Rückenschmerzen vom Spinnfischen

Thommy79

Member
Ich hab keinen besonderen Wurfstil.... Rückhand nach rechts, Vorhand nach links und überkofp wenn es mal etwas weiter sein muß. Also da hab ich schon viele unterschiedliche Bewegungen.
 

Hering 58

Hamburger Jung
Hör uff, ich bin 43 und fühle mich eigentlich gerade der Pubertät entsprungen :)
Allerdings weiß ich auch, dass nur Angeln nicht alleine als Sport reicht - bei mir. Werde demnächst mal wieder aktiver werden. Muss nur den Schweinehund zur Seite schieben.
Das rede ich mir auch immer ein.:laugh2
 

thanatos

Well-Known Member
Vllt muß ich auch einfach eingestehen das ich jetzt alt bin (40) und nur noch Plumpsangeln :-D
mach mal keinen Wind Du junger Drops als ich in deinem Alter war konnte ich meinen damaligen 10 Jahre jüngeren Angelkumpel
nicht verstehen das er nach ´ner 1/2 Stunde solche Rückenschmerzen hatte das er einfach aufhören mußte , pünktlich im 66sten Lebensjahr
hat es sich bei mir auch eingestellt,hat nicht mit der Arbeit ,dem Gepäck oder sonst was zu tun ,es ist einfach nur das Führen der Rute
scheinbar ist es nicht belastend ,ist ja nicht schwer aber man verspannt dabei nicht unerheblich ,bei feinmechanischen Montagerbeiten
habe ich das gleiche Problem .
 

Lajos1

Well-Known Member
Vllt muß ich auch einfach eingestehen das ich jetzt alt bin (40) und nur noch Plumpsangeln :-D
Hallo,

garantiert nicht. Ich bin über 70 und noch sehr aktiver Fliegen- und Spinnfischer. Probleme hatte ich nur einmal, wie oben erwähnt durch eine, aufgrund relativ hohen Gewichts eine Verspannung auslösende Anglerweste. Mach mal etwas, die Rückenmuskeln fördernde, Gymnastik. Braucht nicht viel sein, früh 10 Minuten und abends nochmal 10 Minuten, aber kontinuierlich. Das nützt nichts, wenn man das mal 2 Wochen macht und dann einschlafen lässt. Wenn es beim Angeln dann nach so 3-4 Wochen nicht besser wird, würde ich mal zu einem Orthopäden gehen.

Petri Heil und gute Besserung

Lajos
 

świetlik

Active Member
Gleichgewichts Übungen sind gut.
Ich mache Zeit ein Jahr Reha Sport wegen Rücken Probleme.
Wo ich angefangen habe habe ich mir gedacht was soll das bringen paar Übungen auf der Matte, mit Größen Ball oder auf Wackel Brett. Obwohl ich in der Lage bin fast alle Geräte voll belasten und damit Übungen zu machen.
Jetzt weiß ich das bringt was. Und das sehr viel.
Wenn ich Pause (2-3 wochen) mache zB Urlaub oder beruflich oder zu schöne Wetter wegen angeln :laugh2meldet sich der Rücken zurück.
 

dawurzelsepp

Well-Known Member
@Thommy79
Geht mir momentan auch so mit dem Kreuz auch wenn ich ncoh paar Jahre zum 4er hin habe.
Ich mache ab und zu einfach mal ne Pause und setz mich auf ne Bank, Baumstock etc und genieß für 10min einfach mal die Landschaft das entlastet den Körper wider und danach gehts wider weiter. Versuchs mal.
 

trawar

Active Member
Hört mir auf mit Rückenschmerzen, es gibt Tage da kann ich kaum noch stehen und muss das Angeln abbrechen.
Aber wie die sucht nun mal ist, habe ich das Angel soweit verlagert das ich nicht mehr stehen muss.
Ich sag nur Belly...
 

Sensitivfischer

mach's nun auch mit Gummi
Ja ,mit dem Alter ist so eine Sache.:)
Alter spielt eine Rolle und der Lebensstil. Wer heute z.B. einen Bürojob hat, wohl möglich nicht regelmäßig Sport macht, hat solche Probleme beinahe automatisch. Geht man nach 10 Jahren nichts tun, joggen => Muskelkater wie Sau, bloß vom Arme hoch halten müssen/mitschwingen vorm Oberkörper. Gleiche Problematik, wenn man mal ein Boxtraining mitmacht oder mit Jüngeren Paintball spielen geht oder Eislaufen war. Oberer Rücken danach Totalschaden inkl. Schultergürtel, weil man das im normalen Alltag einfach nicht mehr belastet. Selbst Spinnangeln kann dann Probleme machen und ausreichend belasten um weh zu tun.
 

phirania

phirania
Hab auch immer Rücken,kommt aber nicht vom angeln....:)
 
Moin Leute,

ich geh echt gerne mit der Spinnrute auf Tour aber ich bekomm da nach kurzer Zeit schon heftige Rückenschmerzen im oberen Rücken etwa zwischen den Schulterblättern so das ich meistens nach einen Stunde abbrechen muß.

Wenn ich sonst ne Stunde stehe oder bei der Arbeit hab ich wenig Probleme damit. Kennt das jemand von euch?
Hast Du schon mal darüber nachgedacht, einen Orthopäden zu konsultieren?
 

Justin123

Member
Wenns brennt kann auch eine Muskelverspannung sein. Selbst vor ein paar Monaten gehabt. Im liegen ging es dann wieder weg, sonst stehen unmöglich. Würde ich definitiv mal abklären lassen beim Arzt. Musste 8 mal zur Krankengymnastik und Tabletten nehmen bis es weg ging. Kann jeden Treffen. Mache genug Sport (6mal die Woche) und bin erst 25.
 

zandertex

Well-Known Member
Wenns brennt kann auch eine Muskelverspannung sein. Selbst vor ein paar Monaten gehabt. Im liegen ging es dann wieder weg, sonst stehen unmöglich. Würde ich definitiv mal abklären lassen beim Arzt. Musste 8 mal zur Krankengymnastik und Tabletten nehmen bis es weg ging. Kann jeden Treffen. Mache genug Sport (6mal die Woche) und bin erst 25.
In 20 jahren oder auch früher wird wird sich dein körper dafür bedanken.
Völlig übertrieben.
 

Harzangler

New Member
Hallo Thommy79,
ich hatte exakt die gleichen Probleme. Habe mich dann beim Angeln mal selbst beobachtet und festgestellt, daß meine rechte Schulter permanent angespannt war. Das Resultat war eine überlastete Schultermuskulatur einschließlich des angrenzenden Bindegewebes. Die Faszien waren verklebt. Ich habe das von einem Profi behandeln lassen. Entsprechende Dehnungsübungen und kleinere Selbstmassagen bewahren mich vor einem Rückfall.
Gute Besserung!
Jörg
 

ollidi

Vaping-Angler
Teammitglied
Da bin ich auch so ein geplagter...
Beim Spinnfischen achte ich aber z.B. darauf, daß ich immer festes Schuhwerk anhabe, welches auch über die Knöchel geht. Da ich oft am Kanal auf Steinpackungen unterwegs bin ist das für mich wichtig.
Bei meinem Bürojob bewege ich mich ja nun auch nicht richtig viel. Bei Telefonkonferenzen renne ich schon mal mit dem Headset auf der Birne im Büro rum, damit ich nicht nur sitze. Das bringt auch schon mal etwas für den Rücken. Wenn auch nicht viel, wenn die Muskeln verspannt sind.
Sport hat sich bei mir auf Fahrradfahren und Schwimmen begrenzen müssen, da ich früher zuviel Sport gemacht habe und dadurch schon beide Knie und beide Schultern operiert wurden.
Ab und an hole ich mir mal ein paar Massagen. Was aber auch etwas gebracht hat, war unsere Anschaffung von Wasserbetten. Danach wurde es schlagartig weniger und ich konnte ca. eine Stunde mit der Spinnrute unterwegs sein, bevor es wieder angefangen hat leicht zu zwicken.
 

thanatos

Well-Known Member
Ich hab keinen besonderen Wurfstil.... Rückhand nach rechts, Vorhand nach links und überkofp wenn es mal etwas weiter sein muß. Also da hab ich schon viele unterschiedliche Bewegungen.
es kommt ja nicht vom werfen sondern vom einkurbeln bzw der Führung der der Rute ,mit meinen 70 + kann ich schon fast sagen wo es mir am
Abend am Rücken schmerzt auf Grund der Arbeit oder Beschäftigung ,Garten umgraben = Kreuzbein ,schwere Sachen tragen = Wirbelsäule
heute hab ich Kreissägeblätter geschliffen - nach dem 4. mußte ich aufhören weil sich die Schultermuskulatur so verspannt hat -wie beim
Spinnfischen aber die Schmerzen sind nach ein paar gymnastischen Übungen vorbei .
 
Oben