ist doch jedem selbst überlassen. Außerdem, wie du ja schon gesagt hast, Geschmacksache...!

Gruß sledge#h
 
Zuletzt bearbeitet:

Bimmelrudi

Well-Known Member
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

B..Rudi ...
Setz weiter deine qualifizierte Meinung in die Welt du Angel Profi und lass mich bitte in Ruhe. .... stehe über solchen Dingen. Brauche niemanden was zu beweisen und da ist schön so.
Wenn du Streit suchst geh doch lieber auf den Karneval und da wird dir bestimmt geholfen.... .
Wennst drüber stehen würdest, hättest vorher gar nicht drauf reagiert oder gar mit Sticheleien angefangen bzw. machst es ja immernoch. |rolleyes
 

nostradamus

Well-Known Member
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

Ich bin halt ein höfflicher Mensch lach.
Überleg einfach mal wer hier wirklich angefangen hat...
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

Da sprudelt förmlich die Höflichkeit über.

Der Herr fühlt sich eher auf den Schlips getreten, weil man etwas Wortspielerei mit nem Tippfehler betrieben hat, wobei ich es ja noch richtig geschrieben hatte.

Aber egal, mir wirds zu blöde damit, immerhin hat hier jemand nach ner Rolle gefragt und nicht auf unsere Meinungsverschiedenheit gewartet. ;)

Also wieder back to OT bitte.
 

angler1996

34Z Löffelschnitzer
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

kommt wieder raus aus dem Kriegspfad#g
Ne Friedenspfeife find ich gerade nicht,
Ihr seit doch knapp über der Pubertät|supergri
 
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

Danke für die zahlreichen Antworten!
Von einigen höre ich raus, dass die slammer 460ll reicht, insofern ich keine höhere Schnurfassung brauche, was der Fall ist.

Ich hab jetzt noch 3 andere Rollen im Blick:

Penn Spinfisher ll (die 4500er oder 6500er)

Shimano Baitrunner D

Shimano Baitrunner OC

Wie sind die genannten Rollen von der Robustheit und Stärke gegenüber der Slammer?

Ich habe schon gehört, dass einige die Baitrunner D zum Welsangeln gebrauchen. Da ich 2 günstige 6000er Exemplare online gefunden habe, wollte ich fragen, ob diese Ausführung (und natürlich auch die Spinfisher und OC) für Wels geeignet ist.
Die Rollen würden natürlich optisch mehr her machen und wären sicherlich vom Freilauf feiner einzustellen.
Außerdem würde ich sie für das Karpfenfischen am See nehmen.

Ich freue mich auf eure Erfahrungen, Meinungen und Gedanken!

Petri,
Jannis #:
 
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

Hi, ich verwende die Shimano 6000Oc zum Karpfenfischen und dafür ist sie absolut top, meine Lieblingsrolle.
Ordentlich Schnurfassung, kräftiges Getriebe, starke, sehr feine Bremse, feiner Freilauf, ein Superding.
Ich hab damit auch schon Welse bis 150cm gefangen, allerdings im stehenden Gewässer und mit der Karpfenrute, da ist der Druck natürlich nicht so heftig, letztes Jahr habe ich damit einen Wels von deutlich über 2m eine halbe Stunde lang gedrillt bis dann schließlich das Vorfach abgerissen ist, die Rolle hats einwandfrei gepackt.
Wie´s im Fluß mit der Wallerrute ausschaut, kann ich nicht sagen, da ist doch ein anderer Druck drauf, im See zum Karpfenangeln mit gelegentlich Waller als Beifang auf jeden Fall top.
Ev. schau mal ob du noch wo eine alte Shimano US Baitrunner bekommst, besonders die 6500 wurde (und wird) seit Jahrzehnten auf der ganzen Welt als Großfischrolle verwendet, ist aber ein ziemliches Drumm, die 4500 ist kleiner (ca. wie die 6000OC oder D) und ebenfalls eine bedingungslose Großfischrolle.
TL
johannes
 

vonda1909

Well-Known Member
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

Hallo,
ich wollte mir eine Rolle für meine "Allzweck-Kombo" kaufen, mit der ich zum Nachtangeln auf Waller aber auch zweifelsfall aufKarpfen und Aal am kleinen Fluss gehen will.
Ich angel an einem kleinen Fluss, sodass ich meistens wenige Meter vor mir bis 30 Meter Entfernung meinen Köder platziere.
Waller sind(im Normalfall) allerhöchstens 1,50m groß.
Reicht dafür eine Penn slammer 460 liveliner, oder würdet ihr zur 560er greifen?
Ich habe nicht vor irgendwelche riesigen Klopper als Köderfisch zu nehmen, und angle auch mit einer simplen Grundmontage(eventuell mit U-Pose), jedoch kann ja immer ein etwas größerer einsteigen.

Angelt von euch jemand mit der 460er slammer liveliner auf Waller?
Denkt ihr, das genügt?
Ich will halt auch noch auf Aal oder Karpfen angeln können, ohne 10 Ruten&Rollen mitnehmen zu müssen.

Vermutlich werde ich eine 0,40er geflochtene draufspulen.

Wisst ihr, wo man an die slammer (live liner) günstig ran kommt?
(bei Amazon gibts die für 77€)
Ich hab gerade abgelaufene Angebote bei Angelgeräte Bode gesehen, sind halt schon abgelaufen...

Wenn ihr sonst noch irgendwelche Anregungen zu dem Thema habt, einfach reinschreiben!

Vielen Dank schonmal und Petri#6,
Jannis
Bist du dir bei der Schnur sicher? Dicke Fische kleine Rolle wo ist das Problem?Achte lieber auf deine Rute das die genug Rückrat hat.
 

vonda1909

Well-Known Member

kemo

Member
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

Fische eine eu baitrunner d (müsste die gleiche wie us sein nur ein wenig die Größen Angaben sind anders) auf einer karpfenrute und eine auf einer wallerspin.bin mega zufrieden wirklich robust und unverwüstlich...hab sie im Angebot bei den Engländern gesehen und mir fast überlegt eine auf Vorrat zu holen.kann sie wirklich empfehlen klar schnurverlegung ist nicht ultra geil und leichtgewichtige Rollen sind es auch nicht dafür halt solide.auch gut zum schleppen auf große Hechte geeignet....
 
Zuletzt bearbeitet:

vonda1909

Well-Known Member
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

Reicht bis zum ersten Steinchen :)
Wenn da so große Probleme mit Steinen wären würde kaum jemand noch so fischen die Abriss die ich so hatte in 30 Jahren kannst du an einer Hand abzählen .Doch darum geht es ja auch nicht der Kollege wollte etwas zu seiner Rolle wissen der größe wegen und ich denke ab dem Bach wo er angelt reicht die für Aal Karpfen und Welt und Schnur von 15kg bis 20kg doch die dicken Wirbel nicht vergessen so wie das Vorfahren sonst kannst du die Waller Spezial Rute und 6000der Rolle und 8fach geflochtene Schnur eh Zuhause lassen
 

Sten Hagelvoll

Konserviererin
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

Reicht bis zum ersten Steinchen :)
0.35er Geflecht ist mir schon beim Auslegen vom Ufer gerissen. Fetten Stein im Dunkeln vor die Packung gewuchtet, ein paar Klänge lagen unbemerkt in der Packung, beim Auswerfen ging es noch, beim Straffen dann-ratsch-durch.

Ich nutze mittlerweile beim Ansitz 0.50er-0.60er Geflecht, und weil mir das vorne für die Situationen noch zu dünn ist, habe ich 20m 0.90er Geflecht als Schlagschnur davor.

Ansonsten, @TE ich würde die stabilste Rolle nehmen, die ich habe und dann schauen, wie lange sie das mitmacht. edit: Grad gelesen, du suchst eine Rolle, nimm die Slammer ein-zwei Nummern größer, und du bist an deinem Flüßchen auf der sicheren Seite.

Mit 'ner Heavy-Feeder möchte ich nicht gezielt auf Wels angeln. Ich nutze eine Cheerywood 420 mit 250g WG an der Elbe zum Aalangeln, Wallerbeifänge gibt es da öfter mal, ab so 15-20 Pfund aufwärts im Strom bekommt man keinen wirklichen Druck mehr auf den Fisch, dass ist suboptimal!
 
Zuletzt bearbeitet:

vonda1909

Well-Known Member
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

Fische eine eu baitrunner d (müsste die gleiche wie us sein nur ein wenig die Größen Angaben sind anders) auf einer karpfenrute und eine auf einer wallerspin.bin mega zufrieden wirklich robust und unverwüstlich...hab sie im Angebot bei den Engländern gesehen und mir fast überlegt eine auf Vorrat zu holen.kann sie wirklich empfehlen klar schnurverlegung ist nicht ultra geil und leichtgewichtige Rollen sind es auch nicht dafür halt solide.auch gut zum schleppen auf große Hechte geeignet....
Welche Haken nimmst du und bindest du diese selbst?
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

Hi,

die 4500er Spinfisher kannst Du denke ich streichen, die ist meiner Einschätzung nach anfälliger durch das höher übersetzte Getriebe. Schnurfassung ist meine ich auch geringer als bei der 460er Slammer.

40er Geflochtene benutze ich zum Spinnfischen und ich sehe keinen Grund beim Ansitzen dünner zu gehen, auch wenn "nur" Fische um 150cm im Focus stehen. Tragkraft interessiert dabei keinen Mensch, aber so dünner die Schnur um so empfindlicher wird sie.
Ich habe auch mit 28er geflochtener angefangen zu spinnen, bis sich ein großer Fisch im Drill direkt vor dem Buhnenkopf auf Grund gelegt hat und die Schnur einen ganz beschissenen Winkel über die Steinpackung hatte, da ging es mir durch den Kopf wie leicht die Schnur da weg sein könnte. Ich habe den Druck von der Schnur genommen und bin dem Fisch entgegen bis ich bis zur Hüfte im Wasser stand um etwas Abstand zwischen Steinen und Schnur zu bekommen. Eine 40er ist da sicherlich auch nicht unkaputtbar aber besser ist mein Gefühl damit schon.#6

Grüße JK
 

siluro 1211

Member
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

Hallo,

nimm lieber die Rolle etwas größer. Ich habe 2 Bekannte die die Baitrunner 12000 OC auf Waller fischen. Auch schon große Fische gefangen haben. Die hält schon.

Zum Thema Schnur, kann leider einige Posts hier nicht nachvollziehen..! Wer gezielt auf Waller geht, egal wo, sollte auf jeden Fall eine passend starke Schnur (Ansitzfischen ab 0,4 aufwärts) auf der Spule haben. Ich nutze Schnüre zwischen 0,45 und 0,66. Zum Aktivfischen zwischen 0,30 und 0,41...!!!

Keiner weiss wie groß die Fische da tatsächlich sind, oder wie der Gewässergrund da tatsächlich aussieht..!!

Es gibt nur sehr wenige Umstände die eine dünnere Schnur rechtfertigen..!
Auf das Beissverhalten wirkt sich das kaum aus, auch wenn das einige immer gerne behaupten.

Der Fisch sollte nicht mit 40 Meter abgerissener Leine im Maul an einem Baum verenden...!

Schönes WE allen.
 

PAFischer

Member
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

Wenn Du auf Wels gehen willst, gilt "schwer ist fair".

Du willst nicht Finesse Angeln, sondern wenns dumm / gut läuft richtig großen Fischen Herr werden.

Die 500 Gramm die Du mehr dabei hast interessieren dich nach dem Aufbauen doch gar nicht mehr, die Rute steht auch von allein und Köder bringt man auch nicht so oft aus. Spätestens bei einem großen Fisch, weißt Du jedes Gramm zu schätzen wissen.

Wenn Slammer, dann lieber die großen. Evtl auch Spinfisher ab 9500. Wenn Du die alte Spinfisher in gutem Zustand und zu einem vern. Preis findest, schlag zu.
Gibt natürlich auch bei anderen Marken starke Rollen.
Achse, Kurbel, Rollenfuß muss stark sein, sonst kanns mal knacks machen.

Bei der Schnur, würde ich auch zu min. 0.5er raten. Nicht wegen der Tragkaft, sondern wegen der Reserven bei Abrieb.

Vorfach 1.0 oder 1.2 Hardmono
Der Wels ist nicht Schnurscheu.

Geh immer vom "worst case" aus.

Ich hatte schon mal mit recht starkem Aal / Karpfen Material das Vergnügen von einem richtig dicken Wels zum Tanz gebeten zu werden. Wer das gewonnen hat kannst Du Dir vorstellen. Obwohl ich das nicht als Gewinn ansehe wenn der Fisch mit Haken und 30m Schnur rumschwimmt.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: reicht penn Stemmer 460ll für Wallerangeln am kleinen Fluss

Ich versuche nun mal das Kernthema zusammenzutragen ...

Ich angel an einem kleinen Fluss, sodass ich meistens wenige Meter vor mir bis 30 Meter Entfernung meinen Köder platziere.
Von der schnurfassung ist das kein Problem, der Fluss ist nur wenige Meter breit und wenn die Schnur leer ist ist der Wels eh schon um mehrere Flusskurven und Hindernisse durch.
Gibt es da viel Steine, Steinpackungen, Buhnen und kanalartigen Ausbau oder so?
Oder Stege, Poller, Schifffahrtanlagen?
Oder viel Hindernisse wie reingestürzte Büume?
Oder eher Sand, Schlamm, weiche Pflanzen?

Außerdem würde ich sie für das Karpfenfischen am See nehmen.
ich wollte mir eine Rolle für meine "Allzweck-Kombo" kaufen, mit der ich zum Nachtangeln auf Waller aber auch zweifelsfall aufKarpfen und Aal am kleinen Fluss gehen will.
Mich interessiert das mit der "Allzweck-Kombo" nämlich auch.
Und ich habe auch noch einen mittelgroßen Fluss vor auch auf Wels zu beangeln, wo sich die Frage 460LL oder 560LL(=mehr Schnur) auftat.
Da ist aber quasi Badeanstalt im Wasser und man reißt noch nichtmal SpinnKöder ab ... (möge es so bleiben toi-toi-toi)

Großes Welsangeln an den quasi schon als Kunstgewässer hingerichteten großen Strömen und Kanalausbauten mit Steinpackungen und Buhnen ist eine Sache für sich.
Dazu verstehe ich die Ansätze mit Kabeltrommel und Ankerleinen inzwischen definitiv.
 
Oben