Rollenhalter/Griff reparieren

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
Das ist doch nur Duplon oder? Den alten runter, den Neuen sauber einschneiden und drauf kleben. Danach noch etwas schleifen und gut ist.
Oder habe ich was übersehen?
 

Fr33

Gummi Getier Dompteur
Der ganze KPDS ist gebrochen..... ich würde den ersten Ring abmachen den KPDS und den Duplon Cone erneuern und dann den Ring erneuern.
 

Bilch

Well-Known Member
Ich lese dieses Thread mit großem Interesse, nicht weil eine Ahnung davon hätte, sondern weil sowas jedem passieren kann.

Diese Idee mit dem Schrumpfschlauch finde ich ganz interessant. Hat mich aber auch auf die Idee gebracht, dass ich bei einer Kopflastigen Rute mit Hilfe eines Schrumpfschlauches ein Kontergewicht am ende des Griffes montieren könnte ...

Ich muss sagen das ich noch immer fasziniert bin, wie @magut den Rutengriff/Rollenhalter selbst gewechselt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tigersclaw

Well-Known Member
Ich seh schon, das wird keine einfache Geschichte.Fürs Erste, wieso nicht erstmal mit dem Schrumpfschlauch probieren, und wenns erstmal ein Provisorium bis zur schonzeit ist. Danach kann ich mich immernoch als Rutenbauer austesten bzw. quer durch die Stadt gurken und jemanden das machen lassen...auch wenn sichs bei so ner alten Rute kaum lohnen wird ;)

Den ganzen Griff wechseln... hmm war eigentlich immer zufrieden.
 

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
Zu reparieren ist das nicht besonders schwer. Ob mit viel Aufwand und ganz sauber oder mit wenig Aufwand und funktionell. Aber wenn man im Rutenbau keine Erfahrung hat, dann ist es nicht ganz einfach, das ist klar. Wäre aber ein super Übungsobjekt um mit den Rutenbau zu beginnen.
 

Tigersclaw

Well-Known Member
Zu reparieren ist das nicht besonders schwer. Ob mit viel Aufwand und ganz sauber oder mit wenig Aufwand und funktionell. Aber wenn man im Rutenbau keine Erfahrung hat, dann ist es nicht ganz einfach, das ist klar. Wäre aber ein super Übungsobjekt um mit den Rutenbau zu beginnen.
Klar, wäre es das. Hab auch schon manchmal bisl was über Rutenbau gelesen usw. Sowas individuelles is schon gut. ABER meine freundin /eltern und freunde halten mich jetzt schon für angelwahnsinig ;-).. Der keller und mein eigentliches Arbeitszimmer sind voller Angelzeug ( ja ja opfer der angelindustrie ;-) ) ich bin absoluter allroundangler und habe von allem etwas.. Dazu binde ich mir meine fliegen fürs fliegenfischen selber ( sind auch schonwieder 3-4 kisten material).. Das alles in einer 75 m2 neubauwohnung...ach ja 2 kleine kids hab ich auch noch...
Mir geht einfach der platz aus und müsste einiges anschaffen. Wenn ich damit anfange dann richtig..
 

Tigersclaw

Well-Known Member
Ich lese dieses Thread mit großem Interesse, nicht weil eine Ahnung davon hätte, sondern weil sowas jedem passieren kann.

Diese Idee mit dem Schrumpfschlauch finde ich ganz interessant. Hat mich aber auch auf die Idee gebracht, dass ich bei einer Kopflastigen Rute mit Hilfe eines Schrumpfschlauches ein Kontergewicht am ende des Griffes montieren könnte ...

Ich muss sagen das ich noch immer fasziniert bin, wie @magut den Rutengriff/Rollenhalter selbst gewechselt hat.
Zum Thema kontergewicht...meine "große“ mag pro war sehr kopflastig.. Also verscheidene bleigewichte vom tiroler Hölzel erstmal mit klebeband fixiert und testfischen gewesen. Auch um zu schauen, ob das mehrgewicht sich negativ auswirkt. Passendes gewicht gefunden. Endkappe vorsichtig abgelöst. Blei mit 2 k IN den blank verklebt und kappe wieder draufgeklebt. Falls es mich mal stören würde, könnte ich das blei sicher größtenteils vorsicht entfernen
 

Michael.S

”Und eines Tages kommt hoffent
Wie wäre es denn mit Paracord , ich habe damit auch schon einiges gewickelt , kann mir gut vorstellen das das an einer Rute auch gut aussehen würde , eventuell ein paar Lagen Isolierband drunter machen
 

Tigersclaw

Well-Known Member
Sieht aus wie ne überdimensionierte Ringwicklung ;-)

Danke für die idee
 
Oben