Tote Fische im Altarm in Saarlouis

In Saarlouis wurden in letzter Zeit häufig tote Fische im Saar-Altarm gefunden. Nun ist gewiss, woran die Tiere starben.

fish-1710231_1280.jpg

Hauptsächlich große Karpfen verendeten im Altarm (Beispielbild @pixabay)

Bei den toten Fischen handele es sich laut Aussagen der Stadt Saarlouis ausschließlich um größere Karpfen. Die Fische waren angeblich nach dem Winter geschwächt und dadurch anfällig für Krankheiten. Ein Gutachter untersuchte die Tiere und konnte die Todesursache herausfinden. Die Karpfen sind nicht wie so häufig an Sauerstoffmangel verendet, sondern an einer Viruserkrankung gestorben.
Nun sollen in den kommenden Monaten regelmäßig Wasserproben genommen und der Fischbestand kontrolliert werden. Zusätzlich will die Stadt den Bewuchs des Saar-Altarms durch Wasserlinsen bekämpfen. Diese sollen mit einer Ölsperre ans Ufer gedrückt und abgebaggert werden, da diese Pflanzen dem Wasser Nährstoffe entziehen.




Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/re...uis-sind-offenbar-an-virus-gestorben-100.html
 
Oben