Rutenauswahl Zanderangeln

Tarex

Member
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

Hi ich hab die Sportex in 40g bei 270cm und fische diese am Rhein und bekomme sogar mit 20g Jigs gute rückmeldungen reicht also vollkommen.
der Blank ist schön straff und die rute gut verarbeitet
 

Kotzi

Mit-Glied
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

Mit was für Ködergrößen und Jigkopf Gewichten willst/ musst du fischen?

Das ist ziemlich wichtig um die Rute richtig auszusuchen.
 
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

das einzigste was mir an der nicht gefallen würde wär der moosgummigriff, da ich finde, dass moosgummi billig wirkt, kork fänd ich besser, aber das is ja ansichtssache. die gibts ja mit alle möglichen Wurfgewichte, da kommts drauf an, was du für köder verwenden willst (gewicht). wie klein ist der fluss? wenns nur nen "bach" ist würd ich die noch kürzer nehmen, bzw. wie ist das ufer beschaffen, ist es eng, mit viel bäumen und sträuchern oder ist alles frei zum ausholen ? wenn wenig platz ist würd ich auch ne kürzere nehmen.
 

dookie84

Member
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

Man liest ja immer wieder, dass die Sportex nicht schlecht sein sollen. Deshalb hatte ich mir mal günstig eine Sportex Twister 30g in 2,80 gekauft (hab die gerade gewogen, die wiegt auch 200g). Ich komme damit aber gar nicht klar - die ist mir viel zu kopflastig und zu stockig!
Man kann die beiden Ruten sicher nicht 1:1 miteinander vergleichen, da die einzige Gemeinsamkeit der Hersteller ist, was ich sagen will und was auch immer wieder empfohlen wird, geh auf jeden Fall in einen Laden und nimm sie (oder irgend eine andere Rute) zumindest vorher mal in die Hand! Das erspart Fehlkäufe! ;)

Letzten Endes ist es bei mir ne Greys Prowla Platinum Specialist 2,74m 20-50g geworden und ich muss sagen, die Investition von 160,-EUR habe ich nicht bereut! Ich nutze sie an der Elbe für Gufis am Jig-Kopf und DS auf Zander. Köder sind 10-15 cm Gummis mit 10-20g Blei. Man spürt die Köder und die Bisse fantastisch! Für mich die optimale Gummi-Allround-Rute!
 
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

Ich hab mir auch die Greys gehollt und bin super Zufrieden damit#hGruß Pitti
 

Buds Ben Cêre

ehemals Singvogel
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

Letzten Endes ist es bei mir ne Greys Prowla Platinum Specialist 2,74m 20-50g geworden und ich muss sagen, die Investition von 160,-EUR habe ich nicht bereut! Ich nutze sie an der Elbe für Gufis am Jig-Kopf und DS auf Zander. Köder sind 10-15 cm Gummis mit 10-20g Blei. Man spürt die Köder und die Bisse fantastisch! Für mich die optimale Gummi-Allround-Rute!

Eine sehr geile Rute, keine Frage!
Nur wundere ich mich, wie ihr es schafft, mit 15 cm Action Shads und 20 Gramm Bleien mit der Rute ordentlich zu gufieren. Das ist dann doch schon der Bereich, den eine z.B. Aspius hervorragend abdeckt. Ich würde die Greys real mit 15-30 Gramm einschätzen, beim Faulenzen geht sicher noch bisschen mehr, aber optimal ist das dann m.M.n. nicht mehr.
 
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

Hallo.
Die Aspius ist wirklich dafür geeigent. Ich habe sie selber, die Yasei. Wurfgewicht von 7-28 Gramm. Damit kann man diesen Vorraussetzungen alle mal gerecht werden, wenn du wie gesagt mit15 cm GuFi´s + 20 Gr. Kopf fischst. Zudem ist die auch garnicht so teuer. Ich habe sie für 70,00 € bekommen.

Petri Heil und liebe Grüße aus dem wunderschönen Ostfriesland !

Kunstköderfreak
 

dookie84

Member
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

Ich präzisiere: Ich persönlich fische mit der Greys 10-12cm no bzw. low action gummis an 10-14g (ausnahmsweise 18g) Jig-Köpfen, selten auch mal einen 12er Kopyto oder ähnliches. Zum DS verwende ich 15-20g Birnenbleie und ebenfalls no/low action Gummis bis 12cm. Ich behaupte aber, dass auch 15cm kein Problem sein dürften!

Testweise hatte ich an der Greys aber auch schon 20cm action-Latschen mit 18g Kopf. Von Führen kann da nicht mehr wirklich die Rede sein, aber werfen tut sie das, ohne auch nur das leise Gefühl von Überlastung zu verspüren. Macht aber nicht wirklich Spaß und in der Strömung natürlich erst Recht nicht!

Die Aspius kenne ich persönlich nicht - da hat mich aber vom Kauf die oft beschriebene Kopflastigkeit abgehalten. Ob es nun tatsächlich so ist oder nicht, lass ich mal dahingestellt.

Weiterhin bin ich mittlerweile absolut der Überzeugung, keine Rute mehr zu kaufen, bevor ich sie nicht geangelt habe bzw. wenigstens mal in der Hand hatte. Selbst vom bloßen in der Hand halten kann man meiner Meinung nach nur erahnen, wie sich eine Rute beim Angeln verhält. So geschehen bei der Sportex Twister - da hatte ich ein einigermaßen gutes Gefühl beim "Trocken"-Schwabbeln im Laden, aber beim Angeln ist mir nach ner knappen halben Stunde fast der Arm abgefallen...und das bei einem vergleichsweise langen Griffstück und ner 4000er Sargus... ;)

Ich bleib bei meiner Greys, weil sie für MICH genau das darstellt, wonach ich seeeehr lange gesucht habe! :l

Den Weg muss aber wohl jeder für sich allein gehen, denn ich glaube, nichts ist subjektiver als die Wahl der richtigen, mit ein bisschen Glück, der perfekten Rute!
 
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

Ich fische genau diese Black Pearl! Für im Strom und schwere große Gummis Top!Es geht auch mal ein Abstecher in den Hafen oder den Kanal. Allerdings ist sie dafür eigentlich zu heavy!Würde eher die 40g nehmen!Woher kommst du?
 

Zander82

Member
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

Hallo erstmal!
Ich möchte mir gerade die Aspius zu legen und habe gesehen das Sie das Modell für 70 Euro gekauft haben,dürfte ich fragen wo sie die erstanden haben,der Preis ist ja unschlagbar!!!

MfG Christoph
 

Mozartkugel

Active Member
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

Ich hab mich für die Baitjigger H von Uli Beyer entschieden. Sehr überzeugt hat mich aber auch die Speedmaster von Shimano #6

Die mit Abstand geilste (Entschuldigung |supergri) Rute die ich bislang in der Hand hatte ist die Godfather 1.80m von Henk Simonsz. Hatte Sie bislang leider nur an der Spundwand im Einsatz, aber ich freue mich schon riesig auf die 1. Bootstour :vik:
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

Hallo erstmal!
Ich möchte mir gerade die Aspius zu legen und habe gesehen das Sie das Modell für 70 Euro gekauft haben,dürfte ich fragen wo sie die erstanden haben,der Preis ist ja unschlagbar!!!

MfG Christoph
Hallo,
zunächst einmal brauchst Du mich nicht mit "Sie" ansprechen, ich bin 14, das muss nicht sein. :)
die habe ich bei meinem Händler des Vertrauens, hier der Link

http://www.wessels-shop24.de/

Die Rute steht nicht auf der Seite, ich habe sie dort aber für 70,00 € erworben.

Petri Heil und liebe Grüße aus dem wunderschönen Ostfriesland !

Kunstköderfreak
 

GandRalf

Well-Known Member
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

Moin auch,

das ist dann aber sicher die "Rote", oder?
 

dookie84

Member
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

Ja dann sind wohl 70,-EUR nicht wirklich n Knallerpreis... ;)

Das scheint der normale Durchschnittspreis für die "Red" zu sein.

Die normale weiße oder sollte ich sagen "echte" Aspius kostet um die 130,- bis 140,-EUR. Billiger hab ich die auch noch nicht gesehen, aber das muss natürlich nichts bedeuten!
 
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

Moin.
aber meine ist deswegen nicht schlecht. Also ich kann, nachdem ich die jetzt 4 Monate beangelt habe völlig zufrieden sagen, dass der Preis absolut in Ordnung ist, weil auch die Rute richtig schön ist.

Petri Heil und liebe Grüße aus dem wunderschönen Ostfriesland !

Kunstköderfreak
 

GandRalf

Well-Known Member
AW: Rutenauswahl Zanderangeln

Moin auch,

Hat ja auch niemand behauptet.
Die Ruten unterscheiden sich hauptsächlich durch das "Drumherum": Griff -Kork/Schaum; Ringe; Ausgleichsgewicht ja/nein etc.#h
 
Oben