Ruppiner See - Scherz oder wahr ?

EccoBravo

Member
Habe mich heute von einem DAV-Kollegen zum Zanderangeln beraten lassen.
Dieser berichtete mir von folgenden Regelungen:
Er sagte mir, das das Verwenden von Ukeleis als Köfis verboten sei.
Darauf habe ich in meinem Angelschein vom See nachgesehen. Darin steht neuerdings tatsächlich:
"Als Köderfische dürfen nur getötete Barsche, Kaulbarsche, Plötzen, Bleie und Güstern verwendet werden."
Bis 2004 habe ich öfters mit ToKöfis´verwendet und ausschliesslich nur auf Ukeleis Zander gefangen.
Seit dem habe ich aus Zeitgründen nicht mehr mit Köfis geangelt, nur noch sporadisch mit KuKö wie GuFis gefischt und nie wieder einen Zander gefangen.
Nun will ich es wieder mit ToKöfis (toten Köderfischen) am Dracovic System versuchen.
Hat man im Angelschein den Ukelei als Köfi-Art nur vergessen oder ist es tatsächlich so ernst gemeint.
Naturschutz hin und her, Ukeleis gibt es hier in Myriarden.
Mein Verdacht: Der Fischer hat die Angelbestimmungen so geschickt formuliert, um den Beuteerfolg der Angler maximal zu minimieren, er weiss was geht und das wird einfach geschickt verboten, und das zu einem Preis von 80 EURO für eine Raubfisch-Jahreskarte.
Darf ich mal überspitzt sagen - Das ist doch Beschiss !
Mit anderen Worten, eine Angelkarte darf man sich kaufen, fangen jedoch nicht(s).

Ich musste es einfach mal loswerden.

Ist das doch Ernst oder nur ein Irrtum mit dem Ukelei als Köfiin unserem Ruppiner See?

Danke

EB
 

Brummel

Wathosenschlitzerfinder
AW: Ruppiner See - Scherz oder wahr ?

Nabend EB#h,

kann mir eigentlich nur vorstellen daß diese Regelung nur für den Ruppiner See gilt, aber wenn es dort (wie hier auch:q) Unmengen an Ukeleien gibt kann ja auch der Angler den Du gefragt hast auf dem Holzweg sein.
Würde an Deiner Stelle mal bei Deinem Verein oder im Angelladen nachfragen, jedenfalls ein paar Leute mehr dazu interviewen, irgendeiner wird ja was definitives zum Thema wissen.

Gruß Torsten
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Ruppiner See - Scherz oder wahr ?

Diese Formulierung ist nicht neu und stand zumindest schon letztes Jahr drin. Darüber hab ich nie nachgedacht. Aber neu ist sie nicht. An dem See und seinen Bestimmungen ist eh einiges seltsam, wann er nicht vor meiner Tür wäre, würde ich da nicht angeln.

Es ist schon wie Du sagst, alles was effektiv und fängig ist, wird verboten und an nahezu jeder Ecke steht ne Reuse.

Allerdings sind auch genügend Bekloppte unterwegs, von daher versteh ich den Fischer schon fast.

Lies mal den Thread hier: http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=146143

Da hab ich schon einiges zu den Erfahrungen am Ruppiner See geschrieben und die sind dieses Jahr nicht besser geworden. Außer Myriaden von Weißfischen kannst den See knicken.
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L PLZ 1 23
E PLZ 1 0
W PLZ 1 0
biX PLZ 1 69
Angelmati PLZ 1 1
Oben