Schwedenplaner 2021

gehawe

Member
Ich möchte in 2021 mit dem Kombi & Schlauchboot Trailer durch Schweden über Holmsund mit der Fähre nach Vaasa in Finnland fahren
Dabei würde ich gerne 2-3 schöne Seen Flüsse in Schweden zum Barsch Angeln vom Schlauchboot aus nutzen. Campingplatz in der Nähe wäre Klasse

Lese hier öfters was von Åsnen, Hummeln, Östa Camping, Runn in Schweden. Habt Ihr ein paar schöne Angel - Schlauchboot Tipps für mich. Danke im voraus
Du kannst z.B. den Mycklaflon versuchen und dort den Campingplatz besuchen.

Mycklaflons Camping​


Viele Grüße

Gerhard
 

Reeni

Member
Wir haben für Juli/August ein Ferienhaus mit Boot am Spexhultasjön gebucht. Ich hoffe mal, dass wir da erfolgreicher als am Storsjön sind. Im Oktober waren wir in Bodafors am Storsjön (ohne Boot) und haben nur geschneidert.
 

arcidosso

Active Member
En god jul och ett gott nytt år. (gegoogelt ;) )

Ihr Schweden, kommt alle gut und gesund ins Neue Jahr, das wirklich besser werden soll als 2020. Ich hoffe, dass ich den Einen oder Anderen in Schweden sehen und sprechen kann. Das Unwort " Corona " soll, nein, muss bis dahin im Müll der medizinischen Geschichte liegen. Große Hoffnung habe ich leider nicht.
Frohe Weihnachten euch Allen !
Udo aus GE
 

Nelearts

Gelassener Genießer
OK, das schwedische googlen lasse ich jetzt mal sein. Der Google-Translator bringt mir zu viele Stilblüten.
Trotzdem von mir einen besten Gruß für frohe, ruhige und besinnliche Weihnachten 2020 und einen tollen Rutsch ins 2021 an Udo, Ralf incl. Truppe und alle anderen schwedischen Elchjäger, ach nee, Hecht-, Zander- und Barschjäger hier!
2021 wird alles besser!
Viel Spaß und viel Vorfreude auf/in 2021!
Gruß, Holger
 

Schwedenangler

Hechtfänger
Auch ich wünsche allen Schwedenfreunden ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in 2021. Hoffen wir mal das das neue Jahr
nicht so verkorkst wird wie 2020 und wir gemeinsam viele schöne Stunden am Wasser in Schweden verbringen können !!
Ich wünsche allen viel Petri Heil ab4 , dem Holger am Hummeln und dem Udo am Asnen ( wo wir uns ja vielleicht treffen könnten ;) ) sowie allen anderen Anglern die wie wir im neuen Jahr gen Schweden aufbrechen um Ruhe, Erholung und viel Natur zu genießen.

Gruß Ralf ab86
 

Dr.Brösel

New Member
Hallo liebe Schwedenexperten,

ich möchte im Juni/Juli gerne falls dann zulässig/möglich mit einer Gruppe von Freunden nach Schweden. Nun ist das ganze nicht als Angeltrip geplant, ich hoffe jedoch unter dem Deckmantel der frühen Planung die Geschicke so lenken zu können, dass wir an ein gutes Raubfischgewässer fahren . Jetzt kommt die Frage:
Hat jemand von euch eine Region oder vll sogar einen kleineren See direkt im Kopf?
Ich weiß dass man überall in Schweden schöne Häuser an schönen Seen mit schönen Fischen finden kann, aber vll kann mir jemand die Region eingrenzen auf die ich mich konzentrieren sollte.

viele Grüße von der Weser!
 

inextremo6

Well-Known Member
Wenn Du ein schönes Haus ,direkt am See suchst,bist du garantiert ein halbes Jahr zu spät. Ich würde jetzt schon für 2022 schauen ,ob noch etwas frei ist.
 

Dr.Brösel

New Member
Wenn Du ein schönes Haus ,direkt am See suchst,bist du garantiert ein halbes Jahr zu spät. Ich würde jetzt schon für 2022 schauen ,ob noch etwas frei ist.
Ja, ist spät, ich weiß. Ich finde allerdings noch, wohl Pandemie bedingt, noch recht viel gute Angebote. Wäre auch für eine größere Gruppe, vll. deshalb. Ich bräuchte nur einen Tipp bzgl. der Region.
 

Schwedenangler

Hechtfänger
Dann rate ich dir dich an den möglichen Häusern zu orientieren. Schau wo was möglich ist und vergleiche die Objekte
und Möglichkeiten miteinander. Reduziere dann auf 2-3 Objekte und frage dann hier im Forum nocheinmal nach. Dann
kann man dir eher weiterhelfen.
Wie du ja bereits festgestellt hast gibt es sehr viele gute Seen in Schweden. Wichtig wäre auch zu wissen wie ihr anreisen wollt
und wie weit euer Radius in Schweden sein kann. Ist es nur Südschweden oder auch weiter hoch in Schweden für euch möglich
euren Urlaub zu verbringen.
 

arcidosso

Active Member
Ich finde es auch nicht mehr so toll, dass das Forum hier immer öfter zur allgemeinen Urlaubsplanung genutzt wird.
" ... suche ein Haus in Schweden , irgendwo, für zwei bis zwanzig Personen, möglichst am Wasser , was sind dort für Fische drin und wie springen diese ins Boot pp. ... "
Spezielle Suchen / Infos zu einem See, Fangtechniken und Ambiente rings um meinen Urlaubsort , Anfahrten zum Urlaubsort, so stelle ich mir das vor. Jetzt z.B. Schweden verweigert die Landeinreise über Dänemark und Norwegen, nicht jedoch über eine Fährverbindung von Deutschland nach Schweden. Damit kann ich etwas anfangen und ggf. umplanen.
Allgemeinanfragen zur Haussuche in Skandinavien, nein, da halte ich mich zurück. Wer mich kennt, weiß, dass ich alle anderen Fragen gerne und umfassend beantworte, wenn ich dies kann. Glücklicherweise handelt es sich nur um meine subjektive Meinung, andere Forenteilnehmen mögen das ganz anders sehen.
 

Angelfreak

New Member
Seh ich ähnlich, wenn man Angeln will, dann muss man eben recherchieren, und eben auch vor Ort das Gewässer erkunden.
Heute gibt es unfassbar viele Seiten, die Infos bieten. Für Schweden z.B. Ifiske....welcher ein Überblick bietet.
Meine Häusersuche im Vorjahr und auch dieses Jahr hat mehrere Stunden bzw. Tage gedauert, bis dann "das Richtige" dabei war.
Wenn alles klappt, bin ich in diesem Jahr ca. 50 km oberhalb von Örebrö unterwegs, also verhältnismäßig weit oben..an einem kleinen und unbekannten See.In dem 40ha großen See in dem unser Boot liegt, gibts zum Glück auch Zander :)
Ich freu mich schon darauf, den See zu entdecken und schöne Stunden, bei hoffentlich nicht so vielen Mückenschwärmen :) zu verbringen.
 

DUSpinner

Active Member
Hallo, ich plane dieses oder wegen den coronabedingten Einschränkungen spätestens nächstes Jahr eine 4 wöchige Wohnmobiltour nach Süd-Schweden. Es soll kein reiner Angelurlaub werden, aber als leidenschaftlicher Angler wäre es töricht, sein Angelequipement nicht mitzunehmen. :)Für die Routenplanung habe ich aus dem Womo-Verlag die Reihe Süd-Schweden besorgt, in dem ich fleißig lese. Hierzu habe ich als Neurentner auch die nötige Zeit. Da ich und nicht meine bessere Hälfte für die Planung verantwortlich bin, wird die Rundeise zufälligerweise entlang an zu beangelnden Gewässern verlaufen. Auf einer Stelle auf einen Campingplätzen würde ich max. 3 Tage bleiben und danach die Natur und Kultur des Landes genießen.

Die Seite Ifiske hat mir schon sehr bei der Planung geholfen. Da ich hieraus und aus dem o.g. Buch gelesen habe, dass für das Fischen an den 5 großen Seen sowie am Meer keine Erlaubnisscheine erforderlich sind, möchte ich dies auch teilweise nutzen. Insbesondere möchte ich ab und an am Meer mein Glück versuchen. Hat jemand hierzu Tipps auf Angelarten, Plätze und evtl. zu fangende Fische.

Außerdem würde mich interessieren, ob und wo man in Südschweden Gelgenheit hat, evtl. auf Lachs zu angeln, da ich in Europa noch keinen gefangen habe.

Gruss
Olaf
 

MikeHawk

BigBaitBursche
Das ist ja schon fast frech nach den ganzen vorangegangenen Antworten.
Wie wäre es wenn du (wie oben beschrieben) einfach deine Reise planst anhand von anderen Aktivitäten und dann nach spezifischen, vlt. auf dem Weg liegenden Seen fragst?

Um dir dennoch iwie zu helfen:
Angeln an der Küste kannst du überall, da die schwedische Ostsee in Ufernähe sehr salzarm ist sind auch hier hauptsächlich Hecht und Barsch vertreten.
Lachsangeln ist extrem teuer und wenig erfolgsversprechend.


Mein Tipp generell, da Fragen nach dem Motto "Ich fahre nach Schweden aber will nur nebenbei angeln - sagt mir wo"
Immer mehr zunehmen:

Wenn euer Urlaub nicht primär auf angeln ausgelegt ist dann lasst es auch.
Plant so das es für eure Freunde, Familie je nach Aktivitäten oder Reiseroute am angenehmsten ist. Sollte dann in der nähe ein See sein (was eig. immer so ist) informiert ihr euch darüber.

Einen nicht Angel-Urlaub nach dem Gewässer auszurichten funktioniert nicht. Eure Begleiter sind am ende not amused und ihr fangt so oder so nicht besser als an einem "schlechteren" See wenn ihr euch ohnehin nicht gut vorbereitet und bei der größe der Seen eine Menge Zeit ins angeln investiert.

Edit:
Will sagen, auch am besten schwedischen See werft ihr nicht einfach zwischendrin mal die Angel aus und fangt gute Fische. Ohne Boot, Tiefenkarte, GPS und Echolot werdet ihr euch bei vielen Seen sehr schwer tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

DUSpinner

Active Member
Hallo Mike, wenn Du meinen Post nochmals liest, wirst Du feststellen, dass zwischen den Zeilen erkennbar ist, dass Angeln einer der Hauptbeschäftigungen meinerseits sein soll. ;)
Von frech zu sprechen was mein freundlicher Post betrifft kann ich absolut nicht nachvollziehen. Ich habe nach keinen Geheimtipp oder Spott gefragt, sondern lediglich allgemein mich nach dem Angeln am Meer erkundigt. Wozu ist denn solch ein Forum da?

Wenn mich einer nach Gewässertipps in meiner Umgebung fragt, gebe ich ihm auch eine vernünftige Antwort. Ich habe in diesem Forum zum Glück auch andere User gefunden, die freundlicher auf solche Postings waren und mich mit ihrem Boot zu ihren Hotspots mitgenommen haben und mich und meine Frau in ihrem Haus übernachten ließen. So etwas erwarte ich gar nicht hier, sondern nur allgemeine Informationen für so ein schönes Reiseland. Ich glaube in Schweden sind die Menschen freundlicher und offener für Tipps.
Ich kann mir nicht vorstellen, die Ostsee oder die Binnengewässer leerzufischen, weshalb ich Deinen oder den einen oder anderen Post in diesem Trööt nicht verstehe...
Gruß
Olaf
 

MikeHawk

BigBaitBursche
Lies dir bitte noch mal die Posts über deinem durch.
Es geht ja nicht darum das du nach einem guten Gewässer in "einer Umgebung" fragst...da könnte ich dir sicherlich weiterhelfen.

Du Fragst nach Gewässern in einem Land-Teil der größer ist als Deutschland, wie soll man hier eine hilfreiche Antwort geben können?
 

DUSpinner

Active Member
Hallo Mike, ich habe selbstverständlich vor Erstellung alle Postings in diesem Trööt gelesen. Und in keinem war die Rede vom Meeresangeln, weshalb ich explizit danach und nicht wie du mir suggerieren möchtest nach Binnengewässern erkundigt.
Trotzdem hast Du mir auf meinen Eingangströöt einige Infos, die ich gebrauchen kann, gegeben. Danke hierfür.
Das es in fremden und größeren Ländern als Deutschland schwierig ist, erfolgreich an unbekannte Gewässer zu sein, habe ich in den noch größeren Ländern mit noch mehr Gewässern (USA und Kanada) beim ersten Besuch erfahren müssen. Von daher ist es für mich eine Herausforderung nach dem ersten Urlaub meine Erkenntnisse und Erfahrungen beim nochmaligen Urlaub zu nutzen um den einen oder anderen Fisch zum Landgang zu überreden. Aber der Fang steht für mich in einem Wohbmobilurlaub nicht im Vordergrund, sondern eher die Natur und das Kennenlernen neuer Gewässer.
Gruß
Olaf
 

Schwedenangler

Hechtfänger
@ Olaf

In den Schären in Südschweden ( Ronneby, Karlsham, Karlskrona ) kannst du überall ohne Lizenz fischen. Es wird dort auch viele
schöne Campingplätze geben direkt am Meer. Aber ohne Boot wirst du kein Glück haben da die guten Stellen alle ausserhalb der Wurfweite
vom Ufer aus liegen. Also schau neben dem Platz auch nach Leihbooten.
Als bekanntester Lachsfluss in Schweden wäre die Mörrum eine Möglichkeit für dich. Aber inwiefern du wo und wie fischen kannst
kann ich dir nicht sagen.

Gruß Ralf
 

loete1970

Active Member
@olaf
Also zum Schärenangeln gibt es hier schon einige Threads, s. Link

https://www.anglerboard.de/search/3...s]=1&c[nodes][0]=6&c[title_only]=1&o=date&g=1

Die Antworten sind auch nicht böse gemeint, nur ist es mittlerweile so, dass sich viele hier anmelden und schreiben, um sich Infos zu ziehen und nie eine Rückmeldung kommt, geschweige denn Berichte oder Fotos. Und das nervt halt ein wenig.

Nun zu Deinem Thema: Grase die Ostküste von Karlshamn Richtung Västervik/Stockholm ab. Wir waren 3 x in den Schären um und bei Oskarshamn/Västervik. Traumhafte Landschaft und toll zu angeln. Hier ist mit Barsch, Hecht, Zander und sogar Hering zu rechnen. Allerdings ist in den Schären Schleppangeln nicht erlaubt.
 
Oben