Vertikaler Wahnsinn | ZANDER angeln im Hollands Diep | Taktik im Trüben | Livebisse | Anglerboard TV

Anglerboard Redaktion

Administrator
Teammitglied

Zander angeln im Rhein Delta ist für viele Raubfischfans aus Deutschland ein echtes Highlight. Sie nehmen die Anfahrt in die Niederlande auf sich, um neben Zander auch Hecht und Barsch zu fangen. An diesem Tag im späten Winter 2020 ging es für Daniel Wnendt (Gapshad: https://gapshad.de/) vom Talsperren-Angelguiding, Andreas Annutsch vom #Zandidos Fishing Channel sowie RUTE&ROLLE-Redakteur Timo Keibel zum Hollands Diep.

Das Gewässer ist bekannt für gutes Angeln auf Zander. Eine trübe Kaffeebrühe mit einer Sicht von wenigen Zentimetern machte das Zander angeln zu einer Herausforderung. Nach dem das Jiggen mit Gummifischen keinen Erfolg brachte, versuchte das Trio es beim Vertikalangeln auf Zander. Die Methode stellte sich als die richtige Montage für die Raubfische heraus. Bei wenig Sicht hatten grelle Gummifische die Nase vorne. Besonders Gummifische am Jigkopf in der Farbe Chartreuse lockten die Fische an die Haken und sorgten für reichlich Bisse. Nach zähem Beginn wollte Daniel zweistellig fangen. Ob das gelang und warum dieser Angeltag für Andreas ein ganz besonderer war - die Auflösung gibt’s im Video. So viel vorab: PB-Alarm! Dieser Rekordfisch kann sich mehr als sehen lassen! Livebisse, Drills, Landungen und pure Fangfreude sind bei dieser Tour garantiert! Viel Spaß beim Anschauen.
 
Oben