Tipps zum Aalangeln

Drillsucht69

Well-Known Member
Nachdem ich die letzten paar Male relativ rabiate aber kurze Bisse beim Aalangeln hatte will ich heute Abend (evtl. je nach Wetter) es mal mit einer simplen Festbleimontage probieren.


also Hauptschnur > 1-2 Gummistopper > Antitangle-Boom > Perle > Wirbel+Karabiner > Vorfach

hab ich was vergessen?
Das wichtigste, den Haken und Köder :roflmao
 

kingandre88

Well-Known Member
Nachdem ich die letzten paar Male relativ rabiate aber kurze Bisse beim Aalangeln hatte will ich heute Abend (evtl. je nach Wetter) es mal mit einer simplen Festbleimontage probieren.


also Hauptschnur > 1-2 Gummistopper > Antitangle-Boom > Perle > Wirbel+Karabiner > Vorfach


aufgrund der Strömung werd ich Vorfächer bis so 70cm Länge nutzen und 120-170gr Grundbleie.




hab ich was vergessen?
Hört sich für mich stark nach kleinen Welsen an...Die beißen hier auch so.
 

Rheinspezie

Fischender Gentleman
Hallo,

ich verstehe den Sinn der Festbleimontage im Strom jetzt nicht wiklich, habe so noch nie geangelt.

Bei einer straffen Rute, die Bremse zu und Durchlaufblei sollte ein Aal doch hängen, wenn er direkt auf die Hakenspitze beißt, der Widerstand der straffen Rute
ist doch vergleichbar zum Festblei?!

Davon ab habe ich mehr Erfolg , gerade auf Aal , wenn ich nach dem ersten Zuppeln die Rute in die Hand nehme und bei weiteren Bissen immer leicht nachgebe.

Aale wollen in der Regel nehmen und zwar kann das auch mal länger dauern, je weniger Widerstand, desto besser.

Wird nach den ersten Zupplern dann ein konsequentes Rucken oder bestenfalls Ziehen, wird angehauen und die hängen in der Regel dann .

Auch kleine Brat-Aale ab so 45cm.

Gerade auf Aal würde ich "sensibel" aber halt einfach angeln...also Rute in die Hand und bischen nachgeben.

R.S.coffeegirl
 

DenizJP

Well-Known Member
Jo danke für eure Meinung.

hab gestern erstmal aufgrund fehlender Ausrüstung eh mit Durchlaufblei und Freilauf geangelt.

gebracht hat es leider nix - gab in 3,5 Stunden 2x leichte Zuppler und sonst Totenstille...


scheint noch entweder zu "frisch" zu sein oder letztes Jahr war tatsächlich einfach ein magisches Aaljahr hier am Main
 

Drillsucht69

Well-Known Member
Nicht schwächeln Deniz, der Holunder blüht, sollte also doch was gehen, so wie ich es im Netz hier gelesen habe ;):XD
B03B2794-6206-4DA7-9AE8-AE963704F2A4.jpeg
 

Esox 1960

Well-Known Member
thumbsup

mal schauen - erstmal ausruhen - mein Körper macht die nächtlichen Spritztouren sonst nicht mehr mit xD
Da haben wir es hier besser und brauchen nicht nachts am Gewässer rum zu stolpern. . ( Da liegt man(n) schön bei Mutti . ) ;)
Schaue dir mal das Gerät von "Spike" an,das ist der Typ mit dem Käppi. So viel zum Aal angeln
im großem Strom und wenn man wirklich,... auf alles vorbereitet ist. :whistling

 
Zuletzt bearbeitet:

Esox 1960

Well-Known Member
Hey Leute wie sieht's gerade aus ? War jetzt 3 Nächte hintereinander und hatte keinen einzigen biss. Welche Stellen sind jetzt gut ? War eigentlich immer im Flachen auf 2m und einmal auf 5m
Am besten Stellen im Flachwasser suchen,wo die Weißfische gerade laichen und
dann auch ruhig mal mit einem kleinem Maden -Bündel versuchen .Wenn die Aale
den Laich der Weißfische einschlürfen klappt das oft besser,als mit einem großem Tauwurm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Esox 1960

Well-Known Member
teste ich heute Abend mal..

angel aktuell mit Tauwurm auf Aal und merke, dass die Bisse wirklich selten kommen im Moment..

und werde auch mal Fischfetzen anbieten.
Und denke daran,wenn du eine Stelle hast wo die Weißfische laichen,
die Aale kommen im dunkeln, teilweise in ganz flaches Wasser.Also so ruhig wie möglich
und vor allem beim auftreten am Ufer, ganz vorsichtig sein.
 

DenizJP

Well-Known Member
ok muss ich mal schauen - normalerweise angel ich weiter raus so ab 10m und weiter.. zumindest so fast alle meine Aale letztes Jahr im Sommer gefangen. aber dieses Jahr ist es ja eher alles später.

Ruten stellt ihr dann aber nicht mehr hoch oder? sondern eher flach ab?
 

Esox 1960

Well-Known Member
ok muss ich mal schauen - normalerweise angel ich weiter raus so ab 10m und weiter.. zumindest so fast alle meine Aale letztes Jahr im Sommer gefangen. aber dieses Jahr ist es ja eher alles später.

Ruten stellt ihr dann aber nicht mehr hoch oder? sondern eher flach ab?
Ich lege sie waagerecht ab,hänge ein Überraschungsei mit Knicklicht (einfach kleines Loch oben rein und dann einfach ,eine Büroklammer zurecht biegen) in die Schnur und klemme die Schnur zusätzlich noch mit einen Gummiband so leicht wie möglich ein .Beim Biss geht dann erst das Ei nach oben bevor der Aal die Schnur aus dem Gummiband zieht.Dann kann er ohne Wiederstand abziehen.Am besten nur mit zwei Ruten angeln, in der Mitte sitzen,eine links,eine rechts.so kann man am besten reagieren, wenn was passiert. ;)
 

Anhänge

  • 004.JPG
    004.JPG
    426,1 KB · Aufrufe: 2
  • 005.JPG
    005.JPG
    466,2 KB · Aufrufe: 3
Zuletzt bearbeitet:
Oben