Schwein grillen und Wursten und was sonst noch dazu gehört.

Dieses Thema im Forum "Räuchern" wurde erstellt von Riesenangler, 10. August 2013.

  1. feederbrassen

    feederbrassen immer wieder neu

    Registriert seit:
    13. Mai 2014
    Beiträge:
    4.360
    Zustimmungen:
    3.335
    Ort:
    Königreich Kempen
    AW: Schwein grillen.

    Klasse Thread Riese #6

    Danke dafür :l
     
  2. bootszander

    bootszander Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2015
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ffm.
    AW: Schwein grillen.

    Hallo Angler und Schweinchenesser.
    Warum immer nur Reden, machen?
    Ich habe alles was man zum Schweichen oder Hammelgrillen benötigt.
    Erfahrung, so ca. 30 Stück.
    Warum machen wir nicht mal eins zusammen irgenwo am Rhein (Großraum Wiesbaden)?
    Ich würde mich freuen auf ein gemeinsames Wochenende mit euch. Gesprächsstoff bis hin zum Angelerlatein haben wir bestimmt genug?
    Wer lust hätte bitte melden:
    juergen.webersinke@arcor.de
     
  3. bootszander

    bootszander Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2015
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ffm.
    AW: Schwein grillen.

    Hallo Angler und Schweinchenesser.
    Warum immer nur Reden, machen?
    Ich habe alles was man zum Schweichen oder Hammelgrillen benötigt.
    Erfahrung, so ca. 30 Stück.
    Warum machen wir nicht mal eins zusammen (im Großraum Wiesbaden)?
    Ich würde mich freuen auf eine gemeinsames Wochenende mit euch. Gesprächsstoff bis hin zum Angelerlatein haben wir bestimmt genug?
    Wer lust hätte bitte melden:
    juergen.webersinke@arcor.de
     
  4. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    Wusterwitz
    AW: Schwein grillen.

    Leider mal eben so 600 Kilometer weg.
     
  5. PirschHirsch

    PirschHirsch Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. August 2012
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    221
    AW: Schwein grillen.

    Da kann ich nur sagen: Absolut top, wieder buchstäblich ein "Riesen"-Boardhighlight! #6#6#6

    Prima beschrieben und einwandfrei auch für "Zerlegelaien" wie mich nachvollziehbar - cool, dass Du Dir da auch in dieser Hinsicht so viel Mühe machst.

    Hab's mir wieder komplett reingezogen und freue mich sehr auf weitere fachmännische Berichte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2016
  6. bootszander

    bootszander Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2015
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ffm.
    AW: Schwein grillen.

    Guten morgen riesenangler.
    600 km. sind ein wenig übertrieben.
    Du weißt nicht wo ich mich überall rum treibe?
    Daher auch eine kurze frage an dich, haben die aale in euren seen noch immer die würmer?
     
  7. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    Wusterwitz
    AW: Schwein grillen.

    Aale, welche Aale? Ne, kann ich dir echt nicht Sagen. Ich gehe nur ganz selten auf Aal. So alle zwei Jahre einmal.
    Und so Übertrieben ist das wohl nicht, mit den 600 Kilometer. Unser Partnerverein, ist aus Erlensee. Und die reden immer was von 600 Kilometer mit dem Auto.
     
  8. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    Wusterwitz
    AW: Schwein grillen.

    So. Die erste grobe Arbeit ist getan. Ein halbes Schwein zerlegen, Ausschneiden und kleinschnippeln. Die Schlackwurst ist schon vorgesalzen, um über nacht durchziehen zu können.
    Morgen wird wieder bei mir gewurstet. Ich werde auch wieder Fotos machen und wieder was dazu schreiben. Diesmal speziell zum Wurste und einfüllen.
     
  9. Thomas9904

    Thomas9904 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2000
    Beiträge:
    80.685
    Zustimmungen:
    52
    AW: Schwein grillen.

    Klasse - freu mich drauf!
     
  10. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    Wusterwitz
    AW: Schwein grillen.

    So, Wie versprochen, wieder mal was zum Thema Wursten.
    Nun was braucht man dafür außer Fleisch noch????

    Einen Kessel oder mehrere ausreichend große Töpfe.
    Schlachten 2017 003.jpg

    Das eine oder andere Messer, Beilchen oder Säge.
    Schlachten 2017 001.jpg

    Einen Wolf.
    Schlachten 2017 002.jpg

    Schüsseln und Eimer in ausreichender Zahl.
    Schlachten 2017 004.jpg

    Dazu noch genügend Gläser.
    Schlachten 2017 005.jpg

    Desweiteren noch Därme. wobei wir für die Schlackwurst hier die Hukkihüllen in verschiedenen Längen und Kalibern bevorzugen. Für meine Lose Wurst, nehme ich zu Garen Sterildärme, Kaliber 120mm mit einer länge von 50 cm.
    Dann noch Salz, Gewürze, Zwiebeln.
    Und schon kann es Losgehen.
    Ach ja, eine Füllmaschiene oder einen Fülltrichter nicht zu Vergessen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2017
  11. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    Wusterwitz
    AW: Schwein grillen.

    Fangen wir an mit der Schlackwurst. Ich Zerschneide und würze das Fleisch immer schon am Tage zuvor, damit alles über Nacht schön gleichmäßig Durchziehen kann.
    Ich nehme auf Kilo Masse: 23 Gramm NPS (Nitritpökelsalz), 4Gramm Pfeffer, 3 Gramm Zucker, 2Gramm gemahlenen Kümmel, nach Geschmack Senfkörner und einen Flachmann voll Rum.
    Wie gesagt, die Wurst hat über Nacht gut durchgezogen und ist nun zum Wolfen bereit.
    Schlachten 2017 009.jpg

    Alles Durchwolfen.
    Schlachten 2017 010.jpg
    Dann alles gut durch mengen und unter Zugabe des Rums gründlich durchwalken oder reiben, bis die Masse eine ganz leicht schmierige Bindung abgibt.
    Dann alles zu kleinen Ballen formen und mit etwas Wucht in die Füllmaschine tun.
    Schlachten 2017 014.jpg
    Straff füllen. Wenn noch Lufteinschlüsse sind, diese mit eine Nadel oder spitzen Gabel aufstechen.
    Schlachten 2017 011.jpg
    Abbinden.
    Schlachten 2017 012.jpg

    Zur Füllmaschine ist zu sagen, das es Preiswerte und auch taugliche Modelle als liegende Maschinen ab 50 Euro im Netz gibt. Diese haben zwar eine Kunststoffkörper und auch nur Kunststofftüllen, sind aber für den Laien und wenig Wurster voll ausreichend.
    Das im Bild gezeigte Exemplar ist eine Tre Spade aus Italien, mit 6,5 Liter Fassungsvermögen. Kosten dürften heute so um die 500 Euro liegen. Ich hatte damals 650 DM bezahlt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2017
  12. Thomas9904

    Thomas9904 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2000
    Beiträge:
    80.685
    Zustimmungen:
    52
    AW: Schwein grillen.

    Klasse!!
    Mehr davon!!!
     
  13. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    Wusterwitz
    AW: Schwein grillen.

    Für die Leberwurst Brauchen wir natürlich Leber, das bereits gegarte Fett( Speck, Backen, Fettabschnitte von den Fleischteilen, Wammen, ich nehme auch noch die Zitzenpartie vom Bauch), Zwiebeln, Salz, Majoran, Pfeffer und wer mag noch Thymian.
    Schlachten 2017 017.jpg
    Alles zusammen Durchwolfen. Aber die Leber sollte nicht gegart sein, sondern roh in die Masse kommen.
    Gut Durchmischen und nach Geschmack würzen.
    Schlachten 2017 018.jpg
    Aber Vorsicht, man sollte sich langsam ran Würzen. Lieber etwas zu Lasch als zu heftig. Vor allem beim Salz sollte man VORSICHT!!! walten lassen. Man muss andererseits aber auch bedenken, das die Würzung noch viel stärker zum Vorschein kommt, da das Brät ( alle Wurstmassen werden als Brät bezeichnet) noch warm ist und dadurch im Geschmack sehr viel intensiver. Auch hat das Brät noch nicht durchzogen.
    Dann alles in Gläser füllen. Wichtig ist, die Gläser nicht bis zu Anschlag voll zu machen, sondern immer etwas Luft zu lassen. Die Massen denen sich während des Einkochens aus. ist dann das Glas zu voll, sprengt die Masse unter umständen den Verschluss. Die Deckel für die Gläser bitte immer nur einmal verwenden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2017
  14. daci7

    daci7 Grobrhetoriker

    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    4.869
    Zustimmungen:
    1.191
    Ort:
    mach' Urlaub in den Misanthropen.
    AW: Schwein grillen.

    Sabber ... mir tropft der Zahn ... #6
     
  15. Rxlxhx

    Rxlxhx Guest

    AW: Schwein grillen.

    @Riesenangler

    Falls Du auch Blutwürste machst: Hast Du schon einmal Rotwein als "Geschmacksverstärker" genutzt? Ist unglaublich lecker.
     
  16. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    Wusterwitz
    AW: Schwein grillen.

    Zur Sülze. Man braucht abgekochte Schwarten, noch etwas von der Schlackwurstmasse ( alternativ geht auch Hackfleisch vom Metzger), dann den bereits gekochten Kopf vom Schwein und dazu die gekochte Eisbeine Und was man noch so an größeren gekochten Fleischstücken hat und dafür verwenden möchte.
    Den Kopf und die Eisbeine von den Knochen lösen. Beides sollte so weich gegart sein, das man es gut lösen kann, aber nicht so weich, das es vom Knochen fällt, wenn man es aus dem Kessel holt.
    Die schwarten soweit garen, das man diese locker und ohne Mühe mit Daumen und Zeigefinger durchknipsen kann, aber diese sollte auch jetzt nicht so weich sein, das sie aus dem Garnetz oder durch die Löscher der Kesselkelle fallen .
    Vom Kopf werden die Knorpel und Ohren entfernt, sollte das Auge noch drin sein( kommt manchmal vor) diese bitte vor dem Garen rausschneiden. Der Gaumen muss auch noch entfernt werden und das Drüsige bitte auch. Gaumen und Drüsen können in die Lose Wurst.
    Das Einlagefleisch( Kopf Und Eisbeine) klein schneiden oder wie ich es mache grob Durchwolfen.
    Schlachten 2017 019.jpg

    Die Schwarten fein Wolfen und zu dem Einlagefleisch dazu geben. Dazu kommt noch etwas von der Schlackwurstmasse, um das Brät nicht so Gummiartig werden zu lassen. Alles durchmengen und das Ganze dann mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken und Zügig in die Gläser geben, weil die Masse sehr schnell fest wird.
     
  17. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    Wusterwitz
    AW: Schwein grillen.

    Weiter zu den Lungenklößen.
    Man braucht etwas gekochte Lunge, Wieder ein wenig von der Schlackwurstmasse, Salz, Pfeffer, Kümmel, Zwiebeln und Kesselbrühe.
    Man koche die Lunge, Das dauert nicht so lange, Je nach Menge 45 Minuten bis eine Stunde.
    Dann schneidet man die Luftröhre und soweit möglich die Bronchialgefäße aus der Lunge.
    Schlachten 2017 021.jpg
    Dann Die Lunge zusammen mit den Zwiebeln,
    Schlachten 2017 022.jpg
    Durchwolfen und im ungefähren Verhältnis 1:1 mit der Schlackwurstmasse gut durch mischen und nach Geschmack (also wieder VORSICHT!!!), würzen. Da diese Masse an sich sehr trocken wird, gebe ich immer etwas von der Kesselbrühe dazu .
    WICHTIG!!! Die Lunge hat keinerlei bindende Eigenschaften. Wenn man zu viel Lunge dazu gibt fällt die Masse sehr locker aus. Im schlimmsten Fall, könnten dann die Klöße während des Einkochens einfach zerfallen und man hat aber dafür eine schöne Wurstbrühe für die Suppe ( Ist ja auch nicht zu verachten). Also mehr Lunge= lockere Masse. mehr Masse und weniger Lunge= festere Klöße.
    Man kann sich aber auch als Alternative, einige Yards an Schweinesaitlinge besorgen und dann das Brät in Därme zu Lungenbratwürste füllen. Diese sollten dann aber in heißen Wasser bei maximal 75 Grad gebrüht werden und dann innerhalb weniger tage auch verbraucht werden.
     

    Anhänge:

  18. Thomas9904

    Thomas9904 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2000
    Beiträge:
    80.685
    Zustimmungen:
    52
    AW: Schwein grillen.

    Auf die Gefahr hin, einen Aufschrei zu produzieren, aber der Satz nötigt mich natürlich dazu:
    Kesslbriaschbädsle !!!!!!
    (Schbädsle direkt in kochende Brühe drücken und gleich servieren - GEDICHT!!!!!!!!!!)
    https://www.google.de/search?q=kess...&sourceid=chrome&ie=UTF-8#q=kesselbrühspätzle
     
  19. Riesenangler

    Riesenangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    Wusterwitz
    AW: Schwein grillen.

    Zur Losen Wurst und damit zum Finale.
    Man braucht: Salz, Pfeffer, Kümmel, Zwiebeln, Majoran, womöglich Blut, Weißbrot oder Toastbrot und noch etwas Kesselbrühe.
    Alle Reste, wie Knochenpolk, die Zwiebeln, das eingeweichte Brot, alle Restmassen, die noch so vorhanden sind, alles zusammen durch den Wolf schicken. Für den Fall das es Rote Lose Wurst werden soll gibt man noch nach eigenem Gusto, Blut zur durchwolften Masse dazu. Nach Geschmack würzen.
    Bei vielen wird nun die Masse im Kessel ( Wasser vorher ablassen oder eine zweiten Kessel nehmen) mehrere Stunden durch gerührt. Bei mir nicht. Ich mache es mir da sehr einfach und fülle alles in Sterildärme, Kaliber 120 ab und gare diese dann bei bis zu 85 Grad für drei Stunden im Kessel.
    Dann aus dem Kessel nehmen und über Nacht erkalten lassen. Danach, schneide ich die Massen aus dem Darm in Würfel und füllen diese dann in große Gläser zum einkochen. Das wars.
     
  20. Thomas9904

    Thomas9904 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2000
    Beiträge:
    80.685
    Zustimmungen:
    52
    AW: Schwein grillen.

    GOIL!!!!!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden