Renken/Felchen vom Ufer

Grüsse euch!

Ich möchte mich langsam aber sicher an Friedfisch angelei befassen. Bei uns in Zürich eignet sich dafür Felchen (Renken) angeln.

Ich bin auf der Suche nach möglichkeiten, wie ich vom Ufer aus mit einer Hegene fischen kann (ja Hegene auswerfen ist bei uns legal).

Könntet ihr mir bitte paar Montagentips geben?

- Ich habe eine Feederrute mit semi (fast schon voll) parabolische Aktion (ca. 4 meter lang). WG 100g,

- Hegene Grösse 14,


Gruss
Nibble
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Renken/Felchen vom Ufer

Das wichtigste ist, dass du die Bodenbeschaffenheit deines Gewässers exakt kennst. Nymphen steigen nur aus ganz bestimmten Böden auf und nur wo sie aufsteigen ist überhaupt mit Renken zu rechnen. Einfach irgendwo rauspfeffern kann man also gleich ganz bleiben lassen.
 

Mollebulle

Member
AW: Renken/Felchen vom Ufer

Da brauchst Du eine Uferstelle, von wo aus man den Felchenbereich erreichen kann ( so ab 10 m Tiefe)
dann am besten eine überbleite Hegenegarnitur mit der dann die Wassertiefe egal ist, da Du nur die Schnur auf Spannung halten und die Rutenspitze beobachten mußt ...
Ich hab mir da was mit einem Sekt-(korken!)-Korken gebastelt ;-)
 
AW: Renken/Felchen vom Ufer

Das wichtigste ist, dass du die Bodenbeschaffenheit deines Gewässers exakt kennst. Nymphen steigen nur aus ganz bestimmten Böden auf und nur wo sie aufsteigen ist überhaupt mit Renken zu rechnen. Einfach irgendwo rauspfeffern kann man also gleich ganz bleiben lassen.
Würde Ich nicht so ganz im Raum stehen lassen.
Ich fische am Walchensee seit über 30JH.,und Renken ziehen
täglich von A nach B ,habe die Burschen an Unmöglichsten
Stellen gefangen-was auch Jahreszeitlich verschieden ist.
Einfach Mut zum probieren.
 

sprogoe

-Privatier- sponsert by DRV
AW: Renken/Felchen vom Ufer

Um beim Renkenfischen mit der Pose; sowohl vom Ufer, als auch vom Boot; nicht ständig den Schnurstopper zu verschieben um in der richtigen Tiefe zu fischen, empfiehlt es sich, selbsteinstellende Posen zu verwenden. Nach langem Suchen bin ich zu der Überzeugung gekommen, daß der Websta Renkencatcher wohl der geeignetste ist. Es gibt auch selbsteinstellende Posen, bei denen die Schnur durch das silikonbeschichtete Carbonröhrchen gebremst wird, so etwas hatte ich bereits, war aber nicht zufrieden damit. Wohl auch, daß diese Posen eine Gesammtlänge von über 50 cm haben.
Der Websta renkencatcher ist mit 25,90 € nicht gerade billig, aber bei einer einmaligen Anschaffung sollte der Preis nicht das entscheidende Merkmal sein.
Nach meiner Recherche kann man den R-Catcher bei Websta Östereich bestellen, kommen für DE aber 9,90 € Versandkosten hinzu. Der einzigste Verkäufer in DE scheint "angelsachse.de" zu sein, hier spart man wenigsten 5.- € Versandkosten ein. Ich habe mir die Pose dort mal bestellt und bin auf den 1. Test im Frühjahr gespannt.
So funktioniert der Renkencatcher:
https://www.youtube.com/watch?v=Z_5m0V-Je-g

Gruß Siggi
 

Peter_Piper

Well-Known Member
AW: Renken/Felchen vom Ufer

Moin Moin,
ich hol den Trööt mal wieder hoch.

@Sprogoe: Hast du denn zwischenzeitlich Erfahrungen mit dem Renkencatcher machen können? Sind die 25 Euro dafür gut investiert? Und welche Schnurstärke fischt du? Empfohlen werden Stärken zw.0.16-0.22 Mono. Könnte man auch mit dickeren Schnüren angeln?
Freue mich auf Antworten,...:)
 

sprogoe

-Privatier- sponsert by DRV
AW: Renken/Felchen vom Ufer

Leider noch nicht, war dieses Jahr noch nicht einmal los, weil ein weiterer Umzug mit langer Renovierungsarbeit anstand, hoffe aber, daß es in den nächsten Wochen mal klappt und melde mich dann.


Gruß Siggi
 

Peter_Piper

Well-Known Member
AW: Renken/Felchen vom Ufer

Danke für die kurze Zwischeninfo. Da mir das ständige ausloten auf den Zeiger geht, spiele ich gedanklich mit so einer selbst einstellenden Pose. Hier kann ich mich aber nicht zwischen Renkencatcher und Renkenfinder entscheiden. Zumal sie sich preislich nichts tun, möchte aber dennoch einen "Fehlkauf" vermeiden.
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Renken/Felchen vom Ufer

Fisch halt einfach mit der überbleiten Pose. Da tut es eine jede U-Pose und selbst da sind Weinkorken gar keine schlechte Alternative. Die Bissanzeige geht dann halt wieder über die Spitze...
 

Bobster

Wiedergänger in Eigenzeit
AW: Renken/Felchen vom Ufer

Da kann ich dem Andal nur beipflichten.

Als Spinnfischer der auch mal einen schönen "Sommer-Renken-Ansitz-vom-Ufer" dieses Jahr zu schätzen wusste,
habe ich auch mit der "überbleiten" Pose angefangen.
Danach habe ich dann alles etwas "veredelt" - sprich
Unterwasserpose, Birnenblei, Glitzerperlen, etc.,

Eine einfache, sehr erfolgreiche Montage.

....und die schmecken......;)
 
AW: Renken/Felchen vom Ufer

Funktioniert an manchen Tagen besser als ein normaler Renken Schwimmer.
Bissanzeige hast ja auch wenn die u Pose Renken typisch an die oberfläche kommt.
 

Bobster

Wiedergänger in Eigenzeit
AW: Renken/Felchen vom Ufer

Ach ja, so sieht meine Montage aus.

Hauptschnur 0,22 Stroft GTM - Posenstopper je nach Wassertiefe bei mir auf ca. 3-4 Meter -
20g U.Pose - Perle - Wirbel mit Snap-5er Hegen 0,20 -
Snap zum Einhängen des 30g Tropfen/Birnenblei - FERTIG

Die "Rute" ziemlich steil mit Rutenhalter gestellt
und zwischen dem ersten und zweiten Ring eine "Wasserkugel" (meine ist grün #c ) als Bissanzeiger
eingehängt.

Rauspfeffern und der Spaß beginnt :q
 

Mozartkugel

Active Member
AW: Renken/Felchen vom Ufer

Würde Ich nicht so ganz im Raum stehen lassen.

Ich fische am Walchensee seit über 30JH.,und Renken ziehen
täglich von A nach B ,habe die Burschen an Unmöglichsten
Stellen gefangen-was auch Jahreszeitlich verschieden ist.
Einfach Mut zum probieren.
bin zwar kein eingefleischter Renkenfischer, aber ich kann dies auch bestätigen. Am Wörthsee sieht man die Renkenfischer auch ständig umherfahren... den Renken hinterher. |supergri
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Renken/Felchen vom Ufer

Es geht hier ums "Uferangeln" auf Renken !
Das ändert aber auch leider nichts an der Tatsache, dass die Renken keine Standfische sind. Man muss auch vom Ufer aus drauf achten "wo es muckt" - also wo Insekten im und vom Wasser aufsteigen. Nur da fressen sie zu den bestimmten Jahreszeiten.
 

Mozartkugel

Active Member
AW: Renken/Felchen vom Ufer

ich würde mir das vom Ufer aus nicht antun, aber Versuch macht klug... einfach mal probieren und berichten wie es war.
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Renken/Felchen vom Ufer

Kommt immer aufs Gewässer an. Im Frühjahr ist es am Schliersee deutlich bequemer vom Ufer aus, als vom Boot. Man kommt hin, wo man hin will. Am Möhnesee schauts ganzjährig ganz anders aus. Da geht ohne Boot so gut wie nix. Am Möhnesee brauchts aber auch keine Hegenen. Da sind die Renken recht täuberisch drauf.
 

Laichzeit

Well-Known Member
AW: Renken/Felchen vom Ufer

Gerade für die großen Bodenrenken wäre ein dicker Wurm knapp über Grund wohl auch ganz interessant.
 
Oben