Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Welche Gewässer willst du denn befahren und wie bist du denn dazu bekleidet?
Floater? Kälteschutz?

Ich gehe auch gern Segeln und habe schon etwas Zeit auf dem Wasser verbracht. Eine Weste hatte ich immer dabei, aber getragen nur in entsprechenden Ausnahmesituationen.

Ich habe keinen Floater getragen, so das nicht noch zusätzlich Auftrieb vorhanden ist und ein drehen der Weste erschwert.
 
M

Menni

Guest
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Mir geht es um Bootstouren auf Ostsee, Nordsee und Mittelmeer.
Auf einem Binnensee oder Bodden ist das Risiko überschaubar. Wobei man sich auch dort überschätzen kann. Glaube nicht 100m bei Kälte incl. Bekleidung zu schwimmen.
Floater habe ich 3 oder 4 verschlissen und nutze jetzt nur noch Fischer-Profi-Klamotten mit Unterziehwäsche.
Also Jacke, Latzhose, Stiefel. Da drückt kein Wasser in den A oder Schultern. Ist billiger, haltbarer, dichter. Belüftung ist durch den großen Schnitt gegeben.
 

Urmeli

Member
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

moin,

Ich hab zum Küstenangeln, also auch gut auf grossen seen, Bodden usw, ne Secumar Arkona 275N.
Bin sehr zufrieden damit, liegt leicht am körper , stört kaum, ist robust, usw. Auch der preis ist von den secumar westen mit am günstigsten liegt laut secumar bei etwa 175€!
Allerdings musste ich noch nie auf ihre ganzes Können zurückgreifen!

Gruss
Urmeli
 

trickfish

Member
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

weiß jemand aus sicherer quelle ob man von korrekter Rückenlage ,durch eintretende ohnmacht wegen unterkühling,in Bauchlage kommen kann?
Dieses Ohnmachsichere Theater kommt aus dem Segelbereich,wo man durch Mast o.ä ohnmächtig über Bord gehen kann.
Die warscheinlichkeit das ich beim angeln schon ohnmächtig in den Bach falle,sehe ich persöhnlich nicht so hoch.
Da würde mir ne 150 er reichen.
Das man aber durch Unterkühlung in Ohnmacht fällt ist sehr warscheinlich.
Die entscheindende frage deshalb.
Bleibe ich in Rückenlage wenn ich ohnmächtig werde, oder kann es mich in Bauchlage drehen.
Bitte keine Vermutungen.
Dafür ist das thema zu ernst
 

Dorsch_Freak

Active Member
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Kannste ja mal testen. Oder leg das Ding in der Badewanne an.
Nee, für Binnentümpel und Gelengenheitsangler ist so eine Weste nicht gemacht.
Hat wer so eine [FONT=&quot]Secumar Scout 275 3D ? [/FONT]
Moin moin,

ich nenne eine Secumar Alpha 290 3D mein Eigen. Ist vom Prinzip her dieselbe Weste wie die Scout, nur die Version fürs Gewerbe, bin da über die Arbeit ziemlich günstig rangekommen. Meine hat sogar zwei CO2 Patronen, eine vollautomatisch, eine mit manueller Auslösung. Mundventil ist natürlich standard. Zusätzlih dazu hat sie ein Spraycap und eine Seenotleuchte. Den AIS Sender rüste ich noch nach. Da ich momentan eh nicht auf See komme, kann das auch warten...

Zum Tragegefühl: Durch den Nackenfleece stört die Weste kein Stück, das Rückenteil liegt angenehm allerdings merkt man doch das relativ hohe Gewicht der Weste. Ist halt einiges dran...

...dafür weiß ich, dass mich das Teil in JEDEM Fall in die Ohnmachtssichere Lage dreht.

Gruß
 
M

Menni

Guest
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Danke für die Wiederbelebung des Themas.
Ich bin bisher nicht wirklich weiter gekommen bei der Westensuche. Die Secumar Alpha 290 3D hab ich mir angesehen. Preis ist akzeptabel. Die wichtigen Rettungsmittel wie AIS, Handytasche, Signallicht fehlen jedoch. Stellt Euch vor, Ihr verunglückt ein Stück vor der Küste und geht über Board. Weshalb auch immer. Ohnmacht kommt eher sehr selten vor. Wahrscheinlich ist, man treibt fast bewegunsunfähig mit Gesicht nach oben, über die Wellen weit abseits anderer Seefahrer. Die Signalpfeife kannst du vergessen. Du benötigst, griffbereit, den Notsender, dein Handy und evtl. Signalmunition. Falls es dunkel wird, sollte ein Notlich angehen.
Diese Weste suche ich. Gruß Menni
 
Oben