Strategie - Großhecht im klaren See?!

Viento

New Member
Hallo liebe Angler,

kurz zum Hintergrund:

Ich fahre mit meinem Schwiegervater nun zum zweiten mal in den Angelurlaub an einen See mit kleinem Boot und Elektromotor. Das letzte mal haben wir mit Gummifisch, Spinner und Wobbler (max 10cm) einfach drauf losgefischt und haben auch einige Hechte gefangen. 90% davon waren allerdings keine wirklich Großen #d .
Ich hatte einen gefangen der ca. 85 cm hatte aber das war leider nur die Ausnahme.

Nun wollen wir diesmal aber mit mehr Planung und Strategie herangehen. Wir wissen das es in diesem See deutlich größere Exemplare gibt. Was wir aufjedenfall seit dem letzten mal auch wissen ist, dass nur Naturfarbene Köder liefen/laufen. Der See ist sehr sehr klar und das letzte mal hatten wir klares sonniges Wetter. Davon würde ich dieses mal auch wieder ausgehen. Außerdem haben wir uns die Stellen wo wir die kleineren gefangen haben eingeprägt. Außerdem sind wir mitte Juni da.

Wie würdet ihr an die Sache herangehen? Welche Strategie würdet ihr verfolgen?
Schlicht und einfach größere Köder nehmen? 20-30 cm Gummifische? Im Freiwasser fischen oder Ufernah an Seerosenfeldern?

Über jegliche Tipps wäre ich sehr dankbar :)


Viele Grüße und danke im Voraus.
 

Zander Jonny

Thomasianer
AW: Strategie - Großhecht im klaren See?!

Ja ruhig zwei Nummern mit der Größe hochgehen, ich würde es in Ufernähe und im freiwasser probieren wenn der See sehr klar ist hast du meistens im freiwasser auch krautfelder und da kann überall eine Hechtgranate lauern .|wavey:
 

kati48268

Well-Known Member
AW: Strategie - Großhecht im klaren See?!

Schleppen erlaubt?
Dann die 30er oder besser noch 40er Savage Gear Line-Thru-Trout dran und den Tümpel systematisch absuchen.
Die laufen so naturidentisch, dass sie gerade in klarem Wasser mein Köder Nr. 1 wären.
Und in der 40er Größe sollte auch nicht mehr jeder Schniepel dran gehen, dafür das Interesse der Mamas geweckt werden.
 
AW: Strategie - Großhecht im klaren See?!

Falls erlaubt würde ich auch schleppen empfehlen! Z.b. Die Savage Gear line thru Trout in 30-40cm! Farbe nach dem Beuteschema der dicken Hechte gewählt, dann noch ca. 10 Meter Mono oder Fluorocarbon hinter dem Stahlvorfach und verschiedene Stellen und Tiefen abschleppen! Große Köderfische am System könnten auch funktionieren!

Gruß
 

Naish82

Aktiver Angler
AW: Strategie - Großhecht im klaren See?!

Also ich würde meine Strategie auch dahingehend ändern, die ködergrösse drastisch zu vergrößern.
Um Das 2-4 fache in etwa, je nachdem ob geworfen oder geschleppt werden soll.
Zumal Hechte absolut größenwahnsinnig sind.
Selbst 50er gehen noch auf 30er Köder, wenn auch seltener...
 

Ruti Island

Hechtjäger
Welcher See ist es denn? Und vor allem wie sieht es mit der mittleren und maximalen Tiefe aus? Hab ihr ein Echolot?

Vom Ufer würde ich abstand nehmen, da stehen um die Jahreszeit nur noch die kleinen. Wenn erlaubt ist schleppen wohl am erfolgsversprechenden, macht zumindest mir aber nur bedingt Spaß. Freiwasserwerfen ist hart, wird aber hin und wieder belohnt. Da muss man schon Vertrauen haben. Alternativen wäre Kanten, Rinnen und Plateaus abzufischen. Am besten langsam driftend. Gibt den ein oder anderen Biss mehr als im Freiwasser, aber dafür ist die Durchschnittsgröße geringer. Ich würde ebenfalls mit Gummiködern der 20-30cm Klasse beim werfen angreifen.

Habt ihr denn entsprechendes Angelgerät für große Gummiköder?
 
Zuletzt bearbeitet:

PirschHirsch

Well-Known Member
AW: Strategie - Großhecht im klaren See?!

Unbedingt dann auch ein paar Baits im Hechtdekor einpacken.

Die "Kannibalen-Taktik" funzt ja eigentlich immer, aber meiner Erfahrung nach zu Saisonstart besonders gut.

Ich erkläre mir das so, dass die Dickmuddis nach dem Abklingen ihrer "hormonellen Laichzeit-Beißhemmung" dann ne Weile lang irgendwie besonders aggro auf ihre kleineren "Ex-Lustknäblein" (in Köderform) reagieren.

Ist aber ne reine Vermutung - kein Plan, ob das in biologischer Hinsicht wirklich stimmt. Aber egal, warum nu genau:

Scheint die jedenfalls sehr wütend zu machen - quasi so ne Art "Grüner-Witwen-Effekt" :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Strategie - Großhecht im klaren See?!

Angabe zum See (Größe, Tiefe, Struktur und Beschaffenheit) wären schon nützlich neben "Klarheit", ebenso Angaben zum Fischbestand (sind Renken drin, welche Hauptfutterfische etc.)..

Reale Köfis an Schleppsystem (wo erlaubt) oder Köfis am treibenden Schwimmer oder lebende (wo erlaubt) sind an solchen Gewässern oft besser als Kunstköder (wenn größere Gewässer).

Bei kleineren Seen bis 10 - 20 Hektar bringt auch öfter Nachtangeln (wo erlaubt) mit toten Köfis auf Grund an ufernahen Kanten mal größere Hechte.

Bei größeren Seen mit Kunstköderansatz, zumal bei Freiwasserfutter wie Coregonen, kann das schon ausdauerndes Angeln verlangen, um da an die Größeren zu kommen, vom Ufer eigentlich nur möglich in der Zeit, in der sie zum Laichen kommen oder nach dem Laichen wieder rauswandern in den See..
 

Ruti Island

Hechtjäger
AW: Strategie - Großhecht im klaren See?!

Schade, dass hier nichts mehr vom TE kommt. Hätte ein interessantes Thema werden können, mal was anderes als der übliche Mist. Aber scheint bei dem User Tradition zu haben Fragen zu stellen und nicht mehr zu antworten.
 

Krabat_11

Member
AW: Strategie - Großhecht im klaren See?!

Dann schreibe ich mal was:
Bei mir geht es um den Vierersee, das ist quasi ein Anhängsel des großen Plöner Sees und ist flacher als dieser. Zum Laichen sind die Hechte dort, aber ziehen sie bis in den großen See, wenn sie mit dem Sex durch sind?
Einen Haufen Maränen gibt es im Plöner See, der Vierersee dürfte zu niedrig sein.
Werde in ca. 3 Wochen dort sein und schreibe mal, wenn ich wieder zurück bin. Viel Zeit fürs Angeln ist leider nicht :-(

TL
Hauke
 

Naish82

Aktiver Angler
AW: Strategie - Großhecht im klaren See?!

Krabat:
In 3 Wochen sollten auch die großen noch relativ flach stehen.
Hast du ein Boot? Dann such Flache krautbänke, 2-4m, da ging letztes Jahr bis in den Juni rein Hecht ü90 satt.
Leicht bei Maps zu erkennen!
Gufis übers kraut geleiert, Jerken, alles was Spaß macht funzt...
 

Krabat_11

Member
AW: Strategie - Großhecht im klaren See?!

Krabat:
In 3 Wochen sollten auch die großen noch relativ flach stehen.
Hast du ein Boot? Dann such Flache krautbänke, 2-4m, da ging letztes Jahr bis in den Juni rein Hecht ü90 satt.
Leicht bei Maps zu erkennen!
Gufis übers kraut geleiert, Jerken, alles was Spaß macht funzt...
Danke Naish,
hört sich ja gut an. Boot, wenn ja (mein Bruder hat sowas), dann ein Kanu. Nicht so völlig ideal. Wir sind in Bösdorf, die von Dir beschriebenen Stellen gibt es da ja. Vom Ufer wäre blöd, verstehe ich das richtig?
Köder >15cm, oder?

TL
Hauke
 

Naish82

Aktiver Angler
AW: Strategie - Großhecht im klaren See?!

Naja, was heißt blöd. Kann man alles versuchen.
Mit Boot bzw kanu ist man halt flexibler und kann mehr absuchen.
Wie kippstabil euer Kanu ist wenn du was größeres landen musst.
Ich Fische gerne die Fox pro shads in 18cm als wurfköder, die kann mal super über flaches kraut leiern.
Oder halt Jerken, macht mir auch immer viel Spaß.
Schleppen gerne die SG line thru trouts, aber ich schleppe nicht gern. Ist mir zu langweilig.
Ist für mich nur etwas während nem Stellungswechsel...
Guck dir mal auf Maps z.b. Auf'm großen Plöner die Bereiche um den Ruhlebener Warder an. Die sind so 2-4m tief, im Juni schon schön bewachsen und super Hechtträchtig.
Wenn du solche Bereiche auf dem Vierer findest->Bingo
 
Zuletzt bearbeitet:

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Strategie - Großhecht im klaren See?!

Moin, jerken vom Kajak wird man in der Regel vergessen können, zumindest von den Dingern die ich kenne, dazu muss man stehen können.
Worum geht es Euch denn? Um größere Hechte oder wie im Titel um Großhecht? Ein 90er gehört für mich am Plöner zumindest noch nicht dazu.

Grüße JK
 

Naish82

Aktiver Angler
AW: Strategie - Großhecht im klaren See?!

Ich schrieb ü90. Aber ich gebe dir völlig recht, auch 98er sind für den Plöner nicht besonders groß, aber trotzdem schöne und kampfstarke Fische.
Da krabat nicht der TE war und schrieb dass er nicht viel Zeit zum Angeln haben wird, geh mal ch davon aus, dass es ihm vorrangig um Spaß geht und evtl ein paar schöne Fische fangen möchte und nicht auf Krampf die 130er suchen wird...
 

Krabat_11

Member
AW: Strategie - Großhecht im klaren See?!

Da krabat nicht der TE war und schrieb dass er nicht viel Zeit zum Angeln haben wird, geh mal ch davon aus, dass es ihm vorrangig um Spaß geht und evtl ein paar schöne Fische fangen möchte und nicht auf Krampf die 130er suchen wird...
Vollkommen richtig:m

Es wird für 1-2x Angeln (max. 2h jeweils) mit Leihgeschirr (meines Bruders/Neffen reichen). Wenn ich dann einen Hecht habe, der kein Schniepel mehr ist, bin ich schon zufrieden.
Sollte er >90 sein bin ich gewiss nicht böse |rolleyes
 
Oben