Steinpilze,Rotkappen und Birkenpilze.......

Fischkopp 1961

Well-Known Member
Es gibt ja auch einige Apps. Wenngleich die zur 100% Bestimmung natürlich auch nicht taugen.
Dennoch war ich überrascht wie gut die bekanntesten Pilze doch angezeigt werden.
Dies nur mal so als Tipp, wenn man kein Buch mit in den Wald schleppen will. ;)
Das Handy hat doch fast jeder mit. thumbsup

oldie3ab86
 

Anhänge

Fruehling

Kommunikaze
...Zwei Körbe tragen sich nicht so toll. Würde es nicht auch reichen, wenn man die nicht bekannten in ein Tuch einwickelt?
Würde ich nicht tun, denn im Zweifel reicht ein sehr kleines, abgebrochenes Stück, was den Weg aus dem Tuch in die bekannten Pilze findet, um dir so richtig Streß zu machen.

Nimm stattdessen doch einen stabilen Jutebeutel für die unbekannten Fundstücke, den Du einfach mit in den Korb legst.
 

Christian.Siegler

Administrator
Teammitglied
Würde ich nicht tun, denn im Zweifel reicht ein sehr kleines, abgebrochenes Stück, was den Weg aus dem Tuch in die bekannten Pilze findet, um dir so richtig Streß zu machen.

Nimm stattdessen doch einen stabilen Jutebeutel für die unbekannten Fundstücke, den Du einfach mit in den Korb legst.
Es kommt auf die Wickeltechnik an, würde ich sagen. Wenn diese ausgefeilt ist, geht das schon... :whistling
 

Fruehling

Kommunikaze
Einen Jutebeutel braucht man nicht zu wickeln. smile01
 

Fruehling

Kommunikaze
Dann nehme ich einen anderen... smile01

Langsam wird's ja wirklich albern hier. Aber ist okay. Faltet priestermäßig Tücher und hofft inständig darauf, daß sich kein abgebrochenes Ministückchen eines richtigen Giftpilzes zu euren guten Fundstücken gesellt - jeder so, wie er mag.
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
Servus,

ich wollte dieses Jahr ja mal den Zyklus einer Grause Glucke festhalten.
Das erste Foto ist vom 30.09.2019! Da war sie schon ein paar Tage alt.
Das zweite Foto ist von gestern. Somit liegen also 65 Tage dazwischen.
Unglaublich oder!?
Das 1. u. 2. Foto sind hier jetzt leider vertauscht. ;)

Vielleicht könnt ihr Euch ja noch daran erinnern.

Auf den Baum / die Grause Klucke ist verlass.
Nun 1 Jahr später gedeiht sie wieder. :)

oldie3 ab86
 

Anhänge

Fruehling

Kommunikaze
Leider sind zwei der drei Fotos sehr klein.
 

Minimax

Well-Known Member
Perlpilz , kommt da ganz vorne mit - bitte nicht gemischt mit Grauen Wulstlingen
Perlpilz ist mir wegen Panther aufgrund meiner geringen Erfahung zu "heiss" -ich weiss, es gibt sichere Merkmal, aber dennoch- da belasse ichs beim Bestimmen, bzw. überlasse sie den Pros.
Krause Glucke liebe ich ganz besonders, ich finde sie gehört in jede Pilzpfanne.

Ich würde gerne mal mit den bei mir recht häufigen Täublingen anfangen, kriege sie auch nach außen hin gut und sicher abgegrenzt. Aber bei der Binnengliederung bin ich mir zwischen den vielen Leckertäublingen und Pfuitäublingen noch unsicher.
 

angler1996

35Z Löffelschnitzer
Perlpilz ist mir wegen Panther aufgrund meiner geringen Erfahung zu "heiss" -ich weiss, es gibt sichere Merkmal, aber dennoch- da belasse ichs beim Bestimmen, bzw. überlasse sie den Pros.
Krause Glucke liebe ich ganz besonders, ich finde sie gehört in jede Pilzpfanne.

Ich würde gerne mal mit den bei mir recht häufigen Täublingen anfangen, kriege sie auch nach außen hin gut und sicher abgegrenzt. Aber bei der Binnengliederung bin ich mir zwischen den vielen Leckertäublingen und Pfuitäublingen noch unsicher.
bei Euch würde ich das auch lassen, das Ding hieß ja mal der Sachsentod oder so ähnlich
 

Lajos1

Well-Known Member
Perlpilz ist mir wegen Panther aufgrund meiner geringen Erfahung zu "heiss" -ich weiss, es gibt sichere Merkmal, aber dennoch- da belasse ichs beim Bestimmen, bzw. überlasse sie den Pros.
Krause Glucke liebe ich ganz besonders, ich finde sie gehört in jede Pilzpfanne.

Ich würde gerne mal mit den bei mir recht häufigen Täublingen anfangen, kriege sie auch nach außen hin gut und sicher abgegrenzt. Aber bei der Binnengliederung bin ich mir zwischen den vielen Leckertäublingen und Pfuitäublingen noch unsicher.
Hallo,

aus meinen, Jahrzehnte herliegenden, Pilzexkursionen mit einem Profi habe ich ein sicheres Unterscheidungsmerkmal gelernt: der Ring beim Perlpilz ist immer gerieft, beim Pantherpilz dagegen glatt. Nutze mir bei meiner Ex aber nichts, diese weigerte sich, den Pilz zuzubereiten. Mittlerweile habe ich durch Scheidung dieses Problem (und auch andere :laugh2) gelöst.
Krause Glucke finde ich auch gut, habe da noch nie eine madige gefunden. Leider sind sie nicht sehr häufig, zumindest bei uns nicht.
Bei den Täublingen wird es oft schon schwierig, zumal die Farbvariationen aufweisen können, welche ein Bestimmung rein nach dem Pilzbuch ungewiß machen.
Da hat damals der Pilzprofi empfohlen, eine Geschmacksprobe zu machen, wenn man Zweifel hat: mild schmeckende Täublinge sind eßbar, scharf schmeckende nicht. Allerdings mache ich das äußerst selten und nehme nur die 4/5 Arten, welche ich sicher bestimmen kann. Aber wenn man sich da richtig gut auskennt, hat man immer viel Pilze.

Pilz Heil

Lajos
 

Christian.Siegler

Administrator
Teammitglied
Nutze mir bei meiner Ex aber nichts, diese weigerte sich, den Pilz zuzubereiten. Mittlerweile habe ich durch Scheidung dieses Problem (und auch andere :laugh2) gelöst.
Kann ich voll verstehen. Da hört’s dann echt auf. Da macht man sich scho die Mühe und dann sowas. :roflmao
Täublinge nehm ich gar nicht mit. Aber denen wollt ich mich schon länger mal genauer widmen...
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Lausitzerangler PLZ 0 51
seebarsch Angeln Allgemein 5
Oben