Reservemotor

punkarpfen

Well-Known Member
Hi, ich suche einen Reservemotor für ein 5m Konsolenboot, der hoffentlich nie zum Einsatz kommen wird. Der sollte zuverlässig, leicht und wartungsarm sein. Ich schwanke zwischen dem Honda 2,3 Ps und dem Suzuki 2,5 Ps. Der Honda ist luftgekühlt und dadurch entfällt die Impellerwartung und ein Bekannter schwört auf seinen kleinen Suzuki. Was könnt ihr mir empfehlen?
 

ragbar

disparu en mer....
Wo wird gefahren?
See,Binnen, Strom?
Ich empfehle nach Faustregel Pro Meter,1 ps für ein 5m Konsolenboot einen 5ps Zwei oder Viertaktmotor, wenn du bei Wind und Welle was reißen willst.
Mir persönlich waren selbst 4ps an 5 Metern zu wenig.
 

punkarpfen

Well-Known Member
Hi, es wird vorrangig die Ostsee sein. Einen 5 PS Zweitakter habe ich sogar noch. Mir geht es darum, zur Not in Richtung Ufer tuckern zu können. Schnell muss es nicht gehen. Bei Wind und Strömung muss es zur Not auch mal ein anderes Ufer sein.
 

ragbar

disparu en mer....
Na dann nimm den doch einfach. Gerade bei Ostseeinsatz.
Schnell wirst du mit dem auch nicht,auch keine Gleitfahrt machen.
Warum unbedingt downsizen?
Die paar Kilo mehr machen den Kohl nicht fett, und nen Impeller wechseln ist Kindergarten. Zum nächsten Ufer kommst du damit mit wesentlich mehr Sicherheitsbackup als mit den 2,5Ps.
 

punkarpfen

Well-Known Member
Hi, ich muss damit ja nicht schnell vorankommen. Der Hauptnachteil ist für mich der zusätzliche externe Tank und dazu noch die Zweitaktmische, die ich voraussichtlich eh nicht brauche. Leider ist das Gewicht der Viertakter erheblich größer, weshalb ich an so einen kleinen Quirl gedacht habe. Der Reservemotor liegt während der Fahrt im Auto, weshalb der Motor relativ leicht sein sollte.
 

rhinefisher

Wellknown Member
Mit der Motorleistung ist das sone Sache.
Meiner hat, bevor er an mein Doppelkanu kam, ein 8m/3t Segelboot vorangetrieben.
Dafür war er allerdings etwas zu schwach, weshalb auf 4 PS aufgerüstet wurde.
Der Propeller muss zur erwarteten Arbeit passen, dann geht im Verdrängerbereich einiges.. .
 

ragbar

disparu en mer....
i, ich muss damit ja nicht schnell vorankommen. Der Hauptnachteil ist für mich der zusätzliche externe Tank und dazu noch die Zweitaktmische, die ich voraussichtlich eh nicht brauche.
Dein 5er hat keinen Einbautank,ok.
Dann nimmst du einfach frisches, ungemischtes Benzin in einem 5-10l Kanister mit. Die sind klein und passen überall hin.
Für die ganz normalen KFZ-Kanister gibt es so Verschlußkappen mit Schlauchzuführung für AB-Betrieb.
Dazu eine abgemessene Menge 2T Öl in einem kleinen Gefäß,das auf die Spritmenge im Mischungsverhältnis,das zu dem Motor passt,die setzt du erst unmittelbar vor einem Gebrauch zu.
Dann kannst du das Benzin deinem Hauptmotor vor eventueller Alterung verfüttern und immer frisches Benzin statt "Zweitaktmische",die alt wird, dabeihaben.
Mach ich mitm Holzmopped (Motorsäge) so.
Wenn du nicht auf stark befahrenen Einfahrten auf der Ostsee unterwegs bist,sollte immer genug Zeit sein, kurz die definierte Ölmenge beizugeben.

Auf stark befahrenen Wasserstraßen,wo "ad hoc" Maßnahmen angesagt sind,sieht das anders aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

NaabMäx

Well-Known Member
Als Ersatz brauchts schon was gescheites.
1617472509389.png
 
Oben