Schleppen an großen Seen

Dieses Thema im Forum "Montagen" wurde erstellt von Mefomaik, 13. Juni 2014.

  1. pike-81

    pike-81 Beastmaster

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Hamburg
    Moinsen!
    Hab zwar keine Erfahrung auf der Müritz, aber Freiwasserhechte haben es mir angetan.
    Deine GuFis würde ich mit freihängenden Drillingen versehen.
    So wie jetzt, wirst Du es mit Fehlbissen und Aussteigern zu tun bekommen.
    Der 4-Play ist jedenfalls wirklich zu empfehlen.
    Unter Hardbaits sind sonst noch abgesehen von Rapala Grandma oder Nilsmaster Invincible legendär.
    23er Shads sind auch nie verkehrt.
    Sonst Castaic, teuer aber super.
    Gibt auch Alternativen, z.B. von Savage Gear.
    Oft gehe ich so vor:
    Schleppen, und dabei nach Bereichen suchen, in denen mehr Fische, als in anderen Teilen des Gewässers stehen. Egal was.
    Vorzugsweise große Schwärme.
    Dann Köder der Tiefe anpassen.
    Eher flacher, wie zu tief.
    Und volle Konzentration auf diese Bereiche. Also gegen den Wind schleppen, dann Driftsack raus und werfen, werfen, werfen.
    Wieder zurück schleppen, dann werfen, werfen...
    Ist ein hartes Brot, aber der Hecht des Lebens ist hoffentlich immer drin.
    Unter 70cm geht mir eigentlich nichts ans Band, und der kleinste Köder ist ein 14er Zalt. Zu groß geht nicht, außer das Tackle kommt an seine Grenzen.
    Nur wenn wirklich überhaupt nichts geht, suche ich die Kanten auf. Nach ein oder zwei Schniepeln meldet sich dann aber auch das schlechte Gewissen.
    Petri
     
  2. Nevisthebrave

    Nevisthebrave Member

    Registriert seit:
    23. September 2013
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    AW: Schleppen an großen Seen

    real eel 30 oder Castaic Hardbait und n ganzen Tag Zeit.
    da sollte was gehen :)

    ansonsten wie Pike über mir
     
  3. Mefomaik

    Mefomaik Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2014
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schleppen an großen Seen

    @pike:die Drillinge einfach los am stahl hängen lassen?hab ich noch nicht gesehen drseehen frag ich...

    Gesendet von meinem HTC Desire X mit Tapatalk
     
  4. Taxidermist

    Taxidermist Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    9.535
    Zustimmungen:
    600
    Ort:
    Sinsheim
    AW: Schleppen an großen Seen

    Du sollst sie nur unten einstechen, ungefähr da wo beim Fisch das A....loch ist!
    Sollte eigentlich klar sein, da ein Hecht eher nach oben raubt als nach unten.
    Bei breitrückigen Shads, wie z.B. dem Kopyoto unten auf deinem Bild greift der Drilling, wenn er an dieser Stelle sitzt, viel besser!

    Auf den hier habe ich meine letzten beiden Meter Hechte geschleppt, am 0/10er Jighaken,20gr. Kopf, mit Stinger-Drilling genau an der beschriebenen Stelle:

    http://www.shadland.de/.cms/kopyto/784

    Läuft dann etwa bei 5m und ist etwas preiswerter als ein Castaic!

    Jürgen
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2014
  5. Loobic

    Loobic Raubfisch- u. Tackleenthusiast

    Registriert seit:
    11. Mai 2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    AW: Schleppen an großen Seen

    Gerne auch den/die Stinger lose "baumeln" lassen, da schwören einige drauf! Es gibt mehrere solche Systeme (einfach mal googeln), der Vorteil ist, dass eben drei Hakenspitzen zur Verfügung stehen. Macht aus meiner Sicht nur beim Schleppen richtig Sinn, ansonsten kann man sie auch mit Drahtstückchen einstechen im Gummi, wenn man den vollen Drilling nutzen will. Beim Drill reißen dann die Gummis nicht ein und können auch nicht als Gegengewicht zum Abschütteln dienen...

    Nun leg mal los - wir wollen Resultate sehen ;)
    Ach und genieße auch die Natur dort, da gibt es einiges zu sehen (badende Wisentherden, mehrere Seeadlerpaare etc.). Viel Spaß!!!
     
  6. Mefomaik

    Mefomaik Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2014
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schleppen an großen Seen

    Ja freu mich auch schon,nächste Woche um die Zeit werd ich schon langsam loslegen!Erst Fleesen dann Kölpinsee!Ist sehr schön da und ganz sicher immer ne Reise wert!Die Xtra soft wollte ich auch noch bestellen,das Paket war aber leider schon Unterwegs(neuer Kescher von Savage gear plus Zanderfutter und die salmos)!Irgendwas wird schon gehen!Das letzte mal wo ich da war da hat das Wasser mega gekocht von Barsch schwärmen das war nen specktakel!Hatte sowas noch nie gesehen,da konnte man schnell relativ große Burschen erwischen!Kann man halt nicht mit den Vereinsteich vergleichen...[emoji12]

    Gesendet von meinem HTC Desire X mit Tapatalk
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2014
  7. Mefomaik

    Mefomaik Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2014
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schleppen an großen Seen

    Danke für die Tipps!Is eigentlich klar,ist wohl noch so ne gewöhnung von Zanderfischen,gut die gufis sind meist schlanker und rollen sich zusammen!und da ich immer von land fische von der Hängergefahr so ne Sache!

    gruß Maik

    Gesendet von meinem HTC Desire X mit Tapatalk
     
  8. paulmeyers

    paulmeyers Member

    Registriert seit:
    17. November 2011
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
  9. Dingsi

    Dingsi Member

    Registriert seit:
    10. November 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    HSK, Winterberg
    AW: Schleppen an großen Seen

    Schleppen mit Jerks? Hast du sie noch auf Tiefe gebracht oder flach geschleppt?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden