Info Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

Dieses Thema im Forum "Software und Hardware" wurde erstellt von Jose, 3. Januar 2018.

  1. Jose

    Jose Active Member

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    15.019
    Zustimmungen:
    6
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2018
  2. Franky

    Franky Guest

    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    Wasser auf die Mühlen für alle Ryzen-Modelle von AMD...........
     
  3. A-tom-2

    A-tom-2 Member

    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Ahrenshoop
    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    Sie haben ältere AMD-CPUs getestet. Ryzen waren nicht dabei. Wenn eBPF-JIT aktiviert ist, kann auch auf den stärkeren AMD Prozessoren der Kernelspeicher ausgelesen werden.
    Siehe hier: Google Security Blog
    und hier: Project Zero

    Viele Grüße
    Niels

    PS: jedenfalls scheint die Sache wohl ernst zu sein - Der CEO von Intel hat Ende letzten Jahres so viele Aktien verkauft, wie er durfte :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2018
  4. fusselfuzzy

    fusselfuzzy Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    War doch abzusehen dass da auf Hardware-Ebene was kommt.
    Bleibt auch nicht den den Intel bzw. ist schon nicht mehr nur bei Intel
    Deswegen ne gute Firewall vorneweg und vorallem wissen was man tut.
     
  5. Franky

    Franky Guest

    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    Auto-Update ausschalten wird nix bringen... ;) Wird von M$ mit Sicherheit umgangen... ;) Im Zweifel über die Hintertür der Grafikkarte :q:q
     
  6. fusselfuzzy

    fusselfuzzy Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    Na wenigstens kann ich bei Linux noch entscheiden ob oder ob nicht
     
  7. raubangler

    raubangler Bin immer friedlich...

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
  8. fusselfuzzy

    fusselfuzzy Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    Ich hab heute Morgen jetzt mal das Update (Linux) gemacht, Leistungsverlust hab ich bisher keinen festgestellt und auch sonst alles in Ordnung!
     
  9. A-tom-2

    A-tom-2 Member

    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Ahrenshoop
    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    Wie hast du das verifiziert?
     
  10. fusselfuzzy

    fusselfuzzy Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    Hab nach dem Update mal ein Video konvertieren lassen (ist ja reine Rechenarbeit von Grafik und Prozessor) von der Dauer her kein Unterschied. Über das Leistungsprotokoll (Auslastung von System) auch kein Unterschied bzw. evtl. nur minimal.

    Kann mich also bisher nicht beklagen. Zur Vorsicht aber davor eine Komplettsicherung gemach man weiss ja nie|supergri
     
  11. zokker

    zokker Mecklenburger Seenplatte

    Registriert seit:
    4. Mai 2010
    Beiträge:
    6.220
    Zustimmungen:
    2.275
    Ort:
    MSE
    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    Leistungsverlust nach Update soll 2-3% betragen.
     
  12. fusselfuzzy

    fusselfuzzy Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    Was ich jetzt bei allen PC im Haus (alle unter Linux) festgestellt habe ist, dass sie bei Datenübertragung im Netzwerk minimal (höchstens 1-2%) langsamer sind. Alles andere null Probleme bzw. so minimal, dass es nicht auffällt. Windows kann ich nix sagen hab ich nicht!
     
  13. Franky

    Franky Guest

  14. Nordlichtangler

    Nordlichtangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. November 2000
    Beiträge:
    17.296
    Zustimmungen:
    2.309
    Ort:
    Heilbach
    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    Auf jeden Fall ist das ein echter Grund und ein guter Zeitpunkt um weg von Windows auf Linux umzusteigen. :m
    Hier gibts alle Infos für das reichhaltige Menue https://distrowatch.com/

    Die mindestens grenzwertige bis Grauzonen Guerrilla-kriminelle Weise von Microsoft, z.B. alte Windows 7 Installationen zu sabotieren und das Zwangsupgrade nach Windows 10 zu veranlassen, ist ja genauso unterwegs.

    Nun auch die zögerliche Weise und Hampelei, dass eine größere Umstellung eine Lawine von Problemen auslösen wird. Tut es ja höchstwahrscheinlich, nun kommen erst recht Phantomfehler wie sporadischer Absturz und Neuboot - aus die Maus. (Siehe heise)

    Die andere Gängelstelle mit den Zwangstreiberupdates und verordneten zugeordneten Hardware- und Treiberversionen ist auch so ein Frust+Wut Thema. Besonders wird man gezwungen, neue Hardware zu kaufen, weil es für die alte Hardware keine Treiber mehr im neuen M$ Windows gibt.
    Oder neue Rechner werden so hin gedengelt und von M$ Windows per Deals hingerüstet, dass sie nur noch mit dem neuesten M$ Windows laufen
    Alle alte Hardware ist damit perdu.
    Das ist das Ende vom PC-System ala IBM-PC, was weitgehende Aufwärts- und Abwärtskompatibilität nicht nur versprochen hat, sondern auch gehalten hat.

    Wer es noch nicht gemerkt hat: Im Linux-Kreise ist das noch so! :m
    Man bekommt die weitgehende Aufwärts- und Abwärtskompatibilität noch! #6 #6

    Genauso wie nun schnelle Abhilfe durch einen konzentrierten großen Umbau.

    Zudem betreffen diese Prozessor-Spekulationsmängel und verschlampten Sicherungsgrenzen vor allem die Profis, Webserver und Mietserver und Datacenter, da die dort dauernd neue Software drauf bekommen und auch ausführen. Ganz besonders haben die Geheimen ein Problem mit den nicht mehr gesicherten Geheimnissen.

    Otto Normalnutzer, der im Web surft, der braucht wirklich erstmal nur eine wirklich sichere Firewall (OpenSource z.B.) und einen gesicherten Webbrowser mit Noscript und weiteren verbesserten oder neuen Vorkehungen, um eben überhaupt erst garnicht neue unbekannte Software zu starten.
    Die sich dann erst spionieren, einnisten oder den Untergrund umgestalten kann.

    Freeware aus vertrauenswürdigen Quellen öffnet man dagegen bei der Installation mit Admin-Passwort sowieso Tür und Tor.
    Allzeit ein gutes Händchen und Good Luck damit! #6
     
  15. Jose

    Jose Active Member

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    15.019
    Zustimmungen:
    6
    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    hast ja recht. aber mach das mal den senioren und mittelständlern klar, DER realität außerhalb der IT-branche.
     
  16. Taxidermist

    Taxidermist Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    9.535
    Zustimmungen:
    600
    Ort:
    Sinsheim
    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    Ich kann damit leider nix anfangen, so als PC Nix-Blicker?
    Ich bin immer froh wenn Updates automatisch gemacht werden und ich mich da nicht drum kümmern muss.
    Hauptsache die Kiste läuft, wie und warum ist mir eigentlich vollkommen egal.
    Seit neuestem habe ich auch Windows 10 auf meinem Weihnachtsgeschenk Läppi.
    Gerade eben ging ein Fenster auf, Windows braucht irgendwie meine Mithilfe bei einem Update.
    Ich habe es erstmal auf später verschoben.
    Muss ich jetzt irgendwas machen, oder beachten?

    Jürgen
     
  17. Jose

    Jose Active Member

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    15.019
    Zustimmungen:
    6
    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    mithilfe?
    hatte ich noch nie.
    welche mithilfe denn?

    würd nix machen, bis wieder 'mithilfe' angefordert wird, fotografieren, screenshot oder aufschreiben und posten.

    und malwarebytes die freie version installieren und mal rundlaufen lassen. gibt da immer wieder überraschungen, welche läuse da im pelz sitzen.
     
  18. Fruehling

    Fruehling Kommunikaze

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.697
    Zustimmungen:
    322
    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    Elche ist sehr schön! :)

    Malwarebytes, als einer der "underratetsten" Virenscanner, immer wieder eine Wonne!
     
  19. Jose

    Jose Active Member

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    15.019
    Zustimmungen:
    6
    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    der frühling kommt früh :m


    hatte ich schon korrigiert, schlingel hastiger -
    aber wo wir schon mal dabei sind:
    "die größten kritiker der elche waren früher selber welche", bernstein glaub ich, oder wars traxler oder doch fkwaechter? :m

    ps: n virenscanner ists nicht, n malware-dingsbums, n unverzichtbarer
     
  20. Fruehling

    Fruehling Kommunikaze

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.697
    Zustimmungen:
    322
    AW: Update bedenklich: Gravierende Lücke bedroht Millionen PCs

    Selbstverständlich Bernstein, ich hab sie alle hier... :)

    Dann war's der Adware-Cleaner aus dem gleichen Hause.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden