Tödlicher Angelunfall auf dem "Schwarzen See"

Der mit dem Fisch tanzt

Well-Known Member
Bei einem Bootsunfall mit 2 Anglern (75 u. 80 Jahre) ist auf dem "Schwarzen See" der Mecklenburgischen Seenplatte das Ruderboot der beiden gestern Abend gekentert. Dabei geriet der 75-Jährige unter das Boot und konnte nur noch leblos geborgen werden, sagte in einer Pressemitteilung ein Polizeisprecher.

Trugen die beiden Angler Rettungswesten? Jedenfalls setzt bei höchstens 13 Grad Wassertemperatur schnell eine Unterkühlung ein! Auch wenn eine getragen wurde....
Tragisches Ende eines Angeltages, wie sich der überlebende 80-jährige jetzt wohl fühlt?

[Edit Mod - Bild für Startseite angehangen]
 

Anhänge

  • mirow-g57f41e167_1920.jpg
    mirow-g57f41e167_1920.jpg
    418,4 KB · Aufrufe: 21.628
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Vincent_der_Falke

Well-Known Member
Natürlich schrecklich für die Angehörigen. Aber ich plädiere immer wieder dafür, regelmäßig Eignungstests zu machen für ältere Menschen. Im Straßenverkehr kommt es auch unfassbar häufig zu Unfällen mit älteren Leuten, die eigentlich gar nicht mehr fahren dürften...Warum das noch immer nicht gesetzlich geregelt ist ist mir ein Rätsel
 

trawar

Well-Known Member
wie sich der überlebende 80-jährige jetzt wohl fühlt?
Er denkt sich bestimmt, "oh man bis jetzt habe immer nur Köder verloren" und Feiert jetzt seinen zweiten Geburtstag in Las Vegas.

Falls die Frage ernst gemeint war, wie soll der Mann sich denn fühlen, wahrscheinlich macht der sich vorwürfe ohne ende, ist psychisch voll am Arsch und wünscht sich an die Stelle seines Kollegen.

Mein Beileid an die hinterblieben und freunden, sowas wünscht man niemanden. Nicht mal meinen Argsten Feinden.

Bin auch bei Vincent_der_Falke und in meinem aktuellen umkreis musste eine ältere Person nach der Anweisung der Behörde letztens zu einem Arzt der anscheinend die Fahrtüchtigkeit festgestellt hat.
Das ist mir ein Rätsel wie das bestanden wurde oder was da überhaupt getestet wurde, diese Person kann keine 5 Schritte gerade aus gehen und verliert ständig das Gleichgewicht bis hin zum Sturz.
Da bin ich mit einer promille noch sicherer unterwegs als die besagte Person aber es darf weiter fahren.
 

Taxidermist

Well-Known Member
Vollkommen deplaziert die Diskussion hier über die Fahrtüchtigkeit von älteren Menschen!
Was hat das mit dem Bootsunfall hier zu tun?
Ich bin auch schon mal mit einem Boot gekentert, da war ich um die 30 Jahre alt.
Bis zu welchem Alter darf man denn eurer Meinung nach ein Boot besteigen?
Mir wäre auch ein IQ Test für AB Mitglieder recht!

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

angler1996

36Z Löffelschnitzer
Natürlich schrecklich für die Angehörigen. Aber ich plädiere immer wieder dafür, regelmäßig Eignungstests zu machen für ältere Menschen. Im Straßenverkehr kommt es auch unfassbar häufig zu Unfällen mit älteren Leuten, die eigentlich gar nicht mehr fahren dürften...Warum das noch immer nicht gesetzlich geregelt ist ist mir ein Rätsel
schön , nur wer testet die Jugend? vielleicht auf Verstand?,
 

De_Snoekbaars

Well-Known Member
und in meinem aktuellen umkreis musste eine ältere Person nach der Anweisung der Behörde letztens zu einem Arzt der anscheinend die Fahrtüchtigkeit festgestellt hat.
Das ist mir ein Rätsel wie das bestanden wurde oder was da überhaupt getestet wurde, diese Person kann keine 5 Schritte gerade aus gehen und verliert ständig das Gleichgewicht bis hin zum Sturz.
Sorry, aber ich kann ohne Gehilfe auch keine 10 Schritte geradeaus laufen, noch nicht mal länger als 3 Minuten stehen, fahre aber Auto, Boot und Scooter und das jahrzehnte unfallfrei ;)
 

daci7

Grobrhetoriker
Mal abgesehen davon, dass das eine tragische Geschichte ist und keiner hier wahrscheinlich genaueres dazu weiß, werden hier mal wieder Augäpfel mit Glühbirnen verglichen.
Das führen von einem Kfz ist was anderes als das Führen von einem Ruderboot. Ich bin dafür, dass im Straßenverkehr mehr gemacht werden muss (und das lange nicht nur bei unseren älteren Mitbürgern) aber warum zum Teufel sollte man einen 75 Jahre alten Mann plötzlich wie ein Kind behandeln und so bevormunden?
Sollte ich jemals so alt werden Gnade dem, der mir das Ruderboot fahren verbieten will!
Groetjes
David
 

thanatos

Well-Known Member
eujeujeu - ein wirklich tragischer Unfall , aber kein Grund deshalb uns älteren Menschen irgendwelche
Zwangsmaßnahmen aufdrängeln zu wollen , trotz einiger körperlichen Einschränkungen kann ich durchaus
noch ganz gut Auto fahren und auf einem normalen See würde ich nie freiwillig ne Schwimmweste anlegen .
Sollte ich dennoch irgend wie über Bord gehen - na dann hat sich mein Leben eben erfüllt - auf
jeden Fall besser als zu alt zum Pflegefall werden .
Jeder ist für sein Schicksal irgendwie auch selbst verantwortlich -
 
Oben