Tubenfliegen Thread

Bondex

Skype: BondexHH
Hi Leute!
Würde gerne auch mal mit dem Tubenfliegenbinden beginnen. Sicher habe ich hier im Bord schon einiges dazu gesehen. Allerdings wäre es für mich wünschenswert das alles mal in einem Thread zusammenzufassen, nämlich genau hier. Wie man sie bindet, wie man sie montiert, wie sie gefischt werden, wo die Vorteile einer Tubenfliege liegen, welches Werkzeug man zum Binden braucht, welches davon gut ist und welches nicht. Wie man sich vielleicht einen Tubenhalter (vielleicht aus einem Nagel) selber machen kann, welches Material man als Tuben verwenden kann. Welche Haken man benutzt...
Auf diesem Gebiet bin ich absoluter Neuling und für jeden Tipp, jedes Foto dankbar #6
Habe hier mal ein Röhrchen fotografiert und frage ist ob ich es als Tube benutzen kann z.B. für Mefofliegen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Dienststelle-Ast

"Pferdchen"
AW: Tubenfliegen Thread

Hallo,

kann mich dem Anliegen von Bondex nur anschließen.
Außerdem wäre ich noch für Buchtips und
Literaturhinweise zum Thema dankbar.
In meinen Fliegenbindebüchern ruht der See
zu diesem Thema meist ganz stille.

Munter bleiben
Dienststelle-Ast
 

Flyonly

Member
AW: Tubenfliegen Thread

Hallo zusammen,

zum Thema Tubenfliegen gibt es ein sehr gutes deutsches Video von Carsten Scharf mit dem Titel "Moderne Lachsfliegen". Hierin werden alle notwendigen Techniken und Materialien gezeigt und erklärt. Die Bindeschritte sind sehr gut nachvollziehbar und die Fliegenmuster gehören zu den gängigen Lachsfliegen in Norwegen. An diesem Video haben bekannte Tubenfliegenbinder wie Yves Dreux mitgewirkt. Sehr zu empfehlen !

Beste Grüße und viel Spaß beim Binden
 

Gray Ghost

Plümerant angelnder
AW: Tubenfliegen Thread

Das Tubenbuch von Ken Sawade ist ne Wucht,allerdings alles Lachsfliegen für den Fluß.

Es gibt dann noch das Buch"Tube Flies a Tying,Fishing & Historical Guide" von Mark Mandell & Les Johnson.
Find ich schon ein wenig old fashioned, allerdings werden dort auch Salzwasser und Raubfischfliegen gezeigt. Für Lachsfliegen wenig ergiebig.
Lutz
 

Gray Ghost

Plümerant angelnder
AW: Tubenfliegen Thread

Gray Ghost schrieb:
Das Tubenbuch von Ken Sawade ist ne Wucht,allerdings alles Lachsfliegen für den Fluß.

Es gibt dann noch das Buch"Tube Flies a Tying,Fishing & Historical Guide" von Mark Mandell & Les Johnson.
Find ich schon ein wenig old fashioned, allerdings werden dort auch Salzwasser und Raubfischfliegen gezeigt. Für Lachsfliegen wenig ergiebig.
Lutz
Habe vergessen,das Mandell-Buch wurde vor einem Jahr bei Dürkop zu Sondernpreisen verschleudert,ob ers noch hat fragen
 
AW: Tubenfliegen Thread

Moin Moin
Yves Dreux ist zum Beispiel bei Fliegenfischer Treffen in Langenhorn dabei!!
http://www.anglerboard.de/board//showthread.php?t=43015

Zwei sehr gute Tubenfliegen Binder (Ulf Sill und Sascha Pütz) könnt ihr hier treffen.
http://www.anglerboard.de/board//showthread.php?t=43016
Sind zwei nette Typen und geben gerne Tipps.

Außerdem gibt ein Bekannter von mir Bindekurse (bei Interesse PN)
Seine Fliegen könnt ihr Euch hier unter hier Kensawada Exellent Art Works und hier Ken Sawada Better Art Works ansehen (T.Strüben heißt er)

Mfg Schillerlocke
 
Zuletzt bearbeitet:

Bondex

Skype: BondexHH
AW: Tubenfliegen Thread

Schillerlocke
leider finde ich unter Kensawada Exellent Art Works nur klassische Lachsfliegen und leider keine Tubenfliegen :( Vielleicht mache ich auch was falsch, denn da ist alles japanisch :m
 

Gray Ghost

Plümerant angelnder
AW: Tubenfliegen Thread

Moin
Es gibt noch das Video "Tying with Polarfox" von dem Schweden Anders Isberg.
Vordergründig geht es um das Polarfuchsmaterial, doch sind die Fliegen zu 75% Tubenfliegen. Es werden bei jeder Fliege interessante Farbkombinationen gezeigt und viele Grundtechniken erläutert. Anders Isberg macht es sich ganz einfach, bindet auf Plastiktuben , die er auf einen Lachseinzelhaken schiebt, bei dem er das Öehr abgezwickt hat.
Lutz
 

htp55

Member
AW: Tubenfliegen Thread

Gray Ghost schrieb:
Anders Isberg macht es sich ganz einfach, bindet auf Plastiktuben , die er auf einen Lachseinzelhaken schiebt, bei dem er das Öehr abgezwickt hat.
Lutz
Aber wo bindet er dann das Vorfach an ? |kopfkrat
 

Geraetefetischist

Der Pappenheimerkenner
AW: Tubenfliegen Thread

Die Tube kommt natürlich nur zum Binden auf den Abgezwickten Haken. Ist aber auch ziemlich kompliziert ausgedrückt.

Just Monsters
Holger
 

Bondex

Skype: BondexHH
AW: Tubenfliegen Thread

@Geraetefetischist
Ja und wie wird dann verhindert daß sich das Rörchen beim Binden mitdreht?
 

Geraetefetischist

Der Pappenheimerkenner
AW: Tubenfliegen Thread

Kann ich so auch nicht sagen, ist halt meine Textinterpretation.

Ich schätze mal, dass es durch die Klemmwirkung der ja normal leicht gebogenen Haken hält.

Richtig Fest Fixieren kann man Tuben wohl eh nicht. Selbst Spezialköpfe klemmen nur mittels eines Stabes durch die Tube. Hab ich aber selbst wenig erfahrung mit. Kenns nur aus dem Laden.

Just Monsters
Holger
 

Gray Ghost

Plümerant angelnder
AW: Tubenfliegen Thread

Jau
So Isses
Isberg nimmt relativ weiches Tubenmaterial das er auf den gebogenen Hakenschenkel schiebt. Ansonsten gibt es im Flifihandel überall sogenannte Tube-Tools,die in die normalen Klemmbacken der Bindestöcke gespannt werden. Welcher denn empfehlenswert ist, keine Ahnung. Es gibt so ein hochgelobtes Teil aus Messing bei Brinkhoff, mit dem ich überhaupt nicht zurechtkomme. Bei Dü gibt es eins aus Plastik, welches ich besser finde, was aber auch nicht perfekt hält. Mittlerweile nehme ich wieder wie früher Stopfnadeln die ich in die Tuben stecke,ich habe allerdings einen recht hochwertigen Bindestock,der ein seperates Tube-Tool hat,in das ich dann die Spitze der Stopfnadel einklemmen kann.
Alle Systeme haben leider den Effekt, das es immer mal wieder vorkommt, das sich die Tube anfängt , unter Zug sich zu drehen und schlimmstensfalls,sich die bisher eingebunden Sachen auftüddeln. In diesen Fällen hilft ein ausgeglichenes Gemüt ungemein.-)
Lutz
 
AW: Tubenfliegen Thread

Bondex schrieb:
Schillerlocke
leider finde ich unter Kensawada Exellent Art Works nur klassische Lachsfliegen und leider keine Tubenfliegen :( Vielleicht mache ich auch was falsch, denn da ist alles japanisch :m
Ich wollte damit auch nur auf die Qualität seiner Fliegen hinweisen!!
Hätte ich wohl dabei schreiben sollen |rotwerden
Mfg Schillerlocke
 

Bondex

Skype: BondexHH
AW: Tubenfliegen Thread

@Schillerlocke
da gebe ich dir recht, die Fliegen sehen klasse aus. Aber gefischt wird sowas bestimmt nicht, sowas hängt anschließend in einem Rahmen
 

Geraetefetischist

Der Pappenheimerkenner
AW: Tubenfliegen Thread

Jo, mit der Stopfnadel halte ich (bzw. nen Bekannter, ich binde nämlich keine) auch am Praktikabelsten.

Wer sich nun keinen 300€ teuren Dynaking Tube Fly Vise leisten möchte, kann statdessen auch im Baumarkt eine Proxxon Biegewelle (um 35 € ) mit einem 3-Backen Spannbohrfutter ausstatten (4-5 € , wird man wohl bestellen müssen, die grösseren Bohrer haben das drauf) und in einen Feinmechanikerschraubstock mit Prismenfräsung (ca 10 € ) klemmen.
Mit einem Akkuschrauber ist das ganze dann auch Motorisierbar. Schon mal richtig schnell die Grundwicklung gemacht? Die Welle wird ansonsten mit einem passenden Stift Blockiert. Eine Kurbel muss man selbst sehen, wie man die befestigt. Notfalls einfach anschweissen.
(Der Aldi-Dremel liefert, neben einem Prima Parachute Galgen(mit Gummiband und ner Büroklammer)/Bobbinhanger ;) , auch eine entsprechende Biegewelle mit. Diese ist wegen der zu kurzen Spindel leider nicht geeignet :( )

Eventuell lässt sich das Proxxon Bohrfutter auch mittels einer passenden ca 120mm langen Schraube/Gewindestange (Keine Ahnung, was das Bohrfutter für ein gewinde hat, könnte aber ein 8mm Standart Feingewinde sein...) und einigen Muttern in den Danvise einsetzen... Wer mag kanns ausprobieren.

Nur mal so als einwurf...

Eine Kommerzielle Nutzung meiner Ideen bitte nur nach Absprache. Son kleinen Obulus hätte ich auch gerne dran.

Just Monsters
Holger
 
Zuletzt bearbeitet:

htp55

Member
AW: Tubenfliegen Thread

@Gray Ghost
Funktion einer T-Fliege ist mir eigentlich bekannt und GF hat hiermit:

Geraetefetischist schrieb:
Die Tube kommt natürlich nur zum Binden auf den Abgezwickten Haken. Ist aber auch ziemlich kompliziert ausgedrückt.

Just Monsters
Holger
meine Frage auch beantwortet.

Es hätte ja auch mal wieder 'ne neue, super innovative oder in Vergessenheit geratene altindianische Binde- bzw. Präsentationstechnik sein können. Was weiß ich... :)
 

Bondex

Skype: BondexHH
AW: Tubenfliegen Thread

Muß der Haken/Drilling eigendlich beim Fischen in der Tube stecken oder dahinter? Ic h meine so ein Ör ist doch schon ziemlich dick und paßt doch nur in Röhrchen von mindestens 3mm 'Durchmesser (innen 2mm) ??? Muß die Tube weich sein wie Gummi oder Silikon oder ist die aus Hartplastik oder auch Alu oder Stahl?

@Geraetefetischist
also das mit dem Drehmel solltest du noch einmal genauer beschreiben. Soviel ich weiß kann der nicht langsam andrehen und heizt gleich mit 1000 u/Min los, dat gibt sicher ein Knäuel aber keine Tubenfliege! |kopfkrat
 
Zuletzt bearbeitet:

Geraetefetischist

Der Pappenheimerkenner
AW: Tubenfliegen Thread

Der Haken kommt Hinter die Tube. Ist ja sinn der sache, dass die die schnur hoch gleiten kann, damit sich der Fisch nicht mit dem schweren Teil aushebelt.

@ Bondex
Den Dremel sollst Du auch gar nicht benutzen. Der ist zu schnell! (Ich hab auch die Proxxon Entsprechung aus Zeiten wos den Dremel noch nicht gab. Und nen Aldi... mal geschenkt bekommen und noch nie benutzt. Zu dem Originaldremel kann ich nichts sagen.)
Nur die Biegewelle sollst Du nehmen. Und zwar die Proxxon. Die Aldi geht wie gesagt nicht, da passt kein Bohrfutter drauf, die lässt sich blöd blockieren und gelagert scheint die auch nicht zu sein.

Sinn ist es Günstig einen Tubenfliegenbindestock zu basteln. und da ist halt der 2fach Kugelgelagerte Kopf, den man auch Blockieren Kann in verbindung mit einem Kleinstbohrfutter, in das man jede Nadel hineinbekommt nicht viel Teurer, als ein spezieller Tubenfliegenadapter, der wie schon angesprochen auch nicht so Pralle ist.

Motorisieren sollte man das wenn überhaupt mit einem Normalen elektronischen Akkuschrauber. der legt schön langsam los. Ansonsten irgendwie eine Kurbel ans ende der Biegewelle Basteln. Demontabel, wenn man die Biegewelle auch als Werkzeug noch nutzen mag, ansonsten kann man da auch einen Kurbelartig gebogenen draht anschweissen.

Die Tube ist normal ein PE-ähnliches-Material. so ähnlich wie Tupperdosen. Also biegbar aber nicht weich.

Just Monsters
holger
 
Oben