Rund um Dresden / AV Elbflorenz

exstralsunder

Well-Known Member
Wat sind denn Flifis?
@Tigersclaw wo warst du denn? Koordinaten bitte... :whistling
Dickes Petri.
Um eine Forelle muss ich mich auch mal wieder bemühen.
Ich war dieses Jahr auch erst 2x Angeln.
Irgendwas war immer. So bis heute. Zu kalt, zu warm, zu wenig Wasser, zu viel Wasser (gerade jetzt in der Elbe) und natürlich: keine Zeit.
Ein Gründling ist die magere Ausbeute.
Nicht mal die die fressgeilen Katzenwelse wollten mich kennenlernen.
 

Tigersclaw

Well-Known Member
Warte ich muss mal in mein gps guggen ....@ Koordinaten.. Musst nur - 20 cm wassertiefe abziehen

Sagen wirs mal so..forellenangeln ist an unseren gewässern oft vergleichbar wie beim forellenpu**...wenn frisch besetzt fängste gut.. Wenn alles raus ..siehts mager aus, bzw fast nur kleine.. Vom bauchgefühl her sind 90% der fische Besatz... Dann auch noch allochton (aus fremden gebieten)... Ganz ehrlich..für mich total unverständlich... Das hat in meinen Augen nichts mit Erhalt von gesunden fischbeständen zu tun...unseren fließgewässern gehts nicht gut/wenn ni sogar bescheiden.. aber so kaschiert man viel....

Falls jemand an der basis sitzt (fischereibehörde oder ähnliches) kann er mich gern eines besseren belehren..

Zum Angeln: ich bin, solange wasserstand und temps es zulassen am fliegenfischen...und da versuche ich 1 mal pro woche ans wasser zu kommen. Mache grade sowas wie eine Gewässersafarie und fahre jedesmal woanders hin

gestern war ein traum...über 40 (leider recht kleine) Fische darunter 20+ äschen bis 35 cm...
Hoffe inständig, das das natürlich gewachsene tiere waren..
 

exstralsunder

Well-Known Member
Ich habs mal in den letzten Jahren mit Forellen bei mir (Meißen) versucht. Absolut mau.
Weder Triebisch, Saubach noch Ketzerbach - und wenn, dann ganz kleine bis maximal 20 cm.
Die Wesenitz soll ja ganz nett sein-also weiter oben Rtg Stolpen und weiter.
Ich hatte früher auch ganz gut in der Weißeritz gefangen. Das ist seit der Flut zumindest im Unterlauf von FTL bis DD auch Geschichte.
Äschen sind schon was feines. (Erst Recht auf dem Teller) Ich glaube kaum, dass die irgendwer einsetzt.
Gibt es dafür überhaupt einen komerziellen Markt zur Züchtung?
 

Tigersclaw

Well-Known Member
Äschen..Teller? Äähhhhmmmmmmmmmmm solange es keine vernümpftigen Bestände gibt.. BITTE keine Äschen mitnehmen....!!!!!!!!

Und ja die werden nachgezüchtet und besetzt....ohne die Maßnahme, wären die wahrscheinlich oft verschwunden ... ob und wie weit Besatz was bringt, ist die andere Frage

Forellen.. alles rund um dresden gut überlaufen... und dank diverser Apps und Foren sind bekannte Strecken auch recht hoch frequentiert...Ich gehe jetzt seid über 10 Jahren Fliegenfischen und es wird nicht besser....große Laichfische fehlen oft...Man kann Glück haben, aber das ist immer weniger der Fall...
Weißeritz hab ich mir mal angeschaut...im Stadtgebiet DD isses meist nicht mehr als ein Strukturloser Kanal, wobei ich natürlich nicht alles kenne....leider/zum Glück kommt man gar nicht so einfach ans Wasser@hohe mauern usw

ich werde mit den linkselbigen Flüssen eh nicht Warm... aber ich kenn da auch kaum Strecken
 

exstralsunder

Well-Known Member
Das mit den Äschen war vor der ersten Flut. 2002 oder wann das war.
Zu diesem Zeitpunkt waren die noch recht häufig in der Weißeritz zwischen FTL. und Dresden
Ab und zu war sogar ein Saibling dabei.
Die Flut hat aber die ganzen Unterstände und Gumpen komplett zerstört.
Habe seit dem dort keine mehr gesehen....geschweige denn gefangen.
Ich denke mal, dass das Ausreißer von Tharandt /Edle Krone waren.
Meine letzte Forelle war aus dem Forellenpuff in Boxberg. Aber auch der ist schon seit Jahren zu.
Bin dann mehr zum Spinnangler in der Elbe mutiert..
Noch fix was zur Weißeritz: als das Wehr noch unterhalb der B6 stand, sammelten sich im Becken dort immer einige Forellen.
Wenn man wusste wie, ging man nie ohne Forelle nach Hause. Die kamen auf Grund der Höhe der Mauer nicht wieder zurück in die Weißeritz.
Da waren immer ganz gute Tiere dabei. Die kommen also auch durchaus Problemlos das Emmerich Ambros Ufer runter.
Naja...das Wehr ist inzwischen zurück gebaut. So wie auch das in der Triebisch in Meißen.
 

Fangfee

Lizenz zum Spinnen :)
@Tigersclaw: Schöne Fotos. Bin nach 7 Jahren Angelabstinenz, seit diesem Jahr auch wieder an den Gewässern in und um Dresden unterwegs. Nicht so oft wie früher, aber wenn ich mal Zeit habe. Meine Sohn wünschte sich dass wir mal eine Forelle fangen... 3.Wurf war es dann soweit. 34 er Bachforelle... Fliegenfischen kann ich leider nicht, aber vielleicht lerne ich das noch
 

Anhänge

Tigersclaw

Well-Known Member
Hey willkommen zurück fangfee und petrie zur Rotgetupften

Mich hat fliegenfischen sofort erwischt...werfen in Omas garten mit youtube selbst gelernt... Und beim ersten ausflug gleich ne 41er Forelle..
ist nicht für jeden was... Aber falls jemand möchte treffen wir uns an der elbe und ich kann paar basics zeigen

Bin aber kein instructor oder wurfgott...mache selber noch einige wurffehler
 

exstralsunder

Well-Known Member
Ja gib mal bitte Bescheid.
Ich guck mir das gern mal an.
Allein beim Gedanken daran, dut mir das Handgelenk weh.
Ich kanns einfach nicht steif lassen. Ich mach das immer aus dem Handgelenk-was grundsätzlich wohl falsch ist.
 

Tigersclaw

Well-Known Member
Ach der scheibenwischer

Joa passiert... Und ganz ehrlich das werfen wird (zumindest was unsere Gewässer betrifft) überbewertet. Die meisten Fische fängst du in 5-10 m entfernung..das bekommen viele hin...in anderen Gewässern oder wenns wirklich um jeden fisch geht oder man nicht frusttollerant ist weil man ständig in bäumen hängt.. Dann muss mans werfen echt üben üben üben..

Das is auch das schöne an fliegenfischen..man freut sich auch oft, das man gute würfe hinbekommt
 

Tigersclaw

Well-Known Member
Im moment schaff ichs nicht ans wasser...

Sag euch bescheid,wenn wieda bisl zeit..da machen wir mal bisl wurftrainung...

Aber wie gesagt erwartet nicht zu viel

Einen richtigen kurs ersetzt das nicht...
 

exstralsunder

Well-Known Member
Ja mach keine Panik deswegen.
Ich war dieses Jahr auch erst 2-3 mal unterwegs.
Irgendwas ist ja immer.
Elbe und Fliege halte ich eh für eher gewagt...obwohl irgend welche Weißfische permanent nach den Fliegen die da landen, schnappen.
Ich bin wie gesagt- wahrscheinlich wie die Fangfee- der Spinnangler.
Und wenn ich mich nicht mit der Fliegenrute anfreunden kann, dann hatten wir wenigstens einen netten Nachmittag.....und man weiß, wer sich hinter dem Avatar verbirgt.
 

Tigersclaw

Well-Known Member
@ exmuschelschubser: beim treffen soll es erstmal ums werfen und basics gehen..fische sind da zweitrangig...an der elbe haben wir platz .
Anfangs werden wir eh ohne haken werfen...sicher is sicher
 

exstralsunder

Well-Known Member
zur Not geht auch ein 50er Saibling.
Platz ist im Froster ausreichend. Nachdem ich Blödmann den falschen Stecker gezogen habe, ist das Teil im Keller abgetaut.
Nach 3 Wochen hab ich mich gewundert, warum da ne rote Lampe blinkt...jetzt weiß ich es.
Die gefrosteten Fische und sonstiges totes Getier, war gerde daran sich wiederzubeleben.
War noch in der Schimmelphase.
Also falls jemand Penicellin braucht.....:whistling
 

exstralsunder

Well-Known Member
War gestern und heute mal in der Malter.
Fazit: 8 Bärschleins, 5 Döbel, 2 Rapfen, 2 Rotaugen und eine Regenbogen Forelle.
Bis auf einen Barsch, schwimmt wieder alles..
Tipp ans Ordnungsamt Dipps: falls eure Stadt Geld braucht...fahrt doch einfach mal am Wochenede an der Talsperre entlang.
Trotz absoluten Halteverbot wird links und rechts der Strasse geparkt. Die notwendige Parkkarte für den "DAV" Parkplatz hat auch keins der dort 20 stehenden Autos aufs Armaturenbrett gelegt.
 

Tigersclaw

Well-Known Member
Klingt doch nach ner kurzweiligen angelei.... Ich meide malter usw bei dem wetter..einfach zu viele leute... Entspanntes angeln ist anders.. vom ufer aus?

Ich war wieder fliegenfischen... Ganz allein in nem fluss..nur die fische und ich..gab wieder 5 oder 6 gute äschen.. Ne regenbogner und kleinzeug
 
Oben