Ruppiner See bei Alt-Ruppin

Dieses Thema im Forum "PLZ 1" wurde erstellt von biX, 23. Januar 2009.

  1. berko

    berko Active Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Schönow/ Brandenburg
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Danke für den aufschlussreichen Beitrag!
     
  2. psycomico

    psycomico Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    @ vermesser
    Ja, vielen Dank für diesen informativen Bericht! Ich hatte auch schon einen Abstecher an den Ruppiner See geplant, dieses Vorhaben werde ich aber wohl dann nicht umsetzen. |bigeyes

    @ all
    Gibt es denn vielleicht andere Seen in der Umgebung, die bessere Voraussetzungen mit sich bringen?

    Viele Grüße
    Patrick
     
  3. vermesser

    vermesser Active Member

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    6.932
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Wandlitz OT Schönwalde
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Naja, lasst Euch von den Kontrollen und den kleinen Fischen nicht abhalten. Vielleicht mach ich auch einfach was verkehrt und der See ist toll |kopfkrat ? Ich angle erst seit diesem Jahr im Ruppiner See. Zu denken gibt mir allerdings, daß sich die Erfahrunge von User "bix" und mir weitgehend decken, nur daß meine Zander noch kleiner sind.

    Ein bissel anders siehts sicherlich aus, wenn man ein Boot regelmäßig zur Verfügung hat und den südlichen Teil beangelt. Ich war dort gestern mit einem Bekannten und Boot unterwegs und dort scheint zumindest die Dichte an Reusen etwas geringer zu sein und insgesamt ist es dort natürlicher und etwas ruhiger.

    Großartige Erfolge gab es aber auch hier nicht und vom Ufer kann man genausowenig angeln wie in dem Teil nördlich des Eisenbahndammes. Kleinfisch war wie immer in Unmengen vorhanden, allerdings ließ sich nix außer einigen kleinen Barschen und einem Miniaal zum Biss überreden.

    Ich werde es weiter probieren und eventuelle positive Meldungen posten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2010
  4. vermesser

    vermesser Active Member

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    6.932
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Wandlitz OT Schönwalde
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Eventuell die Seen um Lindow, also Gudelack- , Vielitz- und Wutzsee. Hierbei handelt es sich um DAV-Gewässer mit weniger Einschränkungen, allerdings ebenfalls mit sehr wenig guten Stellen vom Ufer.

    Die Gewässer um Kyritz sollen auch ganz gut sein, dazu findet sich ein sehr aufschlussreicher Bericht im aktuellen Märkischen Angler.

    Ansonsten kann ich die Havel unterhalb von Rathenow empfehlen. Ein Tag ohne Hecht oder Rapfen kommt selten vor und auch schöne Aale und einige Welse gibts.

    Beschränkungen sind dort ähnlich der des DAV, also durchaus im Rahmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2010
  5. psycomico

    psycomico Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    ...ah ok.
    Wir werden demnächst nach Kerzlin für 3-4 Tage einen Familientrip starten. Deshalb war auch die erste Überlegung zum Ruppiner zu düsen...
    Also ich könnte ein Schlauchi mit nehemen, wobei ich eigentlich für 3-4 Tage (davon können maximal 2 Tage verangelt werden :g) nicht wirklich das Boot mitschleppen möchte.
    Oder meinst Du es wäre essenziell wichtig vom Boot zuangeln?|kopfkrat

    Gruß, Patrick
     
  6. vermesser

    vermesser Active Member

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    6.932
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Wandlitz OT Schönwalde
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Also ich denke schon, daß man mit Boot deutlich bessere Möglichkeiten hat.

    Hast ne PM.
     
  7. vermesser

    vermesser Active Member

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    6.932
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Wandlitz OT Schönwalde
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Nachdem ein weiterer Monat vergangen ist und von mir anglerisch intensiv genutzt wurde, muss ich leider sagen, daß ich meine Erfahrungen noch weiter ins negative verkehrt haben:

    Mit fallendem Wasserstand (was wohl normal wäre um diese Zeit), sinken die Aussichten auf gute Fänge noch weiter. Ein Teil meiner Uferangelstellen ist mittlerweile nur noch knietief und von Seerosen zugewuchert.

    Der Bade- und Bootsbetrieb ist intensiv und macht vernünftiges Angeln zum Beispiel an den Seedammbrücken oder am Rhinkanal (Einlauf in den See in Alt Ruppin) zu den erlaubten Zeiten schwierig.

    Der Friedfischbestand an Weißfisch ist nach wie vor gigantisch. Einen Karpfen von gut 50cm und zwei Schleien konnte ich mittlerweile auch erwischen.

    Die Raubfische dagegen machen sich rar, weder Hecht noch Zander ließen sich regelmäßig zum Biss überreden, geschweige denn Aale. Von maßig mal ganz zu schweigen, wenig Bisse, wenn dann kleine Zander und ab und an ein Hecht.

    Zum Glück war ich mittlerweile auch an anderen neuen, unbekannten Gewässern angeln und konnte dort einige Erfolge verbuchen, was darauf schließen lässt, daß ich wohl doch angeln kann was widerum meine Motivation rettet :) !
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2010
  8. psycomico

    psycomico Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Jup, danke für die Infos.
    Naja, habe für mich den Ruppiner See schon abgehakt. Lieber eine Nummer kleiner, wenn man dafür mehr Ruhe hat und evtl. noch einen schönen Fisch fängt. Da baue ich dann einfach mal auf Deine Erfahrungen :)
    Viele Grüße
    Patrick
     
  9. EccoBravo

    EccoBravo Member

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Hallo, ich bin Neuruppiner Seeanlieger, Meine Frage zum Thread (ganz am Anfang)

    Wo ist denn das Schönhagenseck?

    Danke

    EB

    PS
    Diese Frage konnte ich mir inzwischen selbst beantworten:
    Schönhagenseck ist die Innenseite des ersten Seeknicks am "Südsee" von Neuruppin aus gesehen, also fast gegenüber der Wetterstation

    Nochmals

    Grüße EB
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2011
  10. vermesser

    vermesser Active Member

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    6.932
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Wandlitz OT Schönwalde
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    So, nachdem wieder mal zwei Jahre vergangen sind seit dem letzten Bericht und ich den See mittlerweile auch besser kenne, wird es Zeit für ein kleines Update dieses Themas. Wie Ihr Euch denken könnt, war ich als Anwohner recht häufig am See.

    Allerdings hat das meine Meinung über das Gewässer nur unwesentlich verbessert. Man kann sehr kurzweilige Angeltage und Abende mit zahlreichen Bissen erleben, aber auch böse abschneidern. Wie überall also. Soweit also nix besonderes.

    Das Problem ist und bleibt der enorm hohe Befischungsdruck durch die Fischer und auch die unvernünftigen Angler. Der Bestand an Räubern ist einfach enorm kleinwüchsig und bekommt auch keine Chance zu wachsen. Beim Zanderangeln liegt das Verhältnis von zu klein zu (knapp) maßig bei mindestens 10 zu 1. Daran ändern auch andere Stellen oder ein Boot wenig. Ein 60er Zander muss schon fast als kapital gelten, ein Ü70er macht als Gesprächsthema die Runde. Dafür sind allerdings Fänge von 10 Fischen am Abend möglich...dabei hatte der kleinste 17 cm und der größte 43 cm! Da auch so kleine Räuber sehr gern eins vorn Kopp kriegen und der Fischer wirklich überall Reusen hat, ist die Chance auf vernünftige Räuber nicht allzu gut. Einen Zander zu fangen, ist nicht sehr schwer, einen ordentlichen gibts nur mit Glück.

    Erschwerend kommt nach wie vor hinzu, daß man nur schwer vom Ufer ans Wasser kommt, jedenfalls selten an guten Stellen. Eine Wathose hift ab und an weiter.

    Ich kann den See nach wie vor nur wenig empfehlen. Es gibt im weiteren Umkreis deutlich bessere Gewässer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2012
  11. ColonelTroutman

    ColonelTroutman Traveangler ausLübeck

    Registriert seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Hallo Leute,

    ich habe für die Woche vom 13.10 - 20.10 ein Ferienhaus mit Wassergrundstück und Boote gemietet. Direkt in der Lanke am Ostufer gegenüber von Neuruppin.

    Okay, hätte ich die Berichte vorher gelesen, hätte ich mir vielleicht ein anderes Gewässer ausgesucht.

    Nun aber werden wir versuchen, das beste draus zu machen.
    Werde dann auch viel Friedfisch Tackel mitnehmen, da das ja noch am Erfolgs versprechendsten erscheint.

    Falls noch jemand akutelle Tips hat - gerne her damit.
    Ansonsten werde ich nach dem Urlaub Mal ein Berichts Update hier reinstellen.

    Reingehauen !

    CT
     
  12. Murcho

    Murcho Member

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg - Affe tot
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Auf deinen Bericht wäre ich gespannt. Habe in diesem JAhr fast eine Woche(leider im Sommerloch) abgeschneeidert. Probiere es ggf. mal auf Barsch. Da gabs wenigtens immmer noch nen paar Moppels. Aber Zander müsste eigentlich auch langsam gehen!

    Abgesehen vom Befischungsdruck: herrliches sauberes Gewässer mit schönen Strukturen, aber im nächsten Jahr werde ich mir wohl keine Jahreskarte(für 100€!!!) mehr kaufen!

    Petri Heil! ich freue mich auf deine Ergebnisse!
     
  13. vermesser

    vermesser Active Member

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    6.932
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Wandlitz OT Schönwalde
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Das stimmt..der See ist tatsächlich ziemlich sauber und hat viele Strukturen, die nach Fisch riechen...leider ist auch dort nicht so richtig viel und vor allem nicht in ordentlichen Größen zu holen. Aus meiner Sicht hat der See von der Größe und dem Strukturen her durchaus das Potential mit anderen Großgewässern mitzuhalten wie dem Schweriner oder so...grade für Zander ein fantastisches Gewässer und in den flacheren Bereichen ist auch alles für Freund Esox da...die würden in Nahrung ertrinken...das nützt aber nix, solang dort systematischer Raubbau betrieben wird und die Regelungen von Jahr zu Jahr mehr darauf zielen die Angler vom See fernzuhalten. Dazu kommt die blanke Unvernunft der Angler...! Es ist einfach eine Schande, wie sehr ein Gewässer mit diesem Potential kurz gehalten wird!!

    Ich wünsche einen erfolgreichen Urlaub. Wenn Du Hilfe und ein paar Ideen brauchst, meld Dich per PM!
     
  14. ColonelTroutman

    ColonelTroutman Traveangler ausLübeck

    Registriert seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Moin Leute,

    hier nun mein Bericht unseres Angelurlaubes vom 13.10.12 bis 20.10.12. Wir hatten ein schönes Ferienhäuschen mit Ufergrundstück und Steg, sowie ein Ruderboot (das wir aber, da wir zwei Kinder dabei hatten, so gut wie nie genutzt haben).

    Das Ferienhaus war am nördlichen Ufer der Lanke. Die Wassertiefe war am Ufer 1,60m und fiel dann in der Mitte der Lanke auf 12 - 16 Meter ab. Die Bodenbeschaffenheit der Lanke ist als sandig zu bezeichnen (aber nicht verschlammt). Die Wassertemperatur betrug 13° C. Die Lufttemperatur variierte tagsüber von 10° C bis angenehmen 20° C.

    Wie die Vorredner schon erwähnt haben, war wirklich an jeder lohnenswerten Stelle eine Reuse ausgebracht. So z.B. an fast allen Schilfgürteln und sonstigen lukrativen Stellen.

    Am ersten Tag haben viele Ukeleis auf Made gestippt, das lief ganz gut. Es bissen auf Wurm auch einige Brassen, die aber fast alle verbuttet waren. Nur eine einzige war etwas größer, aber noch kein Klodeckel.

    Am zweiten Tag bissen viele Babyzander und Babybarsche (und mit Babys meine ich wirklich Babys, also 7 - 9 cm klein - müssten doch eigentlich Ende Oktober auch schon etwas größer sein...).
    An diesem Tag haben wir echt alles probiert. Gestippt, gefeedert, toter Köfi, Gummifisch, Dropshot etc. Alles was es an Techniken gibt - am Ufer und im Freiwasser. Aber es war nichts gescheites dabei.

    Am 3. Tag biss dann ein 25er Barsch auf Kunstmade und ein 35er Zander auf Köderfisch am Grundblei. Das waren schon die Highlights, wobei ich den Zander zum Glück schonend zurück setzen konnte (oder musste).

    Am 4.Tag ging ein schöner Brassen und wieder viele Ukeleis an den Haken. Ansonsten wieder alles mögliche probiert. Drachkovitch Montage, Blinker, Spinner und an der Karpfenrute Boilies. Leider nix weiter.

    Wir hatten an zwei Tagen an einer Posenmontage vermutlich eine Schleie "dran", die jeweils 4h lang am Wurm gezuppelt hat. Pose immer wieder untergetaucht, doch kein Biss. Diese hätte ich gerne gelandet - aber Fehlanzeige.

    Fazit: Ein sehr schönes Gewässer mit viel Potential und guten Stellen. Aber Fische habe ich keine guten rausholen können. Will nicht alles auf den Fischer und die unvernünftigen Angler schieben. Aber ich würde dort auf keinen Fall mehr hingehen. Leider.

    Viele Grüße an Euch !

    CT

    PS: Achso. Ich will Euch nicht vorenthalten, dass unsere Vorgänger im Ferienhaus angeblich richtig gut gefangen haben. Aale, Hechte und Zander und Schleien und Brassen. So viel, dass sie es wegschmeissen mussten. Kann den Wahrheitsgehalt aber nicht verifizieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2012
  15. Murcho

    Murcho Member

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg - Affe tot
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Schade...hätte aber auch anders laufen können.

    Vielen Dank für den tollen Lagebericht zum See:m
     
  16. vermesser

    vermesser Active Member

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    6.932
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Wandlitz OT Schönwalde
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Moin zusammen,

    das Ergebnis von ColonelTroutman spiegelt ungefähr wieder, was ich erwartet hatte.
    Da ich letzte Woche Urlaub hatte, waren wir auch mehrmals los...ein Kumpel und ich, mit gut motorisiertem Boot, Echo, Tiefenkarte und allem, was die Box hergibt.
    Tja...und es waren einige der "besseren" Tage. Beim ersten Ausflug hatten wir einen Zander und einen Hecht von Mitte 50 und einen Babyzander, Kumpel is ein Zander von ca. 50cm ausgestiegen...beim zweiten Ausflug hatten wir vier Barsche zwischen 30 und 38cm und einen Minizander...beim dritten Mal einen 55er Hecht und noch drei Barsche um die 30cm. Aber der Aufwand an Zeit und Strecke steht in keinem Verhältnis zum Erfolg. Wir haben Stunden auf dem See verbracht und trotz einiger Erfahrung und guter Ausrüstung zum Suchen der Fische "nur" diese "Zufallstreffer" gelandet, obwohl wir wirklich alles probiert haben und alle möglichen Tiefen und Strukturen von Alt Ruppin bis Alt Friesack abgesucht haben. Wir waren ganze Tage von vor Sonnenaufgang auf der GESAMTEN Länge und Breite des Sees unterwegs und das war alles...! Wir haben mit Echolot gesucht...nach Futterfisch, nach Strukturen...wir waren weit draußen an Barschbergen, wir waren im flachen Uferbereich vor und in versunkenen Bäumen...über Krautbänken, über hartem Boden...nirgends ging richtig was. Immer nur einzelne Fische mit viel Mühe.

    Für uns waren das allerdings schon sehr gute Tage. Mittlerweile bin ich mir ziemlich sicher, daß wir nicht zu dumm sind, sondern es schlicht nur relativ wenige und durchschnittlich kleine Räuber gibt.

    Die Geschichte, daß dort von Gästen soviel gefangen wurde, daß sie den Fisch wegschmeißen mussten, halte ich schlicht für ein Gerücht...das glaub ich nie und nimmer. Es sei denn, die haben nur auf Weißfisch gestippt oder so...dann is das drin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2012
  17. vermesser

    vermesser Active Member

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    6.932
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Wandlitz OT Schönwalde
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    So, ab morgen gehts ja wieder los auf dem Ruppiner.

    Bin ja mal gespannt, wie dieses Jahr läuft.

    Netze stehen schon seit Wochen mehr als ausreichend....
     
  18. zanderalex

    zanderalex Member

    Registriert seit:
    21. August 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuruppin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    wie sah es bis jetzt dieser jahr bei euch aus am ruppiner einer vielleicht einen kapitalen fang zu vermelden ;D , meins war wie die letzten jahre, sehr viele kleine zander und 9 über 50cm der größte war 59cm knapp an der magischen 60 vorbei was hier hoch kapital ist, aber gut noch sind fast 3 Monate zeit wer weis was da noch kommt
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2013
  19. vermesser

    vermesser Active Member

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    6.932
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Wandlitz OT Schönwalde
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Ähnlich wie bei Dir...viele kleine Zander, paar Barsche, wenige maßige Fische und ein paar Hechte. Nix wirklich erwähnenswertes, im Prinzip wie erwartet.
     
  20. zanderalex

    zanderalex Member

    Registriert seit:
    21. August 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuruppin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    da fällt es schwer 2014 wieder so viel kohle auf den tisch zu legen aber spätestens mitte mai siegt die sucht des angelns doch wieder jedes jahr das gleiche
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden