Umfrage: Anfahrt zum Angeln - welche Zeit noch akzeptabel??

Welche Fahrtzeit zum Gewässer würdet ihr für einen Tagestrip noch akzeptieren?

  • bis eine halbe Stunde

    Stimmen: 39 14,3%
  • bis eine Stunde

    Stimmen: 110 40,3%
  • bis anderthalb Stunden

    Stimmen: 58 21,2%
  • bis 2 Stunden

    Stimmen: 31 11,4%
  • auch mehr als 2 Stunden

    Stimmen: 35 12,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    273

Thomas9904

Well-Known Member


UMFRAGE
Anfahrt zum Angeln - welche Zeit noch akzeptabel??

Ich stell immer mehr fest, dass Angler nicht nur im Angelurlaub weit (weg)fahren, sondern auch am Wochenende oder für Tagestrips immer weitere Strecken zu attraktiveren Gewässern in Kauf nehmen.

Dass bei mir zu Hause in Baden-Württemberg, also dem mit anglerfeindlichsten Bundesland, naturgemäß das Angeln in Nachbarländern eine große Attraktivität hat, wird jedem einleuchten.

Ob Frankreich, Luxemburg, Rheinland Pfalz, Saarland - ja selbst Bayern bietet Angler deutlich bessere und oft weniger regulierte Möglichkeiten als B-W..

Ich selber hab so ne Stunde nach Speyer, ne gute Stunde nach Frankreich rüber, knappe anderthalb Stunden zum Brombachsee....

Das sind Strecken, die viele Angler die ich hier kenne, inzwischen locker in Kauf nehmen für einen Tagestrip.

Klar ist, wenn man 4 Stunden hin, 4 Stunden zurückfahren muss, wird man wohl keinen Tagesangeltrip mehr unternehmen..

So dachte ich vor 30 Jahren, als der Neckar noch ein Topp-Angelgewässer auch - ich wär nie ne Stunde nach Frankreich rüber zum Angeln, wenn ich hier nur ne Viertelstunde fahren musste zum angeln und fangen..

Aber Fahrtzeiten bis anderthalb Stunden oder noch mehr scheinen für viele Angler heute kein Problem zu sein.

Andererseits gibts natürlich noch Gegenden, wo um jede Ecke ein mehr oder weniger attraktives Gewässer ist, Angeln nicht zu Tode reguliert, so dass Angler dort wohl kaum Strecken in Kauf nehmen würden, die annähernd so weit sind, wie von mir oben für meine Heimat beschrieben..

Daher ganz einfach die Umfrage:
Welche Fahrtzeit zum Gewässer würdet ihr für einen Tagestrip noch akzeptieren?
 

JimiG

Elbeangler
AW: Anfahrt zum Angeln - welche Zeit noch akzeptabel??

Da hier viele gute Gewässer in der Umgebung sind reicht eine Stunde Fahrzeit locker aus um so ziemlich alles was es an Gewässertypen ( von der Elbe bis zum kleinsten Tümpel) gibt zu beangeln und somit besteht auch nicht die Notwendigkeit länger zu fahren. Reglementierung ist bei uns in Sachsen Anhalt auch noch erträglich und es gibt auch viele versteckte kleine Gewässer an denen man fast immer allein sitzt :).
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Anfahrt zum Angeln - welche Zeit noch akzeptabel??

Reglementierung ist bei uns in Sachsen Anhalt auch noch erträglich und es gibt auch viele versteckte kleine Gewässer an denen man fast immer allein sitzt :).
Bei uns umgekehrt:
Selbst am kleinsten Gewässer wirste kaum alleine sein..
#t
 

iXware

Member
AW: Anfahrt zum Angeln - welche Zeit noch akzeptabel??

ich hab hier im Umkreis von 20 Minuten mehrere interessante Gewässer, aber ne Stunde fahre ich auch schon mal... Weiter muß es für nen Tagestrip nicht undbedingt sein.
 

phatfunky

Pike Angler from England
Anfahrt zum Angeln - welche Zeit noch akzeptabel??

Thomas ich fühle mit! Schön Gruß aus der Hauptstadt kann ich nur sagen! :-/
Da ich ohnehin häufig mit ÖV fahren muss, bin ich nach eine Stunde häufig noch nicht mal über die Stadtgrenze.
Manchmal gönne ich mir ein Auto aber auch dann nach eine Stunde fahrt bin ich trotzdem dann selten allein -> kann aber sein dass ich bloß noch nicht der richtige See gefunden habe.
Wie lange ich fahren würde hängt aber vom Dauer des Ansitz ab. Für 12 Stunden reicht mir eine Stunde fahrt. Für einen 48 Std. Ansitz (was aber eh nie vorkommt), würde ich durchaus 3 Std. Fahrweg akzeptieren.

Aber mein 'Stammgewässer' liegt keine Kilometer von mir entfernt. Deshalb, übliche Dauer; ca. 10m :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Anfahrt zum Angeln - welche Zeit noch akzeptabel??

Für einen 48 Std. Ansitz (was aber eh nie vorkommt), würde ich durchaus 3 Std. Fahrweg akzeptieren.
Deswegen hab ich auch nach Tagestrip gefragt..

Weil das sonst zu sehr auseinanderdriften würde..

Ich kenn auch Leute, die mal kurz für ein paar Stunden Spinnen an den Po fahren, Freitag abend weg, Sonntag Nacht zurück und Montag früh wieder arbeiten (solche Touren hab ich früher auch mal nach Fehmarn gemacht (knapp 800 km...)..

Da müsst ich dann aber für WoE-Touren Fahrtzeiten bis über 12 Stunden mit reinnehmen ;-))


Daher die "übersichtlicheren" Tagestripfahrtzeiten...
 

hirschkaefer

Active Member
AW: Anfahrt zum Angeln - welche Zeit noch akzeptabel??

Ich hab 1 Minute.....zu Fuß. Da man aber auch irgendwann mal was neues kennenlernen will, sind 1 Stunde Anfahrt für mich okay.
 

Lajos1

Well-Known Member
AW: Anfahrt zum Angeln - welche Zeit noch akzeptabel??

Hallo,

bei uns ist die Streuung ziemlich groß. Drei Gewässer erreiche ich sogar zu Fuß innerhalb einer halben Stunde, die anderen Zwanzig mit dem Auto zwischen 15 Minuten und etwa einer Stunde.
Für einen Tagestrip würde ich maximal 1,5 Stunden Anfahrt akzeptieren.

Petri Heil

Lajos
 

hirschkaefer

Active Member
AW: Anfahrt zum Angeln - welche Zeit noch akzeptabel??

Sei Dir gegönnt - aber sooooo fies, wenn ich sowas lese. NEID!!
Wenn ich schnell laufe, stehe ich vielleicht sogar in 40 Sekunden im Wasser. :vik: Aber hey keinen Neid! Das ist mittlerweile etwas langweilig, weil man jeden Stein, jede Gumpe, jede fiese Wurzel im Wasser und schon jede Bafo mit Namen kennt, sodass ich gerne ne Stunde Fahrt in kauf nehme um mal nen Luftwechsel zu bekommen. :)
 

el.Lucio

Kreuzkümmel
AW: Anfahrt zum Angeln - welche Zeit noch akzeptabel??

mein Hausgewässer erreiche ich in 2 min. von der Arbeit aus. Und da es nur 200 Jahreskarten gibt, ist man auch oft allein am Wasser. Ne handvoll andere Gewässer erreiche ich auch locker in 1 Stunde.
Fahre aber auch hin und wieder 2,5 Std für nen Tagestrip aber nur weil ich dort noch Familie habe und das dann verbinde.
 

sixer

Member
AW: Anfahrt zum Angeln - welche Zeit noch akzeptabel??

Ich bin in Rheinland-Pfalz im Verein, und habe dort hin etwa 70 Minuten zu fahren. Fahrzeiten bis 1,5 Stunden nehme ich in kauf. Leider ist da mit Vorfüttern nichts drin.

Grüsse Sixer
 

Chris1711

Active Member
AW: Anfahrt zum Angeln - welche Zeit noch akzeptabel??

Moin,

Mein Hausgewässer zum Ansitzen ist 15-30 Minuten entfernt.

Zum Spinnfischen sind die Gewässer in der Umgebung nicht so doll wegen Angeldruck und Fischbestände.... Deswegen fahre ich öfters ne Stunde zu nem anderen Gewässer auch wenn ich nur zwei drei Stunden Fische. Wer in NRW wohnt weiß was Angeldruck ist. Es ist nicht so das durch die Stunde Fahrt kein Angler mehr gesichtet wird, man gibt sich trotzdem die Klinke in die Hand. Jedoch hat das Gewässer mehr Potential.

Wenn wir jedoch mit unserem Boot los wollen müssen wir zwangsläufig nach Holland. Hier ist die Fahrtzeit 1,5-2 Stunden leider, für einen Tagestrip aber vollkommen ok. In NRW wüsste ich jedenfalls kein Gewässer welches mit Boot befahren ( Außenborder ) und gleichzeitig beangelt werden darf. Selbst wenn es das gibt wäre der Bootsverkehr vergleichbar mit dem Verkehr auf der A 40 zur Rushhour.
 

Pitte

Member
AW: Anfahrt zum Angeln - welche Zeit noch akzeptabel??

Da ich wie mein Vorredner ebenso viel in NL unterwegs bin, sowohl vom Boot als auch vom Ufer, sind 1-2h Anfahrt üblich und nichts außergewöhnliches.

Für einen Ansitz in heimischen Gefilden komme ich mit 15min hin.
 
AW: Anfahrt zum Angeln - welche Zeit noch akzeptabel??

Ich hab 1 Minute.....zu Fuß. Da man aber auch irgendwann mal was neues kennenlernen will, sind 1 Stunde Anfahrt für mich okay.
Das kann ich noch locker unterbieten |wavey:
Hab 18m von Haustür bis zum Wasser :vik:
Hab das grosse Glück das ich ein wassergrundstück hab.

Aber tagestrib bis 3 Std sind ok. Wir fahren 5-6 x im Jahr zur Ostsee zum brandungsangeln

Ansonsten ist alles hier innerhalb von bis 15 min erreichbar.
 
Oben