Wallervorfachmaterial

punkarpfen

Well-Known Member
Hi. Ich möchte in diesem Jahr ein paar Mal am Baggersee den Wallern nachstellen. Die größeren Fische sind dort etwa 1,5m groß und ich möchte da nicht zu grob angeln. Mir schwebt ein nicht zu dickes Vorfachmaterial mit grob 50 Kilo Tragkraft vor. Was könnt ihr da empfehlen?

Gesendet von meinem SM-J320F mit Tapatalk
 

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: Wallervorfachmaterial

Unter 0,90er würde ich beim Ansitzen nicht gehen. Schau dir mal das Gigatec an, da kriegst du recht viel für dein Geld.
 

punkarpfen

Well-Known Member
AW: Wallervorfachmaterial

Hi, ich dachte an Kevlar in 0,50er Stärke. Ist das zu schwach?

Gesendet von meinem SM-J320F mit Tapatalk
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Wallervorfachmaterial

Hi. Ich möchte in diesem Jahr ein paar Mal am Baggersee den Wallern nachstellen. Die größeren Fische sind dort etwa 1,5m groß und ich möchte da nicht zu grob angeln. Mir schwebt ein nicht zu dickes Vorfachmaterial mit grob 50 Kilo Tragkraft vor. Was könnt ihr da empfehlen?

Gesendet von meinem SM-J320F mit Tapatalk
Die bevorzugte Methode geht ja aus deiner Fragestellung nicht hervor, also ob du nun Ansitzen willst, oder Spinnfischen?
Genauso wie du wohl automatisch von Geflechtschnur ausgehst?
Ich sags mal so, da könnte man noch mal an der Fragestellung arbeiten!

Selbst benutze ich Haruna Monovorfach in 1,2mm und 1,4mm zum Spinnfischen, aber auch mit lebenden Ködern.

https://www.climax-fishingline.de/produkt/haruna-seamaster-leader/

Jürgen
 

punkarpfen

Well-Known Member
AW: Wallervorfachmaterial

Hi, es sind Ansitze mit Tauwurmbündeln geplant. Beim Spinnfischen besteht bei dem Gewässer Stahlvorfachpflicht.

Gesendet von meinem SM-J320F mit Tapatalk
 

punkarpfen

Well-Known Member
AW: Wallervorfachmaterial

Monovorfächer dürfte ich mit Tauwurmbündeln nutzen, bei Köderfischen nicht. Um nicht mehrere Spulen Vorfachmaterial kaufen zu müssen, wenn ich mal einen Fisch anködern möchte, bin ich von geflochtenen Materialien ausgegangen. Damit dürfte ich sowohl Köfi, als auch Tauwurm als Köder nutzen.

Gesendet von meinem SM-J320F mit Tapatalk
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Wallervorfachmaterial

Monovorfächer dürfte ich mit Tauwurmbündeln nutzen, bei Köderfischen nicht. Um nicht mehrere Spulen Vorfachmaterial kaufen zu müssen, wenn ich mal einen Fisch anködern möchte, bin ich von geflochtenen Materialien ausgegangen. Damit dürfte ich sowohl Köfi, als auch Tauwurm als Köder nutzen.

Gesendet von meinem SM-J320F mit Tapatalk
Unter den Bedingungen würde ich auch Geflecht nehmen!
Mit lebenden Ködern meinte ich übrigens keine Würmer, nur so neben bei.
Hab da aber leider keine Empfehlung zu, würde da aber auf Seele vertrauen, der kennt sich aus!

Jürgen
 

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: Wallervorfachmaterial

Wenn du viel Holz im Wasser hast oder Muscheln dann würde ich auf jeden Fall auf 1,2mm hoch gehen. Ich bin von einem normalen Baggersee ohne große Hindernisse ausgegangen.
Ob das Vorfach 0,9 oder 1,0mm hat juckt den Waller nicht die Bohne.
 

PirschHirsch

Well-Known Member
AW: Wallervorfachmaterial

Klar - je dreckiger, desto dicker.

Bei Köfi-Einsatz sowieso, wenn zudem (Fett-) Hechtgefahr besteht - da sollte ein Braid-Vorfach IMO mindestens 1,2 mm haben.

Bei Würmern und wenig Hindernissen komme ich aber mit dem Climax in 1,0 mm prima klar.

Ist halt wie immer stark situativ bedingt. Grundsätzlich gilt aber "schwer ist fair".
 
AW: Wallervorfachmaterial

Geflecht ist recht egal.
Das Gigatec 12x ist echt super und bekommst eine 30 m Spule.

Ansonsten Mono aus dem Meeresbereich in 1,20 mm.
Haruna ist sehr gut aber auch das von Asari oder auch von Sänger ist gut, nur etwas steifer.
 
Oben