Wathose

bobbl

Active Member
Hallo, ich bin auf der Suche nach einer vernünftigen robusten atmungsaktiven wathose mit extra Stiefeln.
Welche Modelle könnt ihr empfehlen ?
 

esox02

Well-Known Member
habe alle sorten von wathosen durch und bin bei einer arbeitswathose in knallrot gelandet die wenigsten haltbar ist.
 

fluefiske

Member
Hallo,
bin seit ca. 30 Jahren Fliegenfischer und habe auch schon einige Wathosen verschlissen.
Ich habe seit 3 Jahren eine Wathose,von der ich in Punkto Qualität,Tragekomfort und Preis überzeugt bin.Der Hersteller ist selbst Fliegenfischer und hat seine Produkte immer weiter entwickelt.Sollte meine mal schwächeln,werde ich nicht lange suchen.
Einige Freunde konnte ich auch überzeugen,sind alle zufrieden.

https://www.fliegen-fischer-kleidung.de/8-wathosen

Gruß Erich
 

Justsu

...zum Glück gibt`s Fischläden
Wieviel willst Du denn ausgeben???

Ich bin seit Jahren mit meiner Wathose von Loop sehr zufrieden, von der Firma gibt es aber keine Wathosen mehr. Vll. findet man noch Restposten, dürfte aber schwierig werden.

Ansonsten würde ich mich an Deiner Stelle mal bei den Modellen der Firma Simms umschauen, die haben generell einen guten Ruf. Die sind allerdings preislich im oberen Segment angesiedelt, aber Du fragtest ja nach "vernünftig und robust"...

Beste Grüße
Justsu
 

Forelle74

Well-Known Member
Hallo, ich bin auf der Suche nach einer vernünftigen robusten atmungsaktiven wathose mit extra Stiefeln.
Welche Modelle könnt ihr empfehlen ?
Hallo
Ich hab die:
https://www.angel-berger.de/dam-hydroforce-g2-atmungsaktive-wathosen-mit-fuesslingen-xxl.htm
Kann nichts schlechtes berichten.
Atmungsaktiv ist sie,auch gut verarbeitet.
Hab sie seit ca.5 Jahren im Eisatz.
War auch in Norwegen dabei.

Und muste durch sumpfige Bachlandschaften und Unterholz.

Mit Schuhen hat sie damals knapp 200
gekostet .
Ist bisl reduziert grad.
 

bastido

Well-Known Member
Du wirst zu jedem Modell jemanden finden, der Pech hatte. Ich hatte es vor etlichen Jahren auch aufgegeben mit den Atmungsaktiven. Die Nähte sind oft das Problem, wenn man die wirklich intensiv nutzt. Ein Tauchshop in der Nähe, der die hin und wieder abdrückt um kleine Löcher zu finden, ist auch von Vorteil. Nervt aber alles. Seit einem halben Jahr gebe ich noch mal der Hodgeman Aesis eine Chance, die ist ausschließlich verschweißt und hat keine Nähte im klassischen Sinn. Verlockend fand ich außerdem die Möglichkeit der Isolierung und die wirklich guten Füßlinge. Mal sehen wie das ausgeht.
Ansonsten nutze ich nach wie vor wenn es kalt ist Neopren und zwar die blaue Jenzi seit ca.8 Jahren aber auch hier gilt, man kann Pech haben. Die eines Freundes war schon beim ersten Einsatz undicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Christian.Siegler

Administrator
Teammitglied
Seit einem halben Jahr gebe ich noch mal der Hodgeman Aesis eine Chance, die ist ausschließlich verschweißt und hat keine Nähte im klassischen Sinn.
Von der bin ich auch überzeugt. Macht einen sehr guten Eindruck. Generell machen die wirklich gute Sachen. Ich habe auch den Layer zum einknüpfen. Auch genial.
 

bastido

Well-Known Member
Ja, der Layer ist ne schöne Sache. Überzeugt bin ich aber erst wenn die ein paar Jahre hält ohne ständig im Tauchshop zu stehen. Das dieses ganze Zeug nicht für die Ewigkeit gemacht ist, versteht sich eh.
 

Christian.Siegler

Administrator
Teammitglied
Kommt ja auch immer ein bisschen auf die Pflege an!
Salzwasser mögen Wathosen ja irgendwie nicht. Ich hab extra ne Salzwasserhose, die auch immer abspühle, nach dem Einsatz...
 

bobbl

Active Member
War heute im Laden, habe einige Hosen probiert und mich dann für die vision ikon 2.0 entschieden.
Den ersten Test hat die Hose schon mal überstanden. Alles dicht.
 
Oben