Rollenpflege mit waffenöl?

Elbjung

Member
Moin,

bin gerade dabei meine Rollen zu reinigen und musste feststellen, dass mein ballistol leer ist. Jetzt habe ich noch Öl von LiquiMoly (GunTec) und ein weiteres namens „Pressol“ multifunktionsöl hier.

Hätte zwar auch noch WD40 da, dieses ist jedoch wohl aufgrund seiner fettlöslichkeit nicht die beste Wahl.

Weiß jemand, ob ich eins der ersten beiden nehmen kann?
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

Öl hat im Getriebe einer Stationärrolle nichts zu suchen, verflüchtigt sich sonstwo hin.

Schnurlaufröllchen und Lager ist Öl ok, wenns bei Süßwasserangeln bleibt.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
 

Elbjung

Member
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

Hey,

dafür ist es jetzt leider zu spät :)
habe erstmal alles vom Sand befreit und alles ein wenig mit dem guntec eingesprüht. Mit ballistol habe ich das eigentlich auch schön des Öfteren getan.
kann ich denn einfach alles einfetten, sobald das Fett ankommt? wollte zwar in nächster Zeit nicht angeln gehen, aber wenn, geht es ans Meer...

Habe mir ein paar Videos auf YouTube dazu angeguckt, da knallen sie die Rollen teilweise komplett zu mit wd40 oder ähnlichem.
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

Bitte niemals WD40 nehmen..sobald davon was in die Lager kommt kannste die gleich wechseln.

Wenn dein Fett da ist alle Teile vom Waffenöl reinigen, Getriebe dann großzügig fetten.
Gerade wenns ins Salzwasser geht lieber mehr wie zu wenig.
Den Schaft (also die Achse) mit 1-2 Tropfen Öl beträufeln.
Lagerung des Schnurlaufröllchens auch fetten für Salzwasser, im Süßwasser langt auch Öl.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

WD40 ist nicht mehr, als parfümiertes Waschbenzin.
 

Elbjung

Member
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

ich hol popcorn.Der Thread hat was.:q
:)
Bring mir was mit!

@Bimmelrudi
reinigen dann wohl auch nicht mit WD40, nehme ich an :) Spaß bei Seite, mit Wasser wohl auch nicht.. Wische ich die Stellen dann einfach möglichst gut mit einem Stück zewa aus? Habe mit das Fett von Penn bestellt. hoffe, dass da keine chemischen Reaktionen mit, welches vorher drin war (Shimano) gibt.

Kann jemand ein gutes Öl empfehlen für die Lager etc. oder kann ich da ruhig weiter ballistol verwenden?
 

zandertex

Well-Known Member
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

zum reinigen eignet sich bremsenreiniger sehr gut.in das getriebe nur fett.niemals fett auf oder in die rücklaufsperre,wenn überhaupt nur sehr dünnflüssiges öl.alles ganz einfach..........
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

Das Pennfett ist gut und verträglich.
Vorhandene Schmierungen mit Zewa gut abwischen, idealerweise bei komplett zerlegter Rolle, dann kommt man auch überall ran.
Bei engen Stellen helfen auch Q-Tips oder Pinsel.

Als Öl kann ich dir Reel X ans Herz legen.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
 

angler1996

35Z Löffelschnitzer
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

Hey,

dafür ist es jetzt leider zu spät :)
habe erstmal alles vom Sand befreit und alles ein wenig mit dem guntec eingesprüht. Mit ballistol habe ich das eigentlich auch schön des Öfteren getan.
kann ich denn einfach alles einfetten, sobald das Fett ankommt? wollte zwar in nächster Zeit nicht angeln gehen, aber wenn, geht es ans Meer...

Habe mir ein paar Videos auf YouTube dazu angeguckt, da knallen sie die Rollen teilweise komplett zu mit wd40 oder ähnlichem.
die Frage ist, was Du da treibst:)
Außen oder Innen?
 

Michael.S

”Und eines Tages kommt hoffent
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

Ich habe meine Shimanos noch nie gefettet und die laufen teilweise seit 20 Jahren wie am ersten Tag , ich würde erst was machen wenn ich merke das sie schlechter laufen aber das tun sie ja nun mal nicht
 

Elbjung

Member
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

Meine aerlex ist am Strand in den Sand gefallen und war komplett voll mit dem Mist. daraufhin habe ich sie zerlegt und alles gereinigt. Dabei musste auch eine Menge vom fett entfernt werden, da es ebenfalls voller Sand war. ersatzweise habe ich dann ne Ladung guntec reingepfeffert.

@Bimmelrudi

Danke, werde ich mir mal angucken das Reelx. hat aber schon nen saftigen Preis..
 

Wollebre

Well-Known Member
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

setze seit gut zehn Jahre das ReelX Öl und die beiden Fette ReelX Rollenfett Medium und ReelX Rollenfett Soft ein.
Alle Produkte kommen vom gleichen Hersteller und sind für den Marineeinsatz hergestellt.

Anbei noch ein paar Tipps
 

Anhänge

Elbjung

Member
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

setze seit gut zehn Jahre das ReelX Öl und die beiden Fette ReelX Rollenfett Medium und ReelX Rollenfett Soft ein.
Alle Produkte kommen vom gleichen Hersteller und sind für den Marineeinsatz hergestellt.

Anbei noch ein paar Tipps
Dank dir für die Tipps! wenn ich mal richtig teure Rollen habe, werde ich da wohl auch mal drüber nachdenken. vorerst bleibe ich dann wohl bei ballistol und Penn fett.
 
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

Hallo Wolfgang,
hattest du schonmal Probleme bei Verwendung verschiedener Fette oder hast du mal davon gehört?
Wenn du Rollen (von z.B. Ryobi oder Shimano) direkt nach dem Kauf durchcheckst, packst du dann einfach zusätzliches Scandex Fett dazu oder entfernst du das andere (sicherheitshalber) vorher?
 
G

Gelöschtes Mitglied 150887

Guest
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

Danke Wolfgang, sehr gute Zusammenfassung, wie wir unsere Rollen behandeln sollten.

Ich habe noch viel nachzuholen|rotwerden

Hast du noch einen Tipp, welches Werkzeug man am besten verwendet? Ich habe immer das Gefühl, das die Kreuzschraubendreher nicht richtig passen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wollebre

Well-Known Member
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

Hallo Wolfgang,
hattest du schonmal Probleme bei Verwendung verschiedener Fette oder hast du mal davon gehört?
Wenn du Rollen (von z.B. Ryobi oder Shimano) direkt nach dem Kauf durchcheckst, packst du dann einfach zusätzliches Scandex Fett dazu oder entfernst du das andere (sicherheitshalber) vorher?
Moin Lorenz,
die Scandex Öle und Fette vertragen sich mit dem Fett/Öl von Shimano. Das mal über zwei Monate getestet. Kannst also direkt drüber pinseln.
Dann sind die in Japan gefertigten Shimanos so mager gefettet, sofern man das überhaubt als fetten bezeichnen kann, das möglichst noch vor dem Ersteinsatz die Rollen ordentlich überarbeitet werden sollten.

Bei Daiwa sieht es auch nicht besser aus....

Die Getriebe der in Malaysia gebauten Shimano Rollen sind in der Regel sehr gut gefettet. Kontrolle kann aber nicht schaden. Aber unter den Gehäusekappen, unter den Bailarmen wie den Schnurlauf unbedingt nacharbeiten.

Gruß
Wolfgang
 

Wollebre

Well-Known Member
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

Dank dir für die Tipps! wenn ich mal richtig teure Rollen habe, werde ich da wohl auch mal drüber nachdenken. vorerst bleibe ich dann wohl bei ballistol und Penn fett.
Du machst einen Gedankenfehler.
Die weniger teuren Rollen brauchen mehr Pflege als die teuren!!! Ganz besonders wenn im Meer geangelt wird.
 

Wollebre

Well-Known Member
AW: Rollenpflege mit waffenöl?

Danke Wolfgang, sehr gute Zusammenfassung, wie wir unsere Rollen behandeln sollten.

Ich habe noch viel nachzuholen|rotwerden

Hast du noch einen Tipp, welches Werkzeug man am besten verwendet? Ich habe immer das Gefühl, das die Kreuzschraubendreher nicht richtig passen.

Habe mal in einem amerikanischen Forum gelesen das die Kreuz einen etwas anderen Winkel haben als unsere.
Oder hast du evtl. Schrauben mit Inch Maß (AVET, Accurate und alte Penn?

Zur Not den Bit mit einem Dremel passend schleifen.

Gute Baumarktqualität ist vollkommen ausreichend.
 
Oben