Rückenschmerzen vom Spinnfischen

Thommy79

Member
Moin Leute,

ich geh echt gerne mit der Spinnrute auf Tour aber ich bekomm da nach kurzer Zeit schon heftige Rückenschmerzen im oberen Rücken etwa zwischen den Schulterblättern so das ich meistens nach einen Stunde abbrechen muß.

Wenn ich sonst ne Stunde stehe oder bei der Arbeit hab ich wenig Probleme damit. Kennt das jemand von euch?
 

Michael.S

”Und eines Tages kommt hoffent
Bei mir reicht es schon wenn ich beim Einkaufen an der Kasse länger stehen mus , bei mir ist es aber eher der untere Berreich des Rückens , auch zum Spinnfischen habe ich deshalb immer einen kleinen Klapphocker dabei , der ist wegen der Beine aber eher hinderlich , fürs nächste Jahr habe ich mir was neues ausgesucht , der nimmt wenig Platz in Anspruch , einfach an den Gürtel haken oder umhängen , die Preise gehen weit auseinander ich habe ihn auch schon für ca 30 Euro gesehen

 

Minimax

Well-Known Member
Moin Leute,

ich geh echt gerne mit der Spinnrute auf Tour aber ich bekomm da nach kurzer Zeit schon heftige Rückenschmerzen im oberen Rücken etwa zwischen den Schulterblättern so das ich meistens nach einen Stunde abbrechen muß.

Wenn ich sonst ne Stunde stehe oder bei der Arbeit hab ich wenig Probleme damit. Kennt das jemand von euch?
Neben kleinen Klapphockern oder mal nen Sitzkissen für ein Entlastungspäuslein: Überprüfe mal Art und Gewicht deiner Angeltasche. Ich habe gemerkt, das z.B. eine garnichtmal so schwere Schultertasche bei mir schon nach kurzer Zeit zu fürchterlichen Rückenschmerzen führt. War Früher mit der Phototasche genauso. Wenn ich meine Spinnschultertasche überlade, wird's schnell ungemütlich- EIn kleiner Rucksack hingegen verursacht keine Probleme, trtotz stattlichem Gewicht. Vielleicht liegts bei Dir auch daran?
Oder wenn´s so weit oben ist- hat das vielleicht mit dem vielen Werfen bzw. der Art zu werfen (Max-Power-Rausfeuern) zu tun?
 

Thommy79

Member
Also die Tasche leg ich eigentlich immer ab beim Angeln. Vom werfen kann es eigentlich auch nicht kommen da unsere Ostfriesischen Kanäle doch eher schmal sind und ich nicht weit werfen muß. Hatte auch erst gedacht das die Rute vllt zu schwer ist aber selbst mit einer sehr leichten UL Rute treten Rückenschmerzen auf.
Ich weiß nicht ob es irgendwelche Übungen gibt und ob es davon besser wird wenn man den Rücken etwas stärkt.
 

Purist

Spinner alter Schule
Wenn ich sonst ne Stunde stehe oder bei der Arbeit hab ich wenig Probleme damit. Kennt das jemand von euch?
Das würde auch verwundern, schließlich ist Stehen gut für den Rücken, zumindest besser als auf einem Stuhl zu sitzen.

Ich selber hatte auch jahrelang meine Probleme damit. Gelöst habe ich es mit einer Gürteltasche (alles was einseitig auf einer Schulter hängt kann man vergessen, leichter Rucksack macht hingegen keine Probleme), generell weniger Gepäck (mit richtig leichtem Kescher ;) ), leichteren und kürzeren Ruten, ab und an Rollentausch (Statio gegen BC), lieber in die Hocke zu gehen anstatt sich zu bücken und dem Neuerlernen des Werfens.
Heute nutze ich 5 verschiedene Wurfstile anstatt nur einen und bin auch daran gewöhnt bei Sturm den Köder noch locker ohne hohen Kraftaufwand werfen zu können. Bei etwa 6-8 Stunden pro Tag und das an mehreren Tagen hintereinander bekomme ich trotzdem noch immer leichte Schmerzen, die sich nach 1-2 Tage Ruhepause wieder legen, aber ich denke das ist normal. ;)

Es gibt natürlich noch einen Trick, den ich auch nicht verschweigen will: Erfahrung. Wenn du weißt wo die Fische stehen, kannst du dir sehr viele unnötige Würfe ersparen.

Hatte auch erst gedacht das die Rute vllt zu schwer ist aber selbst mit einer sehr leichten UL Rute treten Rückenschmerzen auf.
Dann liegt's am falschen Werfen..
Neigst du dazu mit ordentlich Kraft gegen den Wind ankämpfen zu wollen?
 

Elmar Elfers

Moderator
Teammitglied
Ich merke meinen Rücken häufig beim Meerforellenangeln in der Ostsee. Und zwar dann, sobald ich meine Beine ungleichmäßig belaste. Also mit der Hüfte einknicke. Dann zwiebelt es im unteren Rückenbereich :( Nach einer kurzen Pause geht es wieder, ich belaste anschließend beide Bein, vergesse das nach wenigen Würfen wieder und das Spiel wiederholt sich ...
 

Thommy79

Member
Nein, wie schon gesagt haben wir nur kleine Kanäle an denen ich Fische und da reichen leichte würfe aus dem Handgelenk, oder irgendwo hin schlenzen.
Und meine Tasche und Kescher liegt dabei auch immer auf dem Boden.
 

świetlik

Active Member
Ich merke meinen Rücken häufig beim Meerforellenangeln in der Ostsee. Und zwar dann, sobald ich meine Beine ungleichmäßig belaste. Also mit der Hüfte einknicke. Dann zwiebelt es im unteren Rückenbereich :( Nach einer kurzen Pause geht es wieder, ich belaste anschließend beide Bein, vergesse das nach wenigen Würfen wieder und das Spiel wiederholt sich ...
Kann ich auch bestätigten. passt auch zum Fluss und See angeln.
Ich achte wo und wie ich stehe.
Und bitte nicht unterschätzen die Schuhe.
Ich nehme am bestens gute Arbeitsschuhe ( jetzt Stiefel) mit schöne dicke Sohle.
Das die unebenheiten Ausgleichen . Und guten halt geben.
Und von drei Köder Boxen nehme ich nur ein.
 

Lajos1

Well-Known Member
Moin Leute,

ich geh echt gerne mit der Spinnrute auf Tour aber ich bekomm da nach kurzer Zeit schon heftige Rückenschmerzen im oberen Rücken etwa zwischen den Schulterblättern so das ich meistens nach einen Stunde abbrechen muß.

Wenn ich sonst ne Stunde stehe oder bei der Arbeit hab ich wenig Probleme damit. Kennt das jemand von euch?
Hallo,

Hatte ich vor ein paar Jahren auch mal, allerdings erst so nach 3 Stunden. Ich kam dann nach einigen "Nachforschungen" darauf, dass meine damals verwendete Anglerweste daran Schuld war. Die war nämlich durch die mitgeführte Ausrüstung ganz schön schwer und führte offensichtlich zu Verspannungen im Rückenbereich, welche dann im Zusammenhang mit dem ständigen Werfen die Scherzen auslöste.
Als ich da auf einen Rucksack umsattelte, waren die Schmerzen weg.
Die Weste verwende ich seitdem nur noch für die leichtere Spinnangelei auf Hecht, da ist sie nicht annähernd so schwer und da habe ich auch keine Rückenprobleme.

Petri Heil

Lajos
 

fishhawk

Well-Known Member
hallo,

im oberen Rücken etwa zwischen den Schulterblättern
Klingt für mich eher nach unpassender Kleidung und oder falschem Stand.

Bei mir war es mal die Jacke vom Floater, die so was verursacht hat, allerdings nicht so heftig.

Ich weiß nicht ob es irgendwelche Übungen gibt und ob es davon besser wird wenn man den Rücken etwas stärkt.
Rückengymnastik kann eigentlich nicht schaden.
 

Thommy79

Member
Also Gepäck und Kleidung kann ich ausschliessen.... Bekomm das auch im Sommer wenn man nur ein T-Shirt an hat. Tasche stell ich auch immer an die Seite. Das muß ja irgendwie von der Haltung kommen da man ja beide Hände immer vorm Körper hat und die Schultern zurück nimmt. Aber was soll ich dadran ändern?
 

Hering 58

Hamburger Jung
Also Gepäck und Kleidung kann ich ausschliessen.... Bekomm das auch im Sommer wenn man nur ein T-Shirt an hat. Tasche stell ich auch immer an die Seite. Das muß ja irgendwie von der Haltung kommen da man ja beide Hände immer vorm Körper hat und die Schultern zurück nimmt. Aber was soll ich dadran ändern?
Warst du damit mal beim Arzt (Orthopäde)?
 

hanzz

Master of "steht noch nicht fest"
Immer gerade stehen und Muskeln am Rücken aufbauen.
Seitdem ich Situps mache, gerade stehe und nicht mehr mit einer schweren langen 270 Rute am Rhein fische, hab ich kaum noch Schmerzen. Immer wenn ich einen Fuss höher also auf einem höheren Stein stehen hatte, bekam ich Schmerzen.
 

Elmar Elfers

Moderator
Teammitglied
Hör uff, ich bin 43 und fühle mich eigentlich gerade der Pubertät entsprungen :)
Allerdings weiß ich auch, dass nur Angeln nicht alleine als Sport reicht - bei mir. Werde demnächst mal wieder aktiver werden. Muss nur den Schweinehund zur Seite schieben.
 

Purist

Spinner alter Schule
Nein, wie schon gesagt haben wir nur kleine Kanäle an denen ich Fische und da reichen leichte würfe aus dem Handgelenk, oder irgendwo hin schlenzen.
Und meine Tasche und Kescher liegt dabei auch immer auf dem Boden.
Ich kenne eure Kanäle seit Jahrzehnten..

Wie hebst du Kescher und Tasche auf? Glaub mir, die Bückerei ist Gift für den Rücken, es ist besser das alles direkt am Gürtel zu tragen.
Ansonsten rate ich dir wirklich: Mehrere Wurfstile benutzen und "gezielter angeln" um weniger werfen zu müssen. Wenn du weisst wo die Fische stehen, erspart dir das 75% der Werferei.

Wie wirfst du eigentlich? Vor- Rückhand, über Kopf, Lassostyle (hoch, tief..), Peitschen, Pendeln oder auch eine Mischung daraus?
 
Oben