Tragkraft von Pose

Dieses Thema im Forum "Stippfischen und Friedfischangeln" wurde erstellt von Wolfram Atom, 17. Juni 2016.

Schlagworte:
  1. Wolfram Atom

    Wolfram Atom Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2015
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,

    ich hab da mal ne frage zum Posenangeln:

    mein bisheriger Spot war gerade mal drei Meter vom Ufer entfernt, somit musste ich nicht weit werfen und konnte sehr fein fischen mit wenig Blei und dementsprechend mit einer leichten Pose mit wenig Widerstand...jetzt hab ich einen neuen Spot gefunden der echt klasse ist: schöne Kante von zwei auf drei Meter Tiefe und neben dran ein Seerosenfeld. Aber der ist halt zu weit entfernt, um da eine leichte pose hinzuwerfen. Dementsprechend habe ich eine etwas schwerere pose montiert mit etwas mehr Blei (immernoch relativ fein, 3gramm) und komme jetzt prima ran. da hab ich mich im nachhinein aber gefragt, wie viel gramm eine Pose maximal an Tragkraft haben sollte, damit der fisch nicht durch den Widerstand abgeschreckt wird. Dazu solltet ihr vielleicht wissen, dass ich meine Posen immer so ausblei, dass der abzugswiderstand gleich dem hebebleiwide4rstand ist (immer, und da wird sich auch nix ändern!).
    KLar, mit ner 20g Pose könnte ich zwar ewig weit werfen, werde aber nix fangen ,denn der widerstand ist halt einfach zu hoch. ich fische übrigens auf Friedfisch, sprich meine frage nach der maximalen Tragkraft bezieht sich auf Schlei, Brachse, Karpfen und co.

    lange Rede kurzer Sinn: Welche Grenze sollte ich bei einer Pose an Tragkraft nicht überschreiten, wenns auf Schlei, Brachse, Karpfen und co geht? ich hätte mal so 3gramm als Grenze für vorsichtige Friedfische getippt, was meint ihr?

    ich würde mich auch sehr freuen wenn ihr mir keine neuen Montagen geben würdet, sondern einfach nur auf die Frage antwortet, auch wenns nett gemeint ist:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2016
  2. grubenreiner

    grubenreiner Naturköderfreak

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    1.549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rothenburg
    AW: Tragkraft von Pose

    Das lässt sich so unmöglich sagen.
    Ich habe auch schon mit perfekt ausgebleiten 15 und 20 gr. Posen Schleien/Brachsen gefangen wenns nötig war. So leicht wir möglich, so schwer wie nötig, bessere Grundregel gibt es nicht, Maximalwerte auch nicht.

    Was heißt eigentlich ausbleien "bis zum Strich?" Bis zur Vorgabe vom Hersteller? würde ich nicht machen, einige haben da doch sehr sehr komische markierte Posen, eine Pose gehört ausgebleit (bei Friedfisch im Stillwasser) bis nur noch das letzte Spitzchen rausschaut, max. 1cm.
    letztendlcih ist der Widerstand den der Fisch spürt hauptsächlich der vorhandene Restauftrieb, also heißt es vor allem bei großen Posen diesen so klein wie möglich zu halten.
     
  3. Angler9999

    Angler9999 nicht nur Angler

    Registriert seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    4.480
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    PM
    AW: Tragkraft von Pose

    Wenn du eine längliche Pose nimmst, die 10 gr trägt wirst du auch keine Probleme bekommen. Meist sind diese auch vorbebleit. Du wirst doch auch sicher eine Schrotkugel einzeln in der Nähe des Vorfachs anklemmen? Und das Hauptgewicht etwas höher? Dann ist es fast egal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2016
  4. Menzer

    Menzer Member

    Registriert seit:
    31. März 2016
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    AW: Tragkraft von Pose

    Also 3g halte ich für sehr fein und bei 3m wassertiefe ist es auch ein gutes Maß. Aber solange du immer korrekt ausbleist (und das tust du ja nach deiner aussage) kannst du brassen, Schleie und Co auch mit 12g noch fangen. Ich selber fange an unserem See die Schleien meist mit 6g Waggler aber auch 15g gehen wenn nötig um auf weite Distanz zu fischen. Kein Problem. Wichtig ist meiner Meinung nach, dass du die Beleiung fein hälst also lieber viele leichte bleie optimal verteilt als 3dicke. Somit bekommst du eine feine Bissanzeige auch bei schweren Wagglern. Nimm welche mit Hohlantenne die erlauben dir mit feinen gewichten (unabhängig der gesamttragkraft) eine gute bissanzeige zu erreichen.
     
  5. Wolfram Atom

    Wolfram Atom Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2015
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    AW: Tragkraft von Pose

    okay ich habe mein gesamtes Konzept nochmals überdacht und habe mir was komplett neues überlegt. Meine ursprüngliche frage ergibt wenig sinn habe ich festgestellt, von dem her braucht ihr mir nicht mehr antworten;)

    danke aber an alle die mir trotzdem geholfen haben#h
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden