rute & rolle stellt floatings vor

bruexgen

Member
Hi @ Jirko,
wo kann man denn die drei Letztgenannten beziehen?
Gruß
Bruexgen
 

Jirko

kveite jeger
hallo bruexgen #h

werde heute abend mal nach den bezugsquellen in der f&f blättern und dir dann berichten - bis dahin noch nen schönen abend #h
 

Stuffel

zum Löschen vorgemerkt
@ bruexgen,
den Fladen bekommst Du z.B. bei der Angeldomäne, aber leider nicht im Katalog, habe ihn wie schon geschrieben bloß im Laden in Leipzig gesehen.
Den ABU bekommst Du z.B.


hier .

Bei dem letzten weis ich leider kein Bezugsquelle, aber vieleicht findet Jirko ja noch eine.

Für den ABU ist aber zur Zeit wohl das 2 Jahres Abo von R&R die günstigst Variante. Zumal Du ja auch noch was zu lesen dazu bekommst.
 

Palometta

Ruhrpott - Fan
Also wie schon öfter gepostet habe ich mir bei E-bay einen Ultimate ersteigert.
Als ich gesehen habe das viele hier im Board einen Abu haben hab ich mir den mal auf der Jagt&Hund in dortmund angesehen.
Mir gefällt der Ultimate besser und nebenbei ist er auch um die €30 biliger. Der einzige Nachteil ( ODER ? ) ist das es ein Zweiteiler ist.
Werde dann in Norge feststellen ob er wirklich was taugt oder nur gut aussieht:q

Übrigens 50-60 Newton halte ich für sehr wenig ;+ , der Ultimate hat 100 Newton.

Gruß
Palometta
 

Stuffel

zum Löschen vorgemerkt
Auch den ABu gibt es als Zweiteiler, ob das nun ein Vor-oder Nachteil ist muss jeder für sich entscheiden.


Im übrigen sind laut UNE-EN 393 Norm 50N gefordert. Und alle Anzüge die diese Norm erfüllen haben das auch. Wenn es höher ist, um so besser. Der ABU hat, laut Hersteller, übrigens 70N Auftriebskraft.
 
R

Rausreißer

Guest
Moin,
denk an die Kosten, das ist wichtig,
Denkt auch an Euch.
Soweit ich mich erinnere, hat der ABU keine Hosenträger, nur einen Gürtel.
Das mir keiner lang hinschlägt, wenn es mal darum geht was zu "befreien".
Zum einem ist eine "Wasserschutzlasche" im Endbereich des
Reißverschlusses ein TOP ONE Kriterium für solche Anzüge.
Ansonsten könnte es Probleme mt dem
Temperaturfühler geben.
Beste Grüße
Gernot;)
:m
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Jirko

kveite jeger
hallo jungs #h

bei allem darf aber dennoch nicht vergessen werden, daß der floater nur in der kombi mit einer rettungsweste sein optimum an schutz für leib & seele erreicht!

ein schwimmoveral mit 50N hält auch angler mit knapp über 100kg an der wasseroberfläche. in norges fischgründen und speziell in den küstenregionen im nordmeer sollte es in der kombi mit einem floater eine ohnmachtssichere rettungsweste mit 275N auftriebskraft sein. selbst die hält bei bauchlage das gesicht im ohnmachtsfall über wasser!

@bruexgen

hab mal geschnüffelt, hier nun die infos:

fladen 845BG
...über fladenfishing im fachhandel. händlerinfo via fax: 0046/340620014. die homepage findest du hier.

abu garcia
...über pure fishing im fachhandel. händlerinfo via fax: 06051/828720.

mullion/aquafloat classic
über baleno im angelfachhandel. händlerinfo via fax: 09733/4817. hier die homepage.

mehr infos sind den berichten leider nicht zu entnehmen bruexgen #h
 
Zuletzt bearbeitet:

Karstein

Uuuund tschüss.
Einmal zustimmend dollst nickend, was Jirko gerade geschrieben hat!

Dazu: derzeit sind bei den Segelausrüstern Compass und
a.w. niemayer die aufblasbaren Rettungswesten recht günstig zu haben. Vorteil von den Teilen: ihr seht nicht Michelinmännchenmäßig aus, denn die Teile füllen sich erst mit Luft, wenn ihr overbord gegangen seid.

Dann noch eine Anmerkung: solltest ihr ambitionierte Offshore-Angler sein, die wirklich auf großen Fjorden oder sogar auf dem offenen Atlantik angelt - vergesst ganz schnell einen Zweiteiler! der hält in keinster Weise der Wasserkälte stand, wie die eigentliche Funktion eines "Überlebensanzugs" sein sollte. Einigermaßen sicher im Wasser seid ihr nur in einem Einteiler!

Zu den hier diskutierten Marken sage ich jetzt mal rein gar nix - nur soviel: euer Leben sollte nicht an diesen um-die-100-Euro-Sonderangeboten scheitern...(ab 250 € geht´s erst los mit der Lebensrettung)
 

Karstein

Uuuund tschüss.
@ Jan74: das ist ein professioneller Overall für Notfälle auf Bohrinseln oder Schiffsleckagen. In diese Teile hüpftst erst rein, wenn´s aussichtslos wird. Aber ist das Ultimative in puncto Überleben.
 

Kunze

vi lærer videre norsk
Hallo!

Ich trage schon seit Jahren einen 2 teiligen Segelanzug von Pro Rainer.

Für mich ist es wichtig das das Dingens wasserdicht und vor allem

atmungsaktiv ist.

Was nützt mir ein Anzug der Dicht ohne Ende ist und ich

schwitze mich von innen klitschnaß.

Das ist dann höchst unangenehm.

Da in Norwegen sowieso das Mitführen von Schwimmwesten

Pflicht ist und ich die bei nicht so ruhigem Wasser auch fast immer

anlege, habe ich mir damals gleich ne 275N Weste zugelegt um

auch mal zuzusetzen. ;) #h

PS: Und so schaue ich dann aus...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

anguilla

Active Member
ich sehe das genau so wie Kunze! :m

was nützt mir ein wasserdichter, weil gummierter Einteiler, wenn ich da drin schwitze?
Dann bin ich ebenso nass, wie ohne Wasserdichtheit.
Hatte so ein Teil anfänglich, war einfach nur belastend!

Entscheidend ist doch, das diese Anzüge atmungsaktiv sind. Diese Eigenschaft bekommt man fast nur bei Segelanzügen, die man ab ca. 300 € aufwärts bekommt.
Dieser - in Kombination mit einer guten Rettungsweste - sollte ausreichend sein!

Mal ehrlich, wenn man ins Wasser fällt und nicht von der übrigen Bootsbesatzung gerettet werden kann (weil ihnen gleiches wiederfahren ist) kann auch keiner mehr Hilfe holen!
Ob ich dann 10 Minuten mehr oder weniger Überlebenschance im eiskalten Wasser hätte, ist fast egal!
 

Palometta

Ruhrpott - Fan
Leute , Leute man kann auch echt übertreiben #d

Wir wollen doch mal ehrlich sein ob ABU,Ultimate oder sonst ein Anzug in der Preisklasse unter 300 Teuros bieten im ernstfall Rundumschutz beim kentern.
OK wenn ich alle meine Urlaube in Norwegen verbringe ist es überlegenswert einen Anzug der Superklasse zu kaufen aber sonst ?
Es soll ja auch Leute geben die genug Kohle zu verfügung haben aber ich hab da noch nen paar andere Wünsche.
Ich denke viel wichtiger ist das man die Regeln befolgt und nie alleine rausfährt und immer aufs Wetter achtet.
Ich habe mir den Floater in erster Linie als Wärmeschutz gekauf.
Wenn ich dann doch mal über Board gehen sollte ist es dann ganz praktisch das er mich erstmal über Wasser hält.

Ich bin mal gespannt wer von unserer Truppe bei der AB-Tour überhaupt einen Floater oder hochwertigen Thermo anhat.

Gruß
Palometta
 

Kunze

vi lærer videre norsk
Hallo Palometta!

Ist doch alles richtig was du schreibst. :m

Habe doch auch nur allein meine Meinung vertreten.

Ich habe angefangen mit einem ganz einfachen Anzug und mich

mitunter sowas von innen naßgeschwitzt, daß ich da was ändern

mußte.

Da kam ich zur Segelbekleidung, die damals wirklich richtig Geld kostete.

Mittlerweile ist das aber durchaus bezahlbar.

Hinzu kommt bei mir die Tatsache, daß ich seit Jahren nur noch

nach Norwegen zum Angeln fahre (die Macke eines Ledigen).

Also wie immer: ne Frage wie oft man solche Teile auch wirklich sinnvoll nutzt.

In diesem Sinne. :m #h
 

Palometta

Ruhrpott - Fan
@ Kunze
Ist doch völlig OK wenn du da eine Andere Meinung hast wie ich.
Ich kann mir schon Vorstellen das manche Leute es für sinnvoll halten einen "Echten" Überlebensanzug zu haben , was mich an der Sache eigendlich stört ist das teilweise suggerriert wird das nur der eine Chanche bei einem Unfall hat der Klamotten mit einem Gesammtwert von mindestens 500- 1000 € anhat.
Ich meine das es viel wichtiger ist sensibel mit den Elementen Wind und Wasser umzugehen.

Und wenn einer meint er braucht nen 500 Euro-Anzug dann soll er den um gotteswillen auch kaufen ob als Nutzwert oder Fetisch ist doch ganz egal. :m


Gruß
Palometta
 
R

Rausreißer

Guest
also ich sehe das genauso.
So ein Anzug ist eine Schwimmhilfe, nicht mehr und nicht weniger….

Der Komfort muss bei einem solchen Anzug stimmen.
Es kann immer schlechtes Wetter geben und wenn jede 3.Welle im Boot überkommt, ist vorher einiges falsch gelaufen. Da gib es plötzlich keine Versicherung mehr über die man nachdenkt. Ich hab’s selbst erlebt.
Solche Kleidung entbindet nicht davor, sich über eine Ausfahrt Gedanken zu machen bevor man rausfährt.

Aber gut, jeder kann sich hier einiges zusammenraufen. Die Funktion steht im Vordergrund, nicht das Label oder der Preis…

Gernot
#h
 

Karstein

Uuuund tschüss.
@ Bernd: zeigte uns ja u.a. auch BMS beim Event, dass es günstiger geht als mit Musto.

Ich war letztes Jahr dreimal in Norge, erstes Mal Anfang April - bin voll und ganz Deiner Meinung.

Over and out.
 
Oben