Waller-Wobbler

Bobster

Wiedergänger in Eigenzeit
AW: Waller-Wobbler

Danke Willi für den Tipp. #6

Den werde ich dann auch noch probieren.
 

Aal_Willi

Member
AW: Waller-Wobbler

Danke Willi für den Tipp. #6

Den werde ich dann auch noch probieren.
Keine Ursache! Es gibt davon auch noch die Version 2.0

Das Auge bilden und dann statt des Achterknoten vercrimpen
und eine Gummitülle (oder Silikonschlauch) drüberziehen.

Das hat beim Spinnfischen sicher den nicht unerheblichen Vorteil, dass nicht soviel Dreck (Kraut usw.) mit eingesammelt wird.

Gruss, Willi
 

TJ.

Leider zu wenig angler
AW: Waller-Wobbler

Das Auge und einen Achter zum sichern nutze ich auch allerdings beim ansitzen. Die ganze sache wird schon sehr grob bei 1,2mm Mono.

Beim Spinnfischen nutze ich sehr gerne geflecht wenn aber wirklich mit viel Hechten zu rechnen ist, ist Mono klar im Vorteil.

Hier nutze ich dann Quetschhülsen und Nylon Thimble.

Gruß Thomas
 

Petri

Member
AW: Waller-Wobbler

@TJ.

was hälst du denn in dem Fall für besser geeignet, normale Mono, oder Hard Mono?

von der tragkraft macht das nen unterschied von 5 kilo, laut hersteller. spielt das ne Rolle?

Grüße
 

Bobster

Wiedergänger in Eigenzeit
AW: Waller-Wobbler

Also, ich war heute wieder mein Waller-Tackle testen am Rhein und damit auch den

Fat Mono Knoten > http://www.youtube.com/watch?v=EXga_l82T-4

und bin sehr zufrieden, wenn ich das mal so als
"Waller-Nix-Fänger" sagen darf :)

Einfach zu binden, hält "bombig" :m

Wohlgemerkt, wir reden hier über das Spinnfischen auf Waller,
mit einem Climax Hardmono, 28,1 kg Tragkraft. (Lt. Hersteller) als Spinnvorfach !

Den nächsten Test mache ich mit dem "AUGE" .
 

Bobster

Wiedergänger in Eigenzeit
AW: Waller-Wobbler

Fox Rage Big Jim-einteilig
53g-schwimmend-Tauchtiefe max. 3,00 m

Achtung: m.M.n. als Waller-Wobbler nicht geeignet !

Preiswerter, mittelschwerer Wobbler. Lt. Hersteller und verschiedenen Foren auch als Waller-Wobbler zu gebrauchen.
Beim ersten Eimer-Test zu Hause, schaute mit der original Bestückung nur noch die "Nasenspitze" aus dem Wasser.
Gerade mal 2g die fehlen um aus einem schwimmenden - einen sinkenden "Big Jim" zu machen.
(getested mit Bleiplättchen)
Die Bestückung mit Rosco-Sprengringen 6xth (45-60kg)
sowie mit Owner st-66#1/0 und st-41#1/0 ließen den "guten" untergehen wie ein Sack Blei :)

Als Hechtwobbler mit den gelieferten Sprengringen und Drillingen sicherlich zu gebrauchen, obwohl die Drillinge doch recht dünndrahtig sind.
Ich hätte bei den Hechten die bei uns so vorkommen selbst da bedenken |kopfkrat

12,95 €uronen kein Fehlkauf !
Aber kein um/nachrüstbarer Waller-Wobbler.

Da geht mal nix über das auftriebsstarke Balsaholz :)

 

Bobster

Wiedergänger in Eigenzeit
AW: Waller-Wobbler

...hab mir noch nen Waller-Wobbler zu Weihnachten geschenkt :)

ZipBaits ZBL System Minnow 15HD-F
38g - 1m bis 2m Tauchtiefe und eine
durchgehende Edelstahlachse :m


 

diemai

Blechangler
AW: Waller-Wobbler

Hallo , Leute ,

Ich möchte es in der kommenden , ab 1. Mai beginnenden Spinnangel-Saison hier bei uns an der Elbe stromauf von Hamburg 'mal auf Waller probieren , .....habe noch nie einen gefangen und höre immer öfter von Waller-Beifängen beim Zander, -oder Aalangeln im Fluß , ...aber auch von gerissenen Schnüren und zerbrochenen Ruten !

Bin z. Zt. fleißig dabei , mich im Web etwas schlau zu machen , .....und mir auch eine Ausrüstung zusammenzustellen .

Habe ja schon ziemlich viel gelesen , und davon auch Einiges umgesetzt , .... nur eine Frage stellt sich mir noch , ..nämlich , ..... wie sieht es mit Oberflächenködern auf Waller aus , ....namentlich mit Wakebaits , Buzzbaits , Jitterbugs , Crawlern(die mit den zwei klappbaren Metallflügeln an den Seiten) und jeglicher Art von Propeller-Ködern , ....Popper und Stickbaits natürlich auch ?

Sprechen Waller gut auf solche Köder an und welche der genannten Ködertypen eignen sich am besten , bzw . welche sind in einen recht trüben großen Fluß vielleicht nicht so fängig wie andere ?


Falls bestimmte Oberflächenköder die Waller gut ansprechen sollten , vermute ich 'mal , das das besonders während des Sommers in den flacheren Buhnenfeldern des Flußes der Fall sein wird , oder ?

Ich bin nämlich am Überlegen , ob ich mir eventuell jetzt noch ein paar solcher Köder bauen sollte oder ob es die Arbeit nicht lohnt , .....ist ja alles etwas aufwendiger , verglichen mit dem Bau von "normalen" Hechtködern , da sie für den Waller ja sehr stabil sein müssen .

Schon 'mal vielen Dank für eure Beiträge und Erfahrungen , ...Gruß , diemai#h
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Waller-Wobbler

Hi,

ich sehe die Oberflächenfischerei, wie beim Hechtangeln auch als "Gimmick", wirklich effektiv ist das meiner Meinung nach nicht. Ich denke dass Du damit zum Einen weniger Bisse bekommst und zum Zweiten, davon einen Großteil nicht umsetzen kannst.

Grundsätzlch kann aber alles was sich im Wasser bewegt auch Wallerbisse bringen...

Ich spare mir das aber für besondere Fälle auf, z.B. wenn ich mit einem "Anfänger" am Wasser bin und möchte, dass dieser eine gute Chance bekommt den Platz abzufischen.
Wenn´s dann doch bei mir rumst... - tja leider geil.:vik:

Grüße JK
 

Bobster

Wiedergänger in Eigenzeit
AW: Waller-Wobbler

Hi,
ich sehe die Oberflächenfischerei, wie beim Hechtangeln auch als "Gimmick", wirklich effektiv ist das meiner Meinung nach nicht.
Das denke ich auch und bringe damit die beste Motivation mit
nicht an meine Köder zu glauben :q......denn, ich habe mir
extra einige "Wallertaugliche" Popper aus dem Salzwasserbereich für diese Saison geleistet.
Die werden dann auch von mir gnadenlos getestet. Ich verspreche mir nicht all zu viel davon, aber HEY, was solls,
versuchen werde ich es.

...und nen schönen Popper aus nem Besenstiel zu basteln,
dürfte Dir doch nicht schwer fallen ;)
 

diemai

Blechangler
AW: Waller-Wobbler

Vielen Dank für eure Einschätzungen , .....habe vorhin meine Waller-Tasche gepackt und mir neben größeren Blinkern , Gummis und schweren Eigenbau-Octopus-Spinnern , sowie einigen Wobblern(davon drei SuperShadRaps) doch noch zwei reine Oberflächenköder aus Eigenbau eingepackt , ....ein Propellerköder mit gegenläufigen Buzzblades vorne und hinten sowie eine Art großer Mausköder mit einem sogenannten Flaptail-Blade hinten(das schlägt beim Einholen unregelmäßig gegen eine angeschraubte Blechplatte) , ......das waren die einzigen beiden Oberflächenköder , die ich auf die Schnelle finden konnte , dir mir auch von ausreichender Stabilität zu sein scheinen(durchgehende Drahtsysteme) .

Ferner habe ich noch zwei größere Wobbler mit Rasseln und durchgehender 1,5 mm Stahlachse im Bau , einer davon ein Zweiteiler , bei dem beide Teile beim Einholen ständig zusammenstoßen werden , ...die werden auch noch rechtzeitig zum 1. Mai fertig .

Auf den Bau weiterer spezieller Oberflächenköder für Waller werde ich dann aber erst'mal verzichten .

Na ja , ...die kommende Saison wird's zeigen , ........vielen Dank 'noch'mal ,

Gruß , diemai#h
 

Bobster

Wiedergänger in Eigenzeit
AW: Waller-Wobbler

Na denn Petri Heil Diemai (Reimt sich sogar :q)

Ich bin auch gespannt auf meine erste Wallersaison,
wohlgemerkt ausschließlich mit Kunstködern !
Im obigen Tröt "Wallerfänge 2014" scheint ja noch nicht soviel los zu sein. Ich bin gespannt wie z.B. am Ende der Saison das Verhältnis KuKö vs. Naturköder aussehen wird.
Persönlich schätze ich die Fangergebnisse mit Naturköder jedoch wesentlich höher ein als das gezielte befischen mit Kunstködern.
Ich werde aber grundsätzlich bei jedem Ausflug an den Rhein für dieses Jahr meine Wallerspinnrute dabei haben.
....und es auch mit Oberflächenködern versuchen.
 

diemai

Blechangler
AW: Waller-Wobbler

Na denn Petri Heil Diemai (Reimt sich sogar :q)

Ich bin auch gespannt auf meine erste Wallersaison,
wohlgemerkt ausschließlich mit Kunstködern !
Im obigen Tröt "Wallerfänge 2014" scheint ja noch nicht soviel los zu sein. Ich bin gespannt wie z.B. am Ende der Saison das Verhältnis KuKö vs. Naturköder aussehen wird.
Persönlich schätze ich die Fangergebnisse mit Naturköder jedoch wesentlich höher ein als das gezielte befischen mit Kunstködern.
Ich werde aber grundsätzlich bei jedem Ausflug an den Rhein für dieses Jahr meine Wallerspinnrute dabei haben.
....und es auch mit Oberflächenködern versuchen.
Danke , .......aber Naturköderangeln ist nicht so mein Ding , ist mir einfach zu langweilig , 'rumzusitzen und auf einen Biß zu warten , .......solange meine kaputten Knochen das noch einigermaßen mitmachen , werde ich immer zum Kunstköder greifen .

Gruß , Dieter#h
 

Bobster

Wiedergänger in Eigenzeit
AW: Waller-Wobbler

So, eine neue Saison-
hoffentlich klappt es dieses Jahr mal...:)

Fang dann mal an "aufzurüsten"...

Hybrida B3 - Twitchbait
Länge: 20cm
Gewicht: 75g
Tauchtiefe: Also geworfen höchstens 2 Meter !

Sehr gute Wurfeigenschaften - und mit einer
guten Aktion ausgestattet.
Sogar das "twitchen" funzt gut.



 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Waller-Wobbler

Hi, im Wallerforum kursiert gerade ein Foto von nem übel gestripten Super Shad Rap dem der Draht längs aus dem Körper gezogen wurde; mir war noch nie wohl bei der offenen Öse, sehe das aber zum ersten Mal. Da sind mir in Kunststoff vergossene Ösen echt lieber.
Meine auch die J13 (Bzw. die meisten Rapalas) haben keine verdrallte Konstruktion.

Man muss leider registriert sein um im Wallerforum lesen zu können:
http://www.wallerforum.com/waller/thread.php?threadid=54816

Auch der Hinweis auf´s Nlibarschangeln kam dort.
http://www.worldfishing.cz/images/egypt2/rybolov7.jpg

Grüße JK
 
Zuletzt bearbeitet:

Bobster

Wiedergänger in Eigenzeit
AW: Waller-Wobbler

Rapala Super Shadow Rap
vor grüner Mülltüte :m

Soll "Wallertauglich" sein.
Handtuned & Tank tested :)
16cm - 77g

Tauglichkeitstest steht aber noch aus.
Beeindruckend ist jedoch:

  1. Absolut realistisches 3D Design - sieht total "lecker" aus :)
  2. Starke Drillinge
  3. Ein richtiger "Happen" mit seinen 77g



 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Waller-Wobbler

Rapala Super Shadow Rap
vor grüner Mülltüte :m

Soll "Wallertauglich" sein.
Handtuned & Tank tested :)
16cm - 77g

Tauglichkeitstest steht aber noch aus.
Beeindruckend ist jedoch:

  1. Absolut realistisches 3D Design - sieht total "lecker" aus :)
  2. Starke Drillinge
  3. Ein richtiger "Happen" mit seinen 77g
Hört sich alles gut und tauglich an und sieht auf den ersten Blick auch so aus!
Wichtiger als ein realistisches 3 D Design, wäre allerdings eine durchgehende Drahtachse?
Das wird aber wohl so sein, denn zum Aufschneiden und Nachsehen ist das Teil wohl zu teuer und zu schade?
Das Aussehen ist dem Waller nämlich so was von egal, da er es mit seinen "Maulwurfsaugen" ohnehin nicht erkennen wird.
Wichtiger als die Optik wird sein, dass das Ding richtig "Alarm" macht!

Nachtrag: Als Verbesserung könnte man eventuell den Bauchdrilling entfernen und am Heck entweder einen großen Einzelhaken, oder auch größeren Drilling anbringen.

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Waller-Wobbler

#h

für mich sieht das nicht nach einer durchgehenden Achse aus. Es kann ja mal jemand einen gegen das Licht halten um sicher zu gehen.
 

PirschHirsch

Well-Known Member
AW: Waller-Wobbler

In puncto Thru-Wire hätte ich bei dem auch gewisse Bedenken - glaube nicht, dass der das hat.


Ich persönlich sehe den als Hechtköder, auf Waller wäre der mir fast schon zu groß.
 
Oben