vdsf/dafv 2014

G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: vdsf/dafv 2014

Wenn das so stimmt- ohne Worte!

Naturschutzverband... Das ist doch alles nur noch lächerlich.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: vdsf/dafv 2014

Sosososo, der DAFV ruft also dazu auf, Arbeiten einzusenden zum Bundesjugendnaturschutzwettbewerb des DAFV.....

Nachdem sie das zuerst mal mangels Kohle abgesagt hatten..... (ich verkneif mir grade jeden Kommentar dazu ;-)))

Allerdings ist davon (bis jetzt) nix auf der Seite des DAFV zu finden..................
http://www.dafv.de/

Sondern nur auf der Seite der Sachsen, schon seit dem 27.11.2014:
http://www.landesanglerverband-sachsen.de/index.php?modul=news&vid=71

http://www.landesanglerverband-sachsen.de/user_content/newsevents/Bundesjugendnaturschutzwettbewerb_2015.pdf

Wieder ein Beispiel, warum beim DAFV 3 Geschäftsführer, 6 Angestellte, 1 Referent Öffentlichkeitsarbeit und die Präsidentin, die sich explizit um Öffentlichkeitsarbeit kümmern will, sowie die 13 (sorry, sind ja nach Rücktritten gerade wohl nur noch 12) Präsidiumsmitglieder des DAFV immer noch nicht reichen und dringend aufgestockt werden sollten...

Wenn die so lange brauchen trotz so viel kompetentem Personal, so eine freudige Naturschutznachricht selber zu veröffentlichen......

Ich würde eine freiwillige Umlage anregen, oder einen Spendenaufruf - oder so ;-)))

Rettet den DAFV, bevor noch Angeln vor Naturschutz kommt!!

PS:
Da freuen sich die Jugendgruppen sicherlich, dass sie naturschützen dürfen, wenn das Angeln schon immer mehr eingeschränkt wird...
Nu also, da ist doch einer der 3 Geschäftsführer, 6 Angestellten oder 12 Präsidiumsmitglieder mittlererweile aufgewacht....


Nach einer guten Woche nach dem Landesverband aus Sachsen haben die das im Bund nun auch mal geschafft, ihren eigenen Bundesjugendnaturschutzwettbewerb (wers braucht, Angler wohl eher nicht, wenn, dann wohl nur organisierte Angelfischer) öffentlich zu machen:
http://www.dafv.de/index.php/themen/jugend/bundesjugendnaturschutz-wettbewerb-2015-fuer-jugendgruppen-im-dafv


Peinlich??????

nööööööööööööööööööööööö, woher denn, gaaaaanz normal für den DAFV und seine 3 Geschäftsführer, 6 Angestellten und 12 Präsidiumsmitglieder.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Hezaru

Member
AW: vdsf/dafv 2014

Ne Info am Rande:
Der FV Mittelfranken zieht seine Kündigung beim LFV Bayern zurück.|kopfkrat
Hintergründe etz. weiss ich nix.
Steht so in unserem akt. Infoblatt vom LFV Bayern.
 

Hezaru

Member
AW: vdsf/dafv 2014

Na da wird bestimmt bald ne Nichtangelnde Frauenquote eingeführt.:q
Wichtigere andere Baustellen gibts da ja offizell nicht|evil::)
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: vdsf/dafv 2014

Obwohl der Austritt des Rheinischen Fischereiverbandes von 1880 e.V. zum 31.12. 2015 inzwischen schon lange auch schriftlich beim DAFV eingereicht wurde, hat bis dato das Präsidium oder die Geschäftsstellen des DAFV seine Landesverbände nicht darüber informiert.

Obwohl dadurch sich natürlich sowohl die kurzfristige Finanzplanung (freiwillige Umlage 2015 werden die sicher nicht bezahlen, so doof kann niemand sein, der kündigt wegen zu viel Kohle für zu wenig Leistung) wie auch die mittelfristige (Beiträge ab 2016, geplant vor Kündigung 150.000 vom Rheinischen) betroffen sind.

Und diese Ausfälle müssten ja wohl von den Landesverbänden, die trotz allem im DAFV bleiben wollen, dann auch aufgefangen und ausgeglichen werden.

Denn ich glaube nicht daran, dass es für den DAFV irgendwoher Kohle regnen wird - aber man kann ja nie wissen...
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: vdsf/dafv 2014

Die Geschäftsstellen sparen sich das Infoschreiben. Können ja alle hier mitlesen.;)

Das Sparprogramm ist hart...;):q:q:q:q:q
 
S

Sharpo

Guest
AW: vdsf/dafv 2014

Die Geschäftsstellen sparen sich das Infoschreiben. Können ja alle hier mitlesen.;)

Das Sparprogramm ist hart...;):q:q:q:q:q
Ja, dieses gefühl hab ich auch langsam.
Vor allem gibt es hier Infos darüber was die LV im Einzelnen so treiben...
Glaube kaum, dass der Austritt des Rheinischen gross Offiziell im DAFV verkündet wurde...bzw. so richtig Ernst genommen wird/ wurde.

So manches Hirn muss halt angeschoben werden bis es läuft.
Damit sind aber nicht nur die Delegierten gemeint.

Ich nehm mich da auch nicht grundsätzlich aus.. :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: vdsf/dafv 2014

Ja, dieses gefühl hab ich auch langsam.
Vor allem gibt es hier Infos darüber was die LV im Einzelnen so treiben...
Glaube kaum, dass der Austritt des Rheinischen gross Offiziell im DAFV verkündet wurde...bzw. so richtig Ernst genommen wird/ wurde.

So manches Hirn muss halt angeschoben werden bis es läuft.
Damit sind aber nicht nur die Delegierten gemeint.

Ich nehm mich da auch nicht grundsätzlich aus.. :)

Also ich habe Infos von mindestens 4 weiteren LV (der kleinste davon mit immerhin noch knapp 15.000), die noch dieses Jahr vorsorglich kündigen wollen oder sich damit zumindest beschäftigen.

Ob die das dann alle durchkriegen bei ihren jeweiligen HV, wird man sehen.

Wir bleiben jedenfalls dran und werden berichten, sobald es wie beim Rheinischen was Fixes zu vermelden gibt......

So gesehen handeln aber die Landesverbände, die nicht auch vorsorglich kündigen und dann die so evtl. entstehenden, nicht unbeträchtlichen, wegfallenden Beiträge (über ca. 600.000 € ab 2016 wie bis jetzt geplant) ersetzen müssten, schon recht verantwortungslos.



PS:
Die Rest-LV müssten zur eh geplanten Erhöhung um einen Euro für den DAFV dann nochmal ca. 1,50 Euro zusätzlich aufbringen, um die entstandene Lücke zu schliessen, wenn alle genannten LV dem Beispiel des Rheinischen folgen würden.

Also eine Erhöhung für den Rest dann um mindestens 2,50 ab 2016, wenn die Austritte, wie bis jetzt geplant und angekündigt, kommen würden..


PPS:
Und ich wage mal die Prognose, dass es im geschäftsführenden wie im erweiterten Präsidium des DAFV in nicht allzu ferner Zukunft weitere Rücktritte geben wird.

Einfach mal im Kopf behalten.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: vdsf/dafv 2014

Der DAFV schrieb in seiner Meldung zum "Arbeits"treffen der EAA, dass ein Schwerpunktthema die aktuellen Entwicklungen hinsichtlich des Aufbaus einer interparlamentarischen Arbeitsgruppe für Angelfischerei im Europaparlament gewesen wären.
http://www.dafv.de/index.php/home/nachrichten-und-pressemitteilungen/eaa-arbeitstreffen-in-rom

Die endgültige Entscheidung der Fraktionen sollte demnach bereits am 11. Dezember erfolgen.

Dass bis dato (6 Tage später) noch keine Erfolgsmeldung des DAFV bezüglich der Gründung dieser interparlamentarischen Arbeitsgruppe kam, bedeutet dann wohl entweder:
1.:
Dass die Gründung der Gruppe gescheitert ist.

oder
2.:
dass der DAFV wieder einmal trotz 3 angestellten Geschäftsführern, 6 Angestellten und 12 Präsidiumsmitgliedern nicht in der Lage ist, darüber zu informieren, dass sie doch gegründet worden wäre.

Wir warten gespannt......................

Denn wenn der DAFV da über 20.000 Euro an Beiträgen bezahlt für die EAA vom Geld der organisierten Angelfischer, sollte man auch etwas an konkreten Infos erwarten dürfen, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Wollebre

Well-Known Member
Thomas Denn wenn der DAFV da über 20.000 Euro an Beiträgen bezahlt für die EAA vom Geld der organisierten Angelfischer schrieb:
Der Webseite der EAA kann ich nicht entnehmen mit welchem Engagement man die Interessen der Angler vertritt. Aktuelle Berichte sind nicht zu lesen.

http://www.eaa-europe.org/

Wie kriegen wir denn den da mit rein, als einzigen sinnvollen Brüssel'aner? |kopfkrat
hat der schon mal eine Angel in der Hand gehabt? Wie sind die Kompetenzen im Vergleich zu Fr. Dr. bzgl. Angeln? Wenn schon ein Name ins Spiel gebracht wird dann pack mal Futter bei die Fische... wie man bei uns so sagt.

Wer als Parteimitglied sich u.a. dem Tierschutz als bedeutendes Ziel auf die Fahne geschrieben hat, wird man kaum erwarten dürfen sich für Angler zu engagieren.
Eine Partei die mit 0,64 Prozent der Stimmen ins Europäische Parlament eingezogen ist, wird dort sicherlich schwer Gehör finden... und in D noch weniger.
Jedenfalls meine Meinung.


http://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Sonneborn
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: vdsf/dafv 2014

Der DAFV schrieb in seiner Meldung zum "Arbeits"treffen der EAA, dass ein Schwerpunktthema die aktuellen Entwicklungen hinsichtlich des Aufbaus einer interparlamentarischen Arbeitsgruppe für Angelfischerei im Europaparlament gewesen wären.
http://www.dafv.de/index.php/home/nachrichten-und-pressemitteilungen/eaa-arbeitstreffen-in-rom

Die endgültige Entscheidung der Fraktionen sollte demnach bereits am 11. Dezember erfolgen.

Dass bis dato (6 Tage später) noch keine Erfolgsmeldung des DAFV bezüglich der Gründung dieser interparlamentarischen Arbeitsgruppe kam, bedeutet dann wohl entweder:
1.:
Dass die Gründung der Gruppe gescheitert ist.

oder
2.:
dass der DAFV wieder einmal trotz 3 angestellten Geschäftsführern, 6 Angestellten und 12 Präsidiumsmitgliedern nicht in der Lage ist, darüber zu informieren, dass sie doch gegründet worden wäre.

Wir warten gespannt......................

Denn wenn der DAFV da über 20.000 Euro an Beiträgen bezahlt für die EAA vom Geld der organisierten Angelfischer, sollte man auch etwas an konkreten Infos erwarten dürfen, oder?
Glücklicherweise gibt es neben dem DAFV auch seriöse Publikationen, welche über das Scheitern der interfraktionellen Gruppe im EU-Parlament berichten:
http://www.eftta.co.uk/german/news_indepth.html?cart=14189854391631870&sku=2047259961

EFTTA und die Allianz der Europäischen Angler (EAA) hätten es danach nicht geschafft, diese Intergruppe als offizielle parteiübergreifende Diskussionsrunde innerhalb des Europäischen Parlaments aufzustellen, aber die Kampagne wäre auf beachtliches Interesse bei Mitgliedern des Europäischen Parlaments gestossen.

Es würde nun eine "informelle" Diskussionsrunde alle 2 Monate geben...

Man darf gespannt sein, ob sich der DAFV da bei einem geplanten Etat für Europaarbeit von gerade mal 2.500 Euro pro Jahr überhaupt dran beteiligen kann.

Wären ja gerade mal knapp über 400 Euro pro Diskussionsrunde (wenn man nichts weiteres in Europa bewegen will und alles Geld aus dem Europaetat des DAFV dafür ausgeben könnte...)..

Das reicht wohl nicht mal für Holzklassereisekosten....
 
Zuletzt bearbeitet:
R

RuhrfischerPG

Guest
AW: vdsf/dafv 2014

Glücklicherweise gibt es neben dem DAFV auch seriöse Publikationen, welche über das Scheitern der interfraktionellen Gruppe im EU-Parlament berichten:
http://www.eftta.co.uk/german/news_indepth.html?cart=14189854391631870&sku=2047259961
Wie war das noch in Frau Dr.Neujahrsgruß..der Verband würde auf seiner Internetseite kontinuierlich über wesentliche Arbeit informieren?

Ok..zugegeben.Ohne wesentliche Arbeit entfällt die Chose ja eh:rolleyes:
 
Oben