Was habt ihr gefangen im Mittelmeer?Teilt es bitte mit!

ShoreJ

New Member
Servus alle zusammen.
Ich lese hier schon länger mit und bin immer wieder froh diesen Thread gefunden zu haben!
Echt schön zu sehen was alles so am Mittelmeer geht wenn man selbst zu selten dort hin kommt.
Jetzt zu meiner eigentlichen Frage...
Geplant war eigentlich Istrien aber jetz gehts nächstes Wochenende doch nach Ligurien (Moneglia).
Ich war noch nie dort aber laut Maps schauts fürs Uferspinnfischen ganz gut aus.
War hier jemand schon mal in der Gegend und weiß was da so geht?
Laut meinen recherchen wären Wolfsbarsch, Bluefish, Barracuda und Bonito möglich. Die Jahreszeit dürfte eigentlich auch nicht so schlecht sein oder liege ich da falsch? Gibts sonst noch was zu beachten?
Falls wer was weiß wäre ich echt dankbar für paar infos...
gruß tobi
 

Juergen Mittelmeer

Well-Known Member
An der Kueste von Valencia bis Barcelona werden seit Sonntag ueberall Little Tunny bevorzugt ca. eine Stunde vor Sonnenuntergang gefangen, geschleppt und mit der Spinne, Gewicht 10 - 15 kg. Wer die Fische kennt, es sind Kaempfernaturen!

Gruesse Juergen

20210601_224318.jpg IMG_20210531_180823929.jpg
 

Juergen Mittelmeer

Well-Known Member
Schick mal welche Richtung Norden.
Hab erst eine kleine gefangen auf Popper

Benny,

die Streifzuege der little Tunny sind wohl nicht so richtig erforscht. Bei mir hier gibt es ein Forschungsinstitut. Die sind der Ansicht die laichen ab Wassertemperatur ueber 22 C . Die gossen Tunnys die der Konservendosenflotte in Murcia entkommen sind, haben wir hier jetzt bei uns und die von uns gefangenen Fische haben gelaicht und fressen sich wohl voll...und gehen auf Wanderung, wohin, darueber schweigen die Biologen.
Ab Mitte August gibt es normal dann Unmengen von kleinen L. Tunnys ( 30-45 cm). Die sind im Unterschied zu den grossen leicht vom Boot zu fangen. Sie sind nicht scheu, wie die grossen Exemplare und dieses Jahr waren alle, die wir jetzt fingen ueber 10 kg. Letztes Jahr war der Durchschnitt 6-8 kg!

Anbei paar Bildchen noch, schaun mer mal, was uns mein geliebter Juni noch an grossen Fischen bringt. Dieter, der ist wohl in der Bucht, bestell Gruesse und gute Erholung.

Gruesse Juergen


6-06-21 L.Tunny 10,05 kg 433.jpg IMG_20210607_202108339.jpg IMG_20210607_211005678.jpg 3 53.jpg
 

scorp10n77

Dentexkönig
Die gossen Tunnys die der Konservendosenflotte in Murcia entkommen sind, haben wir hier jetzt bei uns und die von uns gefangenen Fische haben gelaicht und fressen sich wohl voll...und gehen auf Wanderung, wohin, darueber schweigen die Biologen.

Du brauchst nicht der Wissenschaft zu unterstellen, dass sie das vor dir geheim hält. MeBio ist brotlose Kunst. Es ist vermutlich einfach kein Geld da.


Sei froh, dass du sie bei dir hast. Bis zu uns ziehen sie ja wie gesagt nicht hoch. Nur die kleinen so bis 2 kg im Herbst. Das ist aber auch nicht der einzige Fisch der sich bei uns nicht blicken lässt. Albacore z.B. gibt es meines Wissens nach auch nicht. Warum das so ist, darüber kann man nur spekulieren. Aber es tut ja auch keine Not. Auch wenn es scheinbar die saure Gurken Zeit Juni aufpeppen könnte.

Die kleinen LTs sollten sich ja gut als Livebait eignen. Das habe ich schon mehrfach bei Antonello Salvi gesehen.

Naja dir Petri und noch viel Erfolg. Ich muss noch warten :/
 

Juergen Mittelmeer

Well-Known Member

Angorafrosch

Urlaubsangler
Servus aus Neubiberg und Danke an die tollen Fangberichte euch allen . Wir sind dieses Jahr zum ersten Mal Ende Juli länger an der kroatischen Adria. Da es im Frühjahr recht lang, recht kalt war mal eine Frage: was meint ihr geht/lohnt in 5-6 Wochen vom Ufer und was ist zu empfehlen, Wurfweite und Köder im speziellen.
Hab eine Box mit yozuri wobblern auf die noch nie ein biss kam, aber da das Adria-Wasser evtl. dieses Jahr länger kühl ist...
Wird Zeit mal was anderes als diese leckeren Schriftbarsche zu landen.
Zumal meine 12 jährige Tochter endlich mal mitkommt. Sie mag angeln und auch Fisch. Da ist mir zumindest einmal was in einer gescheiterten Ehe gelungen...
Leider werden wir wohl in Kroatien viel Flaches Wasser haben.
Wir sind von Krk bis Ploce unterwegs, dank Wohnmobil.

Leider fehlt uns für alles die Zeit weil unser Womo nicht so schnell kann. Italien und Frankreich kein Interesse und Spanien, Griechenland etc. Zu weit weg, weil Womo zu langsam .
glavoc... Inseln/Fähre sind nicht drin, außer Krk.
Danke vorab und hoffentlich kann ich mal was anderes als n kleinen Drückerfisch, Schriftbarsche und andere Kleintiere, wenn auch lecker, zu präsentieren.
Ach und fast vergessen ... Welche Kunstköder, außer tief laufende Wobbler, sollten in keiner MM-Köderbox fehlen. Popper hab ich auch ein halbes Dutzend. Danke Vorab an alle Beiträge. Und weitermachen, das Board lebt von Euch. Andi
 

pulpot

Active Member
Hallo Andi,

Ich hatte hier vor Jahren schon einmal einem anderen Nutzer diesen Platz hier auf Krk empfohlen:


Dort war ich vor 5 Jahren in einer Fewo, bin immer morgens vor dem Hellwerden eine der Treppen hinunter auf eine der Plattformen:


Dort hat man 30m Wassertiefe in Wurfweite. Es gab einige gute Stöcker und meine einzige gute Zahnbrasse (~1kg), die ich bisher in HR hatte. Auf einen 70er Offshore-BM.

Der Parkplatz ist tagsüber immer voll und kostet auch Geld, leert sich allerdings gegen abend und ist über Nacht kostenlos. Dort haben praktisch in jeder Nacht Womos gestanden, die dann gegen 9-10h wegfuhren.

Und nach allem was ich so auf Krk gesehen habe, ist Vrbnik das schönste und entspannteste Dorf auf der Insel. Wenn ihr Weißwein mögt, unbedingt den lokalen Vrbnicka Zlahtina probieren!

Vielleicht ist das etwas für euch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Brillendorsch

Teilzeitangler
Angorafrosch ,
wenn du schon auf Krk bist, solltest Du auch früh Morgens nach Stara Baska fahren.
Da ist es nicht nur landschaftlich besonders schön, sondern dort kannst Du auch gut Wölfe jagen.
 

MG13

Member
Servus angorafrosch, den einen ultimativen Köder gibt's ja eigentlich nirgendwo, zumindest nicht auf das ganze Jahr hin gesehen.. Allgemein würde ich dir aber besonders für die sommermonate in der. Adria folgendes empfehlen: Jigs mit kleinem Profil um die 20-60g, flachlaufende wobbler lang und dünn mit gelb tönnen. (Barrakuda), sinkende Stickbaits mit Selbstleuchtenden farbaktzenten, besonders für die frühen Morgenstunden.
Und wenn es darum geht für die Pfanne was zu fangen, dann ruhig in Nacht hinein ganze sardinen/makrelen auslegen. Am besten unter Tags die stelle aussuchen und zuvor beim schnorcheln erkunden. Das spart viel Nerven und material(hänger).
Solltet ihr mal in malinska sein, der westlichste kleine Hafen in dem. Ort (porat) hat auch ganz passable wassertiefen in wurfweite.
 
Oben