Streamer an Normaler Rute

Dieses Thema im Forum "Fliegenfischen" wurde erstellt von BöhserZwerg, 21. Juni 2009.

Schlagworte:
  1. BöhserZwerg

    BöhserZwerg Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dattenfeld
    hallo liebe Kameraden....
    Ich habe mal gehört das man Streamer mit z.b Tiroler Hölz davor einfach an einer normaler Schnur mit einer Stationärrolle und einer normalen Rute anbieten kann....
    -Stimmt das?
    -Wie ist die Montage aufgebaut
    -Wie und nach wo auswerfen?
    -Kurbel oder so..?
    -Wie ist der Biss?
    -Muss man anschlagen?


    Danke im vorraus..
     
  2. the big catch

    the big catch Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Streamer an Normaler Rute

    Such mal nach "Nymphenzug" oder "Sbirolino".
    Ich glaube,du wirst finden,was du suchst#6
    Greetz
    the big catch
     
  3. antonio

    antonio Active Member

    Registriert seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    9.431
    Zustimmungen:
    0
    AW: Streamer an Normaler Rute

    das tiroler montierst du am ende der hauptschnur.
    über dem tiroler montierst du dann nen seitenarm in gewünschter länge und entsprechender höhe und da dran den streamer.

    antonio
     
  4. BöhserZwerg

    BöhserZwerg Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dattenfeld
    AW: Streamer an Normaler Rute

    Dankeschöööööööööön...
     
  5. venni-kisdorf

    venni-kisdorf Member

    Registriert seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Bramstedt
    AW: Streamer an Normaler Rute

    Spirolino sinkend oder schwimmend ...

    Spirolino auf die Schnur kleine plastikperle (wie beim Stopper) dann ein Wirbel 2m - 2,50m vorfach und ans ende den Stramer 30-50 cm vor dem Stremer ein kleines bleischrot damit der streamer beim einholen nicht zu hoch auftreibt, auswerfen langsames bzw schnelles einholen je nach Beislaune der Fische evt. mit einigen kleinen pausen damit der streamer absinken kann...
    Bei Fischkontakt unbedingt anhauen...

    Wo willst denn so angeln ??
    Ostsee auf Meerforelle oder am Puff ... ?? bzw auf welche Fischarten hast es mit der Methode abgesehen??
     
  6. BöhserZwerg

    BöhserZwerg Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dattenfeld
    AW: Streamer an Normaler Rute

    Geht das auch mit der Nymphe?
     
  7. venni-kisdorf

    venni-kisdorf Member

    Registriert seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Bramstedt
    AW: Streamer an Normaler Rute


    Keine Ahnung ich fische nur in der Ostsee... .
    Ich würde mal sagen versuch macht klug ...

    Aber warum soll es nicht gehen ....!!!
     
  8. Rosi

    Rosi ostseetauglich

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    5.196
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Rostock
    AW: Streamer an Normaler Rute

    Also am Tiroler Holz kann ich mir das garnicht vorstellen mit Fliege. Weil man nicht weiß wie die Fliege sich bewegt. Das Holz liegt doch auf (morastigem) Grund. Man kann die Fliege nicht führen, hat keine Gewalt über sie.

    Streamer am Sbirolino ist das etwas ganz anderes, den kann man führen, so daß man auch seinen Lauf und den der Fliege beeinflußt, Bisse sofort erkennen und darauf reagieren kann.

    Nymphen kann man nur mit einer Fliegenrute aktiv führen, das geht am Sbirolino nicht. Es fehlt das Gefühl, die Dinger sind zu lütt und haben kein Gewicht. Dann ist man auch noch weit unten im Gewässer damit.
    Trockenfliegen kann man ohne Fliegenrute, mit schwimmendem Sbirolino führen, doch es ist schwierig und langweilig, weil ganz laaaangsam.
     
  9. laverda

    laverda Guest

    AW: Streamer an Normaler Rute

    Meine Zandermontage (nur wenn´s mit Fliegenrute nicht geht)

    Streamer mit superscharfen dünndrahtigen Haken, 1-1,5 m monofiles Vorfach 0,22 mm (ohne Bleischrot), Wirbel, Spiro, leichte Jigrute (WG bis 25gr.), feine Geflochtene (0,10 mm) und dann gaaaanz vorsichtig mit kleinem Ruck zupfen, dass der Streamer immer nur einen keinen Satz macht und immer wieder kleine Pausen von einigen Sekunden.
    Achtung: Sinkende Spiros haben unterschiedliche Dichten. Ich verwende am liebsten 12gr., Dichte von 1,12 gr/cm³.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden