Temperaturfenster für den gemeinen Pelletstör

Dieses Thema im Forum "Teichanlagen" wurde erstellt von Mr. Sprock, 6. Oktober 2019.

  1. Mr. Sprock

    Mr. Sprock Ich mag Binden und Affen

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.053
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    NRW
    Hallo an die Störexperten,

    kann mir jemand, der schon länger und übers ganze Jahr im FoPu auf Stör angelt sagen, bei welchem Wassertemperaturen er gefangen werden kann?
    Mir geht es nur um den Küchenstör im FoPu, nicht um den zur Verstümmelung verurteilten Trophäenstör.

    Möglicherweise handelt es sich bei den kleinen Stören um mehrere unterschiedliche Arten mit unterschiedlichem Verhalten bei verschiedenen Wassertemperaturen.

    Danke euch!
     
  2. Nachtschwärmer78

    Nachtschwärmer78 Exil-Bayer

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Norwegen
    Wie´s im Puff aussieht weiß ich nicht, aber in meinem alten Verein haben sie mal 25Stück in einen Baggerweiher geworfen.

    Ich hab denn allerersten überhaupt beim Feedern gefangen .
    War glaub ich Anfang Februar und definitiv bei winterlichen Temperaturen knapp ü Null.
    Bis es richtig Frühling war hatte ich die komplette Truppe schon so ca. 2-3mal durch...
     
  3. hanzz

    hanzz Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    5.126
    Zustimmungen:
    1.427
    Ort:
    Essen
    Ok. Nochmal die Erfahrung von meinem Kumpel, welcher hauptberuflich in so einer Anlage mit Karpfen, Stören in allen Größen und Forellen arbeitet.
    Stör wird das ganze Jahr gefangen.
    Wenn Karpfen in der Anlage vorhanden sind und mit Boilies und Pellets geangelt wird, dann kannst die Störe mit Pellets und Boilies fangen.
    Mein Kumpel fängt aber das ganze Jahr auch mit Räucherlachs oder mit Teig aus Forellipellets.
    Einfach nur Wasser bei und Teig draus kneten und um den Haken kneten. Golfball Größe
    Entweder auf Grund abgelegt, oder mit Pose kurz über Grund.
    Auch auf Köfi fängt er, dann aber größere Fische.
     
    Kochtopf und Mr. Sprock gefällt das.
  4. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    18.646
    Zustimmungen:
    8.971
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    Was sollten sie, außer verhungern, auch machen, wenn sie mal im Teich drin sind. Sie fressen, um ihren Stoffwechsel aufrecht zu erhalten. Störe sind recht primitive Fische, also rein bauplanmäßig. Die staubsaugern durchs Wasser und gut ist es.
     
  5. Mr. Sprock

    Mr. Sprock Ich mag Binden und Affen

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.053
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    NRW
    Danke für die Info!

    So werde ich es versuchen.
    Weißt du vielleicht, wo in der Nähe deines Heimatortes Forellipellets in kleinen Mengen oder nach Gewicht erhältlich sind? Ich hatte es schon im Raiffeisenmarkt versucht, aber dort gibt es nur 25kg Säcke. Was ich nicht brauche, sind bunt eingeschweißte Pellets der Angelfutter-Modemarken. 1 kg würde erstmal reichen.

    Mir ging es eben darum zu erfahren, wie ihr Stoffwechsel über das Jahr aussieht.
    Karpfen wären im Winter beispielsweise nicht mein Zielfisch.
     
    Kochtopf gefällt das.
  6. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    18.646
    Zustimmungen:
    8.971
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    In Teichanlagen muss eher die Frage lauten, wie besetzt wurde.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden