Schlechte Erfahrungen am Forellensee

FISHHARD

SLEEP IS OVERRATED
Hallo Leute..Ich hatte am Wochenende ein äußerst heftiges Erlebnis am Forellensee wie ich finde.#q Ich und mein Onkel waren am Samstag Morgen unterwegs zu einem Forellensee in der Nähe von Kaltenkirchen. Dort angekommen waren wir die Ersten und wurden zunächst nett empfangen und der "Betreiber" konnte uns auf die Anfrage hin nach einem "guten Platz" leider keinen besonders guten Tipp geben. Er meinte jedoch das die Fische ja bekanntlich Flossen haben und dadurch auch durch den gesammten See schwimmen würden. Gut dachten wir uns,schnell wurde noch kassiert und dann wies er uns noch auf die Fangbeschränkung dort von 20 Fischen pro Person hin und das auch noch 250 Kg Fische eingesetzt werden wenn der "Fischwagen" kommt.

Darauf hin suchten wir uns dann unser Meinung nach einen guten Platz und packten gemütlich unsere Sachen aus und montierten die Ruten.Kurz nach 6 Uhr haben wir dann endlich unsere Ruten zu Wasser bringen können. Eigentlich lief es im großen und ganzen reht gut für mich an inddem ich ziemlich schnell ein paar Refos zum Landgang übereden konnte.

Innerhalb der nächsten paar Stunden ca 12 Uhr hatte ich bereits 12 Stück und mein Onkel eine. Dann kam bereits der Betreiber zum ersten mal bei uns an und verlangte das wir die Fische einmal "zum Fotografieren" für deren Webseite einmal mit uns ablichten wollte. Daraufhin teilte ich im mit das ich nicht mit auf den Bildern seien möchte und mein Onkel bot sich stattdessen an Modell zu stehen. Schnell die Bilder für die Werbung geschossen und fertig.
Nur etwa ca. eine dreiviertel Stunde später wo ich bereits 16 und mein Onkel immernoch 1 Refo hatten wurden wir bereits erneut zum 2ten Fototermin gebeten und sollten erneut alle Fische aus der Kühlbox holen. Wieder wurde ich versucht zu überreden mit auf dem Foto Platz zu nehmen was ich wieder ablehnte und meinte " Wir wollen hier eigentlich nur in Ruhe Angeln und einen schönen Tag haben und nicht jede Stunde unsere Fische erneut aus der Kühlbox aus und einräumen ! " |krach:
Mein mehr als gutmütiger Onkel stand erneut Modell, und dann wies mich der Betreiber noch darauf hin das die Fangbeschränkung von 20 Fischen auf die Person gelten würde und ich erwiederte darauf das ich es wüsste und erstmal nur noch ein paar fangen würde bis ich so 18 oder 19 Refo´s habe und dann nur noch mit Tauwurm auf Grund (Karpfen/oder Aal) legen würde um überhaupt noch etwas weiter Angeln zu dürfen,oder bis sich mal eine eine Forelle verirren sollte und ich dann meine Ruten einholen würde.Also alles im Rahmen der Bestimmungen versteht sich und der Betreiber meinte das sei in Ordnung von mir. Mit der Bemerkung meinerseits " Ich werde dann gleich erstmal meinen Onkel etwas mänätschen weil er erst eine hatt und damit er dann auch noch ein paar ans Band bekommt " trennten sich unsere Wege und der Betreiber ging.

Der See war mit ca 20 Mann durchschnittlch gut besucht denke ich, wobei anhand des eher doch sehr mäßigen Fanges der anderen Angler sich inzwischen einige um uns versammelten um auch etwas mehr Erfolg zu haben,kennt man ja.

Das sollte uns aber nicht stören da alle sehr nett und nicht überaufdringlich wurden und somit ein entspanntes Fischen weiter gewährleistet war.

Schnell fing ich auch noch weitere 3 Refo´s und hatte nun insgesammt 19 Stück. Sofort baute ich meine Montagen um und legte mit großem 4er Aalhaken und je 2 Tauwürmern auf Grund aus.(hatte also immernoch ein Fisch gut, um weiter Fische zu dürfen.)

Sofort baute ich mein Onkel seine Ruten auch auf Grund auf Refo´s um da dies die bessere Wahl zu seien schien da er immernoch nur 1 hatte.

Ratz fatz ging es bei meinen Onkel auch Schlag auf Schlag.
So fing er in den nächsten paar Stunden auch noch 10 weitere Refo´s.

Alle andern Angler finger eher mäßig bis durchschnittlich wobei einige auch schon das Feld geräumt und die Anlage verlassen hatten.

Ein etwas unangenehmes Gefühl machte sich bei uns ja doch schon breit gegenüber der anderen Angler aber das ist hallt Angeln..mal hatt man mehr,mal weniger Erfolg.Sind auch schon öfters als Schneider gegangen..passiert jeden hallt mal.
Nun gut wir hatten uns ja an die extra dort geltende Fangmenge pro Person gehalten und daher war es auch in Ordnung der anderen gegenüber denke ich. Zumal mein Onkel noch 9 und ich noch 1 Fisch fangen durfte.

Auf meine Ruten biss Stundenlang bis zum Schluß dann aufgrund der Angelart nichts mehr. Und auch mein Onkel hatte bis kurz vor Schluß dann insgesammt 11 Refo´s.
Ich wie berits erwähnt 19 Stück.

Und nun der Knaller.#q

Der Bertreiber kam an und meinte wenn ich hier noch mal angeln möchte müsste ich mich in Zukunft an die Regeln halten !
Völlig perplex fragte ich Ihn was das Problem wäe und was ich denn falsch gemacht haben sollte.
Darauf antwortete er mir " Ich will mit Dir da auch gar nicht drüber diskutieren" worauf ich erneut fragte was ich denn falsch gemacht hätte. Er erneut " Ich will da mit Dir nicht drüber diskutieren". Wiederum fragte ich er solle mir doch mitteilen wo das Problem läge.

Er darauf: " Ich hatte Dir gesagt Du sollst deine Angeln reinholen..." Worauf ich antwortete ich hätte noch einen Fisch gut und mein Onkel noch 9 "

"Hör auf das kannst Du deiner Mutter erzählen" bekam ich zu hören... " Dich haben alle Angler beobachtet und auch er hätte alles gesehen ! ???????????????????

Darauf hin verlangte er die Ruten rauszuholen und warf uns vom Hof mit dem Hinweis wir sollen einpacken und brauchen auch nicht wieder zu kommen !

Ich sagte alles klar...so etwas habe ich nicht nötig mich hier als Lügner bezeichnen zu lassen und wir packten unsere Sachen.

Als wir dann den See mit den Auto verlassen wollten vorne war die Kette vorgelegt. Ich stieg aus, öffnete diese und dr Betreiber meinte dann nocheinmal "Wenn ich mich demnächst an die Regeln halten könne/würde könne ich ja doch noch mal kommen.#q
Dankend lehnte ich selbstverständlich nach der Nummer ab mit der Aussage das er mir persönlich zu heftig sei und das man hier wirklich zu unrecht angemacht werden würde und das in einer Art und Weise wie ich es nicht gewohnt bin und auch es nicht sein will, da wir eigentlich nur einen schönen Angeltag verbringen wollten..

Daraufhin verließen wir mit Kopfschütteln das Gelände...

Und zur absoluten Krönung musste ich dann auch Heute noch feststellen das der Betreiber nach der Nummer, mit meinen Onkel und einen Teil unserer Beute auch noch Werbung auf seiner Webseite macht.

Im großen und ganzen eine Art und Weise..Ich glaube die schrecken wirklich vor nichts zurück !


Habt Ihr vieleicht schön mal gleiches oder ähnliches erlebt ???

Uns fehlen jedenfalls die Worte wie hier mit den Kunden umgegangen wird.

Gruß Fishhard
 

ernie1973

NICHT Mundtoter! ;)
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

...ach ja - Strich drunter und woanders angeln gehen!

Ärgern lohnt nicht und in der Regel zeigt die freie Marktwirtschaft solchen Menschen schon, was bei ihnen falsch läuft!

E.
 

Raptor_3001

Member
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

Hi FISHHARD,

darf man ggf. erfahren in welchem PLZ-Gebiet Du dich am Wochenende bewegt hast? |rolleyes

... Forellensee in der Nähe von Kaltenkirche... Sorry, überlesen.

Viele Grüße
Raptor_3001
 
Zuletzt bearbeitet:

maki1980

Active Member
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

Welcher Teich soll es denn gewesen sein?
In der Nähe von kaltenkirchen fällt mir nur der in Lent...... ein ?
 

FISHHARD

SLEEP IS OVERRATED
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

Also aus Rechtlichen Gründen werde ich den See hier nicht Namentlich benennen,kann aber nur sagen das es nicht Lentförden ist denn dort kann man wirklich entspannt nen Tag genießen ohne solche Stasi Methoden wie oben beschrieben.Tip: Einfach mal genau den Beitrag lesen..vieleicht kommt ihr ja dann von alleine drauf.
Mit Lentförden bin ich nach wie vor zufrieden obwohl das Gewässer nicht immer ganz einfach ist,dafür aber wahre Monster Fische verbirgt.Die größten und schönsten Forellen und andere Fische habe ich dort fangen können.Kann ich nur weiterempfehlen.

Mich würde interresieren ob auch andere Bordis hier schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht haben.
Gruß
 

Philla

Member
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

Bin ich der einzige, der imemr noch nicht weiss welcher SEE es ist ? :D
 
F

Franky

Guest
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

Wer Google mit den Hinweisen bedienen kann, kommt relativ schnell darauf... ;)

Ich weiss schon, warum ich mir solche Anlagen nicht (mehr) gebe... Hat nicht immer was mit den Pächtern zu tun, vielmehr mit der Vollheit, auf die man da trifft. Wenn dann auch das Umfeld nicht mehr "entspannend" ist, hilft mir kein "Fangerfolg" über einen bescheidenen Tag hinweg.
 
L

Lütten

Guest
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

klingt ja echt übel - ich weiß schon warum ich forellenpuff's meide.
 

FISHHARD

SLEEP IS OVERRATED
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

klingt ja echt übel - ich weiß schon warum ich forellenpuff's meide.

Ja...das wars auch...


Es ist ja auch bekannt das es am Forellenpuff manchmal etwas heftig zueht ober seien wir doch mal erlich,so etwas ist doch nicht normal oder ?

Na ja zum Glück gibts´s ja auch noch ein paar andere Seen in der Nähe wo man mal einpaar Refo´s für den Räucherofen fangen kann. Und dort ist mir so etwas/ähnliches noch nie passiert.

Schließlich will man ja nur einen schönen Tag verbringen und hatt dafür ja auch dann reichlich bezahlt wie ich finde.

Gruß
 

Daxy78

Member
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

petri erstmal zu dem gutem Fang !!!
Aus rechtlichen Gründen?(so ein blödsinn)
Nun mal raus mit den Tatsachen...(Namen vom forellenteich)
Oder willst du nicht andere Schützen,,,

MFG von einem der auch schlechte Erfahrung hat...
 
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

....warum hast Du Ihn nicht einfach die Fische durchzählen lassen? |kopfkrat Darauf hätte ich in der Situation ja mal ganz konkret bestanden...! |krach:

...oder meinte Er, Du hättest die Fische Deines Onkels "eigenhändig" gefangen?
 

ernie1973

NICHT Mundtoter! ;)
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

Hm,

ich verstehe die Aufregung nicht.

1. würde ich dort aufgrund des Verhaltens dieses Typen ohnehin nicht mehr angeln gehen.

2. angle ich an Forellenanlagen, die für Forellen (!) keine Fangbegrenzung haben - im Schnitt zahle ich 20 € für 2 Ruten und jut is - manchmal läuft´s dann eben super - und manchmal auch nicht - der Betreiber will und muss ja auch leben.

--->sucht Euch ne anständige Anlage mit nettem Boss - es gibt doch genug!

Ernie
 

FISHHARD

SLEEP IS OVERRATED
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

....warum hast Du Ihn nicht einfach die Fische durchzählen lassen? |kopfkrat Darauf hätte ich in der Situation ja mal ganz konkret bestanden...! |krach:

...oder meinte Er, Du hättest die Fische Deines Onkels "eigenhändig" gefangen?

Es hatt sich genau so abgespielt wie ich berichtete..Ich zeigte und verwies noch auf die gefangenen Forellen in der Box ( diese waren selbstverständlich durch 2 Tüten darin getrennt voneinander darin)...
Aber wie gesagt er wollte gar nicht erst schauen oder nachzählen..Er meinte er sei im Recht und wolle mit mir erst gar nicht diskutieren..das wiederholte er ja auf mein Fragen hin was ich denn falsch gemacht hätte ständig.

Selbstverständlich habe ich hier in der Nähe auch einige andere wirklich schöne Anlagen wo mir so etwas noch nie untergekommen ist. Und dort gibt es ja überall auch keine Fangbeschränkungen was auch besser ist. Desweiteren wird man dort auch noch wie ein Mensch/Kunde behandelt und nicht etwa mit solchen Sätzen wie " Das kannst Du deiner Mutter erzählen ", verzückt.Zumal der Herr nur gerade mal ein paar Jahre älter war als ich..und ich gehr berreits auch langsam auf die 40 zu.

Da kann man nur den Kopfschütteln mehr auch nicht...

Gibt hier auch noch andere schöne Anlagen wie Lentförden ( mein Lieblings See), Wiemersdorf , Bissenmoor etc.

Gruß
 

j.Breithardt

forever young
In stillem Gedenken
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

Es hatt sich genau so abgespielt wie ich berichtete..Ich zeigte und verwies noch auf die gefangenen Forellen in der Box ( diese waren selbstverständlich durch 2 Tüten darin getrennt voneinander darin)...
Aber wie gesagt er wollte gar nicht erst schauen oder nachzählen..Er meinte er sei im Recht und wolle mit mir erst gar nicht diskutieren..das wiederholte er ja auf mein Fragen hin was ich denn falsch gemacht hätte ständig.

Selbstverständlich habe ich hier in der Nähe auch einige andere wirklich schöne Anlagen wo mir so etwas noch nie untergekommen ist. Und dort gibt es ja überall auch keine Fangbeschränkungen was auch besser ist. Desweiteren wird man dort auch noch wie ein Mensch/Kunde behandelt und nicht etwa mit solchen Sätzen wie " Das kannst Du deiner Mutter erzählen ", verzückt.Zumal der Herr nur gerade mal ein paar Jahre älter war als ich..und ich gehr berreits auch langsam auf die 40 zu.

Da kann man nur den Kopfschütteln mehr auch nicht...

Gibt hier auch noch andere schöne Anlagen wie Lentförden ( mein Lieblings See), Wiemersdorf , Bissenmoor etc.

Gruß


Doch,da kann man einiges mehr machen,wenn man Mumm in den Knochen hat.
Man kann z.B. den Namen der Anlage nennen,einen Zeugen hast Du ja.
Wie sieht es mit den Bildrechten aus,habt ihr die in irgend-
einer Form abgetreten?
Ich würde mich jedenfalls nicht so vera....en lassen.
Was meinst Du,wie zahm dieser Bursche wird,wenn mal jemand den Mund aufmacht?
Dieser Anlagenbetreiber lebt doch von der Mundpropaganda.
 
F

Franky

Guest
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

Ich bin ja nun auch kein Freund von Stress und sage mir auch oft: der Klügere gibt nach, aber in dem Fall...
Es gibt da doch sowas wie die AGB, an die sich beide Seiten halten sollten, wenn sie das Geschäft abschließen. Ich frage mich, wie der zuständige Verbraucherschutz (ist meistens mit Gewerbeaufsicht kombiniert) reagiert, wenn sich ein Dienstleister nicht an die eigenen AGB hält und sich somit einen "ungerechtfertigten Vorteil" nimmt.
Du hast einen Zeugen für die Ereignisse und brauchst rechtliche Folgen somit nicht befürchten. Wie viel Personen noch von solchen Ereignissen heimgesucht werden, weiss man auch nicht - es sei denn, diejenigen wenden sich auch an den Verbraucherschutz...
 

FISHHARD

SLEEP IS OVERRATED
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

Hm,

ich verstehe die Aufregung nicht.

1. würde ich dort aufgrund des Verhaltens dieses Typen ohnehin nicht mehr angeln gehen.

2. angle ich an Forellenanlagen, die für Forellen (!) keine Fangbegrenzung haben - im Schnitt zahle ich 20 € für 2 Ruten und jut is - manchmal läuft´s dann eben super - und manchmal auch nicht - der Betreiber will und muss ja auch leben.

--->sucht Euch ne anständige Anlage mit nettem Boss - es gibt doch genug!

Ernie

Also ich sehe das eigentlich genau so wie ernie1973|wavey:

Kein Kopp mehr um den besagten See machen und stattdessen hallt andere schöne Anlagen ohne Stasi Methoden und co. besuchen.

Wie schon vn ernie1973 bereits erwähnt wird in der Regel die freihe Marktwirtschaft solchen Leuten schon von alleine auf den Zahn fühlen bei solch einen Verhalten Kunden gegenüber.

Den Mundpropaganda sollte man auch nie unterschätzen.

Ich jedenfalls bewerte einen schönen Tag nicht anhand von dr Menge der gefangenen Fische sondern vom gesammten Erlebniss. Und dies kann durchaus auch mal ein "Schneider" Tag sein der einen mit anderen Eindrücken die die Natur uns zu bieten hatt verzückt.:vik:

Ich spahr mir da lieber den unnötigen Stress und genieße weiter in aller Ruhe mein Hobby.#6

Es hatte mich hallt nur interressiert ob vieleicht auch andere schon solche oder ähnliche Erlebnisse ähnlicher Art hatten, vieleicht gar mit dem selben Betreiber.:m

Gruß
 
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

Ich wolte mir mal eine größere, bekannte anlage in der Eifel anschauen, wo man hier im forum auch nicht mehr viel gutes hört! Wolte mir mal ein Bild machen und im Verlauf der nächsten Tage dort angeln. Nunja als ich dort über ein stück Rasen gegangen bin: Wurde mir doch auf eine sehr arogantes weise erläutert dies nicht zu tun. Am nächsten Tag war ich Angeln nur 3 Km von dieser besagten Anlage entfernt!
 

ernie1973

NICHT Mundtoter! ;)
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

Ach ja - ich finde es gut, dass es dass Internet gibt - so kann man andere Kollegen WARNEN & darauf hinweisen, WO man als zahlender Angler nicht gut behandelt wird.

Natürlich muss man immer etwas vorsichtig sein, weil oft auch Schleichwerbung existiert, bei der sich einer selber lobt & von tollen Fängen berichtet, oder dass auch Mitbewerber schlecht dargestellt werden.

Wenn ich irgendwo negative Erfahrungen gemacht habe, dann schreibe ich einen genauen & wahrheitsgetreuen Bericht als Warnung für andere Kollegen, die sich dann selbst ein Bild machen sollten.

Genauso schildere ich gute Erfahrungen in Teichanlagen, die ich deswegen öfters besuche, weil ich freundlich behandelt und NICHT über´s Ohr gehauen werde.

Aber ich denke, dass die Kommunikation unter Anglern mittlerweile durch´s Netz so gut ist, dass die schwarzen Schafe recht flott die "Quittung" für ihr Verhalten kriegen, so wie auch der Betreiber, der den TE so angeranzt hat!

THX 4 the warning!

E.
 

kappi1974

Member
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

Ich bin ja auch leidenschaftlicher Forellenangler,aber um diese Forellenpuffs mach ich nen großen Bogen.Hab schon mehr als einmal Stress mit Mitanglern gehabt,der Höhepunkt war das mir einer auf die Rute getreten ist die natürlich danach hinüber war.
Auch war ich schon Zeuge wie man mit ner Forelle Fußball gespielt hat,da hatte ich dann endgültig die Nase voll von diesen Treffpunkten für Dösköppe.

Hab jetzt "meinen" See gefunden in Hude wo man in aller Ruhe am See hocken kann und seinem Hobby frönen kann ohne die geringste Störung. Da fängt man zwar nicht solche Massen,aber wenn man was fängt dann immer ein ordentliches Kaliber #6
 
L

Lütten

Guest
AW: Schlechte Erfahrungen am Forellensee

Mir sind diese puffs ja eh unsympathisch, würde auch nicht mehr hingehen, je mehr ich davon lese bzw in videos sehe, desto mehr bestärkt mich das in meiner ansicht.
Ich würde eher die 20€, oder was sowas inzwischen kostet, nehmen und dann mit nem kumpel das geld in sprit investieren und an ein schönes gewässer fahren wo man sie in freier wildbahn fangen kann. An der ostsee z.B

Abgesehen davon freut man sich über einen solchen fang mit sicherheit mehr als über eine mit pellets vollgestopfte puff-forelle und höchstwahrscheinlich hat man auch keinen ärger mit "kollegen" die einem auf die pelle rücken, unfreundlich werden ect.

Muss aber natürlich jeder selber wissen, jedem das seine |wavey:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben