Toter im Aschendorfer See

Pressemeldung
Tod.jpg

Im Aschendorfer See – an der Straße Ellerloh – ist am Dienstagnachmittag ein lebloser Körper an Land geholt worden. Nachdem ein Angler, der morgens ans Gewässer aufgebrochen war, nicht nach Hause kam, wurden Familienmitglieder unruhig und suchten ihn. Zur selben Zeit wurde auch die Feuerwehr ans Gewässer gerufen, nachdem eine leblose Person in Ufernähe im Wasser entdeckt worden war. Die mit alarmierte Tauchergruppe der Ortsfeuerwehr vom Papenburger Obenende brach ihren Einsatz ab.
Woran der Mann starb, stand noch nicht fest. Ein medizinscher Notfall wird nicht ausgeschlossen. Gaffer versuchten während der Bergung, zum Teil mit Ferngläsern die Szene zu beobachten. Einige überquerten sogar die Absperrung. Die Polizei nahm die Personalien auf.

Quelle: https://nordnews.de/maennliche-leiche-geborgen-schaulustige-und-gaffer-mit-fernglaesern/

Eine Wasserleiche oder eine tote Person am Ufer möchte keiner finden. Dennoch liest man immer wieder, dass Angler auf sie stoßen.
 
Ich habe im vergangenen Jahr bei uns an der Elbe in Höhe Blankenese eine Tasche auf meiner Gassirunde gefunden. Sie lag oben an der Steinpackung in einer Pfütze. Beim Blick hinein sah ich Schlüssel, Notizbuch & Co. Alles durchnässt. Ich nahm die Tasche mit und fand zu Hause auch ein Portemonnaie mit über 700 Euro Bargeld, Bankkarten und dne Personalausweis. Unter der Adresse war die junge Frau allerdings nicht zu erreichen und gab alles bei der Polizei ab. Eine komische Ahnung hatte ich schon. Da ich ihren Namen gegoogelt hatte, schrieb ich sie unter ihrer Arbeits-E-Mail an. Eine Antwort erhielt ich jedoch von ihrer Kollegin. Nun hatte die Polizei die Tasche und somit den Namen der Toten, die einige Tage zuvor in der Nähe des Taschenfundortes im Wasser lag. Ein anderer Hundebesitzer fand sie. Das war ein "komisches" Gefühl. Sie war deutlich jünger als ich. Einige Wochen später schrieb mich ihr Bruder an und bedankte sich, dass ich alle persönlichen Gegenstände und das volle Portemonnaie abgegeben hatte. Ich schrieb ihm: "Mir wäre es eine Freude gewesen, das Strahlen im Gesicht zu sehen, wenn sie alles wiederbekommen hätte."
 
Zuletzt bearbeitet:
Gibt es bestimmt. Die Bildwahl war jetzt nicht ganz so einfach:rolleyes:

Muss da unbedingt ein Foto mit rein?

Und wenn ihr schon Meldungen einfach so abschreibt, dann macht das doch bitte ohne Fehler und so, dass man halbwegs versteht, was da passiert ist.

Es ist nämlich ein Angler ums Leben gekommen. Deshalb macht der Zusatz "Eine Wasserleiche oder eine tote Person am Ufer möchte keiner finden. Dennoch liest man immer wieder, dass Angler auf sie stoßen." hier wenig Sinn, weil er nicht zur Meldung passt.

Viele Grüße,
-df
 
Muss da unbedingt ein Foto mit rein?

Und wenn ihr schon Meldungen einfach so abschreibt, dann macht das doch bitte ohne Fehler und so, dass man halbwegs versteht, was da passiert ist.

Es ist nämlich ein Angler ums Leben gekommen. Deshalb macht der Zusatz "Eine Wasserleiche oder eine tote Person am Ufer möchte keiner finden. Dennoch liest man immer wieder, dass Angler auf sie stoßen." hier wenig Sinn, weil er falsch ist.

Viele Grüße,
-df
Ja, muss. Liegt an der Startseitenaufteilung.
Schön, dass Du wieder da bist :)
 
Ich bin in meiner Lehrzeit sehr oft mit dem Fischer rausgefahren und da haben wir an einem Morgen, eine
tote Person im Schilf gefunden. Wahrscheinlich im Winter im Eis eingebrochen und lag dann wohl schon einige
Monate im Wasser. Das war wirklich kein schönes Erlebnis.
Das glaube ich :( Ein Freund von uns ist Feuerwehrmann in Bremen. Gab es mal Eisflächen, wurden er und seine Kollegen nach der Schmelze häufiger gerufen ...
 
Das glaube ich :( Ein Freund von uns ist Feuerwehrmann in Bremen. Gab es mal Eisflächen, wurden er und seine Kollegen nach der Schmelze häufiger gerufen ...
Ja halt bloß auf,einen der sich aufgehängt hatte, habe ich als Kind auch schon mal gesehen und eine tote Frau,
die nach einem Unfall tot im Auto gesessen hat,.....................wie gesagt halt bloß uff damit.
 
Oben