Rund um Brandenburg an der Havel

Dieses Thema im Forum "PLZ 1" wurde erstellt von B-Pack, 27. Oktober 2010.

  1. Namojensen

    Namojensen Member

    Registriert seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Am Wasser oder drauf
    Moin Moin! Am Samstag geht es wieder los, eine Woche angeln auf dem Bungalowboot. Wir wissen nicht ob wie in die Seen bei Brandenburg oder flußabwärts fahren. Das entscheiden wir spontan. Es ist die schönste Woche des Jahres und gefangen haben wir auch immer sehr gut. Bald schreibe ich Ergebnisse!
     
    Riesenangler gefällt das.
  2. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.255
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    Wusterwitz
    Ich tät doch drumm bitten. Wenn schon jemand meine Heimat besucht, möchte ich auch wissen wie es lief. Herzlich willkommen im Westhavelland.
     
  3. Sygi.94

    Sygi.94 Member

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Brandenburg an der Havel
    Mahlzeit Jungs,
    Wollte mal fragen ob der alte Kanal komplett DAV Gewässer ist oder ob ich da auch mit der Havel Karte angeln kann?
    Arbeitskollege meinte das es wohl nur ein Teil davon DAV aber auf der Havel Karte steht er nicht drauf.
     
  4. Angler9999

    Angler9999 nicht nur Angler

    Registriert seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    PM
    Ich war am WE bei Ketzin.... womöglich war es zu heiß.
    Es waren nur drei Barsche in 4 Std. Die Gegend ist allerdings sehr schön, was den Boots-Ausflug abgerundet hat.
     
  5. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.255
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    Wusterwitz
    Derzeit geht eh nur was auf kleine und kleinste Köder. Alles was größer als acht Zentimeter ist, wird nicht angeschaut.
     
  6. Bait-Jerker

    Bait-Jerker Member

    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Am Wasser
    Meinst Du bei der Barschjagd? Was die Hechte betrifft haben wir in den letzten Tagen anderes erlebt. Alle Fische (75-95 cm) wurden mit ü20 cm Ködern überredet. Wir haben aber auch nie u15 cm Köder bei. :)
    Viel wichtiger scheint zu sein, ob und welcher Unterwasserbewuchs bzw. Gewässerboden vorhanden ist. Wenn das passt und es dazu windig ist, stören auch vorbeifahrende Boote nicht und "ein Schneider" ist die absolute Ausnahme.
     
  7. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.255
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    Wusterwitz
    Nicht nur bei der Barschjagd. Auch die Krokos, wollten nur kleine Köder. Aber ich hatte heute mehrere Nachläufer auf größere Jerks.
     
  8. Bait-Jerker

    Bait-Jerker Member

    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Am Wasser
    Für mein Geschmack ist es heute zu windstill. Da wird überwiegend nur geschaut, aber nicht angefasst. Und kleine Köder sind bei dem Bewuchs (unsere Stellen) zu schnell aus dem Sichtfeld der Räuber. Dann doch besser einen großen Köder langsam unter der Oberfläche geführt. Und die Bisse sind heftig!
     
  9. Buga-Barsch

    Buga-Barsch New Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen,

    ich bin nächstes Wochenende drei Tage in Wusterwitz mit einem Freund ohne Angelschein. D.h. es geht hauptsächlich auf Friedfisch. Ich habe allerdings einen Schein und werde sicherlich auch etwas spinnen nebenher.

    Ich habe hier gelesen der Fischereidruck sei am Großen Wusterwitzer See sehr hoch und somit nicht leicht zu beangeln. Da ich selbst noch anfänger bin wollte ich fragen ob ihr alternativen empfehlen könnt? Es gibt dort ja sehr viele Gewässer.

    Viele Grüße
     
  10. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.255
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    Wusterwitz
    So groß ist der Druck bei uns nun auch nicht. Wenns ums Friedfischen geht, macht euch keine Sorgen. Köder rein und warten. Wenn du auf Räuber willst, besorg dir ein Boot. Leider haben wir aber keinen Bootsverleih mehr im Ort. Auf jedenfall, zur Zeit geht nur was auf kleine Köder. Nichts was größer als 10cm ist. Die Barsche sind degzeit extren agressiv. Aber die Schwärme ziehen im See umher. Wenn ihr also an einer Stelle gut gefangen habt, kann das nächsten Tag an der selben Stelle, trotz der gleichen Angelei, völlig anders aussehen.
    Den Elbe Havel Kanal könnt ihr derzeit getrost vergessen. Die Erdelöcher sind schön aber knifflig. Wenn ihr da rein wollt, dann das große Loch. Ist aber zur Zeit schwer, weil fast ein meter Wasser fehlt. Ach unx noch was, herzlich Willkommen in Wusterwitz.
     
    Buga-Barsch gefällt das.
  11. Bait-Jerker

    Bait-Jerker Member

    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Am Wasser
    Bei bestem Wetter (Sonne-Wolkenmix + Wind) ging es um die Mittagszeit ans Wasser. 4 Hechte (2 x 100 cm, 98 cm und 82 cm) + Drillaussteiger und Fehlbisse waren eine optimale Ausbeute. Wie das ganze Jahr waren ü 20 cm Köder angesagt. Die Gewässerbedingungen sind perfekt und ich freue mich auf die kommenden Monate.
     

    Anhänge:

    • 82.jpg
      82.jpg
      Dateigröße:
      83,9 KB
      Aufrufe:
      61
    Riesenangler gefällt das.
  12. Robozoid

    Robozoid Hecht Ruprecht

    Registriert seit:
    18. August 2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Gera-Langenberg
    Hallo zusammen,
    ich benötige ein wenig Unterstützung :)...ich fahre nächste Woche mit Bungalowboot von Plaue aus auf der Havel. Der Zielfisch ist der der Zander, kann mir jemand Tipp´s geben, a) in welche Richtung( Rathenow oder Beetzsee)ich fahren sollte und b) welche Gummi´s funktionieren tagsüber (Größe, Farbe, Jigkopfgewicht). Nachts werde ich wobbeln und Köfi´s auf Grund versenken. Ich denke Hotspots kann man ganz gut ausmachen, wenn man sich die Tiefenkarte anschaut, oder ? ;)
    Also für ein paar Tipps wäre ich wirklich dankbar...

    Beste Grüße
    Rocco
     
  13. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.255
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    Wusterwitz
    Moin. Pack dir das ein, was du zu hause auch nimmst. Die Jigheads, sollten, je nach Strömung 10 Gramm nicht überschreiten. Zander wird immer schwieriger, weil die Havel immer klarer wird. Das ist der Beetsee vermutlich die bessere Wahl. Aber der Beetsee hat einige Sperrgebiete, frag mich aber jetzt nicht wo. Der Plauer See ist dieses Jahr fürs Raubfischangeln gesperrt. Und Nachts oder Echolot, kannst du vergessen. Echo ist zum Fischfinden verboten. Aber du suchst ja die Kanten, oder etwa nicht? Nachtangeln ist ab einer Stunde nach Sonnenuntergang verboten. Und Start ist frühestens eine Stunde vor Sonnenaufgang erlaubt. Ausnahme ist die Havelan KM76 bei Tiekow, also von Plaue aus gesehen stromab.
    Ich kann dir als Auskunftsstelle, Jan Borekin Plaue( Fishing Pro) und Jan Malecki von Hooks and More, an der B1 am Ortseingang Brandenburg empfehlen.
    Ach noch was, Herzlich Willkommen im schönen Havelland.
     
    ulli1958m und Robozoid gefällt das.
  14. Robozoid

    Robozoid Hecht Ruprecht

    Registriert seit:
    18. August 2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Gera-Langenberg
    Hallo Riesenangler,
    vielen Dank für Deine zeitnahe Antwort und Deine Willkommensgrüße.
    Ok, wenn Nachtangeln nicht erlaubt ist, werden die Nächte halt etwas ruhiger :)
    Echolot hab ich ohnehin keines, aber Navionics-Karten und das sollte ausreichen, um ein paar markante Stellen abzufischen. Fishing Pro wollte ich ohnehin wegen der Angelkarten aufsuchen, da passt das ja.
    Also Danke nochmal und ich werde mal was von meiner ersten Haveltour berichten ;)

    Grüße
     
  15. Robozoid

    Robozoid Hecht Ruprecht

    Registriert seit:
    18. August 2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Gera-Langenberg
    Hallo zusammen,

    hier eine kurze Zusammenfassung von meiner Haveltour:
    Also erstmal an alle die, die das Glück haben dort zu wohnen, man habt ihr Glück:laugh2.. Will damit sagen, es ist eine sehr schöne Gegend.
    In Sachen Angeln hat man dort ´ne Menge Möglichkeiten. Es gibt einen großen Bestand an Barschen und das fast überall, Hechte habe ich etliche im Kanal bei Brandenburg gefangen, die waren alle zwischen 65cm und 80cm und haben in Drill ganz schön "Rabatz" gemacht. Leider waren 2 Fische von Schiffsschrauben verletzt, hab sie natürlich gleich waidgerecht verwertet.
    Ich werde sicher wiederkommen, war ein sehr erholsamer Urlaub.

    Beste Grüße
     
    Riesenangler, ulli1958m und fosiel gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden