'Rettungsinsel' für Kleinboote

volkerm

Active Member
AW: 'Rettungsinsel' für Kleinboote

Hallo Stuffel,

das bezog sich auf die Herangehensweise an das Thema.
Das Augenmerk sollte auf der Vermeidung des Badens liegen.
Baden im Eiswasser geht nicht gut aus.
Das sollte nicht so rüberkommen, daß ich die zweite Ebene, wie Floater, Weste, Rettungsinsel für dummes Zeug halte.
Sinnvoll ist, alles zu tun, um die zweite Ebene auszuschließen.
Besorgt, wie Du bist, sei noch angemerkt, daß ich im Bezug auf die erste Ebene ganz gut aufgestellt bin.

Grüße

Volker
 

Schwedenfahrer08

Der mit dem Fisch Tanzt
AW: 'Rettungsinsel' für Kleinboote

Schaut mal unter Biss Clip nach da werden einige Floater und deren verhalten getestet, schon sehr Interessant finde ich.

Für mich kommt daher ein Segler Trockenanzug in Frage mit der richtigen Unterwäsche und 275N Weste.

Dann kommste auch mal wieder aus dem Wasser an Bord.

Grüssle CD
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: 'Rettungsinsel' für Kleinboote

@raubangler: Sei mir nicht böse, aber.....

Du hast nicht zufällig was mit dem Hersteller der Luftmatratze zu tun oder bist es gar selber???

Der Thread und die Argumentationsführung kommt mir so´n bischen zu werbungsmässig rüber?;)


Gruß, Kai#h
 

raubangler

Bin immer friedlich...
AW: 'Rettungsinsel' für Kleinboote

@raubangler: Sei mir nicht böse, aber.....

Du hast nicht zufällig was mit dem Hersteller der Luftmatratze zu tun oder bist es gar selber???

Der Thread und die Argumentationsführung kommt mir so´n bischen zu werbungsmässig rüber?;)


Gruß, Kai#h

noeh.
aber ich finde die idee genial.

und im gegensatz zu dir, moser ich erst rum, wenn ich das teil selbst gesehen habe.

die ganze miesmacherei hier hatte mich nur animiert, mich naeher mit dem ding zu beschaeftigen und rumzusuchen.
aber ausser diesen videos habe ich bisher nichts gefunden.

alle meine beitraege waren deshalb anfragen, ob jemand infos hat oder infos besorgen kann.

es gibt aber anscheinend auch nullkommanix sonst auf dem markt, was diese funktionalitaet hat.
zumindestens habe ich auf deutschen und englischen seiten nichts gefunden.

guten rutsch
thomas #h
 

raubangler

Bin immer friedlich...
AW: 'Rettungsinsel' für Kleinboote

Ich war heute auf der Hanseboot und da hat dieses Rettungsteil einen eigenen Stand.
Irgendwo bei den B-Hallen.
Wird auch in dem Planschbecken vorgefuehrt, aber da war ich wohl schon zu spaet da.
Das, was am Stand hing, sah zumindestens nicht wie eine Luma aus.
Vom Material her ging das Richtung Rettungsinsel.

In der Halle B5 gibt es auch ein paar Angelstaende.
Und selbsternannte Angelgurus wollen mit Videos und Powerpoint ihre Koeder verkaufen.......

Und wer zur Hanseboot will:
A C H T U N G
Hunde duerfen nicht mehr mit rein!!
 

raubangler

Bin immer friedlich...
AW: 'Rettungsinsel' für Kleinboote

Alle Jahre wieder....

Eben mal nachgesehen:

  1. Der Internetauftritt hat sich veraendert.
  2. Immer noch keine Preise und Angaben, wo man das Ding kaufen kann.
  3. Es gibt jetzt eine Zertifizierung der BGBau. Was auch immer die BGBau mit Wasserrettungssystemen zu tun haben soll |kopfkrat. Zumindestens erscheint die Webadresse der BGBau unter dem Zertifikat.
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: 'Rettungsinsel' für Kleinboote

Alle Jahre wieder....
...stolpere ich über diesen Thread- finde das Produkt nach wie vor seltsam/ fragwürdig...

Und halte dies immer noch für platzierte WERBUNG!
 

isfischer

home in the middle of nowhere
AW: 'Rettungsinsel' für Kleinboote

sry mate. das ding kannste fuer die badewanne benutzen, wahlweise kannste dir auch ne luftmatratze (selbstaufblaser) mitnehmen, und leute aus oder im wasser zu retten, kann auch fuer den retter sehr gefaehrlich sein, ich weiss von was ich rede, ich gehoere zur islaendischen ICESAR auf´m rettungsboot hannes hafstein 2188, eine alternative bietet sich ein markusnetz an
 

raubangler

Bin immer friedlich...
AW: 'Rettungsinsel' für Kleinboote

@dorschbremse
klar, mache den ganzen tag werbung fuer dinge, die man nicht kaufen kann.|bla:

@isfischer
du bist der profi und deine aussage hat natuerlich mehr gewicht, als alle werbevideos zusammen.
ich kann mir auch gut vorstellen, dass bei richtig schwerwetter (wo ein kleinboot fuer gewoehnlich in der garage steht) so eine luma nicht wie in den werbevideos genutzt werden kann.
 

isfischer

home in the middle of nowhere
AW: 'Rettungsinsel' für Kleinboote

wage ich zu bezweifeln, dass dieses ding was taugt, ich bin der meinung man wiegt sich in falscher sicherheit, wenn man in die kalte see faellt, braucht man nicht lange bis es kraempfe gibt und die muskel versagen... das wars dann in der regel :( mein tipp rettungsweste tragen :) und fuer die "richtigen" boote jibet nun mal ein life raft, so wie das sein "soll" und tausendfach erprobt ist, wobei ich noch mal kurz auf ein "markusnetz" verweisen moechte, womit man sich fuer die erste zeit an der oberflaeche halten kann, bis hilfe eintrifft

wobei mir gerade der gedanke kommt, auf schwerer see mit ner luftmatraze (wie im video gezeigt wird) dreht sich der schwerpunkt immer nach unten, und das ist in diesem falle die person die drauf liegt.

ABER
jeder letztendlich muss fuer sich selbst wissen worauf er/sie vertraut...

und das folgende video ist vor island gemacht und ist das was ich unter schwerer see verstehe, und darauf mit diesem ding, oh oh! und das bei 34 metern die sekunde
http://www.youtube.com/watch?v=mPBaqh3dcVM
 
Zuletzt bearbeitet:

raubangler

Bin immer friedlich...
AW: 'Rettungsinsel' für Kleinboote

@isfischer
cooles wetter!

kommt man bei solchem wetter noch in die halbbillig-rettungsinseln von niemeyer und gruendl oder sind das dann lenkdrachen?
 

isfischer

home in the middle of nowhere
AW: 'Rettungsinsel' für Kleinboote

also ich wuerde ma behaupten, bei einem wetter wie im gezeigten video, springt man nicht ohne ueberlebenslebensanzug vom boot herunter, und selbst wenn, treibt man sicherlich in verschiedene richtungen und es bleiben einem keine 5 minuten bis man untergeht, weil man unterkuehlt, die von dir genannten modelle kenn ich nicht, wir nutzen hier ausschliesslich rettungsinseln von viking

wir hattten vor ca. 3 jahren einen fall, ein junger seemann (handballer und sportler durch und durch), ist im januar ueber bord gegangen, nach 4 minuten konnte man ihn bewusstlos wieder an bord holen, und konnten ihn wieder zu bewusst sein bringen, wurde kurz darauf vom heli der kuestenwache ins krankenaus nach reykjavik geflogen. Er hats NICHT ueberlebt, so stark war er unterkuehlt, und er war gerade mal 24 jahre und hinter-lies 3 kinder, ich schaetze mal in der nordsee wird das nicht sehr viel anders sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wollebre

Well-Known Member
AW: 'Rettungsinsel' für Kleinboote

wenn ich die Beschreibung lese, handelt es sich nicht um eine Rettungsinsel, sondern um einen Rettungslift. D.h. um eine Person damit aus dem Wasser zu heben. Z.B. wenn der Freiboard eines Schiffes so hoch ist das man die Person nicht mehr ergreifen kann. Wobei es selbst mit zwei Personen so gut wie nicht möglich ist eine ca. 75kg schwere Person per Hand wieder an Board zu holen. Dieses besonders wenn die verunglückte Person bei der Bergung selbst nicht mehr mitarbeiten kann. Habe das an eigenem Schiff mit 1m Freiboard getestet. Auch über die Heckleiter ist das nicht möglich, es sei die Helfer haben Kräfte eines Bodybuilders.

Über den Bergungslift gibt es mehrere Videos im Web. Nur dauert der Bergevorgang sehr lange, und eine zweite Rettungsperson muss sogar ins Wasser springen und helfen das Bergeseil anzubringen. Im eisigen Wasser würde das kaum eine verunglückte Person überleben wie auch isfisher richtig schreibt.
Da geht es schneller ein Seil um die Person zu schlingen und per Hand an Deck zu hieven (wenn zwei bis drei Personen an Deck sind) oder beim Segler mit dem Baum die Person zu bergen. Dann kann man mit der Winsch kurbeln.

Für den privaten Bereich ist das Ding als Rettungsinsel nach meiner Meinung jedenfalls nicht geeignet.

Für Kleinboote gibt es richtige Rettungsinseln die nicht in einem Container sondern in einer Tasche verpackt sind. Wie z.B. www.compass24.de/product/10721011/plastimo-cruiser

Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:

raubangler

Bin immer friedlich...
AW: 'Rettungsinsel' für Kleinboote

Und alle Jahre wieder.....

Hier eine Diskussion von Seglern:
https://www.segeln-forum.de/board1-rund-ums-segeln/board35-bootstechnik-und-elektronik/42156-moje-wasserrettungslift/

So richtig überzeugt ist niemand.
Das waren die Deutschen bei den Kartoffeln am Anfang aber auch nicht.

Kaufen kann man das Teil inzwischen auch:

http://www.pfitzner.de/shop/product_info.php/info/p2012_MOJE-M1-Rettungssystem-Wasserrettungslift.html/XTCsid/

Ist aber so teuer wie eine richtige kleine Rettungsinsel.
Und kleine Rettungsinseln kann man bei MOB und komplettem Absaufen einsetzen. Somit mehr Funktionen bei gleichem Preis.

Mein bisheriges Fazit:
Vielleicht eine tolle Idee (oder auch nicht), aber viiieeel zu teuer.

Ich bleibe somit bei meiner bisherigen Technik, einfach an Bord zu bleiben.
Dann braucht man auch keine Rettungsweste.
Und Platz für so ein Rettungsgedöns (ob Rettungsinsel oder -Lift) ist eh kaum vorhanden.
 
Oben